Young Boys – Dinamo Zagreb, Tipp: Beide treffen – 22.08.2018

Wer zieht in die Gruppenphase der Champions League ein?

/
Sulejmani - Sanogo (Young Boys)
Sulejmani - Sanogo (Young Boys) © GE

Spiel: SwitzerlandYoung BoysCroatia Dinamo Zagreb
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
(Endergebnis: 1:1)
Wettbewerb: Champions League Europa
Datum: 22.08.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Wettquote: 1.75* (Stand: 21.08.2018, 09:03)
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 3 Units

Zur Bet3000 Website

In dieser Woche ist es endlich so weit: 12 Teams spielen in den Playoff Hinspielen um die letzten sechs Plätze in der Champions League-Gruppenphase. Im Stade de Suisse Wankdorf kommt es dabei am Mittwochabend zum Hinspiel zwischen dem Schweizer Meister Young Boys Bern und dem kroatischen Meister Dinamo Zagreb. Die Young Boys Bern haben es noch nie in die Gruppenphase der Königsklasse geschafft: In den letzten drei Jahren scheiterte man an dem AS Monaco (3. Runde), Borussia Mönchengladbach und ZSKA Moskau (jeweils Playoffs). 2010/11 kam das Aus gegen Tottenham auch in den Playoffs. Erreicht YB bei den vierten Playoffs nun endlich die großen Geldtöpfe? Zagreb war in der letzten Saison das erste Mal seit 12 Jahren weder in der Gruppenphase der Europa oder der Champions League vertreten. Insgesamt stand Dinamo aber schon sechs Mal in der Gruppenphase der Königsklasse und will nun die dritte Teilnahme in den letzten vier Spielzeiten. Beide Teams treffen erstmals aufeinander. Dinamo blieb in den letzten drei Begegnungen gegen Teams aus der Schweiz ohne Niederlage (1 Sieg, 2 Remis). Wer erreicht die Gruppenphase? Die Wettbasis analysiert die Partie zwischen Young Boys und Dinamo Zagreb und findet für den Tipp die besten Wettquoten zu der Champions League Partie.

Formcheck Young Boys

Der österreichische Trainer Adi Hütter hatte die Young Boys in der letzten Saison in der Schweiz zum ersten Meistertitel seit 32 Jahren geführt. Inzwischen hat Hütter Bern verlassen und bei der Frankfurter Eintracht angeheuert. Als Nachfolger wurde Gerardo Seoane verpflichtet. Trotz des Wechsels auf dem Trainerposten sind die Young Boys mit fünf Siegen aus den ersten fünf Pflichtspielen bestens in die neue Saison gestartet. Nur im Schweizer Cup tat man sich beim 3:2 nach Verlängerung gegen den zweitklassigen FC Biel sehr schwer. In der Liga gab es auswärts Siege mit 2:0 beim FC Lugano und mit 3:2 beim FC Luzern. Zu Hause gewann Bern mit 2:0 gegen die Grasshoppers und 4:0 gegen den FC Zürich. Damit ist Bern nach vier Spieltagen wieder Tabellenführer und liegt schon fünf Punkte vor dem FC Basel. Nach dem Meistertitel befürchtete man in Bern den großen Ausverkauf. Doch bisher verließ nur Kasim Nuhu den Verein. Mit den Verpflichtungen von Ulisses Garcia (22), Mohamed Camara (20) und Sandro Lauper (21) setzt der Schweizer Meister weiter auf junge Talente. Seit Christoph Spycher vor zwei Jahren das Amt des Sportchefs übernommen hat, geht es für YB aufwärts. Zusammen mit Chefscout Chapuisat hat er Ruhe und Kontinuität in den Verein gebracht. Rechtsverteidiger Mbabu könnte den Verein allerdings bis zum Schließen des Transferfensters noch verlassen. Im Hinspiel muss Trainer Seoane auf Spieler wie Lotomba, Lauper, Teixeira und Assalé verzichten.

Die Young Boys wollen erstmals in die Gruppenphase!
Young Boys vs. Dinamo Zagreb, 22.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Dinamo Zagreb

[pullquote align=“right“ cite=“Mario Gavranovic“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Natürlich wissen wir, dass YB eingespielt und mit uns auf Augenhöhe ist, aber ich sehe für uns gute Chancen, in die Gruppenphase einzuziehen.“[/pullquote]

Nach elf Titeln in Folge musste Dinamo Zagreb in der Spielzeit 2016/17 Rijeka den Vortritt bei der Meisterschaft lassen. Doch in der letzten Saison konnte der Hauptstadtklub mit der 18. Meisterschaft der Geschichte die Verhältnisse in der ersten kroatischen Liga wieder gerade rücken. Vor der Saison musste der Verein mit Soudani, Benkovic, Coric und Sosa vier Spieler für 30 Millionen Euro ziehen lassen. Zehn neue Spieler für nur sechs Millionen kamen dafür hinzu. Trotzdem startete Dinamo ebenfalls sehr gut in die neue Saison. In den ersten acht Pflichtspielen der neuen Saison ist Zagreb noch ungeschlagen. Saisonübergreifend ist man nun sogar schon seit zehn Spielen ohne Niederlage. Nach einem 1:1 gegen den NK Rudes zum Ligaauftakt, gewann Dinamo Zagreb 3:0 gegen NK Istra und jeweils mit 2:1 gegen Belupo und Osijek. Der kroatische Meister musste schon ab der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation ran. Zuerst setzten sich die Kroaten mit insgesamt 7:2 gegen Hapoel Be’er Sheva durch, bevor man dann gegen Astana (2:0, 1:0) die Playoffs erreichte. In der Liga liegt Dinamo nach vier Spieltagen mit zehn Zählern punktgleich mit dem Erstplatzierten Rijeka auf dem dritten Platz. Auch im Europapokal sind die Zagreber schon seit acht Spielen in Folge ungeschlagen. Zum Ende der letzten Saison war Dinamo Zagreb für elf Spiele von Nikola Jurcevi? trainiert worden. Der Coach führte Dinamo zum Meistertitel und ins Pokalfinale. Die Verantwortlichen waren am Ende aber nicht zufrieden mit den Leistungen der Mannschaft unter Jurcevi?, so dass dieser im Mai 2018 entlassen wurde, noch vor dem Pokalfinale, welches Zagreb am Ende mit 1:0 gegen Split gewann. Sein direkter Nachfolger wurde Nenad Bjelica, der die Blauen im 4-2-3-1 System spielen lässt. Der kroatische Trainer hatte in der österreichischen Bundesliga auch schon Wolfsberg und Austria Wien gecoacht. Bjelica musste in 10 Partien bei 8 Siegen und 2 Remis noch keine Niederlage einstecken. Gegen Bern muss der Trainer nur auf Nikola Moro verzichten. Viele Hoffnungen ruhen auf dem Schweizer Nationalspieler Mario Gavranovic, der in der letzten Saison mit 15 Toren der drittbeste Torjäger der Liga war.

 

Young Boys – Dinamo Zagreb, Tipp & Fazit – 22.08.2018

YB fehlt es im Vergleich zu Zagreb sicher an internationaler Erfahrung. Auch die CL-Bilanz spricht nicht für Bern. Von den letzten elf Spielen in der Königsklasse gingen neun verloren und nur zwei konnte man gewinnen. Nach dem guten nationalen Start ist Zagreb aus dem Land des Vize-Weltmeisters nun die erste große Bewährungsprobe für der neuen Bern-Coach. Die Kroaten mussten in etwas weniger als einem Monat schon neun Pflichtspiele absolviere. Die körperliche Frische könnte für die Schweizer sprechen.

 

Key-Facts – Young Boys vs. Dinamo Zagreb Tipp

  • YB ist seit fünf Pflichtspielen ohne Niederlage und gewann alle fünf Spiele
  • Zagreb ist saisonübergreifend seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen
  • Zagreb will zum siebten Mal in die Gruppenphase – Bern das erste Mal

 

Für die Buchmacher sind die Hausherren die Favoriten im Hinspiel. Für einen Sieg von Bern gegen Zagreb gibt es bei Bet3000 Wettquoten von 1,70. Wer beim Champions League Playoff-Spiel Young Boys vs. Dinamo Zagreb auf ein Remis setzt, bekommt für diesen Tipp vom Wettanbieter Wettquoten von 4,00. Ein Sieg der Gäste aus der kroatischen Hauptstadt wird mit Wettquoten von 4,80 belohnt. Wir sehen das Duell deutlich ausgeglichener als die Buchmacher. Im Hinspiel wird unserer Meinung nach noch keine Entscheidung fallen. Beide Teams sind toll in die neue Saison gestartet und seit einigen Partien ohne Niederlage. Gut möglich, dass diese Serie auch nach dem ersten Aufeinandertreffen am Mittwoch noch Bestand hat. Zu Hause sind die Young Boys eigentlich sehr stark. In der Vorsaison gewannen die Berner 15 von 18 Heimspielen und sind im heimischen Wankdorf Stadion nun 15 Partien in Folge ohne Niederlage. Zu Hause in der Liga blieb YB in zwei Spielen in dieser Saison sogar noch ohne Gegentor. Doch nun steht die Champions League an und hier sieht die Statistik des Schweizer Meisters nicht mehr so gut aus. In Spielen mit Beteiligung von Zagreb fallen viele Tore. Alleine 23 in den ersten acht Pflichtspielen der Saison. So setzen wir unseren Tipp auf die Wette „Beide Teams treffen“. Dafür gibt es bei Bet3000 Wettquoten von 1,75. Das Fazit zum Spiel Young Boys vs. Dinamo Zagreb lautet somit: Wir spielen den Tipp „Beide Teams treffen“ zu Quoten von 1,75 mit drei Units.

Zur Bet3000 Website

SwitzerlandYoung Boys – Dinamo Zagreb Croatia Statistik Highlights