Enthält kommerzielle Inhalte

Novak Djokovic – Henri Laaksonen, Tipp & Quote – French Open 2019

Macht Djokovic mit dem Lucky Looser kurzen Prozess?

Match: Serbia Novak DjokovicSwitzerlandHenri Laaksonen[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Novak Djokovic – Henri Laaksonen‘]
Tipp: Sieg Novak Djokovic ( -11,5 )[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Novak Djokovic ( -11,5 )‘]
Turnier: French Open 2019
Datum: 30.05.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’30.05.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’ab 11:00 Uhr‘]ab 11:00 Uhr Uhr
Wettquote: 2.20* (Stand: 29.05.2019, 10:06) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.20′]
Wettanbieter: Comeon[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Comeon‚]
Einsatz: 7 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’7′]
Hier bei Comeon auf Novak Djokovic wetten

Henri Laaksonen und Mikael Ymer sind zwei der vielen Spieler außerhalb der Top 100, die davon träumen, bei einem Grand Slam-Turnier einmal auf dem Center Court gegen die Besten der Besten antreten zu dürfen. Die beiden Akteure standen sich in der letzten Quai-Runde von Roland Garros gegenüber und der Schwede Ymer konnte das Ticket für das Hauptfeld lösen. Dennoch wurde nun der Wunsch von beiden Spielern wahr, denn Laaksonen erhielt als Lucky Looser ebenfalls einen Platz im 128er-Feld. Nachdem sie die erste Runde mit Bravour überstanden haben, stehen nun die großen Matches unmittelbar bevor. Mikael Ymer fordert die deutsche Nummer 1 und Nummer 5 der Welt, Alexander Zverev, heraus. Laaksonen bekommt es mit einem noch prominenteren Namen zu tun – nämlich mit Novak Djokovic. Der Serbe gilt neben Rafael Nadal als der große Topfavorit auf den Titelgewinn in Paris. In Runde eins ließ er gegen Hubert Hurkacz überhaupt nichts anbrennen und siegte souverän in drei Sätzen. Im nächsten Match geht es erneut um die Höhe des Sieges, denn zwischen Novak Djokovic und Henri Laaksonen liegt die Quote für einen Tipp auf den reinen Gewinner nur knapp über dem Nullpunkt.

Inhaltsverzeichnis

Zum Wetten muss demnach,wie so häufig in den ersten Runden bei Majors, nach Handicaps oder Over/Under-Märkte Ausschau gehalten werden. Selbst ein Dreisatzsieg scheint bei einer 1,20er Quote in der Spitze als fast schon gesichert zu sein. Das asiatische Handicap bei den Games liegt bei 11,5 Spielen, was bedeutet, dass Djokovic ein 6:2 6:2 6:2 (oder andere Konstellation mit sechs Spielen des Schweizer) benötigt, um dieses zu schlagen. Hat Laaksonen die Mittel, dem haushohen Favoriten zumindest zeitweise die Stirn zu bieten und ihn zu ärgern? Schafft es der Djoker die Konzentration über die gesamte Matchdauer hinweg hochzuhalten? Diese Frage werden darüber entscheiden, wie deutlich der Spielverlauf in eine Richtung gehen wird. Die Partie findet am Donnerstag statt und wird wie gewohnt vom Veranstalter am Vorabend genauer terminiert.

Zverev siegt in drei Sätzen?
Ja
1.75
Nein
2.06

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 29.05.2019, 10:06 Uhr)

Serbia Novak Djokovic – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 1.
Position in der Setzliste: 1.

Novak Djokovic hat selbst nach dem Finale von Rom vor eineinhalb Wochen gesagt, dass Rafael Nadal der klare Favorit auf den Titel in Paris ist. Nach dem am Ende deutlichen 0:6, 6:4, 1:6 gegen den Spanier bleib ihm auch fast nichts anderes übrig. Fest steht ebenso, dass der Djoker selbst der ärgste Verfolger des Sandplatzkönigs ist. Als Nummer eins der Welt ist er unweigerlich einer der Top-Anwärter auf die Krone und die Form des Serben scheint ebenfalls zu stimmen. Neben der Endspielteilnahme in Rom steht ein Turniersieg beim Masters in Madrid und eine Viertelfinalteilnahme in Monaco für Djokovic zu Buche. In der ersten Runde am Montag wusste Djokovic auf ganzer Linie zu überzeugen. Sein Gegner war mit Hubert Hurkacz keine Laufkundschaft und somit war eine konzentrierte Leistung nötig, um am Ende klar und deutlich in drei Sätzen zu gewinnen.

Beim 6:4, 6:2, 6:2 überzeugte die Nummer 1 der Welt vor allem mit seinem gewohnt starken Returnspiel. Er nahm dem Polen gleich sechsmal den Aufschlag ab und kassierte im Gegenzug nur ein einziges Break. 27 Winner standen am Ende 14 vermeidbaren Fehlern gegenüber. Für eine erste Runde sind diese Zahlen sehr ordentlich, wenngleich es natürlich noch Steigerungsbedarf gibt. Gegen seinen nächsten Gegner dürfte der Serbe mit einer ähnlichen Vorstellung keine größeren Probleme bekommen. Der Schweizer ist nicht gerade stärker einzuschätzen als Hubert Hurkacz. Deshalb liegt es nahe, dass zwischen Novak Djokovic und Henri Laaksonen die Quote für ein hohes Handicap der beste Tipp ist.

Letzte Matches von Novak Djokovic:
27.05.2019 – Djokovic vs. Hurkacz 6-4, 6-2, 6-2 (French Open)
19.05.2019 – Nadal vs. Djokovic 6-0, 4-6, 6-1 (Rome)
18.05.2019 – Djokovic vs. Schwartzman 6-3, 6-7, 6-3 (Rome)
17.05.2019 – Djokovic vs. Del-Potro 4-6, 7-6, 6-4 (Rome)
16.05.2019 – Djokovic vs. Kohlschreiber 6-3, 6-0 (Rome)

Djokovic vs. Laaksonen – Wettquoten Vergleich * – French Open 2019

Bet365 Logo Bet at Home Logo Bwin Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Bwin
Hier zu
Bet3000
Novak Djokovic
1.16 1.11 1.15 1.10
Henri Laaksonen
5.00 5.79 5.25 6.00

(Wettquoten vom 29.05.2019, 10:06 Uhr)
 

Kann Nadal seinen zwölften Titel in Paris bejubeln?
French Open 2019 Herren – Favoriten in der Wettbasis Analyse

 

SwitzerlandHenri Laaksonen – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 104.
Position in der Setzliste:Lucky Looser

Was für ein Erfolg für Henri Laaksonen. Die Nummer 104 der Welt steht mit seinen 27 Jahren erstmals in der zweiten Runde der French Open und knüpft damit an die guten Leistungen der Sandplatzsaison an. Der Mann, der in Finnland geboren wurde, aber schon länger für die Schweiz Tennis spielt, hat in Rom vor kurzem seinen siebten Titelgewinn auf der Challenger-Tour feiern dürfen. Mit 6:7, 7:6, 6:2 setzte er sich im Endspiel denkbar knapp gegen Gian Marco Moroni durch. Nach dem Erfolg in Bangkok war dies schon sein zweiter Titelgewinn in der laufenden Saison, wodurch er sehr knapp an seinen Karrierehöchstwert in der Weltrangliste herangekommen ist. Die gute Form nahm Laaksonen mit nach Paris und trat dort in der Qualifikation an. Gegen den Deutschen Daniel Brands hatte er in Runde 1 keine Mühe und siegte klar mit 6:3, 6:0. Deutlich mehr kämpfen musste er dann gegen den Argentinier Arguello. Nach dem 4:6, 6:4, 6:3 ging es weiter in die letzte Quali-Runde, wo der Eidgenosse ausgerechnet gegen Mikael Ymer einen rabenschwarzen Tag erwischte. Laaksonen schlug nicht gut auf, machte viele unerzwungene Fehler und unterlag deutlich. Durch einen glücklichen Zufall durfte er dann dennoch als Lucky Looser im Hauptfeld antreten und nutzte diese zweite Chance aus.

Gegen Pedro Martinez Portero gewann Laaksonen mit 6:1, 6:0, 7:6 und hatte nur gegen Ende des Matches ein paar Probleme. So steht der Schweizer nun also vor einem seiner größten, wenn nicht sogar dem größten, Match seiner Laufbahn. Das Duell gegen die Nummer 1 der Welt wird auf alle Fälle auf einem der großen Courts auf der Anlage ausgetragen und der 27-Jährige muss seine Nerven in den Griff bekommen. Genauso, wie er wohl keine Chance haben wird, hat er auch überhaupt nichts zu verlieren. Dass er befreit aufspielen kann, ist natürlich leichter gesagt als getan. Er sollte versuchen, schnell ins Match zu finden und seine ersten Spiele zu gewinnen, um anschließend die Lockerheit zu erlangen, die er braucht. Um für das Duell zwischen Novak Djokovic und Henri Laaksonen eine wirklich gute Prognose zu treffen, müsste jedoch in den Kopf des Underdogs geblickt werden. Die mentale Leistung wird entscheidend sein, ob er sich gut verkaufen kann oder womöglich eine herbe Pleite kassiert.

Letzte Matches von Henri Laaksonen:
27.05.2019 – Laaksonen vs. Martinez-Portero 6-1, 6-0, 7-6 (French Open)
24.05.2019 – Ymer vs. Laaksonen 6-1, 2-6, 6-2 (French Open)
22.05.2019 – Laaksonen vs. Arguello 4-6, 6-4, 6-3 (French Open)
20.05.2019 – Laaksonen vs. Brands 6-3, 6-0 (French Open)
12.05.2019 – Laaksonen vs. Moroni 6-7, 7-6, 6-2 (Rome 2 Challenger)

Djokovic gegen Laaksonen – Head to Head Statistik

Da die Nummer 104 aus der Schweiz meist nur auf Challenger-Events unterwegs ist, liegt es nahe, dass es bislang noch zu keinem Duell der beiden Athleten gekommen ist. Das Match am Donnerstag ist damit eine echte Premiere.

Bwin Bonus
Bei Bwin auf den French Open Sieger 2019 wetten

Novak Djokovic – Henri Laaksonen, French Open 2019 – Tipp & Quote

Es ist kein Experte nötig, um zwischen Novak Djokovic und Henri Laaksonen die Analyse mit dem Fazit zu beschließen, dass sich der Serbe ohne Probleme durchsetzen wird. Jedoch wird es schon kniffliger, wenn es um die Höhe des Sieges geht. Dies hängt maßgeblich von der Einstellung und mentalen Leistung der beiden Spieler ab. Kann Novak Djokovic die Konzentration das gesamte Match über hochhalten? Wie ist es um das Nervenkostüm des Underdogs bestellt? Spielerisch hat Laaksonen seinem Kontrahenten wenig entgegenzusetzen. Sein Aufschlag ist maximal solide, aber keine echte Waffe. Aus dem Spiel heraus hat der Djoker alle Vorteile auf seiner Seite und es ist zu befürchten, dass das Resultat noch deutlicher ausfallen wird als in der ersten Runde gegen den Polen Hubert Hurkacz.
 

Key-Facts – Novak Djokovic vs. Henri Laaksonen Tipp

  • Djokovic bewies in Runde 1 eine gute Frühform
  • Laaksonen steht vor einem seiner größten Karriere-Matches
  • Dem Schweizer fehlt ein guter Aufschlag, um den Djoker unter Druck zu setzen

 
Das Handicap von 11,5 Spielen kann die Nummer 1 der Welt auf alle Fälle schlagen. Durchschnittlich dürfte er hierfür zwei Games pro Satz abgeben. Ein 6:2, 6:2, 6:2 oder 6:1, 6:3, 6:2 würde demnach reichen und liegt absolut im Bereich des Möglichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Wette durchgeht, beträgt circa 50%, weshalb der Blick auf die Quote von 2,20 Value verspricht. Deshalb ist beim Spiel Novak Djokovic vs. Henri Laaksonen der Tipp auf den Serben im Handicap – 11,5 die beste Empfehlung.
Tipp: Sieg Novak Djokovic ( -11,5 )[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Novak Djokovic ( -11,5 )‘]

Hier bei Comeon auf Handicap wetten