Enthält kommerzielle Inhalte

Stan Wawrinka – Pierre-Hugues Herbert, Tipp & Quote – Madrid 2019

Wawrinka mit typischen Startproblemen?

Match: SwitzerlandStan WawrinkaFrance Pierre-Hugues Herbert[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Stan Wawrinka – Pierre-Hugues Herbert‘]
Tipp: Wawrinka gewinnt 2:1[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Wawrinka gewinnt 2:1′]
Turnier: Madrid 2019
Datum: 07.05.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’07.05.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’ab 12:00′]ab 12:00 Uhr
Wettquote: 4.00* (Stand: 06.05.2019, 11:32) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’4.00′]
Wettanbieter: Bet365[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Bet365‚]
Einsatz: 4 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’4′]
Hier bei Bet365 auf Wawrinka gewinnt 2:1 wetten

Die Sandplatzsaison geht in die heiße Phase. Spätestens mit den beiden anstehenden Masters-Events in Madrid und Rom beginnt die finale Vorbereitung auf die French Open Ende Mai in Paris. Der Grand Slam auf der roten Asche verspricht dieses Mal noch mehr Spannung, da der große Favorit und vielfache Titelträger and er Cote d` Azur, Sandplatzkönig Rafael Nadal, momentan ungewohnte Schwächen zeigt. Er unterlag zuletzt in Monte Carlo dem Italiener Fabio Fognini und in Barcelona dem Österreicher Dominic Thiem. Die Konkurrenz wittert ihre Chance und zahlreiche Akteure rechnen sich Chancen aus. Einer davon ist mit Sicherheit auch Stan Wawrinka. Der Schweizer hat die French Open bereits einmal gewonnen und würde diesen Triumph gerne nochmal wiederholen. Er ist selbstverständlich in Madrid ebenfalls am Start und greift am Dienstag in das Geschehen ein. Sein Auftaktgegner heißt Pierre-Hugues Herbert und kommt aus Frankreich. Der 28-Jährige musste den Weg durch die Qualifikation nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Dies muss nicht zwingend ein Nachteil für den Underdog sein, schließlich hat er damit schon ein wenig Matchpraxis auf dem Belag in der spanischen Hauptstadt sammeln können. Seine gute Sandplatzform hat Herbert kürzlich in Monte Carlo und Budapest unter Beweis gestellt. Er ist damit ein sehr gefährlicher Kontrahent für Stan the Man. Der Eidgenosse ist ohnehin bekannt dafür, in den ersten Runden mit Anlaufschwierigkeiten kämpfen zu müssen. Deshalb darf man gespannt sein, wie er die Aufgabe am Dienstag meistert. Die Begegnung zwischen Stan Wawrinka und Pierre-Hugues Herbert, bei der eine Prognose gewiss nicht einfach ist, findet frühestens um 12:00 Uhr Mittag statt. Die genaue Terminierung nimmt der Veranstalter aber wie gewohnt erst kurzfristig vor.

Wawrinka siegt in 2 Sätzen?
Ja
2.25
Nein
1.65

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 06.05.2019, 11:32 Uhr)

SwitzerlandStan Wawrinka – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 34.
Position in der Setzliste:ungesetzt

Mit drei Grand Slam-Titeln hat Stan Wawrinka schon lange beweisen, dass er zu den ganz Großen im Tenniszirkus dazugehört. Dennoch findet er sich momentan „nur“ auf Platz 33 in der Weltrangliste wieder. Dies hat mehrere Gründe. Der Hauptgrund ist ganz klar seine langwierige Verletzung aus der Vorsaison, die ihn weit zurückgeworfen hat. Aber, so ehrlich ist er selbst, auch seine fehlende Konstanz spielt eine Rolle. Immer wieder hat der mittlerweile 34-Jährige Profi mit vermeintlich einfachen Auftaktgegnern bei den Turnieren zu kämpfen. In dieser Saison beispielsweise scheiterte er in Sofia an Marius Copil und in Miami an Filip Krajinovic. Beide Male ging er als klarer Favorit in das Match. Ein Grund ist die Spielweise des Schweizers. Er agiert mit viel Topspin und zieht jeden Schlag (mit Ausnahme des Returns) im Normalfall voll durch. Damit kann er jeden Gegner an einem guten Tag gefährden. Allerdings ist er auch sehr anfällig für Fehler, wenn er seinen Rhythmus noch nicht gefunden hat. Dies ist vor allem zum Turnierstart häufig der Fall.

Der Auftritt in Madrid ist seine zweite Teilnahme an einem Sandplatz-Turnier 2019. Bislang war er nur in Monte Carlo am Start und schied dort denkbar bitter aus. Nach einem Sieg zum Auftakt gegen Lucas Pouille, führte Wawrinka auch gegen Marco Cecchinato schon deutlich mit 6:0 5:3, um dann schließlich den Platz doch noch als Verlierer verlassen zu müssen. Anschließend gönnte er sich eine Pause und will nun in Madrid mit neuem Schwung angreifen. Stan Wawrinka hat gegen Pierre-Hugues Herbert die niedrigeren Quoten für einen Tipp auf den Sieger des Spiels, doch die Buchmacher haben diese bewusst nicht so eindeutig gewählt. Sie kennen die Gefahr in Matches des Schweizers. Womöglich muss er dieses Mal wieder hart kämpfen und über die volle Distanz gehen. Dies wäre keine Seltenheit. Fünf der letzten sieben Matches mit Beteiligung des Schweizers gingen über drei Sätze.

Letzte Matches von Stan Wawrinka:
16.04.2019 – Cecchinato vs. Wawrinka 0-6, 7-5, 6-3 (Monte Carlo)
14.04.2019 – Wawrinka vs. Pouille 7-5, 6-3 (Monte Carlo)
23.03.2019 – Krajinovic vs. Wawrinka 5-7, 6-2, 7-6 (Miami)
13.03.2019 – Federer vs. Wawrinka 6-3, 6-4 (Indian Wells)
11.03.2019 – Wawrinka vs. Fucsovics 6-4, 6-7, 7-5 (Indian Wells)

Wawrinka vs. Herbert – Wettquoten Vergleich * – Madrid 2019

Bet365 LogoBet at Home LogoUnibet LogoBet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bet3000
Stan Wawrinka
1.531.531.581.55
Pierre-Hugues Herbert
2.372.342.382.40

(Wettquoten vom 06.05.2019, 11:32 Uhr)
 

Die Gefahr vor unterschiedlichen AGBs bei der Aufgabe eines Spielers
Warum Surebets bei Tennis Wetten gefährlich sind?

 

France Pierre-Hugues Herbert – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 41.
Position in der Setzliste:Qualifikant

Pierre-Hugues Herbert hat sich in den letzten Monaten enorm stabilisiert. Er ist mittlerweile ein sehr kompletter Spieler, der auf allen Belägen gut zurechtkommt. Sein starker Aufschlag ist zwar immer noch die größte Waffe, doch mittlerweile ist sein Repertoire deutlich größer geworden. Die bisherigen Ergebnisse 2019 auf Sand stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. In Monte Carlo konnte der Franzose sowohl Fernando Verdasco, als auch Kei Nishikori als Außenseiter schlagen. In Budapest führte sein Weg anschließend sogar bis ins Halbfinale, in dem dann gegen Filip Krajinovic Endstation war. Als Nummer 43 der Welt ist er nur noch knapp, genauer gesagt zehn Plätze, hinter seinem Gegner am Dienstag platziert. Dennoch musste Herbert in Madrid durch die Quali. Nach einem lockeren Auftaktsieg gegen Dennis Kudla (6:3 6:4), folgte ein echter Krimi gegen den Niederländer Robin Haase.

Herbert konnte einer weitere seiner Stärken ausspielen, nämlich die mentale Stärke. Beim Stand von 4:5 aus seiner Sicht sah er sich mit zwei Matchbällen von Haase konfrontiert, doch der Franzose wehrte diese ab, schaffte das Rebreak und setzte sich schlussendlich im Tiebreak durch. Mit diesem Kraftakt hat er sich den Platz im Hauptfeld redlich verdient. Dort will er gegen Wawrinka den Vorteil ausspielen, schon zwei Matches auf dem Belag in Madrid unter Wettkampfbedingungen bestritten zu haben. Sein Ziel muss es ganz klar sein, die Ballwechsel kurz zu halten und den Rhythmus des Schweizers zu brechen. In langen Rallys hat er nämlich klare Nachteile. Doch wie schon häufig in letzter Zeit könnten auch beim Spiel Stan Wawrinka vs. Pierre-Hugues Herbert Wetten auf den Underdog eine ernsthafte Überlegung sein.

Letzte Matches von Pierre-Hugues Herbert:
05.05.2019 – Herbert vs. Haase 5-7, 6-3, 7-6 (Madrid – Masters)
04.05.2019 – Herbert vs. Kudla 6-3, 6-4 (Madrid – Masters)
27.04.2019 – Krajinovic vs. Herbert 6-2, 6-2 (Budapest)
26.04.2019 – Herbert vs. Balazs 6-3, 6-4 (Budapest)
24.04.2019 – Herbert vs. Bachinger 7-5, 6-2 (Budapest)

Wawrinka gegen Herbert – Head to Head Statistik

Der direkte Vergleich zwischen Stan Wawrinka und Pierre-Hugues Herbert hilft bei der Suche nach einem guten Tipp für dieses Match nicht weiter. Der Grund ist ganz einfach. Die beiden Akteure haben bislang noch nie in einem Match gegeneinander gespielt. Am Dienstag kommt es damit in Madrid zu einer echten Premiere.
 

 

Stan Wawrinka – Pierre-Hugues Herbert, Madrid 2019 – Tipp & Quote

Der Start ist wie so häufig entscheidend. Schafft es der Außenseiter aus Frankreich, die Ballwechsel kurz zu halten und den Rhythmus von Stan Wawrinka zu brechen, dann könnte dieser durchaus Probleme bekommen und vor allem im ersten Satz zwischen Wawrinka und Herbert ist ein Tipp auf den Underdog eine gute Option. Mit fortlaufender Spielzeit sollte aber irgendwann die Klasse des Eidgenossen durchblitzen und der Aufschlag von Herbert wird nicht das ganze Spiel über funktionieren. Wenn Wawrinka das Gefühl für den Ball findet, was sich besonders gut an seinem Paradeschlag, der einhändigen Rückhand longline ablesen lässt, dann sollte das Spiel zu Gunsten des Favoriten kippen. Um beim Spiel Stan Wawrinka vs. Pierre-Hugues Herbert einen reinen Tipp auf den Speilausgang abzugeben, sind die Quoten zu niedrig und der Unsicherheitsfaktor bei Auftaktpartien von Stan the Man zu groß.
 

Key-Facts – Stan Wawrinka vs. Pierre-Hugues Herbert Tipp

  • Wawrinka tut sich in seinen Auftaktpartien häufig schwer
  • Der Schweizer spielte fünf seiner letzten sieben Matches über die volle Distanz
  • Herbert hat sich in der Quali schon ein wenig Matchpraxis holen können

 
Die gute und beste Alternative ist es deshalb, einen Einsatz auf den exakten Spielausgang 2:1 abzugeben. Ein Satzgewinn ist Herbert in seiner derzeitigen Form allemal zuzutrauen und die 4,00er Quote lässt sich mit einem etwas geringeren Einsatz deutlich profitabler anspielen. Vier Units sind absolut ausreichend, um einen schönen Value bei dieser Begegnung mitzunehmen. Wie weit ein Erfolg gegen Herbert den Schweizer im Turnier führen kann, wird sich zeigen. Schon in der nächsten Runde wartet mit Daniil Medvedev ein sehr formstarker Russe. Zumindest die Auftakthürde sollte Stan the Man, wenn auch mit Mühe, knapp meistern.
Tipp: Wawrinka gewinnt 2:1[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Wawrinka gewinnt 2:1′]

Hier bei Bet365 auf ‚Madrid 2019‘ wetten