Enthält kommerzielle Inhalte

Wiesbaden vs. Heidenheim Tipp, Prognose & Quoten 19.10.2019 – 2. Bundesliga

Setzt sich der Aufwärtstrend in Wiesbaden fort?

In Wiesbaden keimt wieder Hoffnung auf! Nach zwei Siegen soll der nächste Dreier gegen Heidenheim aus Sicht der Fans des Tabellenletzten her. Die Erfolge gegen Osnabrück und den VfB Stuttgart waren die ersten in der laufenden Spielzeit.

Der Aufsteiger kann also doch gewinnen, wobei speziell der jüngste Erfolg im Ländle beim Aufstiegsfavoriten besonders respektabel ausfiel. Zwar war der VfB die absolut dominierende Mannschaft, doch die Hessen lieferten einen großen Kampf und für ihre Verhältnisse eine erstaunliche starke Defensivleistung ab.

Inhaltsverzeichnis

Mit Heidenheim reist nun ein wankelmütiger Gegner an. Nach neun Spielrunden haben die Kicker von der Brenz jeweils drei Siege, Niederlagen und Remis. Zuletzt setzte es jedoch eine überraschende Heimniederlage gegen Bochum, das bis dahin noch sieglos war.

Bei der kommenden Begegnung zwischen Wiesbaden und Heidenheim umfasst der Tipp einen beiderseitigen Torjubel sowie wenigstens drei Treffer im Verlauf des Duells. Neben der wieder erstarkten Offensive der Gastgeber spricht die stabile Angriffsreihe der Gäste für Tore.

Die Wiesbaden gegen Heidenheim Prognose wird außerdem durch die gleichzeitig wackeligen Abwehrreihen unterstützt. Speziell die Spiele von Wehen sind mit durchschnittlich 4,1 Toren in der Regel sehr unterhaltsam. Nebenbei der höchste Wert aller Starter in der Zweiten Bundesliga.

Wer gewinnt (DNB)?
Wehen
2.20
Heidenheim
1.62

Bei Guts wetten

(Wettquoten vom 17.10.2019, 11:07 Uhr)

Germany Wiesbaden – Statistik & aktuelle Form

Wiesbaden Logo

Zuletzt ging es wie erwähnt aufwärts in Wiesbaden, doch Coach Rüdiger Rehm muss jetzt sein Team umbauen, da Daniel-Kofi Kyereh im Angriff nicht auflaufen kann.

Der 23-Jährige holte sich im Match in Stuttgart nur sieben Minuten nach seiner Einwechslung eine Rote Karte ab, weshalb er gesperrt ist.

Dies ist eine Schwächung, denn Daniel-Kofi Kyereh war beispielsweise in den Relegationsspielen gegen Ingolstadt mit einem Treffer in beiden Partien maßgeblich am Aufstieg beteiligt. Allerdings läuft es in dieser Spielzeit für den zwischenzeitlich angeschlagenen Angriffsspieler ohnehin schlechter, weshalb sein Ausfall wiederum nicht überbewertet werden sollte.

In Wiesbaden liegen die Hoffnungen daher derzeit zuvorderst nicht auf ihm, sondern hauptsächlich auf Manuel Schäffler. Der Stürmer war kürzlich wie Kyereh aus einer Verletzungspause zurückgekehrt.

„Ich bin sehr sehr glücklich, dass wir hier bei einem starken Gegner drei Punkte geholt haben.“

Wehen-Coach Rehm nach dem Sieg in Stuttgart

Doch im Gegensatz zu seinem Sturmkollegen scheint ihn diese augenscheinlich nicht mehr zu schwächen. Ganz im Gegenteil: In fünf seiner jüngsten sechs Einsätze in der 2. Bundesliga scorte Schäffler und dreimal sogar in Form eines Doppelpacks. Mit dieser Ausbeute hat sich der 30-Jährige mittlerweile an die Spitze der Torschützenwertung geschoben!

Dank Schäffler ist die Offensive somit recht stabil. Dieses Urteil kann für die Defensive nicht getroffen werden. Der Abwehrverbund ist vielmehr mit weitem Abstand die Schießbude der Liga. Dies gilt ebenso für die Heimspiele, in denen Wehen im Schnitt drei Gegentore bekommt.

Eventuell besteht aber ebenfalls in diesem Mannschaftsteil etwas Hoffnung aus Sicht der Supporter der Hessen. Immerhin wurde im jüngsten Match in der BRITA-Arena das erste Clean Sheet beim 2:0 gegen Osnabrück eingefahren und der jüngste Stuttgarter Sturmlauf recht unbeschadet überstanden. 

Relativierend muss jedoch angefügt werden, dass die Niedersachsen derzeit in einer Formkrise stecken und der VfB vor allem an der eigenen mangelhaften Chancenverwertung scheiterte. Dennoch führt der merkliche Aufwärtstrend des Neulings dazu, dass die Wiesbaden gegen Heidenheim Quoten ausgeglichen ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung von Wiesbaden:
Lindner – Mockenhaupt – Dams – Medic – Niemeyer – Titsch-Rivero – Lorch – Kuhn – Aigner – Schäffler – Dittgen

Letzte Spiele von Wiesbaden:
10.10.2019 – Paderborn vs. Wiesbaden 3:3 (Freundschaftsspiel)
04.10.2019 – VfB Stuttgart vs. Wiesbaden 1:2 (2. Bundesliga)
27.09.2019 – Wiesbaden vs. Osnabrück 2:0 (2. Bundesliga)
21.09.2019 – Wiesbaden vs. Bielefeld 2:5 (2. Bundesliga)
13.09.2019 – Fürth vs. Wiesbaden 2:1 (2. Bundesliga)

Wiesbaden vs. Heidenheim – Wettquoten Vergleich * – 2. Bundesliga

Bet365 Logo Bet at Home Logo Interwetten Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Guts
Wiesbaden
2.90 2.92 2.95 2.90
Unentschieden 3.75 3.61 3.65 3.55
Heidenheim
2.20 2.17 2.20 2.20

(Wettquoten vom 17.10.2019, 11:07 Uhr)

Germany Heidenheim – Statistik & aktuelle Form

Heidenheim Logo

Heidenheim gelang im Vorjahr in Gestalt eines fünften Ranges die bisher beste Platzierung in der Vereinsgeschichte. Um ein Haar hätte es für den dritten Platz gereicht, doch eine Schwächephase kurz vor dem Saisonende mit zwei Niederlagen vermasselte den Traum von der Relegation.

Im Sommer musste der Klub allerdings einige schmerzhafte Abgänge verkraften. Primär ist in diesem Kontext der Name Robert-Nesta Glatzel zu nennen.

Der Angreifer war in der abgelaufenen Spielzeit der beste Scorer aufseiten von Heidenheim, doch nun geht der 25-Jährige mit Cardiff City in der britischen Championship auf Torejagd. Mit dem Österreicher Nikola Dovedan musste zudem ein weiterer leistungsstarker Offensivspieler in Richtung 1. FC Nürnberg abgegeben werden.

Dieser ließ es sich dann Ende August nicht nehmen und erzielte gegen seine alten Kollegen einen Treffer beim 2:2 im Heimspiel der Franken. Trotz des qualitativen Verlusts in der Offensive präsentiert sich diese in der aktuellen Saison wieder recht treffsicher.

Speziell Robert Leipertz, der in der vergangenen Spielzeit von Ingolstadt kam und kaum Einsätze erhielt, blüht in diesen Wochen auf. Abzulesen daran, dass er in drei der jüngsten vier Ligaspiele scorte. Mit Neuzugang Stefan Schimmer vom Tabellenführer Unterhaching aus der 3. Liga steht ein weiterer vielversprechender Angreifer zur Verfügung.

Obwohl Schimmer bisher nur für Kurzeinsätze berücksichtig wurde, hat der Angreifer sein enormes Potential zuletzt immer stärker angedeutet. So schoss der Offensivspieler am letzten Spieltag ein Tor gegen Bochum und zwei Spielrunden zuvor war Schimmer beim erwähnten Match in Nürnberg erfolgreich.

In beiden Partien stand der 25-Jährige lediglich rund eine Viertelstunden auf dem Platz, weshalb Coach Frank Schmidt ihn nun sicherlich auch einmal für die Startelf berücksichtigen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Heidenheim:

Müller – Theuerkauf – Beermann – Mainka – Busch – Dorsch – Griesbeck – Schimmer – Kleindienst – Leipertz – Schnatterer

Letzte Spiele von Heidenheim:
10.10.2019 – Sonnenhof Großaspach vs. 1. FC Heidenheim 0:2 (Freundschaftsspiel)
06.10.2019 – 1. FC Heidenheim vs. Bochum 2:3 (2. Bundesliga)
28.09.2019 – Karlsruhe vs. 1. FC Heidenheim 1:1 (2. Bundesliga)
20.09.2019 – 1. FC Heidenheim vs. Darmstadt 1:0 (2. Bundesliga)
14.09.2019 – 1. FC Heidenheim vs. Kiel 3:0 (2. Bundesliga)

 

Setzt Darmstadt die schwache Auswärtsserie fort?
St. Pauli vs. Darmstadt, 19.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Wiesbaden vs. Heidenheim Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Wiesbaden und Heidenheim standen sich bereits zehn Mal gegenüber. Die Bilanz ist komplett ausgeglichen: Jeder Verein kann auf drei Siege verweisen und viermal wurden die Punkte geteilt. Das letzte Duell liegt aber schon mehr als fünf Jahre zurück. Damals setzte sich die Süddeutschen mit 1:0 auswärts durch.

Überhaupt verliefen die Gastspiele der Heidenheimer in der Regel erfolgreich. Nur eines wurde verloren und stattdessen nicht weniger als dreimal gewonnen. In der kommenden Begegnung zwischen Wiesbaden und Heidenheim weisen die Quoten dem Tabellensiebten die Rolle des Favoriten dennoch nur hauchdünn zu.

 

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STS Bonus

STSbet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+
 

Germany Wiesbaden gegen Heidenheim Germany Tipp & Prognose – 19.10.2019

Bei Wehen fallen wie zu Beginn erwähnt die meisten Tore im Unterhaus des deutschen Fußballs. Bislang lag dies vor allem an der löchrigen Abwehr. Mittlerweile hat sich der Aufsteiger jedoch offensiv stabilisiert, weshalb sich die torreichen Partien nicht nur wegen der schwachen Abwehr ergeben.

Zwei Siege zuletzt sind hierfür ein Beleg und in der Länderspielpause präsentierte sich das Team weiterhin torhungrig, als im Testspiel gegen den Bundesligisten Paderborn in der vergangenen Woche ein 3:3 erzielt wurde.

 

Key-Facts – Wiesbaden vs. Heidenheim Tipp

  • Wehen verfügt mit Manuel Schäffler über den Torschützenkönig in der 2. Bundesliga
  • Hausherren haben jüngst ihre ersten beiden Saisonsiege erzielt
  • Heidenheim weist eine positive Auswärtsbilanz bei dieser Paarung auf (3-1-1)

 

Heidenheim war für die Unterbrechung des Spielbetriebs sicherlich wiederum dankbar, denn die Formkurve zeigte mit einer Heimniederlage gegen Bochum nach unten. Bei Wiesbaden gegen Heidenheim lautet der Tipp darauf, dass beide Klubs treffen und wenigstens drei Tore fallen werden.

Wiesbaden muss angesichts der Lage in der Tabelle weiterhin unbedingt punkten und Heidenheim wird nach dem Negativerlebnis gegen Bochum auch offensiv auftreten, um sofort in die Erfolgsspur zurückzufinden. Hierfür sprechen die eigenen Ansprüche beim FCH, der gegen das Schlusslicht im Tableau deshalb nicht allzu defensiv auftreten wird.

Beim Buchmacher Unibet stehen Wiesbaden gegen Heidenheim Wettquoten von 1,73 für unsere Prognose zur Auswahl.

 

Germany Wiesbaden – Heidenheim Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg Wiesbaden: 3.00 @Unibet
Unentschieden: 3.75 @Bet365
Germany Sieg Heidenheim: 2.30 @Bwin

(Wettquoten vom 17.10.2019, 11:07 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Wiesbaden / Unentschieden / Sieg Heidenheim:

1: 32%
X: 25%
2: 43%

 

Hier bei Unibet auf beide treffen und over 2,5 Tore wetten

Germany Wiesbaden – Heidenheim Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.50 @Bet365
NEIN: 2.50 @Bet365

(Wettquoten vom 17.10.2019, 11:07 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_TIPS=387]

Mathias Bartsch

Mathias Bartsch

Alter: 45 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Als Freier Journalist habe ich unter anderem für Sportmagazine wie B-Kader aus Berlin gearbeitet. Neben dem Fokus auf “König Fußball” kommen Basketball (NBA) und der Radsport mit den jährlichen Klassikern und “Grand Tours” thematisch bei mir nicht zu kurz.

Für einen Tippster kommt es darauf an, die stets einzigartige Ausgangslage einer Begegnung exakt zu analysieren: Jede Partie erzählt im Vorfeld verschiedene Geschichten über einen möglichen Ausgang. Den wahrscheinlichsten anhand einer umfassenden Recherche der wichtigsten Informationen zu bestimmen, macht den Spaß und Erfolg beim Umgang mit Sportwetten aus!   Mehr lesen