Enthält kommerzielle Inhalte

Weitere Sportarten

Finals 2022 Berlin: Zeitplan, TV Übertragung, Sportarten & Tickets

Wettbewerbe in 14 Sportarten in ganz Berlin

Steffen Peters  22. Juni 2022
Finals 2022 Berlin Zeitplan Übertragung
Malaika Mihambo ist der Topstar bei den Finals 2022 in Berlin. (© IMAGO / Chai v.d. Laage)

Die Finals 2022 finden vom 23. bis 26. Juni in ganz Berlin statt. Über die vier Tage hinweg werden ganze 190 Deutsche Meistertitel in insgesamt 14 Sportarten gesammelt während einer Veranstaltung vergeben.

Nachdem das Event 2019 zum ersten Mal ausgetragen wurde, gab es 2020 eine Corona-bedingte Pause und erst 2021 die zweite Ausgabe der diversen Deutschen Meisterschaften.

Hier gibt es alle Informationen rund um den Finals 2022 Berlin Zeitplan, die Übertragung im TV und Livestream, alle Sportarten und Disziplinen sowie zu den Tickets.

 

Finals 2022 Berlin Zeitplan: Alle Sportarten mit Datum & Uhrzeit

 
3×3 Basketball

  • 25. Juni, 5:20 – 15:40 Uhr: Frauen-Finale
  • 26. Juni, 11:40 – 12:00 Uhr: Männer-Finale
  •  
    Bogensport

  • 24. Juni, 13:58 – 14:16 Uhr: Goldfinale Blankbogen
  • 25. Juni, 12:18 – 12:36 Uhr: Goldfinale Recurve Damen
  • 25. Juni, 12:54 – 13:12 Uhr: Goldfinale Recurve Herren
  • 25. Juni, 14:06 – 14:24 Uhr: Goldfinale Compound Damen
  • 25. Juni, 14:24 – 14:42 Uhr: Goldfinale Compound Herren
  • 26. Juni, 13:15 – 13:30 Uhr: Goldfinale Recurve Jugend
  •  
    Fechten

  • 23. Juni, 10:45 – 15:00 Uhr: Damenflorett Einzel; Finalkämpfe
  • 23. Juni, 11:45 – 15:15 Uhr: Herrensäbel Einzel; Finalkämpfe
  • 24. Juni, 8:00 – 11:30 Uhr: Damendegen Einzel; Finalkämpfe
  • 24. Juni, 8:30 – 12:30 Uhr: Herrenflorett Einzel; Finalkämpfe
  • 25. Juni, 9:00 – 11:30 Uhr: Team Finalkämpfe Damen
  • 25. Juni, 12:00 – 14:30 Uhr: Team Finalkämpfe Herren
  • 26. Juni, 8:30 – 11:00 Uhr: Damensäbel Einzel; Finalkämpfe
  • 26. Juni, 8:45 – 11:30 Uhr: Herrendegen Einzel; Finalkämpfe
  •  
    Geräteturnen

  • 23. Juni, 14:30 – 17:20 Uhr: Mehrkampf Männer
  • 24. Juni, 14:30 – 16:30 Uhr: Mehrkampf Frauen
  • 25. Juni, 11:30 – 14:00 Uhr: Einzel Frauen
  • 25. Juni, 11:30 – 14:00 Uhr: Einzel Männer
  • 26. Juni, 13:30 – 16:00 Uhr: Einzel Frauen
  • 26. Juni, 13:30 – 16:00 Uhr: Einzel Männer
  •  
    Kanu-Rennsport

  • 23. Juni, 14:15 – 14:32 Uhr: Canadier 2er Mix
  • 24. Juni, 13:30 – 13:34 Uhr: Para-Kanu Finale
  • 24. Juni, 13:38 – 14:00 Uhr: K2 Finale
  • 25. Juni, 12:00 – 12:04 Uhr: C1 Herren Finale
  • 25. Juni, 12:08 – 12:12 Uhr: K1 Damen Finale
  • 26. Juni, 15:25 – 15:29 Uhr: C1 Damen Finale
  • 26. Juni, 15:33 – 15:37 Uhr: K1 Herren Finale
  •  
    Leichtathletik

  • 25. Juni, 10:30 – 11:48 Uhr: Hammerwerfen Frauen Finale
  • 25. Juni, 10:35 – 12:26 Uhr: Stabhochsprung Männer Finale
  • 25. Juni, 12:05 – 13:23 Uhr: Dreisprung Männer Finale
  • 25. Juni, 16:00 – 17:18 Uhr: Diskuswerfen Frauen Finale
  • 25. Juni, 16:05 – 17:18 Uhr: Dreisprung Frauen Finale
  • 25. Juni, 17:30 – 19:13 Uhr: Hochsprung Frauen Finale
  • 25. Juni, 18:05 – 19:28 Uhr: Speerwerfen Männer Finale
  • 25. Juni, 18:10 – 18:20 Uhr: 3000m Hürden Frauen Finale
  • 25. Juni, 18:30 – 18:31 Uhr: 100m Hürden Frauen Finale
  • 25. Juni, 18:40 – 18:41 Uhr: 110m Hürden Männer Finale
  • 25. Juni, 18:50 – 19:04 Uhr: 5000m Männer Finale
  • 25. Juni, 19:10 – 19:11 Uhr: 100m Männer Finale
  • 26. Juni, 10:00 – 11:13 Uhr: Hammerwerfen Männer Finale
  • 26. Juni, 10:30 – 12:27 Uhr: Stabhochsprung Frauen Finale
  • 26. Juni, 11:30 – 12:43 Uhr: Weitsprung Männer Finale
  • 26. Juni, 15:30 – 17:08 Uhr: Hochsprung Männer Finale
  • 26. Juni, 15:33 – 16:51 Uhr: Speerwerfen Frauen Finale
  • 26. Juni, 15:45 – 15:47 Uhr: 800m Frauen Finale
  • 26. Juni, 16:00 – 16:02 Uhr: 800m Männer Finale
  • 26. Juni, 16:15 – 16:20 Uhr: 500m Männer Finale
  • 26. Juni, 16:30 – 16:35 Uhr: 1500m Frauen Finale
  • 26. Juni, 16:53 – 16:54 Uhr: 400m Männer Finale
  • 26. Juni, 17:00 – 17:01 Uhr: 400m Frauen Finale
  • 26. Juni, 17:08 – 17:17 Uhr: 3000m Hürden Männer Finale
  • 26. Juni, 17:20 – 18:38 Uhr: Diskuswerfen Männer Finale
  • 26. Juni, 17:27 – 18:40 Uhr: Weitsprung Frauen Finale
  • 26. Juni, 17:35 – 17:36 Uhr: 400m Hürden Frauen Finale
  • 26. Juni, 17:45 – 17:46 Uhr: 400m Hürden Männer Finale
  • 26. Juni, 18:00 – 18:15 Uhr: 5000m Frauen Finale
  • 26. Juni, 18:23 – 18:24 Uhr: 200m Frauen Finale
  • 26. Juni, 18:45 – 18:46 Uhr: 200m Männer Finale
  •  
    Moderner Fünfkampf

  • 25. Juni, 15:00 – 15:30 Uhr: Fechten Bonusrunde Frauen Finals
  • 25. Juni, 15:40 – 15:55 Uhr: Schwimmen Frauen Finale
  • 25. Juni, 16:45 – 17:05 Uhr: Laser-Run Frauen Finale
  • 26. Juni, 14:00 – 14:30 Uhr: Fechten Bonusrunde Männer Finale
  • 26. Juni, 14:45 – 15:00 Uhr: Schwimmen Männer Finale
  • 26. Juni, 15:45 – 16:05 Uhr: Laser-Run Männer Finale
  •  
    Radsport-Trial

  • 25. Juni, 10:00 – 11:30 Uhr: Elite 20“ Männer
  • 25. Juni, 11:45 – 13:10 Uhr: Elite Damen
  • 26. Juni, 13:30 – 15:00 Uhr: Elite 26“ Männer
  •  
    Rhythmische Sportgymnastik

  • 24. Juni, 8:30 – 12:20 Uhr: Einzel Mehrkampf Finale
  • 25. Juni, 15:00 – 17:30 Uhr: Einzel Gerätefinals
  • 26. Juni, 10:00 – 11:20 Uhr: Gruppe Gerätefinals
  •  
    Rudern

  • 25. Juni, 14:05 – 14:40 Uhr: Rudern Halbfinale/Finale
  • 26. Juni, 12:10 – 12:42 Uhr: Rudern Halbfinale/Finale
  •  
    Schwimmen

  • 25. Juni, 18:09 – 18:15 Uhr: 100m Brust Frauen/Männer Para-Finale
  • 25. Juni, 19:16 – 19:19 Uhr: 50m Freistil Frauen/Männer Para-Finale
  • 26. Juni, 18:10 – 18:18 Uhr: 100m Freistil Frauen/Männer Para-Finals
  • 26. Juni, 19:02 – 19:12 Uhr: 100m Rücken Frauen/Männer Para-Finals
  •  
    Speed-Kanu-Polo

  • 23. Juni, 11:30 – 12:00 Uhr: Kanupolo Herren Finale
  • 24. Juni, 12:00 – 12.30 Uhr: Kanupolo Frauen Finale
  •  
    Trampolinturnen

  • 23. Juni, 9:00 – 12:20 Uhr: Trampolin Vorkämpfe und Finale Männer
  • 23. Juni, 9:00 – 12:20 Uhr: Trampolin Vorkämpfe und Finale Frauen
  •  
    Triathlon

  • 23. Juni, 15:00 – 16:15 Uhr: Mixed Relay
  • 24. Juni, 12:00 – 13:15 Uhr: Para-Triathlon Relay
  • 25. Juni, 11:10 – 11:20 Uhr: Zieleinlauf Elite Frauen
  • 26. Juni, 11:10 – 11:20 Uhr: Zieleinlauf Elite Männer
  •  

    Alles zu den Stanley Cup Finals 2022

     

    Wer überträgt Die Finals 2022 live im TV?

    Aus TV-Sicht waren die ersten Ausgaben der Finals ein großer Erfolg, sodass 2022 im gleichen Format produziert wird. Vor Ort zur Übertragung der Finals 2022 Berlin dabei sind ARD und ZDF.

    Sie wechseln sich von Tag zu Tag mit der Live-Berichterstattung ab. Während die ARD am 23. und 25. Juni überträgt, gibt es die Finalbilder beim ZDF am 24. und 26. Juni.

    Sportfans dürfen sich auf viele Stunden Spitzensport im Free-TV freuen, der in der weitgehend fußballfreien Zeit ohnehin nochmal populärer ist.

    Hier ist die Übersicht der jeweiligen Sendezeiten der Finals im TV:

    • Donnerstag, 23. Juni: ARD ab 14:10 Uhr
    • Freitag, 24. Juni: ZDF ab 13:00 Uhr
    • Samstag, 25. Juni: ARD ab 10:00 Uhr
    • Sonntag, 26. Juni: ZDF ab 10:15 Uhr

     

    Sportwetten mit Erfolg – Wettbasis

    Gibt es Die Finals in Berlin auch im Livestream?

    Auch im Livestream können sämtliche Entscheidungen bei den Finals 2022 in der deutschen Hauptstadt mitverfolgt werden. Das gilt sowohl für Übertragungstage im Ersten als auch im Zweiten.

    ARD und ZDF übertragen nicht nur über ihre jeweils hauseigene Mediathek, sondern ebenfalls in ihren Apps, Sportschau und ZDF Sport.

    Somit können die Wettbewerbe auch mobil einfach und kostenlos mitverfolgt werden.

     

    Welche Sportarten gibt es bei den Finals 2022?

    2019 begannen Die Finals noch mit zehn Sportarten, 2022 werden es insgesamt 14 sein. Neu aufgenommen wurden von den Organisatoren dabei Fechten, Rudern und Trampolinturnen.

    Die übrigen elf Sportarten verbleiben wie gewohnt im Programm. In folgenden Sportarten stehen am verlängerten Wochenende also Entscheidungen an:

    • 3×3 Basketball
    • Bogensport
    • Fechten
    • Geräteturnen
    • Kanu-Rennsport
    • Leichtathletik
    • Moderner Fünfkampf
    • Radsport-Trial
    • Rhythmische Sportgymnastik
    • Rudern
    • Schwimmen
    • Speed-Kanu-Polo
    • Trampolinturnen
    • Triathlon

     
    Für die Austragung der jeweiligen Disziplinen hat man sich in Berlin etwas Besonderes ausgedacht. Denn die Austragungsorte sind zum Teil an historisch bedeutenden Plätzen zu finden.

    Hier sollen die Wettbewerbe stattfinden:

    • Brandenburger Tor: Kugelstoßen
    • Spree neben East Side Gallery: Kanu & Rudern
    • Olympischer Platz: Bogensport & Moderner Fünfkampf
    • Kuppelsaal im Olympiapark: Fechten
    • Olympiastadion: Leichtathletik
    • Max-Schmeling-Halle: Turnen
    • Schwimm- & Sprunghalle im Europasportpark: Schwimmen
    • Neptunbrunnen: 3×3 Basketball & Radsport Trial
    • Diverse Orte ab Wannsee: Triathlon

     

    Wer gewinnt die Wasserball WM?

     

    Welche Stars sind bei den Finals 2022 in Berlin dabei?

    Einige der größten Stars der Szene sind bei den Finals 2022 in Berlin am Start. Das beinhaltet zum Beispiel die Olympiasiegerin im Weitsprung, Malaika Mihambo. Auch die bekannte Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen wird in Berlin antreten.

    Für viele Sportler geht es an den Berliner Finaltagen nicht nur um den deutschen Meistertitel in ihrer Disziplin. Viele kämpfen auch um das Erreichen von Qualifikationsnormen für Welt- und Europameisterschaften.

    So finden etwa von 15. bis 24. Juli 2022 die Leichtathletik-WM im US-amerikanischen Eugene sowie vom 15. bis 21. August dieses Jahres die EM in München statt.

    Mit Gesa Krause ist eine weitere talentierte Frau aus der Leichtathletik mit dabei und wird in ihrer Paradedisziplin 3000m Hindernislauf starten. Sie freut sich auf die Finals: „Ein tolles Format, das ich klasse finde. Und ARD und ZDF setzten dabei die Sommersportarten toll in Szene.“

    Ein großer Name wird am Wochenende im Kampf um die Titel allerdings abwesend sein. Der ehemalige Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter plagt sich mit einer Schulterentzündung herum und ist dank einer Wildcard ohnehin für die WM qualifiziert.

     

    Wettbasis Social Media

     

    Was kosten die Tickets zu den Events?

    Beste Nachrichten für die Fans nicht nur hinsichtlich der Übertragung, sondern ebenfalls der Tickets. Denn bei den meisten Events ist der Eintritt völlig kostenfrei.

    Nur bei den Sportarten Leichtathletik, Geräteturnen, rhythmische Sportgymnastik und Schwimmen fällt ein kleiner Betrag für das Ticket an.

    Das erscheint aber auch allemal fair, zumal die Stadt Berlin das Olympiastadion für das Event öffnet und entsprechend Personal bezahlt werden muss.

     

    Der NFL Spielplan 2022/23

     

    Passend zu diesem Artikel:

    Steffen Peters

    Steffen Peters

    Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

    Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

    Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen