Birmingham vs. West Brom, 14.09.2018 – Championship

West Midlands Derby im St. Andrew’s

/
Garry Monk (Birmingham)
Garry Monk (Birmingham) © imago / PA

Birmingham vs. West Brom 14.09.2018, 20:45 Uhr – Championship (7. Spieltag) (Endergebnis 1:1)

Vor 35 Jahren gab es in der höchsten englischen Spielklasse gefühlt fast jedes Wochenende ein West Midlands Derby. In der Saison 1982/83 tummelten sich mit Aston Villa, Wolverhampton, Birmingham City (Tabellenplatz 20, 4 Punkte) und West Bromwich Albion (Tabellenplatz 9, 10 Punkte) letztmals vier Teams aus dem Großraum Birmingham in der damaligen alten First Division. Mittlerweile finden die West Midlands Derbys im englischen Fußballunterhaus statt. Zum Auftakt des siebten Championship Spieltags empfangen die Blues den letztjährigen Premier League Absteiger West Brom. Die Bedeutsamkeit des Derbys ist jedoch gering. Im Rang der brisantesten Midlands Derbys liegt diese Paarung auf dem letzten Rang. Die Fans beider Teams haben ihr Hauptaugenmerk auf andere Midland Klubs. Dass das Derby am Freitagabend weniger explosiv ist, als beispielsweise das Second City Derby zwischen Aston Villa und Birmingham oder das Black County Derby zwischen den Wolves und West Brom, liegt vor allem an der großen Entfernung zwischen beiden Klubs.

Die Baggies starteten wie Mitabsteiger Swansea durchwachsen in die Saison, erlebten aber im Gegensatz zu Stoke City keinen absoluten Fehlstart. Birmingham ist neben den beiden aktuell punktemäßig schlechtesten Championship Teams Ipswich und Reading eine von noch drei sieglosen Mannschaften in dieser Saison. Das gab es letztmals 1978 für Blues, damals stieg Birmingham City aus der ersten Liga ab. So verwundert es nicht, dass bei Birmingham gegen West Brom die Quoten bei Wetten auf einen Sieg der Gäste niedriger ausfallen, als bei Wetten auf einen Heimsieg der Blues.

Gespielt wird am Freitagabend im St. Andrew’s Stadium im Süd-Osten von Birmingham, im Problemviertel Small Heath. Anpfiff der Partie ist um 20:45 Uhr. Sky Sports England und DAZN übertragen live. Leiten wird die Partie der Unparteiische Andrew Madley. Der 35-jährige aus West Yorkshire pfiff in der laufenden Championship Saison bereits fünf Partien, in der er 13 Gelbe Karten und eine Rote Karte zeigte. Zudem pfiff er einen Elfmeter. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Birmingham gegen West Brom Wettquoten und Wetten vor.

Birmingham vs. West Brom – Beste Quoten * – Championship

Sieg Birmingham: 3.40 @Bet3000
Unentschieden: 3.30 @Betvictor
Sieg West Brom: 2.20 @Bet365

(Wettquoten vom 11.09.2018, 17:55 Uhr)

Hier bei Bet365 auf die Championship wetten!

Birmingham – Statistik & aktuelle Form

Birmingham Logo

Während der Länderspielpause wurde bekannt, dass Birmingham City ein Zwölf-Punkte-Abzug aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fair Play der English Football League (EFL) droht. Bereits zuvor wurde der Klub mit einer Transfersperre für diesen Sommer belegt. Grund war ein Verlust von 44 Millionen Euro über die vergangenen drei Spielzeiten. City durfte deshalb in diesem Sommer nur fünf Spieler verpflichten, die entweder ablösefrei waren oder Leihspieler mit einem maximalen Wochengehalt von umgerechnet 11.000 Euro. Verärgert soll die EFL deshalb über den Umstand gewesen sein, dass Birmingham trotz des Transferverbots den Dänen Kristian Pedersen für 2,5 Millionen Euro verpflichtete. Jedoch wurde der Transfer mit Union Berlin bereits vor Eintreten der Transfersperre im Juni perfekt gemacht. Birmingham wird Einspruch gegen den drohenden Punktabzug einlegen, mit einer Entscheidung Seitens der EFL wird Ende des Jahres gerechnet. Eine Odyssee wie zuletzt im Fall der Queens Park Rangers (das Verfahren zog sich über vier Jahre) soll vermieden werden. Jedoch scheint keinesfalls garantiert, dass die Blues tatsächlich zwölf Punkte abgezogen bekommen. Bei QPR wurde aus einer Strafzahlung von 45 Millionen Euro am Ende nur eine Strafe von 19 Millionen Euro. Auch ist denkbar, dass Birmingham in dieser Saison sechs Zähler abgezogen bekommt und in der kommenden noch einmal sechs.

[pullquote align=“left“ cite=“Garry Monk fühlt sich trotz der ganzen negativen Begleitumstände wohl in Birmingham und ist der Hoffnungsträger der Fans“]“Jeden Fan, den ich getroffen habe seit ich hier lebe, war großartig zu mir. Ich habe Fans im Tesco getroffen und sie waren toll zu mir. Das gleiche an der Tankstelle, sie boten mir an meinen Tank aufzufüllen. Kleine Dinge wie diese sind großartig oder nicht? Man kann die Verbindung im St Andrews spüren.“[/pullquote]

Eigentlich war nach der Übernahme von Trillion Trophy Asia im Oktober 2016 wieder Licht am Ende des Tunnels zu erkennen, doch wirklich besser wurde es seitdem nicht für Birmingham City. Im Dezember 2016 wurde unnötig und voreilig Trainer Gary Rowett entlassen, obwohl sich der Klub auf Playoff-Kurs befand. Erstmals seit dem Erstligaabstieg 2011 war so etwas wie Hoffnung auf eine Premier League Rückkehr da. Seitdem regiert der Abstiegskampf im St. Andrew’s und auch in dieser Saison zählt erneut nur der Klassenerhalt. Unter Nachfolger Franco Zola gewann Birmingham nur zwei von 24 Spielen und der Klub blickte erneut dem Abgrund entgegen, ehe Trainer-Urgestein Harry Redknapp die Blues mit zwei Siegen aus drei Spielen tatsächlich noch retten konnte. Anschließend durfte Redknapp vor einem Jahr im Sommer den Kader nach seinen Vorstellungen umbauen und viele neue Spieler verpflichten, ehe auch Redknapp nach nur acht Spieltagen voreilig entlassen wurde. Nachfolger wurde Ex-Bristol City Coach Steve Cotterill. Dieser hatte ebenfalls keine lange Haltbarkeitsdauer und war im vergangenen März bereits wieder Geschichte. Garry Monk wurde somit bereits der vierte City-Trainer innerhalb eines Jahres.

Der Auftakt in die neue Saison ging wenig überraschend schief. Bislang sind die Blues noch ohne Sieg, spielten jedoch oftmals richtig guten Fußball, ohne sich mit Punkten dafür zu belohnen. So ist der Vorjahres Premier League Absteiger bei Birmingham gegen West Brom hinsichtlich Quoten und Wetten Favorit und eben nicht die heimischen Blues. Birmingham erzielte in den vergangenen vier Championship Partien nur zwei Treffer. In neun der 17 Ligaspiele unter Monk (53%) kam es zu unter 2.5 Treffern pro Spiel. David Davis fällt aufgrund einer erneuten Operation an seinem Knöchel für den Rest des Jahres aus. Isaac Vassell stand nach elf Monaten Verletzung kurz vor dem Comeback, verletzte sich dann jedoch erneut im Training.

Beste Torschützen in der Championship:

1 Tor: Jacques Maghoma
1 Tor: Viv Solomon-Otabor
1 Tor: Lukas Jutkiewicz

Voraussichtliche Aufstellung von Birmingham:

Camp – Pedersen, Dean, Morrison ©, Colin – Maghoma, G. Gardner, Kieftenbeld, Jota – Adams, Jutkiewicz
Trainer: Garry Monk

Letzte Spiele von Birmingham:
01.09.2018 – Birmingham City vs. Queens Park Rangers 0:0 (Championship)
25.08.2018 – Nottingham Forest vs. Birmingham City 2:2 (Championship)
22.08.2018 – Bolton Wanderers vs. Birmingham City 1:0 (Championship)
17.08.2018 – Birmingham City vs. Swansea City 0:0 (Championship)
14.08.2018 – Reading vs. Birmingham City 2:0 (League Cup)

 

 

West Brom – Statistik & aktuelle Form

West Brom Logo

Das Aufbäumen am Ende der vergangenen Saison kam für West Bromwich Albion zu spät. Die Baggies stiegen zum vierten Mal aus der Premier League ab. Insgesamt war es das zehnte Mal, dass West Brom aus der höchsten englischen Liga abstieg. Einzig Birmingham City (zwölf Erstligaabstiege) und Leicester (elf) stiegen häufiger ab. Da jedoch West Brom unter Darren Moore fünf Premier League Partien in Folge ungeschlagen blieb (drei Siege, zwei Remis) und einzig am letzten Premier League Spieltag bei Crystal Palace verlor, als der Abstieg bereits feststand, wurde die Albion Legende Moore mit dem Auftrag Wiederaufstieg betraut. Dazu trugen auch seine drei Siege in vier Premier League Partien bei, wofür seine Vorgänger seit März 2017 42 Premier League Partien benötigten. Möglicherweise war dies eine der wenigen richtigen Entscheidungen der Kluboberen bei West Bromwich Albion in der vergangenen Saison. Denn der Abstieg war unnötig, der Kader eigentlich zu stark. Mit der Entlassung von Tony Pulis am 20. November, der zuvor zehn Spiele in Folge sieglos blieb, beging West Brom vergangene Saison den größten Fehler.

[pullquote align=“right“ cite=“Albion Trainer Darren Moore kam die erste Länderspielpause sehr gelegen“]“Durch die Länderspielpause konnten wir zurückblicken und die acht Spiele einschließlich der beiden Pokalspiele analysieren. Zudem erlaubt die Pause es, ohne Unterbrechung an Ideen zu feilen und diese weiter zu entwickeln.“[/pullquote]

Es folgte Alan Pardew, der nur eines seiner 18 Premier League Spiele gewinnen konnte und lediglich acht von möglichen 54 Punkten einfuhr. Seine Gewinnquote von 5,5% ist die schlechteste aller jemals bei West Brom tätigen Premier League Trainer. Die Entscheidung pro Pardew kostete den Klubs nicht nur den Ligastatus, sondern auch eine Menge Geld. Es zeigte sich schnell, dass Pardew nicht der geeignete Trainer für diese Mission war. Bereits bei seinem vorherigen Job führte er Crystal Palace beinahe in den Abgrund, ehe der Klub rechtzeitig die Reißleine ziehen konnte. Bei Albion erfolgt das Pardew-Aus Anfang April viel zu spät, auch mit Hinblick auf die Punkteausbeute von Moore. Spätestens nach der Taxi-Affäre Mitte Februar, als vier Spieler – Gareth Barry, Kapitän Jonny Evans, Jake Livermore, Boaz Myhill – im Rahmen eines Trainingslagers in Barcelona ein Taxi stahlen und verhaftet wurden, zeigte sich: Pardew hatte sein Team nicht mehr im Griff. Sechs Wochen vor der Pardew-Entlassung mussten bereits Präsident John Williams und Geschäftsführer Martin Goodman für ihre Fehlentscheidungen büßen und ihren Hut nehmen.

Im Sommer erlebte West Brom den zu erwarteten Kaderumbruch. Man gab 14 Spieler ab und verpflichtete elf neue Profis. Dabei erzielten die Baggies ein Transferplus von 14 Millionen Euro. Mit Ahmed Hegazy, Craig Dawson, Jake Livermore oder Jay Rodríguez konnten jedoch auch zahlreiche Leistungsträger gehalten werden. Auch deshalb zählen die Baggies zu den Topfavoriten auf den direkten Aufstieg in dieser Saison. Nachdem der Auftakt gegen Bolton in die Hose ging, verloren die Baggies einzig noch die Partie vor drei Wochen in Middlesbrough. Zudem erreichten die Baggies im League Cup die 3. Runde. Dort wartet am kommenden Dienstag ein Gastspiel im Deepdale bei Ligarivale Preston North End. Vor drei Wochen musste West Bromwich Albion erstmals seit dem Boxing Day 2008 (0:2 bei Chelsea) an einem Freitag auswärts ran und verlor prompt unglücklich aufgrund eines Last-Minute Treffers mit 0:1 in Middlesbrough. An diesem Freitag soll es besser laufen. Die Baggies sind bei Birmingham gegen West Brom hinsichtlich Wetten und Wettquoten Favorit auf einen Sieg.

Oliver Burke verpasste die Länderspiele mit Schottland gegen Belgien und Albanien aufgrund einer Verletzung und wird auch am Freitag fehlen. Dafür sind Matt Phillips, Dwight Gayle und James Morrison wieder einsatzfähig. Mit den beiden Ex-Norwich Spielern Wes Hoolahan und Russell Martin versuchten diese Woche zwei vertragslose Spieler sich im Training bei Coach Moore für einen Vertrag zu empfehlen. Ausgang offen.

Beste Torschützen in der Championship:

4 Tore: Jay Rodriguez
3 Tore: Dwight Gayle
3 Tore: Matt Phillips

Voraussichtliche Aufstellung von West Brom:

Johnstone – Dawson, Hegazi, Bartley – Phillips, Livermore, Brunt ©, Gibbs – Barnes – Gayle, Rodriguez
Trainer: Darren Moore

Letzte Spiele von West Brom:
01.09.2018 – West Bromwich Albion vs. Stoke 2:1 (Championship)
28.08.2018 – West Bromwich Albion vs. Mansfield Town 2:1 (League Cup)
24.08.2018 – Middlesbrough vs. West Bromwich Albion 1:0 (Championship)
18.08.2018 – West Bromwich Albion vs. Queens Park Rangers 7:1 (Championship)
14.08.2018 – West Bromwich Albion vs. Luton Town 1:0 (League Cup)

 

Bleibt PSG weiterhin makellos in der Ligue 1?
PSG vs. St. Etienne, 14.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Birmingham vs. West Brom Direkter Vergleich & Statistik Highlights

129mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. West Bromwich Ablion führt die Bilanz mit 58 Siegen an. Für Birmingham City stehen 35 Siege zu Buche. 36mal trennten sich die beiden Klubs unentschieden. Die jüngste Partie fand am 24. Januar 2015 im St Andrew’s in Birmingham statt. Es war die vierte Runde der FA Cup Saison 2014/15 und West Brom gewann dank eines Doppelpacks von Victor Anichebe mit 2:1. Jonathan Grounds traf für die gastgebende Blues. In einem Ligaspiel trafen beide Klubs letztmals in der Saison 2010/11 aufeinander. West Brom gewann damals beide Partien mit 3:1 und ist seit vier Pflichtspielen gegen Birmingham ungeschlagen (drei Siege, ein Remis).

In der Saison 2006/07 trafen City und West Brom letztmals in der Championship aufeinander. Im St Andrew’s siegte Birmingham mit 2:0, in West Brom gab es ein 1:1. Die historische Heimbilanz in der Liga von Birmingham City gegen West Bromwich Albion ist negativ. 20 Heimsiegen stehen 15 Unentschieden und 23 Niederlagen gegenüber.

Prognose & Wettbasis-Trend Birmingham vs. West Brom

Birmingham geht gegen West Brom trotz Heimvorteil nur als Außenseiter in das Auftaktmatch des siebten Spieltages in der Championship. Dies zeigt ein Blick auf die Wettquoten der Wettbüros. Wer sein Glück dennoch mit Wetten auf den ersten Saisonsieg der Blues gegen den letztjährigen Premier League Absteiger herausfordern will, kann bei Wettquoten in Höhe von 3,40 auf einen ordentlichen Gewinn hoffen. Für einen West Brom Sieg gibt es mit Quoten von 2,20 ebenfalls einen lohnenswerten Gewinn bei einem erfolgreichen Wettausgang. Für Tipps und Wetten auf ein Unentschieden gibt es Wettquoten von 3,30.

 

Key-Facts – Birmingham vs. West Brom Wetten

  • Es ist das erste Ligaduell seit der Saison 2010/11 zwischen beiden Klubs
  • Birmingham City ist eines von noch drei sieglosen Championship Teams
  • West Brom stellt die beste Offensive der Championship (15 Tore)

 

Die Baggies konnte aus den ersten sechs Partien zehn Punkte einfahren und gewannen vor der Länderspielpause zuhause das Absteiger Duell gegen Stoke mit 2:1. Birmingham ist sieglos kurz vor den Abstiegsrängen platziert. Eine klare Angelegenheit wird die Partie für die beste Offensive in St. Andrew’s Stadium dennoch nicht. Birmingham City zeigte in den vergangenen Wochen ansehnliche Leistungen, besonders zuhause. Wir würden deshalb bei Birmingham gegen West Brom Wetten auf ein Unentschieden platzieren.

Welche Rolle die Varianz bei Übertor-Wetten spielt
Over und Under Wetten für Fortgeschrittene

 

Birmingham vs. West Brom – Beste Wettquoten * 14.09.2018

Sieg Birmingham: 3.40 @Bet3000
Unentschieden: 3.30 @Betvictor
Sieg West Brom: 2.20 @Bet365

(Wettquoten vom 11.09.2018, 17:55 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Birmingham / Unentschieden / Sieg West Brom:

1: 28%
X: 28%
2: 44%

Birmingham vs. West Brom – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,10 @ Bet365
Unter 2,5 Tore: 1,70 @ Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,83 @ Bet365
NEIN: 2,00 @ BetVictor

1. Torschütze
Birmingham: 2,38 @Betway
Kein Tor: 9,02 @Bet at Home
West Brom: 1,80 @ Betway

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)