Nicolas Jarry – Alexander Zverev, Tipp & Quote – Hamburg 2019

Erneuter Krimi zwischen Zverev und Jarry?

/
Alexander Zverev (Deutschland)
Alexander Zverev (Deutschland) © GEP
Spiel: Nicolas Jarry - Alexander Zverev
Tipp:
Quote: 4 (Stand: 22.07.2019, 12:58)
Wettbewerb: Hamburg 2019
Datum: 23.07.2019, 13:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 / 10
Wette hier auf:

Wie groß ist der mentale Faktor im Profisport? 20%? 40%? Oder noch größer? Natürlich hängt es erst einmal sehr stark von der Sportart aus. Während im Fußball zwar ein Momentum existiert und eine Mannschaft sich gegenseitig herunterziehen kann, ist die Gefahr bei einer Einzelsportart wie dem Tennis noch viel größer, im Kopf einzubrechen. Ein Spieler ist nun schließlich alleine auf dem Platz, muss jeden Punkt selbst spielen und kann nicht in der Masse einfach kurz untertauchen oder ausgewechselt werden.

Ein sehr aktuelles und bekanntes Beispiel aus dem deutschen Lager ist Alexander Zverev, noch die Nummer 5 der Welt und der amtierende Tennis-Weltmeister. Nach seinem kürzlichen Erstrunden-Aus in Wimbledon gab er an, dass sein Streit mit Ex-Manager Patricio Apey sehr an ihm nagt und es nicht möglich macht, dass er sich auf seine Arbeit auf dem Platz konzentrieren kann. Er wollte ein paar Tage „abhauen, wo ihn niemand findet“, um wieder zu sich selbst zu finden. Nun sind mittlerweile zweieinhalb Wochen vergangen und rechtzeitig zum Start bei seinem Heimturnier ist die deutsche Nummer 1 zurück. Er präsentierte sich den Journalisten gegenüber unheimlich offen und ließ sie an seinen Gedankenspielen teilhaben.

Womöglich ist das genau der richtige Weg, um zu alter Stärke zurückzufinden. Um einen lockeren Auftaktsieg in seiner Heimatstadt einfahren zu können, dafür hätte er allerdings etwas mehr Losglück benötigt. Es kommt direkt in Runde 1 zum Duell zwischen Nicolas Jarry und Alexander Zverev, bei dem eine Prognose kompliziert ist. Zum einen hat der Chilene erst am Sonntag das Event in Bastad gewonnen und ist in Topform, zum anderen standen sich die beiden Akteure schon zweimal in dieser Spielzeit auf der roten Asche gegenüber. Zweimal gab es einen Krimi über die volle Distanz, den einmal Jarry und einmal Zverev hauchdünn für sich entscheiden könnte. Spannung und hochklassige Ballwechsel sind also garantiert am Hamburger Rothenbaum. Die Partie wird aller Voraussicht nach am Dienstag stattfinden. Die genaue Ansetzung wird noch vom Veranstalter vorgenommen.

Erneut über drei Sätze?
Ja
2.33
Nein
1.60

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 22.07.2019, 12:58 Uhr)

Chile Nicolas Jarry – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 38.
Position in der Setzliste:1.

Nicolas Jarry hat mit Position 38 seinen Karriere-Bestwert in der Weltrangliste erreicht. Der 23-Jährige spielt bislang eine ganz starke Saison 2019. Gerade auf Sand fühlt er sich unheimlich wohl und hat schon gute Resultate eingefahren. In Barcelona war erst im Viertelfinale gegen Daniil Medvedev Endstation. In Genf konnte er sogar das Endspiel erreichen, indem Jarry dann trotz Matchbällen an Alexander Zverev scheiterte. Den ersten Titelgewinn durfte er am Sonntag im schwedischen Bastad feiern.

Mit einem starken Lauf im hohen Norden schlug Jarry nacheinander Henri Laaksonen, Mikael Ymer, Jeremy Chardy, Federico Delbonis und schließlich Juan Ignacio Londero. Im gesamten Turnier gab Jarry keinen einzigen Satz ab und war damit am Ende zurecht der glückliche Sieger. Sein Selbstvertrauen und die Form stimmen auf alle Fälle. Das einzige Fragezeichen steht hinter seiner Fitness. Er musste in Skandinavien schnell seine Koffer packen und die Reise nach Hamburg antreten.

Dort hat Jarry wenig Eingewöhnungszeit und muss direkt gegen die Nummer 2 des Turniers und den Publikumsliebling ran. Spieler wie ein Nadal, Federer, aber auch Zverev sind es gewohnt nach Turniersiegen direkt weiter zu machen und ihr Niveau zu halten: Ein junger Athlet wie Jarry ist dies nicht gewohnt und es wird spannend zu sehen sein, wie er mit dieser neuen Situation umgeht. Womöglich kann Nicolas Jarry dem Favoriten zeitweiseParoli bieten, doch in den längeren Rallys und gegen Ende des Matches wird er seine schweren Beine spüren. Zverev hat gegen Jarry nicht umsonst eine niedrigere Quote und die Prognose in Richtung des Lokalmatadoren ergibt alles in allem trotz der guten Form des Chilenen Sinn.

Letzte Matches von Nicolas Jarry:
21.07.2019 – Jarry vs. Londero 7-6, 6-4 (Bastad)
20.07.2019 – Jarry vs. Del-Bonis 6-3, 6-2 (Bastad)
19.07.2019 – Jarry vs. Chardy 6-1, 6-4 (Bastad)
17.07.2019 – Jarry vs. Ymer 7-5, 6-3 (Bastad)
16.07.2019 – Jarry vs. Laaksonen 7-6, 7-5 (Bastad)

Jarry vs. Zverev – Wettquoten Vergleich * – Hamburg 2019

Bet365 Logo Bet at Home Logo William Hill Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
William Hill
Hier zu
Bet3000
Nicolas Jarry
2.62 2.73 2.75 2.70
Alexander Zverev
1.44 1.40 1.44 1.40

(Wettquoten vom 22.07.2019, 12:58 Uhr)

Germany Alexander Zverev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste:2.

Alexander Zverev wurde lange Zeit vorgeworfen, trotz seines großen Talents und der schon jetzt beeindruckenden Erfolge in seiner jungen Laufbahn, bei großen Events stets nicht sein Potential abrufen zu können. Mit dem Gewinn der ATP Tour Finals im vergangenen November schien er dies widerlegt zu haben. Doch ein Zweifel bleibt. Ist er auch in der Lage, ein Grand Slam Turnier im Best of five-Modus, das über zwei Wochen geht, zu gewinnen? Diesen Beweis blieb der 22-Jährige bislang schuldig. Der Sieg bei den ATP Tour Finals war scheinbar noch nicht der endgültige Knotenlöser. In dieser Saison kämpft das DTB-Ass mit sich, seinen Trainern und den Nerven. Das unnötige Erstrunden-Aus in Wimbledon war kürzlich mal wieder ein echter Tiefpunkt. Im Anschluss gab er auf der Pressekonferenz mitunter als Grund für das frühe Scheitern den Disput mit seinem Ex-Manager Patricio Apey an. Offenbar belastet der Streit die Nummer 5 der Welt so sehr, dass er sich auf dem Platz nicht richtig fokussieren kann.

Nach seiner 20-tägigen Pause will er nun zuhause am Hamburger Rothenbaum zu alter Stärke zurückfinden und Selbstvertrauen für die anstehende Hartplatz-Serie in den Staaten tanken. Zum ersten Mal seit drei Jahren ist Zverev in der Hansestadt am Start. Gegen Nicolas Jarry muss er gleich sein bestes Tennis zeigen, um zu bestehen. Der Südamerikaner hat eine ähnliche Spielanlage wie „Sascha“. Beide sind groß gewachsen, haben einen starken Aufschlag und sehr druckvolle Grundschläge. Alexander Zverev hat auf der Rückhandseite noch ein paar Pluspunkte und muss seinen Kontrahenten genau in diese Cross-Duelle verwickeln. Zudem kann er darauf bauen, dass er frisch erholt in einem möglichen dritten Satz ein paar konditionelle Vorteile gegen den Sieger aus Bastad besitzt, der am Sonntag erst den Titel in Schweden holte.

Letzte Matches von Alexander Zverev:
01.07.2019 – Vesely vs. Zverev 4-6, 6-3, 6-2, 7-5 (Wimbledon)
21.06.2019 – Goffin vs. Zverev 3-6, 6-1, 7-6 (Halle)
20.06.2019 – Zverev vs. Johnson 6-3, 7-5 (Halle)
17.06.2019 – Zverev vs. Haase 6-4, 7-5 (Halle)
13.06.2019 – Brown vs. Zverev 6-4, 6-7, 6-3 (Stuttgart)

 

 

Jarry gegen Zverev – Head to Head Statistik

Zweimal standen sich die beiden Akteure bislang auf der Tour gegenüber und die direkten Duelle zwischen Nicolas Jarry und Alexander Zverev sind für eine Prognose als Grundlage optimal. Die Partien fanden nämlich vor gar nicht allzu langer Zeit beide in dieser Saison auf Sandplatz statt. Beim ersten Aufeinandertreffen in Barcelona hatte Jarry das bessere Ende auf seiner Seite. Nach abgewehrtem Matchball setzte er sich im Tiebreak des dritten Durchgangs durch und sorgte für eine Überraschung. Die Revanche gelang dem Deutschen dann kurze Zeit später im Endspiel von Genf.

In einem ähnlich dramatischen Tennis-Krimi wehrte das DTB-Ass ebenfalls Matchbälle seines Kontrahenten ab und setzte sich wiederum im Tiebreak des entscheidenden Durchgangs durch. Beide Partien waren komplett ausgeglichen und in der Gesamtbilanz steht es 1:1. Diesmal ist die Ausgangslage ein wenig anders durch den Finalerfolg des Südamerikaners am Sonntag in Bastad.

Wettregeln im Tennis bei Aufgabe oder Disqualifikation von Spielern
Wie wird eine Tennis Wette bei Aufgabe, Walkover und Disqualifikation gewertet?

 

Nicolas Jarry – Alexander Zverev, Hamburg 2019 – Tipp & Quote

Die Form, das Selbstvertrauen und auch die beiden direkten Duelle in dieser Spielzeit sprechen eigentlich dafür, dass zwischen Nicolas Jarry und Alexander Zverev ein Tipp auf die Quote des Chilenen rentabel ist. Er sollte demnach eine mindestens 50%ige Chance besitzen, das Match zu gewinnen. Es gibt aber zwei Argumente, die dagegensprechen. Zum einen hat Jarry keine 48 Stunden vor dem Auftritt am Rothenbaum im schwedischen Bastad sein Finale gegen den Argentinier Londero bestritten und nur sehr wenig Vorbereitungs- und Regenerationszeit. Zum anderen konnte sich Alexander Zverev nach dem frühen Aus auf dem heiligen Rasen von London ausgiebig und in Ruhe auf das Heimturnier in der Hansestadt vorbereiten. Er wirkte auf der Pressekonferenz sehr aufgeräumt und will wieder angreifen nach den schweren Wochen rund um den Streit mit seinem Ex-Manager.

Key-Facts – Nicolas Jarry vs. Alexander Zverev Tipp

  • Jarry reist als frisch gebackener Turniersieger nach Hamburg
  • Zverev startet ausgeruht in das Heimturnier
  • Zweimal wurde ein Duell auf Sand zwischen den beiden Athleten im Tiebreak des dritten Satzes entscheiden

Statt bei dem Match Nicolas Jarry vs. Alexander Zverev die Quote des Underdogs mit einem schlechten Bauchgefühl in Angriff zu nehmen, empfehlen wir eher, als Alternative auf einen Dreisatzerfolg des Deutschen zu setzen. Die Nummer 2 des Turniers sollte in einem langen und intensiven Match am Ende den längeren Atem besitzen. Dass die Partie in einen dritten Satz geht, ist nach den beiden über zweieinhalbstündigen Fights der Akteure in Barcelona und Genf nicht unwahrscheinlich. Die 4er Quote ist für diesen Tipp sehr attraktiv und kann mit einem kleinen Einsatz von drei Units wunderbar angespielt werden.

Tipp: Zverev gewinnt 2:1

Hier bei Bet365 auf Zverev 2:1 wetten