Taylor Fritz – Diego Schwartzman, Tipp & Quote – Los Cabos 2019

Macht Fritz diesmal auch den letzten Schritt zum Titel?

/
Taylor Fritz (USA)
Taylor Fritz (USA) © GEPA pictures
Spiel: Taylor Fritz - Diego Schwartzman
Tipp:
Quote: 2 (Stand: 03.08.2019, 10:38)
Wettbewerb: Los Cabos 2019
Datum: 04.08.2019, 05:00 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

Im August geht es im Tennis-Zirkus wie immer Schlag auf Schlag. Während Dominic Thiem und Co. in Kitzbühel auf der roten Asche noch um den letzten großen Titel der ATP-Tour auf Sand in dieser Saison kämpfen, ist der größte Teil des Trosses schon über den großen Teich gereist, um sich in der Hartplatzserie auf die US Open vorzubereiten. Am Samstag beginn die Quali für das erste Masters-Event in Montreal und zeitgleich finden an diesem Wochenende noch die beiden Finals in Los Cabos und Washington statt.

In der amerikanischen Hauptstadt mischt der Deutsche Peter Gojowczyk das Teilnehmerfeld auf und in der mexikanischen Metropole stehen ebenfalls eher zwei Überraschungsspieler im Endspiel. Auf alle Fälle verdient haben sich dies Taylor Fritz und Diego Schwartzman, da sie die beiden topgesetzten Akteure Fabio Fognini und Guido Pella eigenhändig aus dem Wettbewerb geworfen haben.

Noch eher zuzutrauen war dieser Lauf dem Amerikaner Fritz, der schon vergangene Woche in Atlanta bis in das Finale vorgedrungen ist. Dort unterlag er dann jedoch dem Australier Alex De Minaur. Diesmal will er gegen seinen argentinischen Widersacher den letzten Schritt zum Siegerpokal machen. Zwischen Taylor Fritz und Diego Schwartzman ist die Quote beim US-Boy niedriger und er geht als Favorit in das Match, obwohl er in der Rangliste schlechter gelistet ist. Dies liegt zum einen an seiner guten Form und zum anderen daran, dass er das direkte Duell in dieser Spielzeit in Monte Carlo, überraschenderweise auf Schwartzmans Lieblingsbelag Sand, für sich entscheiden konnte. Allein deshalb muss zwischen Taylor Fritz und Diego Schwartzman die Prognose noch nicht in Richtung des 21-Jährigen ausfallen. Doch zumindest geht er mit einem guten Gefühl in das Match gegen den fünf Jahre älteren Akteur aus Südamerika. Angesetzt ist das Endspiel in Los Cabos um 05:00 Uhr deutscher Zeit am Sonntagmorgen.

Fritz in zwei Sätzen?
Ja
2.45
Nein
1.54

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 03.08.2019, 10:38 Uhr)

United States Taylor Fritz – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 28.
Position in der Setzliste: 5.

Was ein Lauf des 21-Jährigen! Selbst der Belagwechsel von Rasen auf Hartplatz scheint Taylor Fritz nicht aus der Bahn geworfen zu haben. Mit 13 Siegen in den vergangenen 15 Partien kann er eine mehr als beeindruckende Bilanz vorweisen, die den 21-jährigen Youngster in der Weltrangliste immer weiter nach vorne spült. Seine Siegesserie begann in Eastbourne, als er Spieler wie Pella, Querrey und Edmund schlug und sich den Titelgewinn auf dem schnellen Grün sicherte. Beim Jahreshighlight in Wimbledon war dann aber schon in Runde 2 gegen den ebenfalls bärenstark aufgelegten Jan-Lennard Struff aus dem DTB-Lager Endstation. Nach einer dreiwöchigen Pause war der Akku des Amerikaners dann offenbar wieder voll und er startete hochmotiviert in die Hartplatzsaison.

Außer gegen Cameron Norrie musste Fritz keinen Satz auf dem Weg ins Endspiel abgeben. Dort unterlag er dann denkbar knapp im Duell der Youngsters gegen Alex De Minaur mit 3:6 6:7. Der nächste ATP-Turniersieg wurde damit aber womöglich nur um eine Woche nach hinten verschoben. In Los Cabos ergibt sich nun die nächste Chance. Erneut zeigte der Weltranglistenachte ganz starke und konstante Leistungen in dieser Woche. Außer einem kleinen Wackler in Satz 1 gegen Gunneswaran waren alle Siege souverän und im Halbfinale war das glatte 6:3 6:2 eine erneute Machtdemonstration. Wie schon gegen den topgesetzten Fognini gab Taylor Fritz kein einziges Break ab und im gesamten Turnierverlauf steht er damit bei lediglich einem Aufschlagverlust.

Gerade die Quote der gewonnenen Punkte beim ersten Aufschlag (gegen Albot waren es 89%) ist sensationell gut. Sein Service ist die große Waffe und auch der größte Pluspunkt gegen seinen Final-Gegner. Schwartzman hat allein schon wegen seiner Körpergröße Nachteile und wird bei Weitem nicht so viele freie Punkte erhalten. Die besseren Karten hat deshalb klar der Amerikaner. Wenn es Taylor Fritz gelingt, gegen Diego Schwartzman seine Quote beim ersten Aufschlag auf einem Niveau von 60% oder höher zu halten, dann sehen wir den US-Boy klar im Vorteil und er hat alle Trümpfe selbst in der Hand, um den Platz als Sieger zu verlassen.

Letzte Matches von Taylor Fritz:
03.08.2019 – Fritz vs. Albot 6-3, 6-2 (Los Cabos)
02.08.2019 – Fritz vs. Fognini 6-1, 7-6 (Los Cabos)
01.08.2019 – Fritz vs. Gunneswaran 4-6, 6-3, 6-2 (Los Cabos)
31.07.2019 – Fritz vs. Koepfer 6-3, 6-4 (Los Cabos)
28.07.2019 – De-Minaur vs. Fritz 6-3, 7-6 (Atlanta)

Fritz vs. Schwartzman – Wettquoten Vergleich * – Los Cabos 2019

Bet365 Logo Bet at Home Logo Betvictor Logo William Hill Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betvictor
Hier zu
William Hill
Taylor Fritz
1.61 1.59 1.67 1.67
Diego Schwartzman
2.30 2.22 2.20 2.20

(Wettquoten vom 03.08.2019, 10:38 Uhr)

Argentina Diego Schwartzman – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 27.
Position in der Setzliste: 3.

Nicht wenige Trainer und Scouts sagten Diego Schwartzman zu dessen Jugendzeit, dass er als Profi auf der Tour keine Chance haben werde. Der Grund sei dabei einfach wie logisch – seine Körpergröße. Ein wuchtiger Aufschlag ist fast nicht möglich und im Herrentennis ohne mächtigen Aufschlag zu bestehen, grenzt an das Unmögliche. Doch Schwartzman hat es allen beweisen. Er steht mit seinen 26 Jahren auf Platz 27 der Weltrangliste und hat sich seit Jahren in den Top 50 etabliert. Seine körperlichen Defizite kompensiert er mit zahlreichen anderen positiven Eigenschaften. Allen voran muss der große Ehrgeiz des Südamerikaners genannt werden. Er ist ein echter Arbeiter auf der Tour, der sich alles hart erkämpft hat. Seine Fitness ist beeindruckend und mit viel Dynamik und Einsatzwillen bringt er seine Gegner von der Grundlinie häufig zur Weißglut.

Er hat grundsolide Schläge, einen variablen Aufschlag, ein stabiles Netzspiel und quasi keine echten Schwächen. Ein Gegner muss gegen ihn das Zepter selbst in die Hand nehmen und die Punkte aus eigener Kraft erspielen – geschenkt bekommt man gegen Schwartzman nichts. Gerade auf den langsamen Belägen ist er damit unglaublich gefährlich. Auf Sand performt der Südamerikaner am besten, aber auch auf Hartplatz hat er schon Erfolge gefeiert. Das Halbfinale in Rom, in dem er Novak Djokovic über drei Sätze forderte, war das bisherige Highlight im Jahr 2019. Nun könnte er dies mit einem Titelgewinn in Los Cabos toppen. Als Nummer drei des Turniers hatte er in den ersten beiden Matches gegen Ernests Gulbis und Mikhail Kukushkin keinerlei Mühe. Eng wurde es dann in der Vorschlussrunde gegen seinen Landsmann und die Nummer zwei der Setzliste Guido Pella. Schwartzman hatte zwei Probleme in diesem Match.

Sein Aufschlag war unterdurchschnittlich schwach. Er brachte für seine Verhältnisse nur 63% der ersten Aufschläge ins Feld und produzierte gleich sechs Doppelfehler. Der zweite Knackpunkt war die Quote beim Ausnutzen der Breakbälle. Nur vier von am Ende 18 Chancen nutzte der 26-Jährige, womit er sich das Leben unnötig schwermachte und über die volle Distanz gehen musste. Nach über zwei Stunden und einem 6:3 3:6 6:1 durfte er dennoch die Fäuste in den Himmel strecken und sich über den ersten Finaleinzug seit langer Zeit auf der Tour freuen. Gegen Taylor Fritz muss sich Diego Schwartzman, diese Prognose sei erlaubt, deutlich steigern, wenn er den Thron von Los Cabos besteigen will.

Letzte Matches von Diego Schwartzman:
03.08.2019 – Schwartzman vs. Pella 6-3, 3-6, 6-1 (Los Cabos)
02.08.2019 – Schwartzman vs. Kukushkin 6-1, 6-2 (Los Cabos)
01.08.2019 – Schwartzman vs. Gulbis 7-5, 6-0 (Los Cabos)
06.07.2019 – Berrettini vs. Schwartzman 6-7, 7-6, 4-6, 7-6, 6-3 (Wimbledon)
04.07.2019 – Schwartzman vs. Koepfer 6-0, 6-3, 7-5 (Wimbledon)

 

Recherche, Belagunterschiede und sonstige Hinweise für Tennis Wetten
Wie wettet man richtig auf Tennis?

 

Fritz gegen Schwartzman – Head to Head Statistik

Der direkte Vergleich zwischen Taylor Fritz und Diego Schwartzman hilft bei einer Prognose nur bedingt weiter. Hört man von zwei Duellen, eines auf Sand sowie eines auf Hartplatz und davon, dass es in der Gesamtbilanz 1:1 steht, würde dies wohl sofort jeder abnicken. Womit aber keiner rechnen würde, ist dass auf dem schnellen Belag der Argentinier siegte und auf der roten Asche Fritz erfolgreich war. In diesem Jahr in Monte Carlo setzte sich der Amerikaner mit 6:4 6:2 auch in der Höhe sehr überraschend durch.

Das Premieren-Match gewann 2016 in der Halle von Antwerpen der Argentinier mit 6:4 6:4. Es hat sich bislang also immer derjenige Spieler zwischen Taylor Fritz und Diego Schwartzman durchgesetzt, der die höhere Quote vor dem Matchbeginn aufweisen konnte und damit der Außenseiter war. Diese Tatsache würde diesmal für den Südamerikaner sprechen. Die Argumente auf Seiten des US-Boys sind jedoch aussagekräftiger.
 

 

Taylor Fritz – Diego Schwartzman, Los Cabos 2019 – Tipp & Quote

Taylor Fritz wandelt momentan ein wenig auf den Spuren seines Landsmannes John Isner. Die Zahlen bei seinem eigenen Aufschlag sind absolut beeindruckend. In den bisherigen acht Matches auf Hartplatz seit dem Belagwechsel hat er insgesamt nur fünf Breaks kassiert. Ein Aufschlagverlust gegen den 21-Jährigen ist also fast schon gleichbedeutend mit dem Satzverlust. Kein Wunder, dass er in los Cabos schon im zweiten Finale steht und diesmal auch den letzten Schritt zum Titelgewinn machen will.

Es spricht alles für den US-Boy. Sein Gegner Diego Schwartzman ist aus dem Spiel heraus vielleicht gleichwertig, hat jedoch beim Aufschlag den entscheidenden Nachteil. Im Halbfinale gewann er nicht einmal die Hälfte der Punkte über den zweiten Service, servierte sechs Doppelfehler und kassierte folgerichtig auch zwei Breaks. Wenn er sich in diesen Statistiken nicht erheblich steigert, wird er gegen Fritz das Nachsehen haben.

Key-Facts – Taylor Fritz vs. Diego Schwartzman Tipp

  • Fritz hat 13 seiner letzten 15 Spiele gewonnen und derzeit einen echten Lauf
  • Vor allem beim Aufschlag hat der Amerikaner große Vorteile und kassierte in den acht Matches auf Hartplatz insgesamt nur fünf Breaks
  • Diego Schwartzman unterlag in diesem Jahr in Monte Carlo gegen den US-Boy deutlich mit 4:6 2:6

Die Quotierung der Buchmacher ist insgesamt recht zutreffend, wenngleich die Favoritenrolle des Amerikaners noch ein wenig ausgeprägter sein müsste. Statt dem reinen Siegtipp auf Taylor Fritz gegen Diego Schwartzman ist die Quote für den Tipp auf ein Handicap des Youngsters noch besser. Wenn er sich durchsetzt, ist auch ein Erfolg mit mindestens drei Games Vorsprung sehr wahrscheinlich und die 2,00er Quote verspricht noch mehr Value.

Da sein Aufschlag fast nicht zu knacken ist, wird er einen Durchgang wohl, wenn überhaupt, im Tiebreak abgeben und selbst ein Dreisatzerfolg könnte ausreichen, um das Handicap (-2,5) zu knacken. Fünf Units sind für diesen sehr attraktiven Tipp allemal angemessen und beim Duell Taylor Fritz vs. Diego Schwartzman ist die Prognose, dass sich Fritz diesmal im Finale nicht stoppen lässt, ein ganz heißer Tipp.

Tipp: Sieg Taylor Fritz ( -2,5 )

Hier bei Unibet auf Handicap wetten