Parma vs. Juventus Tipp, Prognose & Quoten 24.08.2019 – Serie A

Gelingt den Bianconeri auch ohne Sarri der Auftakt nach Maß?

/
Chiellini (Juventus)
Chiellini (Juventus) © imago images
Spiel: Parma Calcio 1913 - Juventus Turin
Tipp:
Quote: 1.98 (Stand: 23.08.2019, 07:50)
Wettbewerb: Serie A
Datum: 24.08.2019, 18:00 Uhr
Wettanbieter: Guts
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

Amtierende Landesmeister hatten in Europa bislang wahrlich keinen Traumstart erwischt. In Spanien verlor Barcelona am ersten Spieltag mit 0:1 in Bilbao, in der Ligue 1 ließ Paris Saint-Germain mit 1:2 am zweiten Spieltag in Rennes überraschend Punkte liegen und in der Bundesliga kam der FC Bayern München nicht über ein 2:2-Remis gegen Hertha BSC hinaus.

Umso gespannter darf man darauf sein, was die Bianconeri am ersten Spieltag in Italien veranstalten. Ganz gewiss sind die Gialloblu schließlich darauf aus, den nächsten amtierenden Landesmeister in Europa zum Wanken zu bringen.

Selbstverständlich ist Parma gegen Juventus bei den Quoten der Buchmacher aber der krasse Außenseiter. Kein Wunder, denn bereits letzte Saison war die Vecchia Signora in der italienischen Serie A das absolute Maß aller Dinge, konnte sich in der Rückrunde sogar mehrere Schlampigkeiten erlauben und lief am Ende dennoch mit elf Punkten Vorsprung auf Platz zwei über die Ziellinie ein.

Bei Parma gegen Juventus wird die Prognose zudem umso mehr in Richtung der Truppe vom derzeit mit einer Lungenentzündung ausfallenden Maurizio Sarri verschoben, weil Juve einmal mehr kräftig investiert hat. Allein für den 19-jährigen Innenverteidiger Matthijs de Ligt wurden ungefähr 85 Millionen Euro Ablösesumme locker gemacht.

Wir gehen davon aus, dass sich das am ersten Spieltag auch bemerkbar machen wird, und setzen bei Parma vs. Juventus unseren Tipp darauf, dass die Fidanzata d’Italia bereits zur Halbzeit führen und am Ende auch das Auftaktspiel gewinnen wird.

Fallen mehr als 2,5 Tore?
JA
1.70
NEIN
2.00

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 23.08.2019, 07:50 Uhr)

Italy Parma – Statistik & aktuelle Form

Parma Logo

Bewegte Jahre hat der ehemalige Traditionsverein AC Parma, der inzwischen seit der Neugründung im Jahr 2015 als Parma Calcio 1913 bekannt ist, hinter sich. Vor vier Jahren noch musste der zweimalige UEFA Cup Sieger (1995 und 1999) nach erneuter Insolvenz in der vierten Liga (Serie D) ganz neu anfangen, arbeitete sich aber jedes Jahr eine Etage höher und konnte unter dem Deutsch-Italiener Roberto D’Aversa, der die Gialloblu bereits in Liga drei übernahm, zuletzt sogar auf Anhieb die Klasse in der Serie A halten.

Kurzum: Parma Calcio ist wieder da und der Klub ist nach inzwischen zwei Insolvenzen in den Jahren 2004 und 2015 offiziell zum dritten Mal erfolgreich wieder aufgestanden. Nun steht den Crociati allerdings die zweite Saison in der Erstklassigkeit bevor, die bekanntermaßen nicht leichter wird.

Die Erfolge weckten Begehrlichkeiten. Neben einigen Leihspielern, die zu ihren Teams zurückgekehrt sind, mussten vielversprechende Talente wie der 18-jährige Gabriel Brazao an finanzstärkere Konkurrenten wie Inter Mailand abgegeben werden.

[pullquote align=“right“ cite=“Roberto D’Aversa bei ItaSportPress“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Ob wir unseren taktischen Schwerpunkt beibehalten können, hängt in erster Linie von Juventus ab, da wir gegen einen der Stärksten spielen. Aber ich erinnere mich an das letzte Jahr, als wir das Spiel in gerade einmal acht Minuten wieder spannend gemacht haben.“[/pullquote]

Zwar hat der Verein aus Emilia-Romagna auch ein paar interessante Talente neu dazubekommen, wirklich viel Geld konnte allerdings nicht in die Hand genommen werden. So ist der 19-jährige Nachwuchsstürmer Andrea Adorante, der für fünf Millionen Euro von den Nerazzurri zu den Ducali kam, der neue Rekordtransfer.

In Zeiten, in denen dreistellige Ablösesummen keinen Seltenheitswert haben und bereits für zweitklassige Spieler die zweistellige Millionenhöhe geknackt wird, spricht das durchaus Bände im Hinblick auf den Kader der Emiliani und erklärt, wieso Parma gegen Juventus laut Quoten der Buchmacher auch so klar in der Außenseiterrolle steckt.

Erschwerend kommt nämlich hinzu, dass der Stürmer nur deshalb so günstig zu haben war, weil er gerade einen Kreuzbandriss hatte. Er wird den Gialloblu noch mindestens bis Mitte September fehlen. Und dennoch: Parma Calcio hat bereits letzte Saison beim Klassenerhalt, der am Ende mit Platz 14 keineswegs gefährdet war, die Konkurrenzfähigkeit unter Beweis gestellt.

Zudem ist Erfolgstrainer Roberto D’Aversa an Bord geblieben und hat schon auf dem Weg von der Drittklassigkeit zurück in die Serie A mehrfach gezeigt, dass er mit sich stetig wechselnden Gegebenheiten und viel Fluktuation im Kader sehr gut umgehen kann.

Hinzu kommt, dass er sich mit dem 37-jährigen Europameister Brunoo Alves als Kapitän auf einen echten Routinier in der Innenverteidigung verlassen kann. Zum Saisonstart bekommen die Crociati dennoch die schwerstmögliche Aufgabe gestellt, wenn im Stadio Ennio Tardini der amtierende Landesmeister empfangen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Parma:
Sepe – Gagliolo – Alves – Iacoponi – Laurini – Brugman – Hernani – Barillà – Gervinho – Kulusevski – Inglese

Letzte Spiele von Parma:
17.08.2019 – Parma vs. Venezia 3:1 (Coppa Italia)
10.08.2019 – Parma vs. Sampdoria 2:1 (Freundschaftsspiel)
03.08.2019 – Burnley vs. Parma 2:0 (Freundschaftsspiel)
27.07.2019 – Trabzonspor vs. Parma 2:2 (Freundschaftsspiel)
26.05.2019 – AS Rom vs. Parma 2:1 (Serie A)

Parma vs. Juventus – Wettquoten Vergleich * – Serie A

Bet365 Logo Bet3000 Logo Betvictor Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Guts
Parma
9.00 11.00 12.00 9.00
Unentschieden 5.25 5.50 5.25 5.25
Juventus
1.33 1.35 1.30 1.33

(Wettquoten vom 23.08.2019, 07:50 Uhr)

Italy Juventus – Statistik & aktuelle Form

Juventus Logo

Nachdem in anderen europäischen Ländern der Landesmeister nicht allzu gut aus den Startlöchern kam, sind die Bianconeri umso gewarnter vor der Auswärtsreise nach Emilia-Romagna, obschon sich die Truppe vom amtierenden Europa League Sieger Maurizio Sarri natürlich erneut vor niemandem in Italien zu verstecken braucht.

Bereits in der Saison 2018/19 schwebte die Vecchia Signora gänzlich in eigenen Sphären, führte die Meisterschaft zwischenzeitlich gar mit mehr als 20 Punkten Vorsprung an und hatte im Vergleich zu den Vorjahren, als es meist einen sehr langen Zweikampf mit dem SSC Neapel gab, bereits so früh wie lange nicht die Meisterschaft sicher.

Es war zudem der achte Scudetto in Serie und der 35. in der Vereinsgeschichte. Werte, die klar unterstreichen, wie eindrucksvoll die Dominanz des Rekordmeisters dieser Tage ausfällt. Umso bemerkenswerter ist es, dass die Bianconeri im Sommer abermals viel Geld in die Hand nahmen.

Zwar verließen mit Joao Cancelo, Leonardo Spinazzola, Moise Kean, Emil Audero, Stefano Stuaro, Riccardo Orsolini und einigen weiteren Spielern insgesamt elf Spieler vorzeitig den Verein, wofür Juventus Turin insgesamt etwas mehr als 200 Millionen Euro alleine an Ablösesummen kassierte.

Das Geld wurde allerdings fast vollständig in Hochkaräter reinvestiert, mit denen die nationale Vorherrschaft weiter ausgebaut werden kann bzw. die auch dazu beitragen können und sollten, dass die Madama in der Champions League mal wieder eine größere Rolle spielt.

[pullquote align=“left“ cite=“Maurizio Sarri beim Kicker“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir müssen noch sechs Spieler streichen, was mich in eine schwierige Lage bringt. Die letzten Tage des Transferfensters werden schwer für uns. Es ist eine äußerst unangenehme Situation, weil wir es derzeit riskieren, eigentlich starke Akteure außen vor lassen zu müssen.“[/pullquote]

Allen voran Matthijs de Ligt, aber auch Danilo, Cristian Romero, Luca Pellegrini und Merih Demiral sind fünf Spieler, nach denen sich halb Europa die Finger geleckt hat. Hinzu kommt, dass die Vecchia Signora auf dem Transfermarkt einmal mehr ein richtig goldenes Händchen bewies und gleich drei Superstars ablösefrei unter Vertrag nehmen konnte.

Neben PSG-Rückkehrer und Vereinslegende Gianluigi Buffon sind dies Aarom Ramsey und Adrien Rabiot – ebenfalls drei Spieler, die eine sehr wichtige Rolle in dem piemontesischen Hauptstadtklub spielen können. Die Schwierigkeit liegt also vielmehr darin, all diese vielversprechenden Spieler bei Laune zu halten.

Schließlich können nur zehn Feldspieler plus Torwart in der Startelf stehen, weshalb die Verantwortlichen planen, noch den einen oder anderen Akteur abzugeben. Nun gilt es darum, diese Qualität auch auf den Platz zu bringen und unter Wunschtrainer Maurizio Sarri gleich von Anfang an wieder die Weichen auf Erfolg zu stellen.

Alles andere, als bei Parma vs. Juventus einen Tipp auf den Auftaktsieg der Zebre zu platzieren, wäre angesichts der enormen Qualität im Kader absolut vermessen, zumal neben Ersatzkeeper Mattia Perin lediglich Marko Pjaca verletzt fehlt und Coach Sarri somit aus den Vollen schöpfen kann. Vorausgesetzt jedenfalls, dass der Kettenraucher zum Ligastart an der Seitenlinie stehen wird. Mit Lungenentzündung steht sein Einsatz derzeit nämlich noch in den Sternen…

Voraussichtliche Aufstellung von Juventus:
Szczesny – Sandro – Chiellini – de Ligt – De Sciglio – Pjanic – Rabiot – Khedira – Costa – Ronaldo – Higuain

Letzte Spiele von Juventus:
17.08.2019 – US Triestina Calcio vs. Juventus Turin 0:1 (Freundschaftsspiel)
10.08.2019 – Atletico Madrid vs. Juventus Turin 2:1 (International Champions Cup)
24.07.2019 – Juventus Turin vs. Inter Mailand 1:1 (International Champions Cup)
21.07.2019 – Juventus Turin vs. Tottenham 2:3 (International Champions Cup)
26.05.2019 – Sampdoria vs. Juventus Turin 2:0 (Serie A)

 

 

Italy Parma vs. Juventus Italy Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 13 – 18 – 32

Insgesamt 63 Aufeinandertreffen stehen zwischen Parma Calcio 1913 und Juventus Turin zu Buche. Mit 32 gewonnenen Spielen haben die Bianconeri etwas mehr als die Hälfte aller Begegnungen für sich entscheiden können. Bei 18 Unentschieden stehen derweil nur 13 Siege für die Gialloblu zu Buche – eine Siegquote von gerade einmal 20%.

Letzte Saison gab es dabei am dritten Spieltag eine knappe 1:2-Heimpleite für den Aufsteiger, der im Rückspiel im Februar dieses Jahres gar beim 3:3 einen Punkt aus dem Juventus Stadium entführen konnte. Können die Ducali den übermächtigen Gegner auch heute wieder ärgern?

Italy Parma gegen Juventus Italy Tipp & Prognose – 24.08.2019

Insgesamt spricht bei Parma gegen Juventus unserer Prognose nach wenig dafür, dass es nach Spanien, Deutschland und Frankreich auch in Italien dazu kommt, dass der amtierende Landesmeister früh gegen einen Underdog stolpert. Zwar wäre es sicherlich ein kleiner Rückschlag für die Bianconeri, auf Coach Maurizio Sarri verzichten zu müssen, am Ende liegen spielerisch aber dennoch Welten zwischen den Gialloblu und den Zebre.

 

Key-Facts – Parma vs. Juventus Tipp

  • Parma geht nach dem Wiederaufstieg in die Serie A in die zweite Saison hintereinander in der höchsten italienischen Spielklasse
  • Letzte Saison siegte Juventus am dritten Spieltag mit 2:1 bei Parma
  • Coach Maurizio Sarri liegt derzeit mit einer Lungenentzündung flach und wird den Saisonauftakt aller Wahrscheinlichkeit nach verpassen

 

Das sehen auch die Buchmacher so, die bei Parma vs. Juventus Tipp 2 mit ausgesprochen niedrigen Quoten versehen, obschon die Signora Omicidi ja zunächst auswärts antreten muss. Ein Quotenboost muss dementsprechend her, damit die Sache lukrativer wird.

Hierbei wählen wir die Halbzeit-Endstand-Wette und wetten darauf, dass die Bianconeri bereits zur Pause in Führung liegen werden. Hierfür stehen bei Parma gegen Juventus Quoten von bis zu 1.98* (@ Guts) zur Verfügung, die wir mit sechs Units anspielen.

 

Italy Parma – Juventus Italy beste Quoten * Serie A

Italy Sieg Parma: 12.00 @Betvictor
Unentschieden: 5.50 @Bet3000
Italy Sieg Juventus: 1.35 @Bet3000

(Wettquoten vom 23.08.2019, 07:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Parma / Unentschieden / Sieg Juventus:

8%
X: 18%
2: 74%

 

Hier bei Guts auf 2/2 wetten

Italy Parma – Juventus Italy – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 stehen für Parma vs. Juventus Wettquoten von jeweils 2.10 für die Ereignisse „Unter 2,5 Tore“ und „Beide Teams treffen: Nein“ zur Verfügung. Das heißt, dass der Bookie einerseits drei oder mehr Tore für wahrscheinlicher hält, andererseits aber die höhere Wahrscheinlichkeit dafür ausschreibt, dass diese allesamt auf das Konto der Bianconeri gehen.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.10 @Bet365
NEIN: 1.66 @Bet365

(Wettquoten vom 23.08.2019, 07:50 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land Italien & das gewünschte Thema auswählen)

Serie A Spiele vom 24.08. - 26.08.2019 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
24.08./18:00 it Parma - Juventus 0:1 1. Spieltag
24.08./20:45 it Fiorentina - Neapel 3:4 1. Spieltag
25.08./18:00 it Udinese - AC Milan 1:0 1. Spieltag
25.08./20:45 it Sampdoria - Lazio Rom 0:3 1. Spieltag
25.08./20:45 it AS Rom - Genua 3:3 1. Spieltag
25.08./20:45 it Cagliari - Brescia 0:1 1. Spieltag
25.08./20:45 it Hellas Verona - Bologna 1:1 1. Spieltag
25.08./20:45 it Turin FC - Sassuolo 2:1 1. Spieltag
25.08./20:45 it SPAL Ferrara - Atalanta Bergamo 2:3 1. Spieltag
26.08./20:45 it Inter Mailand - Lecce 4:0 1. Spieltag