Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 GP von Deutschland Wetten

Formel 1 Logo

Die Formel 1 ist definitiv die Rennserie, die im Motorsport die größte Begeisterung bei den Motorsportfans auslöst. Das ist auch im deutschen Sprachraum der Fall, wo sich besonders viele Menschen für den schnellen Rennsport begeistern können. Das hat sicher eine ganze Reihe von Gründen, aber schon immer können sich viele Leute für schnelle Fahrzeuge begeistern.

In der Formel kann man mit Abstand die schnellsten Fahrzeuge bei den Rennen beobachten und daher verfolgen an jedem Rennwochenende Millionen von Zuschauern die Grand Prixs, die auf der ganzen Welt ausgetragen werden. Auch die Freunde der Sportwette können sich für den schnellen und packenden Rennsport begeistern und platzieren gerne die eine oder andere Wette an einem Rennwochenende. Besonders viele Zuschauer hat dabei natürlich auch der Grand Prix von Deutschland, der bereits auf eine lange und bewegte Tradition zurückblicken kann.

Die Geschichte des Grand Prix von Deutschland

Der Große Preis von Deutschland wurde erstmals bereits im Jahr 1926 als Rennen für Sportwagen ausgetragen. Damals fand das Rennen noch in Berlin auf der AVUS statt. Aber schon im nächsten Jahr wechselte die Veranstaltung hin zum neu gebauten Nürburgring. Im Jahr 1931 nahmen dann erstmals Rennwagen an dem Rennen teil und im Jahr 1934 gab es erstmals eine Ausschreibung nach der neuen Grand Prix Formel.

Nach dem Krieg fand im Jahre 1950 erstmals wieder der Große Preis von Deutschland statt, wobei es sich zunächst noch um ein Formel 2 Rennen handelte, dass noch nicht zur neu eingeführten Automobilweltmeisterschaft zählte. Die Formel 1 Rennautos kamen beim Grand Prix von Deutschland erstmals im Jahr 1951 zum Einsatz und das war auch das Jahr, in dem das Rennen erstmals den Status eines Weltmeisterschaftslaufs erhalten hatte.

Allerdings gab es in den Jahren 1952 und auch 1953 wieder eine Rückkehr hin zu einem Formel 2 Rennen, denn abgesehen vom Rennen in Indianapolis wurden in diesen beiden Jahren alle Läufe der Weltmeisterschaft als Formel 2 Rennen ausgetragen. Ab 1954 fanden dann auf der Südschleife des bekannten Nürburgrings die Rennen der Formel 1 statt. Lediglich im Jahr 1960 gab es erneut nur ein Formel 2 Rennen auf dem Nürburgring zu sehen. Ansonsten kamen die Besucher regelmäßig in den Genuss eines Formel 1 Rennens.

Grundsätzlich gab es aber im Laufe der Zeit auch immer wieder Standortwechsel beim Grand Prix von Deutschland und so gab es etwa im Jahr 1959 einen erneuten einmaligen Wechsel zur AVUS in Berlin und im Jahr 1970 fand der Grand Prix von Deutschland dann auf dem Hockenheimring statt. In den Jahren von 1977 bis zum Jahr 1984 fanden die Formel 1 Rennen wieder auf dem Hockenheimring statt, während der GP von Deutschland im Jahr 1985 dann einmal auf der neu erbauten Grand Prix Strecke auf dem Nürburgring veranstaltet worden ist. Seit dem Jahr 2008 wurde der Grand Prix von Deutschland jeweils im Wechsel einmal auf dem Hockenheimring und einmal auf dem Nürburgring ausgetragen.

Die besten Buchmacher für Formel 1 Wetten (unserer Erfahrung nach)
Logo vom Wettanbieter Bet365 Bet365 5 Sterne Wettanbieter www.bet365.com
Logo vom Wettanbieter Bet at home Bet at home 4-5 Sterne Wettanbieter www.bet-at-home.com
Logo vom Wettanbieter Interwetten Interwetten 4-5 Sterne Wettanbieter www.interwetten.com
Logo vom Wettanbieter Betfair Betfair 4-5 Sterne Wettanbieter www.betfair.com
Logo vom Wettanbieter Bwin Bwin 4-5 Sterne Wettanbieter www.bwin.com

Der Tiefpunkt für den GP von Deutschland im Jahr 2015

Eine ganz schwarze Stunde gab es für den Formel 1 Rennsport und auch für die vielen Fans dieses faszinierenden Sports in Deutschland dann im Jahr 2015, als der Grand Prix von Deutschland abgesagt wurde, weil sich der Betreiber der Rennstrecke und der Manager Bernie Ecclestone nicht auf die finanziellen Rahmenbedingungen für einen entsprechenden Grand Prix in Deutschland einigen konnten. Aus diesem Grund gab es 2015 erstmals nach über 50 Jahren keinen Grand Prix auf deutschem Boden.

Rekorde beim Grand Prix von Deutschland

Der 1. Grand Prix von Deutschland wurde, wie bereits erwähnt im Jahr 1926 ausgetragen, und zwar damals noch auf der AVUS in Berlin. Den ersten Sieg holte sich bei dem Rennen übrigens der deutsche Fahrer Rudolf Caracciola in einem Mercedes Benz vor Christian Riecken in einem NAG. Auf dem dritten Platz folgte beim 1. GP von Deutschland mit Willy Cleer ein weiterer deutscher Fahrer, der in einem Alfa Romeo unterwegs war. Die schnellste Runde bei diesem Premierenrennen schaffte der italienische Fahrer Ferdinando Minoia in einem italienischen OM.

Im Jahr 1927 fand dann das 1. Rennen auf dem Nürburgring statt und dort konnte sich Otto Merz mit einem Mercedes Benz den Sieg sichern. Dahinter folgten auf den Plätzen zwei und drei Christian Werner und Willy Walb, die den Dreifacherfolg von Mercedes Benz beim ersten Rennen am Nürburgring perfekt machten.

Im Jahr 1951 wurde erstmals ein Formel 1 Rennen am Nürburgring ausgetragen und damals bestimmten die italienischen Autos das Geschehen quasi nach Belieben. Den Sieg bei diesem ersten Formel 1 Rennen in Deutschland schaffte der Italiener Alberto Ascari im Ferrari vor dem argentinischen Rennfahrer Juan Manuel Fangio im Alfa Romeo und dem Drittplatzierten Jose Froilan Gonzalez in einem weiteren Ferrari.

Der 32. GP von Deutschland wurde im Jahr 1970 erstmals am Hockenheimring ausgetragen. Dort konnte sich der Österreicher Jochen Rindt mit seinem Lotus-Ford als 1. Sieger in die Geschichtsbücher eintragen. Auf dem 2. Platz kam der Belgier Jacky Ickx im Brabham-Ford ins Ziel, der sich zuvor schon die Pole Position gesichert hatte und auch die schnellste Rennrunde bei diesem Premierenrennen absolviert hatte. Den 3. Rang sicherte sich mit Denis Hulme ein Rennfahrer aus Australien, der in einem McLaren- Ford eine hervorragende Fahrleistung zeigte.

Der Formel 1 GP von Deutschland 2014

Im Jahr 2015 gab es keinen Grand Prix auf deutschem Boden und somit konnten die Zuschauer im Jahr 2014 den letzten Grand Prix in Hockenheim vor Ort verfolgen. Damals bekamen die Motorsportfans an der Strecke und auch an den Fernsehgeräten ein äußerst spannendes Rennwochenende geboten.

Dabei durften sich speziell die deutschen Fans besonders freuen, denn der deutsche Rennfahrer Nico Rosberg konnte sich im Mercedes den Grand Prix Sieg im Heimatland unter dem Applaus der vielen Landsleute sichern. Auf dem zweiten Platz landete 2014 ein wenig überraschend der finnische Formel 1 Fahrer Valtteri Bottas, der im Williams-Mercedes den deutlich höher eingeschätzten Lewis Hamilton auf den 3. Rang verweisen konnte.

Auch die Pole Position ging an diesem Rennwochenende übrigens an Nico Rosberg, der sich dadurch schon vor dem Start des eigentlichen Rennens eine sehr gute Ausgangsposition erarbeitet hatte. Die schnellste Runde im Rennen fuhr Lewis Hamilton, der sich trotzdem mit dem 3. Platz beim Grand Prix von Deutschland zufriedengeben musste.

GP von Deutschland 2016 Vorschau

Lewis Hamilton Mercedes - © GEPA pictures Nach dem im vergangenen Jahr kein Formel 1 Rennen in Deutschland ausgetragen worden ist, dürfen sich die vielen Motorsportfans in Deutschland endlich wieder auf ein Rennen der Formel 1 auf deutschem Boden freuen. Dabei macht der Rennzirkus auf dem Hockenheimring in der Zeit vom 29. Juli bis zum 31. Juli 2016 halt.

Die neue Formel 1 Saison startet übrigens in diesem Jahr mit dem GP Australien, der am 20. März ausgetragen wird. Bis zum Grand Prix von Deutschland dauert es dann noch eine ganze Weile, aber trotzdem gibt es natürlich auch heute schon den einen oder anderen Favoriten, wenn es um den kommenden Weltmeister geht.

Für das Rennen am Hockenheimring sind sicherlich die beiden Rennfahrer vom Team Mercedes die klaren Favoriten. Generell ist Lewis Hamilton einmal mehr der große Favorit für die kommende Saison und daher wird es auch für einen Sieg von Hamilton beim GP von Deutschland die niedrigsten Wettquoten geben. Ebenfalls zum Favoritenkreis zu zählen ist einmal mehr der deutsche Rennfahrer Nico Rosberg, der nach dem Erfolg im Jahr 2014 am Hockenheimring als Titelverteidiger ins Rennen geht. Darüber hinaus sollte man für entsprechende Wetten auf einen Sieger beim Grand Prix von Deutschland aber unbedingt auch noch Sebastian Vettel, Kimi Raikkönen und auch Fernando Alonso auf dem Zettel haben.

Aktuelle Vorberichte und Tipps erhalten Sie bei unseren Wett-News unter der Kategorie Formel 1 Wetten:

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!