Enthält kommerzielle Inhalte

William Hill Einzahlung

Was gibt es für Einzahlungsmöglichkeiten bei William Hill?

William Hill

William Hill, William Hill Bonus

William Hill ist einer der ältesten und berühmtesten Buchmachern auf der Insel und genießt einen wirklich sehr guten Ruf. Neben dem Online Angebot betreibt William Hill noch sehr klassisch eine Menge an Shops in ganz Großbritannien.

Bei einem solch großen und ehrwürdigen Buchmacher kann man sicherlich auch eine Menge an Einzahlungsmöglichkeiten erwarten und die gibt es auch. Ich beschränke mich hier nun um die Aufführung der Methoden für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum, da es ansonsten den Rahmen sprengen würde.

Vorweg ist zu sagen, dass für keine Einzahlung eine Gebühr fällig wird.

Kreditkarte:

Einerseits ist die Einzahlung per Kreditkarte möglich. Akzeptiert werden VISA, Mastercard, Diners Club und Entropay. Die ersten drei werden sicher jedem etwas sagen, was jedoch bei Entropay sicher nicht der Fall sein wird. Dabei ist Entropay nichts anderes als eine virtuelle Kreditkarte und einem dahinter stehendem Prepaid-Kreditkartenkonto. Neben den normalen Kreditkarten werden auch die Prepaidkarten von VISA, Maestro, Electron und Laser akzeptiert. Das Geld steht nach Einzahlung sofort zur Verfügung und diese Einzahlung muss mindestens 10,00€ betragen und geht bis maximal 99.000,00€ insofern der Verfügungsrahmen der Karte auch diese Größenordnung hat.

Onlineüberweisung:

Darüber hinaus gibt es eine ebenso schnelle Möglichkeit, nämlich die Nutzung von Sofortüberweisung oder Giropay. Beides sind Systeme welche eine sofortige Einzahlung via Onlinebanking ermöglichen. Da dies in Echtzeit erfolgt und der Buchmacher somit auch den eingezahlten Betrag sofort erhält steht der eingezahlte Betrag sofort zur Verfügung. Der Unterschied zwischen beiden Systemen ist gering. Sofortüberweisung unterstützt nahezu jede Bank am Markt und Giropay nur Sparkassen, die Postbank sowie einige Genossenschaftsbanken. Mindesteinzahlung ist erneut 10,00€ und jeweils 12.000,00€ ist Schluss.

Prepaidkarten:

Dieses System ist ähnlich dem, wie Handykarten aufgeladen werden können. Man geht in eine Verkaufsstelle (Tankstelle, Kiosk, Drogerie, …) und kauft sich dort für einen vorgegebenen Betrag eine Paysafecard oder eine Ukash-Karte. Beides sind nicht wirklich Karten, sondern einfach nur Bons auf welchen ein Code enthalten ist. Dieser Code hat den Wert des Kaufpreises und muss um ihn für eine Einzahlung zu nutzen nur noch online eingegeben werden. Dieses System ist schnell und anonym, jedoch muss man aufpassen, dass man den Bon nicht verliert, da ihn natürlich auch jeder andere anonym zur Einzahlung verwenden kann.
Hier gibt es nun Unterschiede bei den jeweiligen Limits.

Paysafecard: Minimum 5,00€ und Maximum 1000,00€
Ukash: Minimum 10,00€ und Maximum 750,00€

e-wallets:

Bei den e-wallets stehen insgesamt drei Anbieter zur Auswahl. Diese sind Moneybookers, Neteller und Click2Pay. Alle drei tun sich kaum etwas und es ist eher Geschmackssache welches wallet man nutzt. Moneybookers und Neteller haben allerdings sicher noch den ein oder anderen Vorteil gegenüber Click2Pay. Bei allen drei steht das Geld nach der Transaktion direkt zur Verwendung frei und die Mindesteinzahlung ist mit 10,00€ ebenfalls immer identisch.
Nur bei den Maximalsummen gibt es Unterschiede:

Moneybookers: 100.000,00€
Neteller: 30.000,00€
Click2Pay: 12.000,00€

Banküberweisung:

Nun gibt es noch die Möglichkeit per Banküberweisung (Fast Bank Transfer) einzuzahlen, auch wenn dies natürlich mit ca. 3-5 Tagen um einiges länger dauert. Dafür müssen keine persönlichen Bankdaten preisgegeben werden. Die Grenze für eine Einzahlung liegt hier bei bereits 12.000,00€. Im Vergleich zu anderen Methoden um einiges geringer. Überweisungen sind aus an folgende Bankverbindung zu richten:

Name der Bank: Werther Bank AG
Name des Kontoinhabers: Envoy Services Limited
Bankleitzahl: 48021900
Kontonummer: 124184
IBAN: DE37 4802 1900 0000 1241 84
SWIFT/BIC: GENODEF1BVW

Die Mindesteinzahlung beträgt ebenfalls 10,00€ und bei jeder Überweisung muss unbedingt der von William Hill generierte Verwendungszweck verwendet werden.

Es fallen bei dieser Variante keine Gebühren an. ACHTUNG: Es gibt auch noch die Möglichkeit per Banküberweisung unter „weitere Zahlungsmöglichkeiten“ einzuzahlen. Hierbei kann man bis zu 120.000,00€ einzahlen und die Einzahlung muss auf ein anderes Konto direkt nach England erfolgen. Hierbei werden aber Gebühren in Höhe von 15,00€ für eine normale und 21€ für eine Eilüberweisung fällig.

Zur Homepage von William Hill

WILLIAM HILL

William Hill
  • Großes Wettangebot insbesondere für den britischen Markt.
  • Starke Wettquoten!
  • Riesige Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten.

 

Lesen Sie die aktuellen News vom Wettanbieter William Hill: