Enthält kommerzielle Inhalte

Europa League

Eintracht Frankfurt – Barcelona im EL Viertelfinale: Übertragung, Uhrzeit, Sender & Wetten

Kracher in der Europa League in Frankfurt

Steffen Peters  7. April 2022
Eintracht Frankfurt - Barcelona Übertragung Uhrzeit Infos
Eintracht Frankfurt will in der Europa League gegen den FC Barcelona die Überraschung schaffen. (© IMAGO / Revierfoto)

Das Spiel des Jahrzehnts steht vor der Tür: Bei Eintracht Frankfurt – FC Barcelona geht es im Viertelfinale der Europa League am Donnerstag, den 7. April, um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche.

Nach dem Sieg gegen Barcas La Liga Gegner Betis Sevilla im Achtelfinale hofft die Eintracht darauf, nun auch die Katalanen ausschalten zu können. Doch die Aufgabe könnte kaum anspruchsvoller sein.

Wir haben alle Infos zum Europa League Viertelfinale der Frankfurter mit Datum und Uhrzeit, Übertragung in TV und Livestream sowie den Favoriten auf das Weiterkommen.

 

Eintracht Frankfurt vs. Barcelona im Europa League Viertelfinale

Event: Europa League, Viertelfinale Hinspiel
Spiel: Eintracht Frankfurt – FC Barcelona
Datum: 7. April 2022
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Ort: Deutsche Bank Park, Frankfurt
Übertragung: RTL, Sky AT, Servus TV AT

 

Wann ist Frankfurt – Barcelona? Datum & Uhrzeit

Das Viertelfinal-Hinspiel der Europa League zwischen Frankfurt und Barcelona findet am 7. April statt. Anpfiff in Frankfurt ist um 21:00 Uhr.

Spielort des Hinspiels ist der Deutsche Bank Park. Nach dem Aufheben aller Corona-bedingten Einschränkungen werden 48.000 Zuschauer zum Spiel Eintracht Frankfurt vs. Barcelona erwartet.

Das Rückspiel findet dann exakt eine Woche später statt. Am 14. April hat dann der FC Barcelona – erneut mit Anstoß 21:00 Uhr – sein Heimspiel im Camp Nou.

 

Europa League Sieger Quoten

 

Welcher Sender zeigt die Eintracht Frankfurt – Barcelona Übertragung?

Die Eintracht Frankfurt – FC Barcelona Übertragung läuft im TV bei RTL. Der Kölner Sender zeigt das Hinspiel am 7. April live und in voller Länge.

Los geht das Spiel um 21:00 Uhr, wobei RTL schon deutlich früher in die Übertragung einsteigt. Den Countdown mit der gewohnten Vorschau gibt es bereits ab 20:15 Uhr.

Eintracht- bzw. Barca-Fans in Österreich haben neben RTL noch zwei weitere Optionen, die Übertragung live zu sehen. Denn nebenbei läuft das Viertelfinale hier auch bei Sky im Pay-TV. Darüber hinaus ist auch Servus TV im Free-TV live dabei.

Wer dennoch lieber den Livestream auswählt, sieht die Eintracht im Champions League Viertelfinale bei RTL+ (TVNow) bzw. Sky X.

Im Radio übertragen Eintracht Frankfurt vs. Barcelona HR Info und der hauseigene Sender Eintracht FM.

 

Wer ist bei Frankfurt – Barcelona Kommentator?

RTL lässt sich nicht lumpen und stellt sein übliches Europa League Team bereit. Frankfurt – Barcelona Kommentator ist Marco Hagemann. Er wird durch den Ex-Nationalspieler Steffen Freund begleitet, der als Co-Kommentator seine Einschätzungen zum Spiel abgibt.

Somit ist ein gewohnt unterhaltsamer Abend zu erwarten, bei dem der deutsche Europa League Teilnehmer mit Sicherheit weit oben in der Gunst der RTL-Mitarbeiter stehen wird.

Als Moderatorin ist wieder einmal Laura Papendieck am Start, die auch durch die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft zur WM 2022 bekannt wurde. Experte für die Vorschau und die Analyse ist Karl-Heinz Riedle.

 

Eintracht Frankfurt – Barcelona Aufstellungen

Frankfurt Aufstellung: Trapp – Tuta, Hinteregger, N’Dicka – Knauff, Jakić, Sow, Kostić – Lindstrøm, Borré, Kamada.

Barcelona Aufstellung: Ter Stegen – Araujo, Piqué, Eric García, Jordi Alba – Frenkie de Jong, Busquets, Pedri – Traoré, Aubameyang, Ferran Torres.

Es fehlen: Ramaj, Lenz, Durm, Ilsanker, Herrero García / Umtiti, Dest, Dani Alves, González, Luuk de Jong.

Gesperrt: Keiner / Keiner.

 

Villarreal vs. Bayern: Robert Pires im Interview

 

So erreichten die Teams das Europa League Viertelfinale

Eintracht Frankfurt ist bislang ungeschlagen durch die Europa League marschiert. In Gruppe D holten die Hessen drei Siege und drei Unentschieden gegen Fenerbahce SK, Olympiakos Piräus sowie Royal Antwerp.

Das reichte für Gruppenplatz 1 und damit das direkte Ticket ins Europa League Achtelfinale. Mit den Andalusiern von Betis Sevilla wartete dort wiederum eine schwere Aufgabe, die Frankfurt dramatisch bewältigte.

Nach dem 2:1-Heimsieg im Hinspiel traf Betis erst in der 90. Minute des Rückspiels zum 0:1 und damit Ausgleich nach zwei Partien. Doch in der Verlängerung hatte die Eintracht die besseren Nerven. Filip Kostic erzwang nach 121 Minuten ein Eigentor und damit den Sieg.

Der FC Barcelona startete bekanntlich in der Champions League, wo Bayern München und Benfica Lissabon, die beide im Champions League Viertelfinale stehen, zu stark waren.

Nach der Winterpause ging es also in der Europa League weiter, wo zuerst Neapel in der Zwischenrunde wartete – mit positivem Barca-Ende (1:1 und 4:2). Vor dem Frankfurt-Spiel folgten dann die heiß umkämpften Duelle gegen Galatasaray (0:0 und 2:1).

Beide Siege fuhr der FCB aus Spanien bislang auf fremdem Platz ein.

 

Wettbasis Social Media

 

Frankfurt und Barcelona im H2H Vergleich

Eintracht Frankfurt gegen FC Barcelona gab es in der langen Europapokal-Geschichte noch nie, was angesichts der letzten Jahre beider Klubs nicht weiter verwundert.

Entsprechend werfen wir einen Blick auf die jeweiligen Bilanzen gegen andere Klubs aus dem Verband. Der FC Barcelona etwa spielte schon achtmal im damaligen UEFA-Cup gegen deutsche Vereine. Dabei gelangen nur drei Siege bei zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Viel Grund zur Hoffnung also für die Eintracht, die zudem gegen spanische Klubs in UEFA-Cup und Europa League ungeschlagen ist! Gegen Betis Sevilla, Deportivo La Coruna und Celta Vigo gab es drei Siege und zwei Unentschieden.

 

Wer ist Favorit am 7. April?

Die Buchmacher haben keine Zweifel, dass der FC Barcelona im Deutsche Bank Park der eindeutige Favorit ist. Doch wäre Frankfurt in der Vergangenheit stets chancenlos gewesen, ist das im April 2022 nicht mehr der Fall.

So sieht der Sportwettenanbieter Betway die Quote der Eintracht bei 4.33. Das entspricht einer umgerechneten Siegwahrscheinlichkeit von 23% – immerhin!

Für einen Sieg der Gäste gibt es derweil die recht niedrige Quote von 1.70 präsentiert. Allerdings kann sich die Eintracht Frankfurt – Barcelona Wettquote im Verlauf der Woche noch ändern bzw. anpassen.

 

Frankfurt vs Barca Wetten zum Hinspiel

Betway
Frankfurt vs. Barcelona am 7.4.
Sieg Frankfurt 4.33
Unentschieden 3.80
Sieg Barcelona 1.70
Wette jetzt bei Betway

* Wettquoten Stand vom 04.04.2022, 15.48 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Aktuelle Form vor Eintracht Frankfurt – Barcelona

Die aktuelle Form spricht wie auch die Wettquoten für den FC Barcelona. Die Katalanen feierten zuletzt vier Pflichtspielsiege in Folge, sind jedoch sogar seit 13 Spielen ungeschlagen. Die Bilanz in dieser Zeit überzeugt mit zehn Siegen und drei Remis.

Nichtsdestotrotz sollte die Eintracht nicht unterschätzt werden. Schließlich hat die Elf von Oliver Glasner ebenfalls immerhin seit sechs Pflichtspielen nicht mehr verloren.

In dieser Serie standen zuletzt jedoch drei Unentschieden in Folge, bei denen die Hessen Probleme hatten, Tore zu erzielen. Gegen Leipzig und Fürth gab es in der Bundesliga jeweils ein 0:0.

Dass ein torloses Heimspiel gegen den FC Barcelona ausreichen wird, um dann im Rückspiel in einer Woche weiterzukommen, darf als fraglich betrachtet werden.

 

Daten & Fakten vor Frankfurt vs Barcelona

  • UEFA-Cup-Sieger Frankfurt (1979/80) spielt zum zweiten Mal im Europa League Viertelfinale. 2018/19 schlug die Eintracht Benfica über die Auswärtstorregel (2:4, 2:0).
  • Die Eintracht-Gesamtbilanz in der Europa League steht bei 15 Siegen, 6 Unentschieden und 3 Niederlagen. Alle drei Niederlagen setzte es 2019/20.
  • Frankfurts Kevin Trapp und Barcelonas Frenkie de Jong haben bislang beide 49 Europapokalspiele bestritten.
  • Eintracht Frankfurt ist der einzige Klub im Europa League Viertelfinale, der den Wettbewerb in der Vergangenheit bereits einmal gewinnen konnte.
  • Der Sieger des Duells trifft im Halbfinale auf West Ham oder Olympique Lyon.
  •  

    Passend zu diesem Artikel:

    Steffen Peters

    Steffen Peters

    Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

    Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

    Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen