Zwickau vs. Jena Tipp, Prognose & Quoten 04.08.2019 – 3. Liga

Wendet der FCC im 78. Ostderby den Fehlstart ab?

/
Tim Kircher (Jena)
Tim Kircher (Jena) © imago images /
Spiel: Zwickau - Jena
Tipp:
Quote: 3.25 (Stand: 02.08.2019, 10:11)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 04.08.2019, 14:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

„Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast“, lautet ein bekanntes, geflügeltes Wort, mit dem ausgesagt werden soll, dass für praktisch jede These eine Statistik zur vermeintlichen Untermauerung herangezogen werden kann. So ist auch die Statistik zwischen dem FSV Zwickau und Carl Zeiss Jena hoch interessant, zumal sich hier mehrere Konstante finden lassen. Ob diese bei Zwickau vs. Jena für die Prognose eine Auswirkung haben? Das muss letzten Endes jeder Tipper für sich selbst entscheiden. Auffällig ist es jedenfalls, dass in bislang allen vier Begegnungen in der 3. Liga zwischen den beiden Traditionsvereinen jeweils die Heimmannschaft als Sieger vom Platz ging – jeweils mit exakt zwei erzielten Toren.

Folgt man diesen Zahlen, so müsste also auf den FSV Zwickau getippt werden. Schaut man sich allerdings in der langen Historie zwischen den beiden ostdeutschen Vereinen etwas genauer um, so fallen dort erstaunliche Dinge auf. So trifft dieser Trend nämlich auch auf ihre gemeinsame Zeit zwischen 1995 und 1998 in der 2. Bundesliga zu, als in den ersten vier Vergleichen jeweils die Heimmannschaft siegte. In Spiel fünf jedoch gewann Jena mit 3:0 auswärts in Zwickau.

Und in der Regionalliga Nordost, in der beide Klubs noch bis vor drei Jahren gemeinsam spielten? Da verlor die Heimmannschaft in den ersten fünf Duellen ebenfalls nicht, ehe ausgerechnet im fünften Vergleich beider Teams die Jenaer zuhause mit 0:2 gegen die Schwäne verloren. Folgt nun auch auf Drittliga-Niveau im fünften Match die erste Heimpleite eines Teams? Zumindest lautet bei Zwickau vs. Jena unser Tipp so. Am Ende des Beitrags liefern wir Ihnen nach dem Formcheck beider Teams dafür allerdings noch ein paar triftigere Gründe als dieses statistische Muster, das letztlich auch nichts weiter als eine kleine, aber dennoch interessante Spielerei ist.

Fallen mehr als 2.5 Tore?
JA
2.00
NEIN
1.80

Bei Bethard wetten

(Wettquoten vom 02.08.2019, 10:11 Uhr)

Germany Zwickau – Statistik & aktuelle Form

Zwickau Logo

Im Sommer erst war der FSV Zwickau auf einem sehr soliden siebten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle der 3. Liga gelandet. In der dritten Spielzeit seit der Rückkehr aus dem Amateurfußball konnten sich die Schwäne damit ähnlich gut wie in der Debütsaison präsentieren, als sie gar Fünfter wurden, ehe in der Umbruchsaison 2017/18 gerade so die Klasse gehalten wurde.

Entsprechend groß ist im Lager der Westsachsen die Hoffnung, auch in der neuen Saison überhaupt nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Ebenso groß war die Erleichterung nach dem 2:0-Auswärtssieg beim SV Meppen am ersten Spieltag, als der Saisonstart vielversprechend ausfiel. Seitdem jedoch gab es gleich zwei Dämpfer für die Truppe von Joe Enochs. Erst kam der FSV bei der Heimpremiere gegen den völlig umstrukturierten Absteiger Magdeburg in der GGZ-Arena Zwickau nicht über ein torloses Remis hinaus. Schließlich ging in der englischen Woche auch noch das Match bei 1860 München völlig in die Hose: Eine krachende 0:3-Niederlage, die letztlich in keiner Weise die Spielanteile widerspiegelte, vom Ergebnis her aber trotzdem verheerend war.

[pullquote align=“left“ cite=“Joe Enochs bei Magenta Sport“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir dürfen nicht sagen: Okay, wir haben eigentlich gut gespielt und einfach die Torchancen nicht reingemacht. Wir haben 0:3 verloren und dafür gibt es Gründe. Die müssen wir ansprechen.“[/pullquote]

So hatten die Schwäne am Mittwochabend an der Grünwalder Straße nicht nur 62% Ballbesitz, sondern sie kreierten zudem sage und schreibe 16 Torchancen. Bei keinem einzigen Ball, der wirklich auf den Kasten der Löwen ging, konnte allerdings auch keiner im Netz zappeln, während die Münchner eiskalt zuschlugen und praktisch jede Chance in einen Treffer ummünzten.

In einem einzigen Spiel mal eine schlechte Chancenverwertung an den Tag zu legen, ist sicherlich nicht tragisch. Dennoch zeichnet sich beim FSV Zwickau eine leichte Tendenz ab: Schon gegen Magdeburg führten 15 Torchancen zu keinem einzigen Tor. Und zuvor in Meppen gab es zwar zwei Tore, allerdings wurde die Partie erst durch eine Standardsituation geöffnet.

Zwar ist Zwickau gegen Jena laut Quoten in der klaren Favoritenrolle, allerdings liegt das in erster Linie an dem Fehlstart der Gäste aus Thüringen. Die Schwäne müssen dringend an ihrer Chancenverwertung arbeiten, wenn sie kurzfristig zum ersten Heimsieg der Saison kommen wollen und langfristig auch in diesem Jahr wieder in der oberen Tabellenhälfte landen möchten. Hinzu kommt, dass die Defensive nach den drei Gegentoren unter der Woche schnellstmöglich wieder zu der Stabilität finden muss, mit der in den ersten beiden Saisonspielen zumindest hinten die Null gehalten wurde.

Beste Torschützen in der Liga:
Ronny König (1 Tor)
Gerrit Wegkamp (1 Tor)

Voraussichtliche Aufstellung von Zwickau:
Brinkies – Odabas – Frick – Hehne – Jensen – Viteritti – Reinhardt – Miatke – Schröter – Wegkamp – König

Letzte Spiele von Zwickau:
31.07.2019 – 1860 München vs. Zwickau 3:0 (3. Liga)
28.07.2019 – Zwickau vs. Magdeburg 0:0 (3. Liga)
20.07.2019 – SV Meppen vs. Zwickau 0:2 (3. Liga)
13.07.2019 – 1. FC Lokomotive Leipzig vs. Zwickau 0:2 (Freundschaftsspiel)
10.07.2019 – Erfurt vs. Zwickau 1:3 (Freundschaftsspiel)

Zwickau vs. Jena – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Bet3000 Logo Tipico Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Tipico
Hier zu
Guts
Zwickau
1.80 1.85 1.80 1.80
Unentschieden 3.50 3.60 3.70 3.35
Jena
4.33 4.50 4.30 4.05

(Wettquoten vom 02.08.2019, 10:11 Uhr)

Germany Jena – Statistik & aktuelle Form

Jena Logo

Drei Spiele, drei Niederlagen, nur ein einziges eigenes Tor und bereits sechs Gegentreffer. So lautet die Bilanz von Carl Zeiss Jena im Vorfeld dieses Ostderbys. Exakt so liest sich auch ein klassischer Fehlstart, den es für die Truppe von Lukas Kwasniok nun zwingend abzuwenden gilt.

Zwar muss man durchaus konstatieren, dass der FCC mit Ingolstadt, Preußen Münster sowie Eintracht Braunschweig drei absolute Hochkaräter der 3. Liga zum Start bespielen musste, dennoch war zuletzt in der englischen Woche gegen den BTSV vor allem das Auftreten der Thüringer Truppe regelrecht erschreckend. So gestand Coach Kwasniok am Mikrofon bei Magenta Sport nach dem Match gar, dass er das Ergebnis noch als das Beste am Spiel erachte und froh sei, trotz des desolaten Spiels und klar erkennbarem Klassenunterschied am Ende nur 0:2 verloren zu haben. Die Euphorie des dreifachen DDR-Meisters ist damit endgültig zu Grabe getragen, nachdem der FCC vor wenigen Monaten erst eine der eindrucksvollsten Aufholjagden im Abstiegskampf aller Zeiten hingelegt hatte. Am 31. Spieltag der Saison 2018/19 waren es schließlich sage und schreibe acht Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

[pullquote align=“right“ cite=“Lukas Kwasniok bei Magenta Sport“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Das ist nicht die erste schwierige Phase, seit ich in Jena bin. Aber wir müssen uns stellen. Die Vorbereitungszeit ist zu Ende und wir müssen punkten.“[/pullquote]

Trotzdem spielt Carl Zeiss Jena nach wie vor in der 3. Liga, wo nun beim nach der 0:3-Pleite bei 1860 München ebenfalls angezählten FSV Zwickau auch endlich der erste Dreier der neuen Saison unter Dach und Fach gebracht werden soll. Dass es keine leichte Saison werden würde, war allen Beteiligten gewiss klar gewesen. Dass allerdings mental bereits jetzt die Nerven ein Stück weit blank zu liegen scheinen, ist dennoch eine kleine Überraschung. So musste sich Co-Trainer Lucca Strolz nach einer emotionalen Geste in Richtung Publikum unter der Woche auf der Website des Vereins gar bei den eigenen Anhängern entschuldigen.

Umso wichtiger ist es für den FCC, sich ausgerechnet beim FSV Zwickau, den man vor vier Jahren noch in der Regionalliga Nordost zuerst in die 3. Liga passieren lassen musste, mit einem Dreier im Ostderby zurückzumelden. Es wäre ein Dreier, der auch die Fans versöhnen dürfte. Was bei Zwickau gegen Jena den Tipp auf die Thüringer begünstigt, sind natürlich die lukrativen Quoten, die seitens der Buchmacher für dieses Spiel zur Verfügung stehen. Schnell entsteht also auch beim schlecht gestarteten FCC ein positiver Erwartungswert, zumal die Anlagen gegen Ingolstadt und Münster durchaus zu erkennen waren. Den Hebel ansetzen muss Lukas Kwasniok also in erster Linie in den Köpfen der Spieler.

Beste Torschützen in der Liga:
René Eckardt (1 Tor)

Voraussichtliche Aufstellung von Jena:
Coppens – Fassnacht – Sarr – Hammann – Kircher – Käuper – Eckhardt – Schau – Gabriele – Donkor – Skenderovic

Letzte Spiele von Jena:
30.07.2019 – Jena vs. Braunschweig 0:2 (3. Liga)
27.07.2019 – Münster vs. Jena 2:0 (3. Liga)
22.07.2019 – Jena vs. FC Ingolstadt 1:2 (3. Liga)
16.07.2019 – Jena vs. Halberstadt 4:2 (Freundschaftsspiel)
12.07.2019 – Regensburg vs. Jena 4:3 (Freundschaftsspiel)

 

Feyenoord klarer Favorit im Rotterdam-Derby
Feyenoord vs. Sparta 04.08.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Zwickau vs. Jena Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 28 – 15 – 38

Insgesamt 77 Begegnungen hat es zwischen dem FSV Zwickau und Carl Zeiss Jena bislang schon gegeben und bei 38 gewonnenen Spielen ging knapp die Hälfte aller Partien an die Gäste aus Thüringen. So bringen die Schwäne es bei 15 Unentschieden erst auf 28 Siege gegen den FCC, haben dafür aber das bis dato letzte Aufeinandertreffen für sich entscheiden können. Am 17. Februar 2019 hieß es in der GGZ-Arena Zwickau am Ende 2:0 für die Hausherren, die sich über dieses Ergebnis auch jetzt wieder in keiner Weise beklagen würden.

Germany Zwickau gegen Jena Germany Tipp & Prognose – 04.08.2019

Hätte der FSV Zwickau unter der Woche gegen 1860 München seine Chancen besser genutzt und zumindest das Remis aus der bayrischen Landeshauptstadt entführt, so wäre die Favoritenrolle der Schwäne gewiss noch einmal eine ganze Spur deutlicher ausgefallen. Mit der 0:3-Pleite jedoch erlebte der Siebte der Vorsaison einen empfindlichen Dämpfer, den es erst einmal zu verarbeiten gilt. Ein Ergebnis, das bei Zwickau vs. Jena für die Prognose durchaus relevant ist, obschon der FCC nach drei Niederlagen nicht nur tabellarisch am Boden ist, sondern auch nervlich.

 

Key-Facts – Zwickau vs. Jena Tipp

  • Drei Spiele – drei Niederlagen: Jena hat einen klassischen Fehlstart hingelegt
  • Zwickau blieb zuletzt trotz insgesamt 31 Torchancen in den letzten beiden Spielen zwei Mal in Folge ohne eigenen Torerfolg
  • Jena verlor das bislang letzte Ostderby auswärts in der GGZ-Arena mit 0:2

 

Dennoch halten wir bei Zwickau vs. Jena Tipp 2 aus vielerlei Hinsicht für die bessere Wahl. Einerseits ist es schließlich nur eine Frage der Zeit, bis Erfolgscoach Lukas Kwasniok erneut die richtigen Knöpfe beim dreifachen DDR-Meister gedrückt bekommt. Andererseits haben die Rot-Weißen bislang viel zu wenig aus ihren zahlreichen Chancen gemacht und blieben zuletzt zwei Mal in Serie ohne eigenen Torerfolg. Den Thüringern könnte unter Umständen also bereits ein einziges Tor reichen, um den ersten Dreier der Saison einzutüten.

Aus Quotensicht ist dieser Tipp eine höchst lukrative Angelegenheit, weshalb wir die Wette sogar mit dem Zusatz „Draw No Bet“ anspielen können, um die Eventualität des Remis aus dem Weg zu räumen. Hierfür stehen bei Zwickau vs. Jena Quoten von 3.25* (@Bet365) zur Verfügung. Weil der Einsatz nur bei einem Heimsieg der Schwäne verloren ist, darf dieser Tipp – obschon natürlich ein klarer Außenseitertipp – etwas aggressiver angespielt werden. Wir empfehlen fünf Units.

 

Germany Zwickau – Jena Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Zwickau: 1.85 @Bet3000
Unentschieden: 3.70 @Tipico
Germany Sieg Jena: 4.50 @Bet3000

(Wettquoten vom 02.08.2019, 10:11 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Zwickau / Unentschieden / Sieg Jena:

1: 53%
X: 26%
2: 21%

 

Hier bei Bet365 auf 2 DNB wetten

Germany Zwickau – Jena Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Der Buchmacher Bet365 schreibt bei Zwickau vs. Jena Wettquoten von 2.05 für mehr als 2.5 Tore in dem Ostduell aus. Demnach wird es als wahrscheinlicher angesehen, dass 0-2 Treffer in dieser Begegnung zur Entscheidung führen. Somit ist es nur konsequent, dass die Wahrscheinlichkeit dafür, dass maximal ein Team ein Tor erzielt, als minimal höher eingestuft wird als ein Torerfolg beider Gegner.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.05 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.75 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.90 @Bet365
NEIN: 1.80 @Bet365

(Wettquoten vom 02.08.2019, 10:11 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

3. Liga Spiele 02.08. - 04.08.2019 (2. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
02.08./19:00 de Ingolstadt - Würzburg 3:0 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Meppen - Magdeburg 1:3 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Unterhaching - Rostock 1:0 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Bayern 2 - Viktoria Köln 2:5 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Münster - Kaiserslautern 3:2 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Halle - Chemnitz 3:1 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Großaspach - Uerdingen 2:2 3. Liga 4. Spieltag
04.08./13:00 de Braunschweig - Duisburg 0:3 3. Liga 4. Spieltag
04.08./14:00 de Zwickau - Jena 2:1 3. Liga 4. Spieltag
05.08./19:00 de Mannheim - 1860 München 4:0 3. Liga 4. Spieltag