Enthält kommerzielle Inhalte

Dortmund vs. Nürnberg, 26.09.2018 – Bundesliga

Dritter Heimsieg für den BVB unter Favre?

Germany Dortmund vs. Nürnberg Germany 26.09.2018, 20:30 Uhr – Bundesliga (Endstand 7:0)

Mit Borussia Dortmund und dem 1.FC Nürnberg stehen sich am Mittwochabend zwei Mannschaften gegenüber, die mit dem Ergebnis am vergangenen Wochenende durchaus zufrieden sein konnten. Die Nürnberger feierten durch das 2:0 gegen Hannover ihren ersten Saisonsieg und kletterten damit auf den achten Tabellenplatz. In der letzten Bundesliga-Spielzeit des FCN 2013/2014 war es im Übrigen nie der Fall, dass die Franken in der oberen Klassement-Hälfte standen. Für den BVB sah es nach 80 Minuten so aus, als würde bei der TSG Hoffenheim die erste Pflichtspiel-Niederlage in dieser Spielzeit drohen, doch ein spätes Tor von Christian Pulisic bescherte der Favre-Elf ein 1:1-Unentschieden sowie einen unter dem Strich verdienten Punktgewinn.

Inhaltsverzeichnis

Dass im direkten Duell Dortmund vs. Nürnberg die Wettquoten klar zugunsten der Gelb-Schwarzen ausschlagen, ist wenig überraschend. Dortmund verfügt logischerweise über mehr individuelle Qualität und sollte zudem vom Heimvorteil profitieren. Darüber hinaus haben die Westfalen nur eines der letzten 28 Matches gegen Nürnberg in der höchsten deutschen Spielklasse verloren. Zu sicher sein sollten sich die Dortmunder allerdings nicht, denn immerhin absolvieren Reus, Akanji, Schmelzer und Co. ihr viertes Match in den vergangenen zehn Tagen. Möglicherweise führt dies zu einem höheren Grad an Ermüdung, der den Gästen aus dem Süden Deutschlands in die Karten spielen könnte. Wer dennoch auf einen erwartbaren Erfolg von Dortmund gegen Nürnberg wetten möchte, erhält dafür Quoten von 1.30 in der Spitze. Holen die „Clubberer“ ihren zweiten Dreier in Folge und ziehen damit nach Punkten mit dem BVB gleich, würde der 11.25-fache Einsatz beim Anbieter Comeon fällig werden. Der Anstoß im Signal Iduna Park erfolgt am Mittwochabend, den 26.09.2018, um 20:30 Uhr.

Dortmund vs. Nürnberg – Beste Quoten * – Bundesliga

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Dortmund 1,28 1,30 1,29 1,30
Unentschieden 5,00 5,80 5,45 5,30
Nürnberg
10,00 9,00 11,75 10,75

Wettquoten vom 25.09.2018, 21:12 Uhr.

Bei Interwetten auf den BVB tippen?

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Mario Götze ist aktuell das bestimmende Thema bei Borussia Dortmund. Der einst als Jahrhundertalent gehandelte Mittelfeldakteur spielt in den Planungen von Lucien Favre bislang kaum eine Rolle und scheint auf dem Weg in Richtung eines neuen Tiefpunktes. Im DFB Pokal durfte er eine gute Stunde ran und auch in der vergangenen Woche beim Champions League Auftakt in Brügge stand der ehemalige Nationalspieler in der Startformation, wurde allerdings nach schwacher Leistung ausgewechselt. In der Bundesliga bringt es Götze bislang auf exakt null Spielminuten. Kein Wunder, dass der Siegtorschütze des WM-Finals von 2014 mit seiner derzeitigen Situation unzufrieden ist und seinen Unmut laut bekundet. Nachdem Götze zuletzt in Hoffenheim nicht mal im Kader stand, ließ Favre eine Rückkehr für das Heimspiel am Mittwochabend gegen Nürnberg noch offen.

„Ich schaffe es nicht, das auszublenden. Die aktuelle Situation ist eine Herausforderung für mich“

Mario Götze

Ohne den technisch versierten Kreativspieler erkämpfte sich die Borussia am Samstag einen verdienten Punkt im Kraichgau und das obwohl die Dortmunder bis zur 84. Minute nicht nur mit 0:1 in Rückstand lagen, sondern nach der roten Karte gegen Abdou Diallo auch in Unterzahl agieren mussten. Da die Gelb-Schwarzen im Vergleich zur TSG aber den deutlich längeren Atem hatten und in der Schlussphase auf den Ausgleich drängten, gelang dieser durch Christian Pulisic nach starker Vorarbeit von Marco Reus. Durch das 1:1 in Sinsheim wahrten die Westfalen ihre Ungeschlagen-Serie und blieben damit im vierten Bundesligaspiel 2018/2019 sowie im sechsten Pflichtspiel hintereinander ohne Niederlage. Trotzdem bedeuten acht Punkte (zwei Siege, zwei Remis) nach vier Spieltagen den schlechtesten BVB-Start in der höchsten deutschen Spielklasse seit vier Jahren. Mit Platz drei sind die Verantwortlichen um Michael Zorc und Aki Watzke dennoch nicht unzufrieden, zumal bereits Partien gegen Gegner auf dem Programm standen, die am Ende der Spielzeit weit vorne erwartet werden (Hoffenheim, Leipzig).

Sollte am Mittwochabend allerdings kein Dreier herausspringen, würde Lucien Favre erstmals in Erklärungsnot geraten, denn mit dem 1.FC Nürnberg ist ein Aufsteiger zu Gast, gegen den die Schwarz-Gelben in der Vergangenheit selten Probleme hatten. Die Borussia musste in den letzten 28 Bundesliga-Duellen mit dem Club nur eine einzige Pleite hinnehmen. Seit elf Begegnungen ist der BVB gegen die Franken ungeschlagen.

„Wenn wir gewinnen wollen, brauchen wir eine sehr gute Leistung. Es gibt dieses Jahr kein einfaches Spiel.“

Lucien Favre

Marco Reus hingegen hat nicht die allerbesten Erfahrungen mit dem kommenden Kontrahenten gemacht, denn nur gegen zwei aktuelle Bundesligisten konnte der Kapitän bislang keinen Treffer erzielen: Nürnberg und Düsseldorf. Diese kleine Anekdote sollte im Rahmen des fünften Spieltags jedoch keine übergeordnete Rolle spielen. Dortmund geht gegen Nürnberg gemäß der Wettquoten als klarer Favorit in die Partie und sollte zuhause an die Leistungen gegen Frankfurt und Leipzig anknüpfen. Trotz kleinerer Schwächephasen, wurden die ersten beiden Heimspiele in dieser Saison 2018/2019 mit 4:1 respektive 3:1 siegreich gestaltet. Zumindest die Offensive florierte im Signal Iduna Park, wenngleich die Defensive durchaus Schwächen offenbarte. Trainer Favre hat jedenfalls großen Respekt vor dem Aufsteiger, attestiert Nürnberg viel Power und Tempo über die Seite. Die Zeiten, in denen die Fans im ehemaligen Westfalenstadion eine Gala ihrer Mannschaft erwartet hätten, sind längst vorbei. Insofern sollte man es sich zweimal überlegen, ob zwischen Dortmund und Nürnberg tatsächlich Wetten auf die Hausherren – bei den angegebenen Quoten – den erhofften Value versprechen.

Innenverteidiger Abdou Diallo wurde nach seiner Notbremse gegen Hoffenheim für ein Spiel gesperrt. Da sein Back-Up Ömer Toprak nach wie vor mit den Folgen eines Muskelfaserrisses zu kämpfen hat, dürfte Dan-Axel Zagadou in die Viererkette rücken. Hoffnungsträger Paco Alcacer steht vor der Rückkehr ins Aufgebot. Sogar ein Startelf-Einsatz ist möglich, ebenso wie bei Julian Weigl, der gegen 1899 noch geschont wurde. Insgesamt sind Veränderungen zu erwarten, vor allem im Hinblick, da am Wochenende das schwere Auswärtsspiel in Leverkusen auf dem Programm steht und wenige Tage später die AS Monaco zu Gast im Signal Iduna Park sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Schmelzer – Witsel – Dahoud, Delaney – C. Pulisic, Reus – Paco Alcacer

Letzte Spiele von Dortmund:
22.09.2018 – TSG Hoffenheim vs. Dortmund 1:1 (Bundesliga)
18.09.2018 – FC Brügge vs. Dortmund 0:1 (Champions League)
14.09.2018 – Dortmund vs. Frankfurt 3:1 (Bundesliga)
06.09.2018 – Osnabrück vs. Dortmund 0:6 (Freundschaftsspiele)
31.08.2018 – Hannover vs. Dortmund 0:0 (Bundesliga)

 

 

Germany Nürnberg – Statistik & aktuelle Form

Nürnberg Logo

Beim 1.FC Nürnberg könnte die Stimmung momentan kaum besser sein. Der Aufsteiger ist seit mittlerweile drei Spielen in der Bundesliga ungeschlagen und feierte am vergangenen Wochenende den allerersten Saisonsieg. Zuhause gegen Hannover 96 verdienten sich die Franken den 2:0-Erfolg durch eine gute erste Halbzeit, in der man die Niedersachsen komplett im Griff hatte und bei etwas besserer Chancenverwertung bereits hätte in Führung gehen können. Die beiden Treffer fielen dann im zweiten Durchgang durch ein Eigentor von Waldemar Anton sowie dem jungen Neuzugang Törles Knöll, der sein erstes Bundesliga-Tor markierte. Insgesamt war Trainer Köllner mit dem Engagement seiner Mannschaft sehr zufrieden und blickt deshalb auf einen guten Start zurück. Mit fünf Punkten aus vier Spielen belegt der „Club“ derzeit den achten Platz und rangiert damit erstmals seit der Spielzeit 2012/2013 wieder in der oberen Tabellenhälfte der höchsten deutschen Spielklasse. In der Abstiegssaison 2013/2014 war den Franken dieses Kunststück überhaupt nicht gelungen. Trotzdem ist der Aufsteiger logischerweise weit davon entfernt, zu viel Zufriedenheit walten zu lassen. Sehr wohl weiß man um die Herausforderung, in den kommenden Wochen das eingeschlagene Niveau zu konservieren und weiterhin Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Ob ausgerechnet bei Borussia Dortmund das eigene Konto aufgestockt werden kann, bleibt allerdings abzuwarten.

Rein statistisch wäre schon ein Unentschieden der Nürnberger ein Riesenerfolg und auch eine kleine Sensation. Seit elf direkten Duellen konnten die Franken gegen den BVB nicht mehr gewinnen. In Dortmund sind es mittlerweile sogar 15 Auswärtsspiele ohne Sieg. Die jüngsten fünf Aufeinandertreffen im Signal Iduna Park endeten allesamt mit Heimerfolgen für Schwarz-Gelb. Dem 1.FCN gelang dabei nicht mal ein einziges Tor, Nürnberg musste jedoch 14 Gegentreffer hinnehmen. Hoffnung hingegen sollte zum einen die Tatsache machen, dass sich die Borussia bislang mit tiefstehenden und kompakt verteidigenden Gegnern schwer tat. Nürnberg kassierte erst drei Gegentreffer und wird sicherlich erneut den eigenen Abwehrverbund am Mittwochabend in den Vordergrund stellen.

„Wir müssen klug verschieben und klug zustellen. Und wenn du den Ball hast, musst du gut damit umgehen. Wir müssen mutig sein und Vertrauen in unser Spiel haben.“

Michael Köllner

Da der „Club“ zudem selbst über schnelle, athletische offensive Außenspieler verfügt, sollte gegen die nicht als schnellste Außenverteidiger bekannten Schmelzer und Piszczek in Kontersituationen immer auch etwas nach vorne gehen. Ein anderer Mutmacher könnte sein, dass Nürnberg in den letzten zehn Tagen ein Pflichtspiel weniger bestritten hat und deshalb eventuell körperlich beziehungsweise fitnesstechnisch im Vorteil ist. Dieses Argument wollen wir allerdings entkräftigen, da der BVB über einen breiten Kader verfügt und vor der „gelben Wand“ im Signal Iduna Park die Müdigkeit ohnehin kein Faktor sein wird. Aus diesem Grund ist es nachvollziehbar, dass in der Partie Dortmund vs. Nürnberg die Wettquoten klar zugunsten der Favre-Elf ausgerichtet sind. Das Value dürfte trotzdem eher bei einem Tipp auf Unentschieden oder Sieg Nürnberg liegen.

Mit Ausnahme von Ewerton, Dennis Lippert und Edgar Salli stehen alle Mann zur Verfügung. Wir gehen davon aus, dass Coach Köllner auswärts auf sein bewährtes 4-1-4-1-System zurückgreift. Eine größere Rotation erwarten wir nicht, vor allem, weil der Fußball-Lehrer nicht die qualitativ gleichwertigen Optionen hat wie sein Schweizer Kollege auf BVB-Seite. Am ehesten ist Eduard Löwen ein Kandidat für die Startelf. Möglicherweise gibt Köllner sogar dem Matchwinner Törles Knöll eine Chance von Beginn an, wobei dann Top-Stürmer Ishak auf der Bank Platz nehmen müsste.

Voraussichtliche Aufstellung von Nürnberg:
Bredlow – Valentini, Margreitter, Mühl, Leibold – Petrak – Fuchs, Behrens – Kubo – Ishak, Misidjan

Letzte Spiele von Nürnberg:
22.09.2018 – Nürnberg vs. Hannover 2:0 (Bundesliga)
16.09.2018 – Werder Bremen vs. Nürnberg 1:1 (Bundesliga)
01.09.2018 – Nürnberg vs. Mainz 1:1 (Bundesliga)
25.08.2018 – Hertha vs. Nürnberg 1:0 (Bundesliga)
18.08.2018 – Linx vs. Nürnberg 1:2 (DFB-Pokal)

 

 

Germany Dortmund vs. Nürnberg Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Insgesamt standen sich Dortmund und Nürnberg in 68 Spielen gegenüber. Der BVB führt den direkten Vergleich recht deutlich mit 35 Siegen an. Nürnberg kommt auf 14 Erfolge, während 19 Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Insbesondere vor heimischer Kulisse waren die Gelb-Schwarzen stets eine Nummer zu groß für den Club. In 32 Heimspielen in der Bundesliga gab es 23 Borussia-Siege, fünf Unentschieden und nur vier Auswärtserfolge der Franken. In der jüngeren Vergangenheit schlägt der Zeiger ebenfalls klar zugunsten der Westfalen aus, die bloß eines der vergangenen 28 direkten Duelle gegen den Aufsteiger verloren haben. Besser noch: Nürnbergs letzter Auswärtssieg im Westfalenstadion datiert aus dem Jahr 1990. Es folgten 15 Matches in Dortmund ohne 1.FCN-Erfolgserlebnis. Die jüngsten fünf Heimspiele gewann Schwarz-Gelb mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 14:0. Spätestens nach Ansicht dieser Statistik scheint klar, warum die Buchmacher im Duell Dortmund vs. Nürnberg lediglich Quoten um die 1.30 für einen Dreier des Gastgebers anbieten.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Dortmund vs. Nürnberg Germany

Borussia Dortmund und den 1.FC Nürnberg trennen nach vier Spieltagen lediglich drei Punkte. Der BVB holte bislang acht Zähler und ist bei zwei Siegen sowie zwei Unentschieden noch ungeschlagen. Nürnberg kassierte lediglich zum Auftakt eine knappe 0:1-Niederlage bei der Berliner Hertha und sammelte zuletzt aus drei Begegnungen sehr solide fünf Punkte. Das Selbstvertrauen nach dem ersten Saisonsieg gegen Hannover 96 ist beim Aufsteiger spürbar, wenngleich mit der Borussia aus Dortmund nun ein ganz anderes Kaliber auf die Franken wartet. Rein qualitativ oder statistisch haben wir kaum Zweifel, dass die Favre-Elf den Platz nicht als Sieger verlassen wird. Dortmund gewann zuletzt fünfmal in Folge zuhause gegen den „Club“ (14:0-Tore) und ist seit elf Pflichtspielen ohne Pleite.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Nürnberg Wetten

  • Dortmund zuhause bislang mit zwei Siegen in zwei Spielen (7:2-Tore)
  • Nürnberg ist seit drei BL-Partien ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis)
  • Die Franken haben die jüngsten fünf Auftritte in Dortmund allesamt verloren (0:14-Tore)

 

Dass im Duell Dortmund vs. Nürnberg die geringen Wettquoten auf einen Heimsieg trotzdem kein Value beinhalten, liegt daran, dass sich der BVB in der Anfangsphase dieser Saison offensiv enorm schwer tut und auch die beiden Heimsiege gegen Frankfurt (3:1) und RB Leipzig (4:1) längst nicht so klar waren, wie es das Ergebnis letztlich aussagt. Nürnberg hat sich zuletzt als unbequemer Gegner entpuppt, der den eventuell müden Hausherren (viertes Pflichtspiel binnen zehn Tagen) ein Bein stellen kann. Wir richten unseren Blick zwischen Dortmund und Nürnberg daher eher auf riskante Wetten auf die Doppelte Chance X/2. Zudem scheinen die Quoten darauf, dass beide Teams ein Tor erzielen, ebenfalls recht lukrativ. In beiden Fällen sollte der Einsatz klein gehalten werden.

Betfair Bundesliga Bonus + Megaquote für Dortmund gegen Nürnberg
8.00 für BVB gewinnt + 5€ Geld zurück Garantie

 

Germany Dortmund vs. Nürnberg Germany – Beste Wettquoten * 26.09.2018

Germany Sieg Dortmund: 1.30 @Interwetten
Unentschieden: 6.00 @Bet3000
Germany Sieg Nürnberg: 11.25 @Comeon

(Wettquoten vom 24.09.2018, 20:24 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg Nürnberg:

1: 76%
16%
8%

Germany Dortmund vs. Nürnberg Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.90 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.07 @Bet365
X/2: 3.50 @Bet365
1/2: 1.16 @Bet365

Beim Livewettenkönig Bet365 auf den BVB tippen?

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3823]