Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga-Wetten

Bundesliga Tipps mit Toni Polster: „Köln ist Favorit gegen Gladbach“

Philipp Stottan  25. November 2021
Bundesliga Tipps
Ex-Köln- und Gladbach-Stürmer Toni Polster hat immer ein Lächeln auf dem Gesicht. (© IMAGO / Sven Simon)

Bei den Bundesliga Tipps dieser Woche dreht sich natürlich alles um das Rheinische Derby zwischen dem FC Köln und Gladbach – mit leicht veränderten Vorzeichen.

National haben die Teams den Schritt ins Pokal-Achtelfinale gemacht und auch in der Tabelle trennen die Teams vor dem Derby am Samstag (15:30 Uhr) nur drei Punkte. Die Chancen scheinen also auf beiden Seiten gut verteilt.

Einer der es wissen muss, denn er hat bei beiden Teams spielen und glänzen können, ist Toni „Doppelpack“ Polster. Wir haben ihn im exklusiven Wettbasis.com Interview zu seinen Derby-Erfahrungen und seinen ehemaligen Weggefährten, Trainer Adi Hütter wie auch Manager Max Eberl, befragt.

 

Bundesliga Tipps mit Polster: Rivalität? „Gefreut, dass das Auswärtsspiel nicht weit weg war“

 

Ich freue mich, dass wir den Rekordtorschützen der Österreicher [96 Spiele, 46 Tore, Anm.] zu Gast haben. Herr Polster, wie geht es Ihnen?

Toni Polster: „Hallo. Ja, mir geht’s gut, alles in Ordnung. Ich führe ein schönes, glückliches Leben und bin nach wie vor mit dem Fußball eng Verbunden. Als Trainer der Wiener Viktoria [Regionalliga Ost/3. Liga, Anm.] und natürlich auch als Fernseh-Experte. Fast täglich schreibe ich eine Kolumne für eine österreichische Tageszeitung.“

Wie haben Sie es denn geschafft sowohl bei Gladbach, als auch beim 1. FC Köln Publikumsliebling zu werden?

„Das weiß ich nicht, vielleicht weil ich eben so bin, wie ich bin. Für mich war das ja eigentlich nie ein Thema. In der Zeit, als ich beim FC gespielt habe, habe ich Gladbach nie gehasst und umgekehrt dann auch nicht. Im Gegenteil, ich habe mich gefreut, dass das Auswärtsspiel nicht so weit weg ist, dass eine tolle Stimmung herrscht und dass viele Leute kommen und dass es besondere Spiele sind.“

Welche Geschichte oder Anekdote aus diesen Derbys hat sich Ihnen eingebrannt?

„Anfangs taten wir uns schwer. Da hat Hans-Peter Wynhoff [277 Spiele für Gladbach, Anm.] immer ein oder zwei Tore gemacht und uns viele Probleme bereitet, danach haben wir sehr viele gewonnen mit dem 1. FC Köln.

Zudem erinnere ich mich an einen Tag in der 2. Bundesliga, in Gladbach, wo wir mit einem Tor von mir den Rückstand noch drehen konnten und den FC besiegt haben [3:1 am 27.09.99, Anm.].“

 

Leistungsdaten von Toni Polster

Verein Spiele Tore/Vorlagen
FK Austria Wien 200 166/1
1. FC Köln 168 88/22
FC Sevilla 110 57/-
CD Logrones 45 21/-
Borussia M’Gladbach 43 18/7
FC Turin 40 14/-
Rayo Vallecano 31 14/-
SV Austria Salzburg 16 5/-
Simmeringer SC 2 2/-

 

Ist das eigentlich ein ganz spezielles Spiel, oder würden Sie sagen, das war jetzt nicht so wichtig?

„Ein Derby ist immer etwas ganz Besonderes und auch ganz wichtig. Es wird lange darüber gesprochen und hatte von daher schon eine ganz hohe Brisanz.“

Max Eberl, den Sie kennen, spielt mittlerweile eine wichtige Rolle.

„Ja, ich habe mit dem Max noch zusammengespielt und habe auch bis heute ein gutes Verhältnis zu ihm, auch wenn man sich naturgemäß nicht mehr so oft hört.“

Hatten Sie damals geahnt, dass er so ein erfolgreicher Manager sein wird?

„Nein, das war wirklich nicht abzusehen.“

 

Toni Polster: Hütter? „Gladbach hat eine gute Wahl getroffen“

 

Adi Hütter, ein Landsmann und Bekannter von Ihnen, wie sehen Sie ihn als Trainer?

„Mit Adi habe ich am Ende meiner Karriere in Salzburg noch zusammengespielt und im Nationalteam natürlich auch sehr oft. Er war schon als Spieler ein Stratege und ist das jetzt als Trainer auch. Ich denke, Gladbach hat da eine sehr gute Wahl getroffen. Er ist ein Erfolgstrainer, überall wo er war hat er Erfolg gehabt und ich hoffe, ich kann ihn bald wieder begrüßen und in die Arme nehmen.“

Was werden Sie ihm dann sagen?

„Nun, dass ich mich freue, dass er in Gladbach ist und dass er Gladbach dort hinbringen muss, wo sie auch hingehören, nämlich zumindest die Qualifikation für die Champions League.“

 

Aktuelle Bundesliga Tipps

 

Und jetzt noch einen Tipp fürs Spiel am Wochenende, mit Köln als Gastgeber?

„Das ist schwer, weil ich beide Mannschaften sehr mag. Vielleicht ist Köln im Moment ganz gut drauf und daher leichter Favorit, aber Gladbach ist eben auch etwas im Aufwärtstrend. Ich tippe auf ein 2:2 damit alle glücklich sind, wenn sie ein tolles Spiel sehen.“

Vielen Dank für Ihre Zeit.

„Danke schön, viele Grüße.“

Interview: Carsten Fuß

 

Video: „Beidfüßig“ mit Carsten Fuß, Toni Polster, Guido Schäfer & Marcel Niesner liefert Bundesliga Tipps zum 13. Spieltag. (Quelle: YouTube / Wettbasis)

 

Die besten Wettanbieter für Bundesliga Tipps

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Unibet

40€
Testbericht Wetten

888sport

88 od. 100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel: