Van Gerwen vs. Bunting, Tipp & Quoten – Darts WM

Ärgert "The Bullet" den Favoriten im Achtelfinale?

/
Bunting (England)
Bunting (England) © imago images / A
Spiel: Michael van Gerwen - Stephen Bunting
Tipp: Bunting mehr 180er
Quote: 2.85 (Stand: 26.12.2019, 10:46)
Wettbewerb: World Darts Championship
Datum: 27.12.2019, 22:45 Uhr
Wettanbieter: Bethard
Einsatz: 2 / 10

Bislang hat sich Topfavorit Michael van Gerwen keine Blöße gegeben und ist nach zwei souveränen Siegen erwartungsgemäß ins Achtelfinale vorgestoßen. Ab jetzt zieht das Niveau allerdings deutlich an. Auch sein Gegenüber feierte in der dritten Runde zuletzt schließlich einen glatten 4:0-Sieg. Dabei warf Stephen Bunting gar den in der PDC Order of Merit über ihm platzierten Waliser Jonny Clayton aus dem Turnier.

Dennoch ist van Gerwen gegen Bunting laut Wettquoten der Buchmacher in der Favoritenrolle. Immerhin reist der Niederländer nicht nur als Weltranglistenerster in den berühmt-berüchtigten Alexandra’s Palace ins Vereinigte Königreich, sondern auch als Titelverteidiger.

Erst vor einem Jahr feierte MVG seinen dritten WM-Titel in London, was bei van Gerwen gegen Bunting für die Prognose eine gewichtige Rolle spielt. So machen bei diesem Achtelfinale zwischen van Gerwen und Bunting Wetten auf das Weiterkommen von Mighty Mike am meisten Sinn, werfen allerdings bei den angebotenen Notierungen nicht den allergrößten Value ab.

Deshalb entscheiden wir uns bei van Gerwen gegen Bunting für einen anderen Tipp und setzen darauf, dass der Engländer in diesem Duell unabhängig vom Ausgang die meisten 180er werfen wird.

Unser Value Tipp:
MVG gewinnt 4:0
2.50

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 26.12.2019, 10:46 Uhr)

Netherlands Michael van Gerwen – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der PDC Order of Merit: 1.

Der 30-jährige Niederländer Michael van Gerwen reist einmal mehr mit viel Selbstbewusstsein zum wichtigsten Darts-Turnier der Welt. Und warum auch nicht? Schließlich beendet er einmal mehr eine Saison auf Position eins der PDC Order of Merit.

Dabei trumpfte er bei den meisten Majors mal wieder groß auf. Beim Masters gelang ihm der fünfte Gesamtsieg in Serie. Bei der Premier League of Darts holte er sich den vierten Turniersieg hintereinander und stand zudem bei allen sieben Teilnahmen damit im Endspiel (insgesamt fünf Gesamtsiege).

Ebenfalls auf sein Konto wanderte erstmals die Champions League of Darts, zum fünften Mal der World Grand Prix, zum vierten Mal der Gesamtsieg bei den World Series of Darts Finals und zum ebenfalls fünften Mal der Siegerpokal bei den Players Championship Finals. Und dies zählt wohlgemerkt nur seine Major-Siege in 2019 auf.

Nicht erwähnt wurden die zahlreichen weiteren Gesamtsiege bei kleinere Turnieren aus der PDC-Pro-Tour, wo er alleine auf der European Tour vier weitere Titel einfahren konnte, oder bei den regulären Players Championships, wo er Turnier eins und drei ebenfalls gewann.

Kein Wunder also, dass Mighty Mike auch in diesem Jahr der Quotenfavorit sämtlicher Buchmacher auf den bereits vierten WM-Titel ist. Dementsprechend deutlich schlagen in diesem Achtelfinale zwischen van Gerwen und Bunting die Wettquoten auch in Richtung des Niederländers aus.

Bislang musste MVG dabei noch nicht sein allerbestes Darts auspacken. Beim 3:1 über Landsmann Jelle Klaasen zum Auftakt reichte ein Average von 96,28. In der Runde darauf ließ er Ricky Evans beim glatten 4:0-Sieg keine Chance, lag beim Average allerdings lediglich bei 96,75 – und damit nur minimal höher als sein Gegner.

Daraus lässt sich durchaus konstatieren, dass Mighty Mike bisher nicht allzu viel höher gesprungen ist, als er musste. Das Gefühl, dass er jederzeit im Ally Pally explodieren kann, wenn ein Spiel auf der Kippe steht, ist deshalb allgegenwärtig. Umso mehr hoffen die Zuschauer darauf, dass ihm in Kürze alles abverlangt wird.

 

200% Bonus bei Unibet:

Unibet Bonus
Zahle 50€, wette mit 150€
AGB gelten | 18+
 

Stephen Bunting – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der PDC Order of Merit: 17.

Auch der 34-jährige Engländer Stephen Bunting ist ein ehemaliger Weltmeister. Allerdings gewann „The Bullet“ nicht etwa die PDC Darts WM, wie es seinem heutigen Gegner bereits drei Mal geglückt ist, er siegte 2014 bei der Weltmeisterschaft der BDO.

Selbstverständlich war genau jener Triumph bei der British Darts Organisation, die schon für so viele Athleten in diesem Sport ein Sprungbrett war, auch für Stephen Bunting der Türöffner, der nur wenige Tage nach diesem Coup in die PDC wechselte.

Bislang blieb Stephen Bunting dort ein Gesamtsieg bei einem Major-Turnier zwar verwehrt, dennoch überzeugte der Spieler aus Liverpool schon auf zahlreichen großen Bühnen. Ausgerechnet hier im Alexandra’s Palace erreichte er 2015 bei seiner ersten Teilnahme an einer PDC Darts WM auf Anhieb das Viertelfinale und scheiterte dort nur denkbar knapp mit 4:5 an Raymond van Barneveld.

Zuvor hatte er beim World Grand Prix 2014 erstmals das Semifinale eines PDC-Majors erreicht, wo allerdings ausgerechnet gegen seinen heutigen Gegner Michael van Gerwen mit 0:4 deutlich Endstation war.

2015 konnte er bei den UK Open erneut in ein Semifinale vordringen, in dem er allerdings nach einigen starken Auftritten einen rabenschwarzen Tag erwischte. Mit einem 82er Average ging er mit wehenden Fahnen damals mit 0:4 gegen Peter Wright unter.

So nahe an ein Major-Finale kam „The Bullet“ zwar bis heute nicht mehr heran, dennoch kletterte der 34-Jährige stetig in der PDC Order of Merit und hat gegen praktisch alle Superstars der PDC hier und da auch schon mal ein Match gewonnen.

So sollten bei van Gerwen gegen Bunting Wetten auch berücksichtigen, dass „The Bullet“ schon insgesamt drei Karrieresiege gegen den niederländischen Weltranglistenersten feiern konnte. Chancenlos geht Stephen Bunting, der beim glatten 4:0-Erfolg über den höher gesetzten Jonny Clayton mit viel Momentum ins Achtelfinale vorgestoßen ist, also nicht in diese Begegnung.

Unterstrichen wird seine gute Form zudem durch die Tatsache, dass ihm in zwei Matches bislang zusammengerechnet 15 Mal die 180 gelang. Unabhängig davon, wie dieses Achtelfinale endet, ist ihm ein hoher Average mit weiteren spektakulären 180ern auch jetzt wieder zuzutrauen.

Bet365 Logo Unibet Logo Bethard Logo Betsafe Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bethard
Hier zu
Betsafe
van Gerwen
1.10 1.08 1.07 1.09
Bunting
7.00 8.00 7.00 7.50

(Wettquoten vom 26.12.2019, 10:46 Uhr)

Sorgt Gerwyn Price für den Paukenschlag im Ally Pally?
Wer wird Darts Weltmeister 2020? Favoriten & Wettquoten

 

Netherlands van Gerwen gegen Bunting – Head to Head Statistik

Head to head: 16:3

19 Aufeinandertreffen sind in den Geschichtsbüchern des Darts Sports zwischen Michael van Gerwen und Stephen Bunting verzeichnet. Dabei gewann MVG 16 Spiele, während an „The Bullet“ bislang lediglich drei Partien gingen.

Zuletzt besiegte der Engländer den Weltranglistenersten im Finale der PDPA Players Championship in Barnsley am 13. März 2016 mit 6:4. Die anschließenden sechs Begegnungen gingen allerdings allesamt an MVG, der auch beide Duelle im Jahr 2019 sehr deutlich mit jeweils 6:1 gewann.

Wettanbieter mit vorzeitiger Gewinnauszahlung
Betway Bonus zur Darts WM 2019

 

Netherlands van Gerwen gegen Bunting Tipp & Prognose – 27.12.2019

Bei Michael van Gerwen gegen Stephen Bunting machen Wetten auf ein Weiterkommen des Engländers in unseren Augen keinen Sinn. Zu selten sind dafür doch die Patzer des Führenden in der PDC Order of Merit dieser Tage geworden. So marschiert MVG gerade bei den großen Turnieren stets souverän und zuverlässig durch die einzelnen Runden hindurch.

Umso ärgerlicher ist es, dass in dem Tipp auf Mighty Mike kein nennenswerter Value zu finden ist. Mit Bet365 gibt uns ein Bookie zumindest eine 1.10 auf seinen Einzug ins Viertelfinale, die meisten Buchmacher jedoch schreiben eine deutlich geringere Wettquote aus.

 

Key-Facts – van Gerwen vs. Bunting Tipp

  • Beide Spieler zogen mit deutlichen 4:0-Siegen ins Achtelfinale ein
  • Bunting stand bislang erst ein einziges Mal im Achtelfinale der PDC Darts WM
  • Van Gerwen gewann 18 seiner letzten 19 Spiele bei der PDC Darts WM

 

Zwar lautet bei van Gerwen gegen Bunting die Prognose, dass der Niederländer eine Runde weiterkommt, wir vertrauen dennoch darauf, dass er abermals nicht zu den allergrößten Leistungsexplosionen gezwungen sein wird und die Angelegenheit kaltschnäuzig mit gewohnter Effizienz bei den Checkouts herunterspielen wird.

Das gibt Stephen Bunting die Chance, bei den 180ern zu glänzen. Immerhin gelangen „The Bullet“ bereits 15 180er im Turnierverlauf. Van Gerwen warf das Maximum bislang erst elf Mal. Somit halten wir bei van Gerwen gegen Bunting den Tipp zu guten Quoten darauf, dass der Engländer die meisten 180er in diesem Achtelfinale wirft, für am vielversprechendsten.

Hierfür stehen bei van Gerwegen gegen Bunting Wettquoten von bis zu 2.85* (@ Bethard) zur Verfügung, was zudem ein starkes Verhältnis zwischen Risiko, Eintrittswahrscheinlichkeit und Gewinnmöglichkeit aufweist.

Tipp: Bunting wirft die meisten 180er

Hier bei Bethard auf die meisten 180er wetten