Enthält kommerzielle Inhalte

Miami Heat vs. Golden State Warriors, Tipp & Quote, 28.02.2019 – NBA

Kriselndes Miami Heat gegen die Dubs!

Spiel: United States Miami HeatUnited States Golden State Warriors[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Miami Heat – Golden State Warriors‘]
Tipp: Sieg Golden State Warriors ( – 7 )[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Golden State Warriors ( – 7 )‘] [Endergebnis: 126:125]
Wettbewerb: NBA
Datum: 28.02.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’28.02.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’01:30′]01:30 Uhr
Wettquote: 1.63* (Stand: 27.02.2019, 09:12) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.63′]
Wettanbieter: Unibet[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Unibet‚]
Einsatz: 5 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’5′]
Hier bei Unibet auf Golden State wetten

Für die Miami Heat wird es langsam ungemütlich: Am vergangenen Spieltag setzte es die vierte Niederlage aus den jüngsten fünf Begegnungen. Beunruhigend genug aus Sicht des dreifachen Meisters, doch die Pleite erfolgte noch dazu gegen die Phoenix Suns, die nach 17 Spielen erstmals wieder als Sieger vom Court gingen. Die Schlappe gegen das schwächste Team der NBA zeigt auf, dass die Mannschaft derzeit in argen Problemen steckt. Ein Grund ist die personelle Lage: zwar sind mit dem slowenischen Point Guard Goran Dragic und Small Forward Derrick Jones Jr. zwei Spieler zuletzt wieder in den Kader zurückgekehrt, doch das Lazarett ist noch immer mit Namen wie Justise Winslow oder Tyler Johnson prominent besetzt. Für den Gastgeber müssen nun schleunigst wieder Siege her, sonst dürfte der Zug in die Playoffs abgefahren sein. Aktuell liegt Miami nur noch auf dem zehnten Rang im Osten.

Inhaltsverzeichnis

Probleme, über die der Meister der letzten beiden Jahre einmal mehr nur lachen kann. Die Golden State Warriors thronen in der ohnehin deutlich stärkeren Western Conference auf dem ersten Platz. Mit einer Siegquote von 71,7 Prozent bewegt sich der Titelträger knapp über der Bilanz, die man am Ende der letzten Spielzeit nach der regulären Saison aufwies. Für die Warriors ist das Match in Miami die zweite Etappe von vier Spielen an der Ostküste, wobei das erste Spiel am vergangenen Montag bei den Charlotte Hornets schon siegreich bestritten wurde. Bei Miami Heat gegen Golden State Warriors weisen die Quoten den Gästen erneut die Favoritenrolle zu. Ein Urteil, der sich der Tipp anschließt. Angesichts dessen, dass bei Miami Heat gegen Golden State Warriors die Quoten für den nächsten Erfolg des Champion aber recht niedrig ausfallen, geht die Prognose mit einem Handicap von – 7 für die Truppe aus Oakland einher.

Miami Heat vs. Golden State Warriors – Wettquoten Vergleich * – NBA

Bet365 Logo Bet at Home Logo Interwetten Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Interwetten
Miami Heat
4.50 4.46 4.35
Golden State Warriors
1.22 1.20 1.20

(Wettquoten vom 27.02.2019, 09:12 Uhr)

United States Miami Heat – Statistik & aktuelle Form

Die goldenen Zeiten bei Miami, als rund um das grandiose Trio aus LeBron James, Chris Bosh sowie einem noch deutlich jüngeren Dwyane Wade 2012 und 2013 die Meisterschaften gleich in Folge gewonnen wurden, sind bekanntermaßen schon länger vorbei. Das Team, das Coach Erik Spoelstra in diesen Tagen zur Verfügung steht, kann mit diesen Legenden nicht ansatzweise verglichen werden. Zudem verhinderten mehrere teure Langzeitverträge, dass Miami im vergangenen Sommer für eine Verstärkung des Kaders sorgen konnte. Darüber hinaus waren keine Picks für den Verein verfügbar. Aus diesen Gründen ist die Mannschaft fast unverändert in die laufende Saison gegangen, weshalb bereits zum Start Skepsis angesagt war, da die vergangene Spielzeit mit einer Pleite in der ersten Runde in den Playoffs gegen die Philadelphia 76ers bereits enttäuschend zu Ende ging.

Nun wird es sogar eng mit der Teilnahme an der Postseason. Im Moment reicht es für die Miami Heat, welche seit 1988 in der NBA vertreten sind, nur zum zehnten Platz in der Eastern Conference. Auch Dwyane Wade, der seit einem Jahr wieder bei Miami spielt, ist natürlich längst über seinem Zenit und absolviert nach 15 Jahren im Bizz wohl seine Abschiedssaison. Mit rund 14 Punkten pro Partie ist er zugegebenermaßen noch immer sehr ordentlich unterwegs, doch an seinen Karrierewert von 22,1 kommt er nicht mehr heran. Auch seine weiteren Werte bei den Assists oder Rebounds liegen unter der früheren Ausbeute. Mit 37 Jahren noch in der NBA anzutreten ist aller Ehren wert, doch für Miami sind seine Dienste weniger wertvoll geworden.

Momentan sind mit den beiden Small Forwards Justice Winslow und Rodney McGruder sowie dem Shooting Guard Tyler Johnson noch dazu drei wichtige Spieler verletzt. Aufgrund des maximal durchschnittlichen Kaders weist Miami mit 105,1 Zählern auch die viertschlechteste Offensive in der NBA auf und das Net Rating fällt mit -1,08 ebenfalls negativ aus. Außerdem sind die Heat das Team mit der schlechtesten Ausbeute an der Freiwurflinie. Hierbei kommt das Franchise aus Florida nur auf 68,8 Prozent, während der kommende Gegner bei 81,1 Prozent steht. Angesichts der schwachen Offensive lohnt sich bei Miami Heat gegen Golden State Warriors auch ein Tipp auf eine erneut geringe Ausbeute der Gastgeber.

Letzte Ergebnisse von Miami Heat:
26.02.2019 – Miami Heat vs. Phoenix Suns 121:124 (NBA)
24.02.2019 – Miami Heat vs. Detroit Pistons 96:119 (NBA)
22.02.2019 – Philadelphia 76ers vs. Miami Heat 106:102 (NBA)
14.02.2019 – Dallas Mavericks vs. Miami Heat 101:112 (NBA)
12.02.2019 – Denver Nuggets vs. Miami Heat 103:87 (NBA)

 

 

United States Golden State Warriors – Statistik & aktuelle Form

Der Titelverteidiger startete am vergangenen Montag die 4-Spiele-Reise in den Osten mit einem Sieg bei den Charlotte Hornets. Ein unspektakulärer Erfolg, der trotzdem nie richtig gefährdet war, wie es der Gewinn aller vier Viertel aufzeigt. Coach Steve Kerr wird vor allem in Bezug auf die erneut sehr gute Leistung von DeMarcus Cousins zufrieden gewesen sein. Für den Center war es das vierte Spiel hintereinander mit einem Double-Double und die zwischenzeitlichen Probleme, die Boogie nach seiner langen Verletzungspause hatte, scheinen überwunden. Mit 24 Punkten erzielte er stattdessen seine beste Saisonausbeute.

Im Dub-Land ist man ferner erfreut darüber, dass die Verletzung des linken Knöchels von Draymond Green, die er sich im vorherigen Match gegen die Rockets zuzog, weniger schlimm als zunächst befürchtet war. In Charlotte war er schon wieder mit an Bord. Sein Ausfall gegen die Rockets war sicherlich auch der Grund, warum die Mannschaft gegen Houston verlor, obwohl diese ohne ihre Punktemaschine James Harden aufliefen. In Charlotte punkteten des Weiteren alle Starter zweistellig – eine Leistung, die es erst zweimal zuvor in dieser Spielzeit gab. Der zehnfache Conference-Gewinner scheint somit bestens für das kommende Match und die restlichen Spiele an der Ostküste gerüstet zu sein.

Letzte Ergebnisse von Golden State Warriors:
26.02.2019 – Charlotte Hornets vs. Golden State Warriors 110:121 (NBA)
24.02.2019 – Golden State Warriors vs. Houston Rockets 112:118 (NBA)
22.02.2019 – Golden State Warriors vs. Sacramento Kings 125:123 (NBA)
14.02.2019 – Portland Trail Blazers vs. Golden State Warriors 129:107 (NBA)
13.02.2019 – Golden State Warriors vs. Utah Jazz 115:108 (NBA)

 

Holen sich die Warriors ihren dritten NBA-Titel in Folge?
NBA Saison Vorschau 2018/19, Favoriten & Wettquoten

 

Miami Heat gegen Golden State Warriors – Head to Head Statistik

Der sechsmalige Meister trat erst vor rund zwei Wochen gegen Miami zu Hause in Oakland an und gewann überraschend nur knapp mit 120:118. Für die Warriors war es gleichzeitig der dritte Erfolg hintereinander. In den letzten Jahren setzte sich Golden State des Weiteren ebenfalls in der Mehrzahl in Florida durch. Abzulesen an sechs Siegen aus den jüngsten acht Gastspielen. Beim anstehenden Duell zwischen Miami Heat und Golden State Warriors ist ein Tipp auf die Gäste somit die logische Schlussfolgerung.

 

Miami Heat – Golden State Warriors, NBA – Tipp & Quote

Die Ausgangslage vor der Partie in der American Airlines Arena ist recht übersichtlich: Die Gastgeber weisen sechs Heimniederlagen am Stück auf und kassierten zuletzt sogar gegen die extrem schwachen Phoenix Suns eine Pleite vor eigener Kulisse. Die Qualifikation für die Playoffs ist stark gefährdet, doch momentan ist das Franchise, das ohnehin nur über einen schwachen Kader verfügt, auch noch vom Verletzungspech verfolgt. Die Warriors reisen wiederum als Tabellenerster im Westen an und spielen abermals eine bärenstarke Saison.

Key-Facts – Miami Heat vs. Golden State Warriors Tipp

  • mit 118,8 Punkten pro Match weist der Meister die stärkste Offensive auf
  • kein Team in der NBA ist schlechter von der Freiwurflinie als die Hausherren
  • Miami verlor zuletzt zu Hause gegen die Phoenix Suns (schwächstes NBA-Team)
  • Match vor zwei Wochen in Oakland endete mit einem 120:118-Sieg für die Warriors

Ob Bestwert mit knapp 50 Prozent an erfolgreichen Versuchen bei den Zwei-Punkt-Würfen oder zweitbeste Ausbeute bei Würfen von Downtown, wobei sich einmal mehr Stephen Curry mit 47,4 Prozent als unverwüstlicher Scharfschütze präsentiert – es sind nur zwei Beispiele für eine lange Liste an eindrucksvollen Bilanzen des Champions. Bei Miami Heat gegen Golden State Warriors lautet der Tipp daher ‚Auswärtssieg‘. Die Prognose beinhaltet ein Handicap von – 7,0 Punkten für die Dubs.

Tipp: Sieg Golden State Warriors ( – 7 )[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Golden State Warriors ( – 7 )‘]

Hier bei Unibet auf Golden State wetten