Enthält kommerzielle Inhalte

Both teams to score (BTTS) Wetten

Schaffen es beide Mannschaften, einen Treffer zu erzielen?

Wer das erste Mal von BTTS-Wetten liest, wird sich vielleicht verwundert die Augen reiben. Dabei ist diese Art von Wetten mittlerweile sehr beliebt und für erfahrene Freunde der Wettbasis eine bekannte Auswahloption.

Inhaltsverzeichnis


Wir möchten Ihnen in diesem Artikel diese Wettart vorstellen und einige Hinweise / Empfehlungen geben.

Erklärung der „Both teams to score“ – Wette

Wenn von „Both teams to score“ die Rede ist, dann geht es schlicht darum, ob in diesem Match beide Teams einen Treffer erzielen werden. Man kann meistens die Optionen „Ja“(beziehungsweise „Yes“) oder „Nein“(beziehungsweise „No“) dann auswählen. Sollte jede der Mannschaften ein Tor erzielen, dann wäre diese Wette bei einem „Ja“ gewonnen. Dies ist dann schon im Verlauf einer Partie möglich. Genauso ist es natürlich möglich darauf zu setzen, dass es eben einem Team nicht gelingen wird, ein Tor zu erzielen. Dann muss man allerdings auf jeden Fall bis zum Schlusspfiff warten, ehe man erfolgreich diese Wette abschließt. Wie fast alle anderen Wettmöglichkeiten bezieht sich BTTS auf die regulären 90 Minuten Spielzeit. Ein mögliches Elfmeterschießen in einem Pokalspiel beispielsweise zählt dann nicht mehr zur Wette dazu. Dies ist allerdings auch bei den meisten Anbietern in den AGBs erklärt.
 

 

Die schwere Wahl zwischen BTTS und Over/Under – Wetten

Häufig gilt es sich bei einer Partie zwischen der BTTS-Wette oder einer Over/Under-Wette zu entscheiden. Wenn beispielweise ein defensivstarkes Team als Favorit gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendritten antritt, dann liegt der Verdacht nahe, dass die Gastmannschaft es hier schwer haben wird, ein Tor zu erzielen. Die Under 2,5 Tore-Wette birgt dennoch ein gewisses Risiko, da bereits ein 3:0 Heimsieg diese Wette zunichtemacht.

Auf der anderen Seite reicht ein 1:1 Unentschieden, ein sehr häufiges Resultat bei Fußballspielen, aus, um die BTTS-Wette (Auswahl „Ja“) zu gewinnen, während man mit einem Einsatz auf Over 2,5 Tore dann leer ausgehen würde. In jedem Spiel gilt es somit neu abzuwägen, welche Wette sinnvoller erscheint.

[top5bookmakers]

Weitere Bezeichnungen für BTTS – Wetten

Wichtig zu wissen ist es noch, dass die Wettart auch unter anderen Namen bekannt ist. Wettanbieter mit deutschsprachiger Homepage sprechen oft von „Beide Teams Treffen“ mit den Auswahlmöglichkeiten „Ja“ oder „Nein“. In Wettforen wird gern das Kürzel B2s für „both to score“ gewählt.

 

Eine Übersicht und Erläuterungen zu allen Wettarten, Wettmöglichkeiten und Wettsystemen finden Sie in unserem Artikel: Unterschiedliche Wettarten beim Sportwetten in der Übersicht.

Max Gartner

Max Gartner

Alter: 30 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Ich habe schon in jungen Jahren selbst erste Wetterfahrungen gemacht und fand es immer schon interessant, mit mathematischen Modellen Wahrscheinlichkeiten für Sportereignisse zu berechnen. Im Laufe meines Mathematikstudiums habe ich begonnen, mich immer tiefer in die Materie zu begeben und kam so schließlich auch zur Wettbasis.

Dort schreibe ich zahlreiche Artikel zum Tennis-Sport, da ich selbst ein leidenschaftlicher Tennisspieler bin. Ebenfalls bin ich als echter Werder-Fan, der in Bayern lebt, nicht nur leidgeprüft, sondern am deutschen Profi-Fußball auch sehr interessiert. Vor allem in unterklassigen Ligen sind häufig interessante Wettquoten zu finden, weshalb ich in der 2. und 3, Bundesliga die meiste Erfahrung besitze.

Ebenfalls bin ich ein absoluter Fan von Außenseiter-Wetten, die häufig einen großen Value bieten. Meine wöchentliche Serie bei der Wettbasis beschäftigt sich genau damit.

Meine beste Tipp-Empfehlung lautet deshalb auch: Geduld und Disziplin bringen langfristigen Erfolg und gerade bei riskanten Wetten braucht man hierfür oft einen langen Atem… Aber dieser lohnt sich!   Mehr lesen