Stan Wawrinka – Alexander Zverev, Tipp & Quote – Australian Open 2020

Gelingt Zverev erstmals der Sprung in ein Grand Slam-Halbfinale?

/
Zverev (Deutschland)
Zverev (Deutschland) © imago images
Spiel: Stan Wawrinka - Alexander Zverev
Tipp: 2
Quote: 1.69 (Stand: 28.01.2020, 10:47)
Wettbewerb: Australian Open ATP
Datum: 29.01.2020, 04:30 Uhr
Wettanbieter: Bethard
Einsatz: 9 / 10

Sind die Australian Open der endgültige große Durchbruch von Alexander Zverev? Der 22-jährige Deutsche ist zwar schon seit Jahren in der Welt-Elite vertreten, war zu seinen besten Zeiten die Nummer 3 der Welt und hat schon die ATP Finals in London gewonnen, doch fehlt ihm noch der große Wurf bei einem Grand-Slam-Turnier. Dies wird dem Hamburger auch regelmäßig vorgeworfen.

Nun scheint er in Melbourne aber seine bislang beste Karriere-Leistung erzielen zu können. Am Mittwoch hat Alexander Zverev im Viertelfinale gegen Stan Wawrinka die Chance, erstmalig in das Halbfinale eines Major-Events einzuziehen. Die Chancen hierfür stehen nicht schlecht. Die Nummer 7 der Setzliste hat als einziger Spieler im gesamten Turnierverlauf noch nicht einen Satz verloren.

Sein Gegner aus der Schweiz dagegen musste in der letzten Runde über fünf Sätze hart kämpfen und hat viele Körner gelassen. Auch dies ist ein Grund, weshalb die Buchmacher zwischen Stan Wawrinka und Alexander Zverev die Quoten für einen Tipp auf den Sieger zu Gunsten des Deutschen verteilt haben.

Mehr als eine 1,69er Quote für einen Erfolg des DTB-Asses gibt es nicht zu finden. Mit Wetten auf den Eidgenossen kann der Einsatz dagegen weit mehr als verdoppelt werden. Das Match beginnt zur frühen Morgenstunde um 4:30 Uhr deutsche Zeit. Zum Frühstück wird am Mittwoch Spitzen-Tennis aus Down Under serviert.

Unser Value Tipp:
Zverev gewinnt
1.69

Bei Bethard wetten

(Wettquoten vom 29.01.2020, 10:54 Uhr)

SwitzerlandStan Wawrinka – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 15.
Position in der Setzliste:15.

Immer wenn es darauf ankommt, ist Stan Wawrinka zur Stelle. Der Schweizer hat mit seinen 34 Jahren schon häufig in seiner Laufbahn bewiesen, dass er rechtzeitig zu den großen Turnieren in Bestform ist. Auch diesmal hat er es wieder geschafft und spielt in Melbourne sein bestes Tennis. So konnte Stan the Man im Laufe seiner Karriere schon dreimal bei einem Major triumphieren.

Auch die Australian Open holte die Nummer 15 der Welt schon einmal. In der Vorbereitung spielte er das Turnier in Doha und zog dort in das Halbfinale ein. Dann unterlag Wawrinka dem jungen Franzosen Corentin Moutet in drei Sätzen. Beim Happy Slam musste er im Gegensatz zu seinem kommenden Gegner schon einige Male hart kämpfen.

In Runde 1 gab es einen Sieg nach vier Durchgängen gegen Damir Dzumhur, bevor es gegen Andreas Seppi erstmals richtig eng wurde. Gegen den Italiener musste Wawrinka, genauso wie im Achtelfinale gegen Medwedew, über die volle Distanz gehen.

Nach fünf harten Sätzen durfte er die Faust ballen und den Platz als Sieger verlassen. Wie sehr diese Matches an seinen Kräften gezehrt haben, wird sich am Mittwoch zeigen. Gerade in der Endphase könnte die Fitness ein entscheidender Faktor werden.

Von der Grundlinie wird die Rückhand womöglich entscheidend sein. Dort agiert der Eidgenosse mit seinem eigenhändigen Topspin und kann an einem guten Tag aus jeder Lage des Platzes Winner schlagen. Sollte die Beinarbeit nicht mehr perfekt sein, steigt aber auch schnell die Fehlerquote.

Sein Aufschlag und die Vorhand sind sehr solide und im bisherigen Turnier auch konstant. Nur wenn es dem Eidgenossen gelingt, in den Ballwechseln die Initiative zu ergreifen, kann er womöglich einen Außenseitersieg landen. Zwischen Stan Wawrinka und Alexander Zverev sei die Prognose gewagt, dass Stan the Man von Minute eins an sehr offensiv agieren wird, um die Ballwechsel kurz zu halten und so den Rhythmus des Deutschen zu brechen.

Letzte Matches von Stan Wawrinka:
27.01.2020 – Wawrinka vs. Medvedev 6-2, 2-6, 4-6, 7-6, 6-2 (Australian Open)
25.01.2020 – Wawrinka vs. Isner 6-4, 4-1 (Australian Open)
23.01.2020 – Wawrinka vs. Seppi 4-6, 7-5, 6-3, 3-6, 6-4 (Australian Open)
21.01.2020 – Wawrinka vs. Dzumhur 7-5, 6-7, 6-4, 6-4 (Australian Open)
10.01.2020 – Moutet vs. Wawrinka 3-6, 7-5, 6-3 (Doha)

Wawrinka vs. Zverev – Wettquoten Vergleich * – Australian Open 2020

Bet365 Logo Unibet Logo William Hill Logo Bet at Home Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
William Hill
Hier zu
Bet at Home
Stan Wawrinka
2.20 2.25 2.20 2.23
Alexander Zverev
1.66 1.64 1.67 1.63

(Wettquoten vom 28.01.2020, 10:45 Uhr)

Germany Alexander Zverev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 7.
Position in der Setzliste:7.

Jahrelang haben die deutschen Fans darauf gewartet, dass „Sascha“ Zverev endlich der große Durchbruch bei einem Grand-Slam-Turnier gelingt. Jahrelang wurden sie trotz guter Vorbereitung immer wieder enttäuscht. Ausgerechnet jetzt, als die Hoffnungen vor dem Turnier nicht sehr hoch waren, scheint der große Wurf möglich.

Zverev enttäuschte beim neuen ATP Cup und verlor den Großteil seiner Einzel. Mental wirkte der 22-jährige angeschlagen und auch von Tennis-Legende Boris Becker gab es große Kritik. Doch der Youngster hat nicht nur seinen wackeligen Aufschlag in den Griff bekommen, sondern auch von der Grundlinie seine Sicherheit wiedergefunden.

Er spielt fast fehlerfrei und dennoch sehr druckvoll. Die Form ist ähnlich gut wie bei seinem bisher größten Erfolg, dem Gewinn der ATP Finals 2018 in London. Da Sascha der einzige Spieler ist, der bisher noch keinen einzigen Durchgang verlor, sollte zudem konditionell ein Pluspunkt auf Seiten des DTB-Stars sein.

Es gilt natürlich weiterhin die Nerven zu bewahren und es wird spannend zu sehen sein, wie die Nummer 7 der Welt reagiert, wenn es in einem Match erstmals richtig eng wird. Ob dies gegen Wawrinka der Fall ist, hängt auch davon ab, ob der Deutsche an die Leistungen aus dem Achtelfinale gegen Andrey Rublev anknüpfen kann.

In diesem Match zeigte er eine durchwegs bärenstarke Leistung und mit einem ähnlichen Auftritt hat er gegen den 34-jährigen Schweizer alle Trümpfe selbst in der Hand, sodass bei Wawrinka – Zverev die Quoten für die Favoriten-Prognose ins Blickfeld rücken.

Letzte Matches von Alexander Zverev:
27.01.2020 – Zverev vs. Rublev 6-4, 6-4, 6-4 (Australian Open)
25.01.2020 – Zverev vs. Verdasco 6-2, 6-2, 6-4 (Australian Open)
23.01.2020 – Zverev vs. Gerasimov 7-6, 6-4, 7-5 (Australian Open)
21.01.2020 – Zverev vs. Cecchinato 6-4, 7-6, 6-3 (Australian Open)
07.01.2020 – Shapovalov vs. Zverev 6-2, 6-2 (ATP Cup)

 

50% Cashback Bonus bei AO-Kombiwetten:

Zulabet Australian Open CashbackDirekt zur Aktion
Anbieter: Zulabet im Test | AGB gelten | 18+ 

Wawrinka gegen Zverev – Head to Head Statistik

Der direkte Vergleich zwischen Stanislas Wawrinka und Alexander Zverev spricht für eine Prognose in Richtung des Deutschen. Der zwölf Jahre jüngere Spieler gewann bisher beide Aufeinandertreffen in drei Sätzen. Seinen ersten Titel auf der ATP-Tour holte der Hamburger im September 2016 in Sankt Petersburg – durch einen Finalsieg gegen Wawrinka.

Ein Jahr später hatte der Schweizer die Chance zur Revanche beim Masters-Event in Miami. Doch erneut zog er den Kürzeren und Zverev setzte sich mit 4:6, 6:2, 6:1 durch. Nun kommt es also zum dritten Duell auf Hartplatz und der Favorit in diesem Match möchte die weiße Weste beibehalten.

2 Sätze Vorsprung – dann gilt die Wette als gewonnen!
Betano AO vorzeitige Gewinnauszahlung

 

Stan Wawrinka – Alexander Zverev, Australian Open 2020 – Tipp & Quote

Zwischen Stan Wawrinka und Alexander Zverev hängt der Tipp von mehreren Faktoren ab. Zum einen steht natürlich die spielerische Klasse im Mittelpunkt und dort hat der Deutsche nach seinen bisherigen Leistungen Vorteile.

Auch konditionell sollte der Zverev  gegen den Oldie besser dastehen, da dieser schon drei Sätze mehr in den Knochen hat. Es gibt aber auch ein Argument, das für den Schweizer spricht. Stanimal hat deutlich mehr Erfahrung bei Grand-Slam-Turnieren und bereits einmal in Melbourne triumphiert.

Key-Facts – Stan Wawrinka vs. Alexander Zverev Tipp

  • Zverev gab als einziger Spieler im Turnierverlauf noch keinen Satz ab
  • Wawrinka musste schon zweimal über fünf Sätze gehen
  • Bislang gewann der deutsche beide direkten Duelle

Für den Hamburger geht es darum, seine Nerven zu bewahren und auch, wenn es zum ersten Mal im Turnier eng werden sollte, sein Niveau weiter hoch zu halten. Sollte dies gelingen, dann steht seinem ersten Einzug in ein Grand Slam-Halbfinale nichts im Wege.

Wir denken, dass der Lauf des Hamburgers weitergeht und zwischen Stan Wawrinka und Alexander Zverev die Quoten für einen Tipp auf den Deutschen die beste Auswahl sind. Den Einsatz legen wir mit neun Einheiten fest und Vertrauen sehr auf einen Erfolg des DTB–Asses.

Tipp: 2

Hier bei Bethard auf Zverev wetten