Darmstadt vs. HSV, 05.10.2018 – 2. Bundesliga

Krisenduell am Böllenfalltor!

/
Titz (HSV)
Titz (HSV) © GEPA pictures

Germany Darmstadt vs. HSV Germany 05.10.2018, 18:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis 1:2)

Die ersten Entlassungen in der zweiten Bundesliga hat es ja bereits gegeben. Die Hemmschwelle, den Trainer vor die Tür zu setzen, ist in den letzten Jahren immer weiter gesunken. Beim HSV dachte man, mit Christian Titz nun endlich den Heilsbringer gefunden zu haben, aber nach acht Spieltagen steht der Coach der Hanseaten schon richtig in der Kritik. Ausschlaggebend dafür sind natürlich die Leistungen der letzten Wochen, aber auch die große deutsche Tageszeitung mit den vier Buchstaben hat sich auf die Fahne geschrieben, den Trainer des HSV bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu attackieren. Von daher könnte es am Freitag bereits ein Schicksalsspiel für Christian Titz geben, wenn er mit dem HSV bei Darmstadt 98 antreten muss.

Insgesamt ist es ein Krisengipfel, wenngleich der HSV immerhin auf Rang vier geführt wird. Das Ziel Wiederaufstieg ist absolut in Reichweite, aber die letzten Auftritte der Hamburger deuten darauf hin, dass die Hanseaten tendenziell eher ins Mittelfeld abrutschen werden, als sich oben festzusetzen. Oben festsetzen wollten sich auch die Lilien, aber nach zuletzt dürftigen Resultaten ist Darmstadt inzwischen auf Platz 13 zurückgefallen. Noch wackelt der Stuhl von Dirk Schuster nicht, der ja immer noch den Bonus hat, mit den Hessen in die Bundesliga aufgestiegen zu sein und die Lilien im Vorjahr vor dem Abstieg gerettet zu haben. Endlos sollte der Kredit des Aufstiegshelden aber nicht strapaziert werden. Beide Klubs sind also dazu verdammt, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Beim Verlierer dürfte in der Länderspielpause ein eisiger Wind wehen. Vor allem in Hamburg könnte es dann schon wieder zu einem Trainerwechsel kommen. Zum ersten Mal überhaupt stehen sich Darmstadt und Hamburg in der zweiten Bundesliga gegenüber. Die Referenzen aus den bisherigen zehn Duellen sprechen eindeutig für den HSV, der noch nie am Böllenfalltor verloren hat. Vor der Partie zwischen Darmstadt und dem HSV deuten die Wettquoten auf eine enge Kiste hin. Die Quoten auf einen Heimsieg und einen Auswärtssieg liegen relativ dicht beieinander. Wir dürfen daher gespannt sein, ob es nach diesem Spieltag in Darmstadt oder doch in Hamburg ungemütlich werden wird, was nicht nur im klimatischen Sinne zu verstehen ist. Der Anpfiff zum neunten Spieltag in der zweiten Bundesliga zwischen Darmstadt 98 und dem HSV am Böllenfalltor erfolgt am 05.10.2018 um 18:30 Uhr.

Darmstadt vs. HSV – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Germany Sieg Darmstadt: 3.00 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Germany Sieg HSV: 2.60 @Betway

(Wettquoten vom 04.10.2018, 10:22 Uhr)

Zur Betway Website

Germany Darmstadt – Statistik & aktuelle Form

Darmstadt Logo

Der Saisonauftakt für Darmstadt 98 war beinahe schon herausragend. Nach vier Spieltagen stand die Elf von Dirk Schuster auf einen Aufstiegsplatz. Vielleicht ist einigen Akteuren die Höhenluft aber nicht so richtig bekommen, denn seither ging es steil bergab. In den vergangenen vier Spielen holten die Lilien nur einen Punkt. Zuletzt kassierte Darmstadt in der zweiten Liga drei Niederlagen in Serie. Zehn Gegentore sind die traurige Bilanz aus den letzten drei Spielen. Es stimmt bei den Hessen vor allem hinten nicht. Die Probleme wurden besonders im defensiven Mittelfeld ausgemacht. Dort könnte Slobodan Medojevic erneut von Beginn an spielen, denn er könnte der Glücksbringer für das Duell gegen den HSV sein. In der Bundesliga trat der Serbe mit Frankfurt und Wolfsburg sechsmal gegen die Hamburger an und kassierte dabei keine einzige Niederlage. Ganz Darmstadt hofft, dass diese Serie nun auch weiterhin Bestand haben wird. Medojevic allein darf aber nicht der Grund sein, vor den Spiel zwischen Darmstadt und dem HSV Wetten darauf zu platzieren, dass die Lilien nicht verlieren werden.

Insgesamt wird es bei Darmstadt 98 mehr Stabilität brauchen, um die Krise am Freitag zu beenden. So wie 98 am letzten Wochenende in Kiel aufgetreten ist, wird die Trendwende kaum geschafft werden. Bereits nach 23 Minuten stand es 2:0 für Holstein. Tobias Kempe gelang zwar der Anschlusstreffer, aber kurz darauf stand es 3:1. Noch vor der Pause war es erneut Kempe, der wieder verkürzen konnte. [pullquote align=“right“ cite=“Dirk Schuster“]“In der Anfangsformation beim HSV werden elf Erstligaspieler stehen. Das zeigt schon die Qualität und Klasse der Mannschaft.“[/pullquote] Die Unzulänglichkeiten in der Darmstädter Hintermannschaft wurden aber weiterhin bestraft. Kiel traf im zweiten Abschnitt noch zum 4:2-Endstand. Mit dieser Negativserie ist man gegen keinen Gegner in der zweiten Liga Favorit. Kein Wunder also, dass Dirk Schuster diese Rolle dem HSV zuschiebt. Nach außen hin redet der Coach der Lilien die Gäste aus Hamburg sogar stark. Dennoch wird er sich schon ausrechnen, endlich wieder zu punkten. Insgesamt erwarten wir eine ähnliche Formation wie bei der Niederlage in Kiel. Vielleicht wird Dirk Schuster das Augenmerk aber etwas mehr auf die Defensivarbeit legen, was aber auch als taktisches Mittel möglich wäre. Verletzungsbedingt werden die Lilien am Freitag weiterhin auf Rouven Sattelmaier, Selim Gündüz und Felix Platte verzichten. Alle andere Akteure sollten fit sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Darmstadt:
Heuer Fernandes – Sirigu, Franke, Sulu, Holland – Medojevic, Kempe – Heller, Wurtz, Jones – Dursun – Trainer: Schuster

Letzte Spiele von Darmstadt:
28.09.2018 – Kiel vs. Darmstadt 4:2 (2. Bundesliga)
25.09.2018 – Darmstadt vs. Bielefeld 1:2 (2. Bundesliga)
22.09.2018 – Dresden vs. Darmstadt 4:1 (2. Bundesliga)
15.09.2018 – Darmstadt vs. SV Sandhausen 1:1 (2. Bundesliga)
02.09.2018 – 1. FC Heidenheim vs. Darmstadt 0:1 (2. Bundesliga)

 

 

Germany HSV – Statistik & aktuelle Form

HSV Logo

Vor der Saison war die Euphorie in Hamburg trotz des Abstiegs in die zweite Bundesliga enorm. Die Rothosen haben es aber geschafft, die gute Stimmung in der Stadt beinahe komplett zu begraben. Das liegt daran, dass die Resultate beim HSV nicht stimmen. In den letzten drei Spielen holte Hamburg nur zwei Punkte und schoss dabei nicht ein einziges Tor – trotz einer hochgelobten Offensive. Hinzu kommen die Probleme in der Defensive. 0:3 daheim gegen Kiel und 0:5 gegen Regensburg sind Ergebnisse, die kein HSVer erwartet hat. Jetzt ist Christian Titz gefordert. Die defensive Ordnung hat er seiner Mannschaft immerhin schon wieder eingetrichtert. Nun muss vorne aber auch wieder getroffen werden. Immerhin läuft es für die Hanseaten auswärts nach Plan. Sieben Punkte aus drei Gastspielen und dabei kein einziger Gegentreffer sind tatsächlich Zahlen, die eines Aufsteigers würdig wären. Vielleicht ist Christian Titz ganz froh, dass seine Mannschaft am Freitag auswärts antreten muss, wo der Druck deutlich geringer ist. Am letzten Wochenende war der Druck nämlich beinahe unmenschlich, der auf dem HSV lastete.

Der FC St. Pauli war nämlich zum Derby zu Gast im Volkspark. Alles war angerichtet für ein großes Spiel. Die Atmosphäre im Stadion war schon beinahe Champions League. Allerdings färbte der Rahmen nicht auf das Spiel ab. Beide Mannschaften lieferten einen mehr als müden Kick ab. Torraumszenen waren absolute Mangelware. Nicht einmal die übliche Hektik eines Derbys wollte aufkommen. Insgesamt war es ein trostloses 0:0, das die Erwartungen nicht einmal annähernd erfüllen konnte. [pullquote align=“right“ cite=“Christian Titz“]“Eine Diskussion über meinen Posten will ich gar nicht führen. Der Fokus liegt auf Darmstadt und genau so gehe ich den Alltag auch an.“[/pullquote] Kein Wunder also, dass die Stimmen gegen Christian Titz lauter werden. Mit einem Derbysieg hätte er erst einmal wieder Ruhe gehabt. Nun kursieren bereits die Namen von möglichen Nachfolgekandidaten im Volkspark. Christian Titz lässt eine Diskussion um seine Person aber nicht zu und will sich voll und ganz auf das Spiel in Darmstadt konzentrieren. Die Frage wird sein, ob er den schwächelnden Anführer Aaron Hunt, Lewis Holtby und Gotoku Sakai erneut eine Chance geben wird. Alle drei haben in den letzten Wochen mehr als enttäuscht. Vielleicht gibt es ja wieder eine größere Rotation, die dem Trainer allerdings auch negativ angelastet wurde. Verzichten wird er sicher wieder auf die Langzeitverletzten Gideon Jung, Kyriakos Papadopulos und Jairo Samperio. Ansonsten ist in der Aufstellung der Hamburger im Grunde wieder alles offen.

Voraussichtliche Aufstellung von HSV:
Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Janjicic, Mangala – Narey, Holtby, Hwang – Lasogga – Trainer: Titz

Letzte Spiele von HSV:
30.09.2018 – HSV vs. St. Pauli 0:0 (2. Bundesliga)
27.09.2018 – Fürth vs. HSV 0:0 (2. Bundesliga)
23.09.2018 – HSV vs. Regensburg 0:5 (2. Bundesliga)
18.09.2018 – Dresden vs. HSV 0:1 (2. Bundesliga)
15.09.2018 – HSV vs. 1. FC Heidenheim 3:2 (2. Bundesliga)

 

 

Germany Darmstadt vs. HSV Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zehn Duelle haben sich Darmstadt und Hamburg bis heute geliefert. Der direkte Vergleich spricht dabei mit 6:2 Siegen deutlich für den HSV. Interessant ist, dass Hamburg noch nie ein Spiel am Böllenfalltor verloren hat. Dort gab es für die Rothosen drei Siege und zwei Remis. Die letzte direkte Begegnung hat der HSV aber im Volkspark vergeigt. Im April 2017 gab es eine 1:2-Niederlage. Aytac Sulu und Felix Platte sorgten für eine 2:0-Führung der Lilien. Fabian Holland brachte den HSV in der 90. Minute per Eigentor noch auf 1:2 heran.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Darmstadt vs. HSV Germany

Darmstadt und Hamburg sind auf der Suche nach der Form. Die Lillien haben nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen geholt und zuletzt sogar dreimal in Folge verloren. Bei den Hamburgern sieht es etwas besser aus. Zwei Punkte aus drei Spielen und dabei kein eigenes Tor sind für den Absteiger aber trotzdem eine unwürdige Bilanz. Am Böllenfalltor wollen die Hanseaten nun aber wieder erfolgreich sein. Immerhin hat der HSV in fünf Partien in diesem Stadion noch nie verloren. Außerdem sprechen sieben Punkte aus drei Auswärtsspielen, dabei jeweils ohne Gegentor, für die Stärke der Hamburger auf des Gegners Platz. Eine Niederlage sollten Christian Titz und seine Kicker unbedingt vermeiden, denn dann könnte es vielleicht der letzte Auftritt von Titz als HSV-Trainer gewesen sein.

 

Key-Facts – Darmstadt vs. HSV Wetten

  • Darmstadt hat zuletzt drei Niederlagen in Folge kassiert und holte nur einen Punkt aus den vergangenen vier Spielen.
  • Der HSV hat in den letzten drei Zweitligaspielen kein Tor mehr erzielt.
  • Bei den fünf Gastspielen am Böllenfalltor ging der HSV noch nie als Verlierer vom Platz.

 

Ehrlich gesagt wissen wir nicht so richtig, was wir von diesem Spiel halten sollen. Ein Blick auf die Wettquoten zeigt aber, dass wir diesen Eindruck nicht exklusiv haben. Vor dem Spiel zwischen Darmstadt und dem HSV werden nämlich Quoten von bis zu 3,00 auf einen Heimsieg angeboten. Die Wettquoten auf einen Hamburger Sieg liegen nur unwesentlich darunter. Den Value sehen wir aber am ehesten in den Quoten auf ein Remis. Viele Tore halten wir in diesem Duell eher für unwahrscheinlich, wenngleich wir nicht ausschließen können, dass der Knoten platzt, vor allem in der Hamburger Offensive. Insgesamt ist das ein Match, das nicht zwingend auf dem Wettschein erscheinen sollte. Unter dem Strich würden wir aber am ehesten auf eine Punkteteilung wetten.

 

Germany Darmstadt vs. HSV Germany – Beste Wettquoten * 05.10.2018

Germany Sieg Darmstadt: 3.00 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Germany Sieg HSV: 2.60 @Betway

(Wettquoten vom 04.10.2018, 10:22 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Darmstadt / Unentschieden / Sieg HSV:

1: 33%
X: 29%
2: 38%

Germany Darmstadt vs. HSV Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 05.10. - 08.10.2018 (9. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
05.10./18:30 de Bochum - Bielefeld 1:0 2. Bundesliga 9. Spieltag
05.10./18:30 de Darmstadt - HSV 1:2 2. Bundesliga 9. Spieltag
06.10./13:00 de Fürth - Regensburg 1:1 2. Bundesliga 9. Spieltag
06.10./13:00 de Aue - Kiel 2:1 2. Bundesliga 9. Spieltag
06.10./13:00 de Magdeburg - Dresden 2:2 2. Bundesliga 9. Spieltag
07.10./13:30 de Union Berlin - Heidenheim 1:1 2. Bundesliga 9. Spieltag
07.10./13:30 de Ingolstadt - Paderborn 1:2 2. Bundesliga 9. Spieltag
07.10./13:30 de St. Pauli - Sandhausen 3:1 2. Bundesliga 9. Spieltag
08.10./20:30 de Köln - Duisburg 1:2 2. Bundesliga 9. Spieltag