Enthält kommerzielle Inhalte

Seattle Sounders vs. Toronto FC Tipp, Prognose & Quoten 10.11.2019 – MLS

Wer wird der neue Meister in der MLS?

Das diesjährige Finale zwischen Seattle Sounders und Toronto FC ist eine Überraschung. Die eigentlichen Favoriten wie der übermächtige Los Angeles FC oder das beste Team im Osten, der New York City FC, waren eigentlich die heißesten Kandidaten für den Finaleinzug gewesen.

Andererseits ist die Paarung in einer längerfristigen Perspektive doch wieder nicht so ungewöhnlich für ein Endspiel in der MLS. Ganz im Gegenteil: Bereits zum dritten Mal in den letzten vier Spielzeiten werden die Kicker aus Seattle und Toronto den Meister unter sich ausmachen.

2016 setzte sich Seattle nach einem torlosen Remis in der regulären Spielzeit sowie Verlängerung schlussendlich hochdramatisch im Elfmeterschießen durch. Ein Jahr später revanchierten sich die Kanadier durch einen 2:0-Erfolg.

Beide Endspiele fanden in Toronto statt. Ein Vorteil für den FC, der sich nun verkehrt, denn die Heimstätte des anstehenden Finalspiels wird das CenturyLink Field in Seattle sein. Diesen Bonus hat sich das Team durch eine bessere Platzierung am Ende der regulären Spielzeit gesichert.

Inhaltsverzeichnis

So beendete Seattle die Vorsaison als Vierter, während Toronto lediglich den neunten Platz belegte. Der Seattle Sounders gegen Toronto FC Tipp umfasst einen beiderseitigen Torerfolg sowie einen Treffer durch Gästestürmer Alejandro Pozuelo.

Der Spanier steht durch den wahrscheinlichen Ausfall des zweiten Knipsers vom Dienst in der Gestalt von Jozy Altidore besonders in der Verantwortung. Dieser Aufgabenstellung sollte er angesichts seiner derzeitigen sehr guten Verfassung gewachsen sein. Die Seattle Sounders gegen Toronto FC Prognose geht mit einer Unit als ausgewählte Einsatzhöhe einher.

United States Seattle Sounders – Statistik & aktuelle Form

Seattle Sounders Logo

Seattle ist ein Stammgast in den Playoffs: Seit der ersten Teilnahme an der MLS im Jahr 2009 wurde stets die Postseason absolviert. Der viermalige Pokalsieger räumte in diesem Jahr im letzten Match auf dem Weg ins Finale keinen Geringeren als den Los Angeles FC aus dem Weg.

Ein komplett unerwarteter Sieg, da die Kalifornier während der regulären Saison das Nonplusultra in der Major League Soccer waren. Der Erfolg glückte noch dazu auswärts. Der LAFC bestimmte das Match zwar weitestgehend, doch die Elf von Coach Brian Schmetzer präsentierte sich überaus abgezockt.

Hierbei zeichnete sich einmal mehr das extrem formstarke Offensivduo aus dem Peruaner Raul Ruidiaz und Uruguayer Nicolas Lodeiro aus. Fünf von neun Treffern in der Postseason aufseiten von Seattle gehen auf das Konto der beiden Akteure. Nachdem beide mit Verletzungen zwischenzeitlich zu kämpfen hatten, sind sie nun zur Crunchtime der Spielzeit topfit.

Außerdem können die Grün-Blauen im kommenden Finale auf ihre Heimstärke setzen: Nur zwei der 17 Partien vor eigener Kulisse gingen verloren und nicht weniger als elf wurden siegreich bestritten. Dazu kommen noch die beiden gewonnenen Heimspiele in den Playoffs.

In Anbetracht des Heimfaktors sind bei Seattle Sounders gegen Toronto FC die Quoten für einen Gewinn des Titels durch die Gastgeber obendrein von Interesse. Bei Guts stehen in diesem Kontext Notierungen von 1,47 zur Auswahl.

Voraussichtliche Aufstellung von Seattle Sounders:

Frei – Kim – Arreaga – Smith – Leerdam – Roldan – Svensson – Morris – Lodeiro – Jones – Ruidiaz

Letzte Spiele von Seattle Sounders:
30.10.2019 – Los Angeles vs. Seattle Sounders 1:3 (Major League Soccer)
24.10.2019 – Seattle Sounders vs. Real Salt Lake 2:0 (Major League Soccer)
19.10.2019 – Seattle Sounders vs. Dallas 4:3 (Major League Soccer)
06.10.2019 – Seattle Sounders vs. Minnesota 1:0 (Major League Soccer)
30.09.2019 – San Jose Earthquakes vs. Seattle Sounders 0:1 (Major League Soccer)

United States Toronto – Statistik & aktuelle Form

Toronto Logo

Man hätte es ahnen können. Wenn Toronto die Playoffs erreicht, was in der Mehrzahl der bisher 13 absolvierten Spielzeiten nicht gelang, verläuft der Weg sehr weit. Zum vierten Mal wurde die Postseason bestritten und nunmehr das dritte Endspiel absolviert.

Die Franchise darf sich somit fraglos als ultimative Playoffmannschaft rühmen. Coach Gregg Vanney wird jedoch nur zu gut wissen, dass dieser Erfolg gleich mehrmals am seidenen Faden hing.

Die erste Runde wurde nach Verlängerung gegen DC United überstanden und in den folgenden Partien gegen New York City und den amtierenden Meister aus Atlanta half Fortuna doch erheblich bei den jeweiligen knappen 2:1-Erfolg mit.

Die Kontrahenten der Kanadier waren in beiden Fällen das bessere Team. Gleichzeitig hat Toronto bewiesen, dass es auswärts gegen stärkere Teams bestehen kann, da die eigenen Torchancen eiskalt genutzt werden. Sollte der Toronto FC die Meisterschaft holen, wäre es in diesem Jahr zudem das zweite Mal, dass eine große Siegesfeier in der Stadt ansteht.

Im Frühjahr hatten die Raptors in der NBA erstmals einen Titel für eine kanadische Franchise gewonnen. Das Sportjahr in der Metropole in Ontario kann somit schon jetzt als außergewöhnlich bezeichnet werden. Ein wichtiger Grund für den erfolgreichen Saisonverlauf ist der Spanier Alejandro Pozuelo.

Der spielintelligente Offensivakteur wurde von der KRC Genk geholt, wo er Teil einer tollen Mannschaft war, die schlussendlich den Titel in der Jupiler League gewann. Allerdings verabschiedete sich Pozuelo bereits nach der regulären Saison, weshalb der Iberer die Meisterschaftsrunde nicht mehr im Trikot der Schlümpfe bestritt.

Sein Wechsel war bei den Flamen nicht gern gesehen und führte zu einem zwischenzeitlichen Zerwürfnis zwischen ihm und den Vereinsverantwortlichen. In Toronto kann man sich im Nachhinein beglückwünschen – denn Pozuelo hat sofort voll eingeschlagen. Mit mittlerweile 14 Toren ist er der beste Scorer bei Toronto.

Mit seinem Doppelpack gegen New York City besorgte der 28-Jährige den Einzug ins Conference-Finale sozusagen im Alleingang. Dazu bewies Pozuelo in dem Endspiel einmal mehr, dass nicht nur das Toreschießen eine Kernkompetenz darstellt, sondern ebenso das Vorbereiten von Treffern. So legte der Offensivspieler das entscheidende Tor gegen Atlanta United zum 2:1 auf.

Schon in der regulären Saison kam der Torhamster auf ein Dutzend an Assists für seine Mitspieler – viertbester Wert in der MLS! Fraglich ist aber noch der Einsatz von Top-Stürmer Jozy Altidore. Der 29-jährige US-Amerikaner war vor zwei Jahren noch der MVP des Finales, doch plagt sich aktuell mit einer Oberschenkelverletzung.

Mit elf Treffern war Altidore nach Pozuelo der zweitbeste Scorer in der regulären Spielzeit aufseiten der Kanadier. Dass Toronto gleichwohl auch ohne ihn gewinnen kann, haben die Playoffs bewiesen.

Voraussichtliche Aufstellung von Toronto:
Westberg – Auro – Ciman Mavinga – Morrow – Osorio – Bradley – Delgado – Endo – Pozueolo – Benezet

Letzte Spiele von Toronto:
31.10.2019 – Atlanta vs. Toronto 1:2 (Major League Soccer)
24.10.2019 – New York City vs. Toronto 1:2 (Major League Soccer)
20.10.2019 – Toronto vs. DC United 5:1 (Major League Soccer)
06.10.2019 – Toronto vs. Columbus Crew 1:0 (Major League Soccer)
29.09.2019 – Chicago Fire vs. Toronto 2:2 (Major League Soccer)

 

Tore sind bei Boavista Porto rar gesät!
Boavista vs. Porto, 10.11.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

United States Seattle Sounders vs. Toronto United States Direkter Vergleich

In der regulären Saison standen sich die Kicker aus dem Bundesstaat Washington und die Kanadier nur einmal gegenüber. Das ausgeglichene Match fand bereits im April dieses Jahres statt und endete mit einem 3:2-Heimerfolg von Seattle. Beide Tore der Gäste schoss Jozy Altidore, der nun wie beschrieben eventuell verletzungsbedingt nicht aufläuft.

Insgesamt steigt das Duell zum 17. Mal: Die bisherige Bilanz fällt mit neun Siegen und je vier Niederlagen und Remis zugunsten der Hausherren aus. Dies gilt ebenfalls für die Heimstatistik mit fünf Siegen und nur zwei Pleiten sowie einer Punkteteilung. Die Seattle Sounders gegen Toronto FC Quoten für das Finale weisen ihnen erneut die Favoritenrolle in moderater Form zu.

United States Seattle Sounders gegen Toronto United States Tipp & Prognose – 10.11.2019

Die Meister von 2016 und 2017 stehen sich im Endspiel um die Krone der MLS gegenüber. Vor allem für die Gäste war der bisherige Weg in das Finale beschwerlich. Als Neunter musste zweimal auswärts angetreten werden. Ein Schicksal, das nun bekanntermaßen wieder ansteht.

Dieser Faktor ist angesichts der Heimstärke von Seattle wichtig, wird jedoch mit Verweis auf die beiden letzten kampfstarken Gastspiele der Kanadier in den Playoffs schnell wieder relativiert. In spielerischer Hinsicht lassen sich die Teams ansonsten auf einem ähnlichen Niveau verorten, wobei die Verletzung von Altidore für Toronto schwächend ist.

Ob er bis zum Anpfiff wieder fit wird, lässt sich aktuell nicht prognostizieren. Für Spannung im Endspiel ist also bestens gesorgt. Gleichzeitig erscheinen Wetten auf den Sieger zu riskant. Stattdessen umfasst der Seattle Sounders gegen Toronto FC Tipp einen Torjubel auf beiden Seiten sowie wenigstens einen Treffer durch Alejandro Pozuelo.

 

Key-Facts – Seattle Sounders vs. Toronto Tipp

  • Seattle und Toronto bestritten bereits zweimal das MLS-Finale mit je einem Triumph
  • Endspiel findet in Seattle statt
  • Angeschlagene Toronto-Angreifer Jozy Altidore wird voraussichtlich nicht mitwirken

 

Der Spanier hat in seiner ersten Saison das Angriffsspiel der kanadischen Elf mit seinen zahlreichen Toren und Vorlagen dominiert. Durch den sehr wahrscheinlichen Ausfall seines Sturmkollegen Altidore liegt die Hauptverantwortung jetzt auf seinen Schultern.

Die Auftritte von Pozuelo in den vorherigen Playoffrunden fielen wie in der regulären Saison aber schon einmal sehr stark aus. Für mindestens ein Tor der Hausherren spricht wiederum die stabile Verfassung ihrer Offensive, die in den drei Partien der Postseason mit nicht weniger als neun Treffern am häufigsten zuschlug.

In Bezug auf die Seattle Sounders gegen Toronto FC Prognose lassen sich Wettquoten von 4,00 bei Bet365 in Anspruch nehmen.

 

United States Seattle Sounders – Toronto United States beste Quoten * 10.11.2019 – MLS

United States Sieg Seattle Sounders: 2.00 @Comeon
Unentschieden: 3.65 @Interwetten
United States Sieg Toronto: 4.00 @Bet365

(Wettquoten vom 07.11.2019, 18:54 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Seattle Sounders / Unentschieden / Sieg Toronto:

1: 50%
X: 26%
2: 24%

 

Hier bei Bet365 auf beide treffen und Pozuelo scort wetten

United States Seattle Sounders – Toronto United States – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.80 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.00 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

(Wettquoten vom 07.11.2019, 18:54 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten