Enthält kommerzielle Inhalte

Basketball Tipps

Toronto Raptors vs. Memphis Grizzlies Tipp, Prognose & Quoten 08.05.2021 – NBA

Sieg für die Grizzlies gegen den Angstgegner?

Mathias Bartsch  8. Mai 2021
Unser Tipp
Handicap: Sieg Auswärts (-3.5) zu Quote 1.83
Wettbewerb NBA
Datum 09.05.2021, 01:30 Uhr
Einsatz                     5/10
Wettquoten Stand: 08.05.2021, 10:22
* 18+ | AGB beachten
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Toronto Raptors Memphis Grizzlies Tipp
Überzeugt Siakam für die Raptors gegen Memphis? © IMAGO / ZUMA Wire, 11.11.2019

Die Toronto Raptors und Memphis Grizzlies kämpfen jeweils noch um die Teilnahme an der Postseason. Die Kanadier können aber nur noch sehr bedingt auf eine eventuelle Teilnahme am Play-in hoffen. Als derzeit Zwölfter müsste die Truppe von Headcoach Nick Nurse noch um zwei Plätze im Osten klettern, um zumindest die Zwischenrunde zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

Die Grizzlies wollen wiederum ihren neunten Platz im Westen verteidigen, der ebenso die Qualifikation für das in knapp zwei Wochen startende Play-in-Tournament mit sich bringen würde. Für das Game in der Amalie Arena in Tampa zwischen den Toronto Raptors und Memphis Grizzlies umfasst die Prognose einen Auswärtssieg mit einem Vorsprung von wenigstens vier Punkten.

Weitere Vorhersagen zu Partien in der NBA lassen sich in der Rubrik der Wettbasis Basketball Tipps bequem nachlesen.

Canada Toronto Raptors – Statistik & aktuelle Form

Raps-Headcoach Nick Nurse muss mit seiner Mannschaft in diesem Jahr deutlich kleinere Brötchen als in der jüngeren Vergangenheit backen. Der Meister von 2019 weist eine schmale Siegquote von rund 41 Prozent auf und kann in dieser Saison allenfalls als durchschnittlich bezeichnet werden. Aus diesem Grund ist die Teilnahme an den Playoffs sehr stark gefährdet.

Durch die Abgänge des Centers Serge Ibaka vor der Saison und Small Forward Norman Powell während der Tradephase in der Spielzeit hat der Kader ganz einfach an Qualität verloren. Des Weiteren war die Truppe aus der Atlantic Division regelmäßig von Ausfällen betroffen, wodurch sich keine stabilen Routinen im Zusammenspiel entwickeln konnte.

Aufgrund vieler unterschiedlicher Formationen hinsichtlich der Starting Five fehlt es den Raps an spielerischen Harmonie. Dies zeigt der vergleichsweise niedrige Wert bei den Assists auf: 24.4 sind es pro Game. Zum Vergleich: Der kommende Gegner liefert pro Spiel mehr als zwei mehr als die Korbballjäger aus T-Dot ab.

Exklusiv via Wettbasis!

Unibet Bonus + Gratiswette
AGB gelten | 18+

Raptors konnten in dieser Saison nicht im heimischen „Hangar“ antreten

Wenig vorteilhaft war natürlich obendrein der Umstand, dass die Heimspiele nicht in Toronto ausgetragen werden konnten. Stattdessen mussten die Raptors in Florida ein Ausweichquartier suchen, wodurch der Heimbonus für sie komplett entfiel.

Darüber hinaus ist langsam klar geworden, dass Pascal Siakam nicht der neue Leader des Teams wird. “Spicy P” absolviert eine solide Saison, doch mehr nicht. Was ihm fehlt, ist eine ausreichende Führungsstärke, mit der er die Mannschaft gerade auch in schwierigen Zeiten tragen könnte.

Niederlage im wichtigen Game gegen die Wizards

Zuletzt trat der Gewinner der Atlantic Division der letzten drei Spielzeiten gegen die Washington Wizards an. In dem Duell mit dem unmittelbaren Konkurrenten um den zehnten Platz musste eine Niederlage nach Overtime verbucht werden, wodurch sich die Lage der Profis vom Ontariosee in der Tabelle natürlich deutlich verschlechtert hat.


Voraussichtliche Aufstellung von Toronto Raptors:

Siakam – Anunoby – Birch – Flynn – Van Vleet

Letzte Spiele von Toronto Raptors:

United States Memphis Grizzlies – Statistik & aktuelle Form

Die Grizzlies waren bis 2001 Landsmänner der Raptors, da sie bis dahin noch in Vancouver beheimatet waren. Seit dem Umzug in die Bluff City wurden die Playoffs wiederum zehnmal erreicht und ein Mal weniger verpasst.

Die leicht positive Bilanz verdankt sich vor allem der stärkeren Jahre nach 2010, als man gleich siebenmal hintereinander in die Postseason einchecken konnte und 2013 sogar das Conference-Finale im Westen gegen die San Antonio Spurs erreichte, obgleich es dann sang- und klanglos mit einem Sweep endete.

In den vergangenen Jahren fiel die Ausbeute wiederum ab: So wartet Memphis seit 2017 auf die nächste Teilnahme. Aktuell liegt die Mannschaft von Headcoach Taylor Jenkins jedoch wie erwähnt auf dem achten Platz im Westen, womit zumindest die Play-in-Spiele bestritten werden könnten.

Erstmals seit vier Jahren beläuft sich die Siegquote wieder einmal auf einen Wert von 50 Prozent, wodurch der spielerische Aufschwung bei der Mannschaft aus der Southwest Division belegt ist.

Morant schwächelt aktuell

Hieran hat vor allem Ja Morant einen großen Verdienst. Der letztjährige “Rookie of the Year” agiert in dieser Spielzeit wieder auf einem sehr hohen Niveau und steigerte beispielsweise seinen durchschnittlichen Scoring-Wert auf nunmehr knapp 20 Zähler pro Game. Nicht verlassen haben Morant ferner seine Playmakerqualitäten mit abermals mehr als sieben Assists pro Game.

Zuletzt fiel seine Leistung beim Scoring aber stark ab. In zwei der vergangenen fünf Spiele erreichte er noch nicht einmal eine zweistellige Ausbeute. Diese negative Entwicklung von Morant erklärt vornehmlich, warum es aktuell bei Memphis grundsätzlich nicht rund läuft: Die Basketballer aus dem “Home of the Blues” mussten sechs Pleiten in der Rückschau auf die letzten zehn Spiele verbuchen.

Grizzlies überzeugen kämpferisch

Zumindest die Kampfeslust ist aber bei den Gästen stark ausgeprägt. Ein Beweis war das vorletzte Spiel, in dem sich Trainer Jenkins und seine Spieler nicht weniger als vier technische Fouls durch hitzige Diskussionen mit den Referees einhandelten. Eine Anzahl, die klar macht, dass man in Memphis um die enge Tabellensituation weiß und den Kampf um die Playoffs voll angenommen hat.


Voraussichtliche Aufstellung von Memphis Grizzlies:

Anderson – Brooks – Valanciunas – Morant – Bane

Letzte Spiele von Memphis Grizzlies:

Toronto Raptors – Memphis Grizzlies Wettquoten im Vergleich 09.05.2021 – 1/2

Buchmacher
Wettquoten Stand: 18.06.2021, 20:14
* 18+ | AGB beachten

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Das Franchise aus Tennessee und die Raptors standen sich in dieser Saison bereits vor rund einem Vierteljahr gegenüber. Damals mussten die Grizzlies eine 113:128-Heimpleite hinnehmen. Allerdings traten die Profis aus dem Volunteer State in dezimierter Form an. Für Toronto war es andererseits schon der siebte Erfolg am Stück bei dieser Paarung!

Für das kommende Aufeinandertreffen zwischen den Raptors und Grizzlies deuten die Quoten nun auf ein Ende dieser Durststrecke der Gäste hin.

Statistik Highlights für Canada Toronto Raptors gegen Memphis Grizzlies United States

Wettbasis-Prognose & Canada Toronto Raptors – Memphis Grizzlies United States Tipp

Die Raptors haben aktuell schon wieder personelle Sorgen. So fehlen mit Kyle Lowry und OG Anunoby zwei Spieler aus der Starting Five. Zuletzt setzte es schon wieder überwiegend Pleiten, doch diese Bilanz müssen die Gäste ebenfalls ziehen. Für das Spiel zwischen den Toronto Raptors und Memphis Grizzlies umfasst die Prognose einen Auswärtssieg mit mindestens vier Punkten an Abstand.

Neben den personellen Problemen basierte die Vorhersage zuvorderst auf dem Umstand, dass die Zuversicht bei den Hausherren in Richtung des Play-in-Tournament seit dem letzten Spieltag verflogen sein wird.

 

Key-Facts – Toronto Raptors vs. Memphis Grizzlies Tipp
  • Grizzlies wollen ihren Platz für die Teilnahme am Play-in-Tournament im Westen behaupten
  • Memphis trat zuletzt wankelmütig auf (4-6)
  • Toronto muss um einen Platz im Osten noch klettern um die Zwischenrunde zu erreichen

 

Durch die Pleite gegen die Wizards sind die Aussichten auf den zehnten Platz lediglich noch minimal vorhanden und dies dürfte zu einem weiteren Abfall der ohnehin schwachen Leistungen in dieser Saison führen.

Zwar sind die Gäste derzeit gleichermaßen nicht sonderlich konstant unterwegs, doch für sie ist das Saisonziel der Zwischenrunde weiterhin klar gegeben, weshalb sie deutlich motivierter auflaufen sollten. Bei Comeon stehen für das Kräftemessen zwischen Toronto und Memphis Wettquoten von 1.83 für den Tipp zur Auswahl. Viele Informationen über den Buchmacher lassen sich im Wettbasis ComeOn Test entdecken.

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Canada Toronto Raptors vs. Memphis Grizzlies United States – beste Quoten NBA

Canada Sieg Toronto Raptors: 2.75 @Bwin
United States Sieg Memphis Grizzlies: 1.55 @Unibet

Wettquoten Stand: 08.05.2021, 09:15
* 18+ | AGB beachten