Mannheim vs. Meppen Tipp, Prognose & Quoten 27.07.2019 – 3. Liga

Waldhöfer Heimspiel-Comeback im Profifußball

/
Sulejmani (Mannheim)
Sulejmani (Mannheim © imago images /
Spiel: Mannheim - Meppen
Tipp:
Quote: 3 (Stand: 26.07.2019, 07:29)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 27.07.2019, 14:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

16 Jahre lang mussten die Fans des SV Waldhof Mannheim auf diesen Tag warten. Am kommenden Wochenende ist es endlich so weit! Nach fast zwei Jahrzehnten Abstinenz kehrt der Profifussball zurück ins Carl-Benz-Stadion. Die Vorfreude beim Aufsteiger aus der Rhein-Neckar-Region ist ungebrochen groß, wenngleich der Verein vor wenigen Tagen mit kurzfristigen Preiserhöhungen (unter anderem wurden auf diverse Tickets 25% aufgeschlagen) für Unmut bei den eigenen Anhängern sorgte. Am Samstagmittag ab 14 Uhr wird jedoch das Sportliche im Vordergrund stehen. Im Rahmen des zweiten Spieltags in der dritten Liga geht Mannheim gegen Meppen gemäß der Quoten als Favorit in die Partie. Auf den ersten Blick trifft diese Einschätzung auf Zustimmung, zumal der SVW vor einer Woche zum Auftakt den besseren Eindruck hinterließ.

Die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares lieferte beim Mit-Aufsteiger in Chemnitz eine ordentliche Performance ab, musste sich letzten Endes aufgrund der ein oder anderen vergebenen Chance in Durchgang eins mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die Gäste aus dem Emsland starteten indes mit einer 0:2-Heimpleite gegen den FSV Zwickau und stehen damit bereits unter Zugzwang, um den drohenden Fehlstart zu vermeiden. Bevor wir detaillierter in die Analyse gehen, halten wir es für keineswegs ausgeschlossen, dass der SV Waldhof mit den traditionell enthusiastischen Fans sowie der anhaltenden Euphorie im Rücken den ersten Profi-Dreier seit 16 Jahren landet. In unseren Augen liegen die Vorteile definitiv bei den Hausherren, weshalb wir beim Match Mannheim vs. Meppen einen Tipp zugunsten der blau-schwarzen „Buwe“ guten Gewissens anpeilen.

Draw No Bet
SVW
1.35
SVM
2.95

Bei Guts wetten

(Wettquoten vom 26.07.2019, 07:29 Uhr)

Germany Mannheim – Statistik & aktuelle Form

Mannheim Logo

Zugegebenermaßen ist der SV Waldhof Mannheim 07 kein gewöhnlicher Aufsteiger. Der Traditionsverein aus der wirtschaftlich enorm starken Rhein-Neckar-Region hat sich bereits im ersten Profifußball-Jahr seit 16 Jahren selbstbewusst auf die Fahne geschrieben, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga soll lieber früher als später gelingen. Dass die sehr ambitionierte Erwartungshaltung allerdings nicht automatisch dazu führt, dass von Beginn ein Dreier nach dem anderen eingetütet wird, untermauerte das Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende beim Chemnitzer FC.

In der ersten Halbzeit präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares in bärenstarker Verfassung. Folgerichtig brachte Maurice Deville den Aufsteiger nach 22 Minuten auch mit 1:0 in Führung. Im Anschluss daran hatten die Blau-Schwarzen sogar mehrfach die Möglichkeit, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Ein ums andere Mal scheiterte der SVW allerdings an der schwachen Chancenverwertung. Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Blatt, sodass der CFC fortan spielbestimmend war und durch ein Eigentor von Marcel Seegert zum 1:1-Ausgleich kam. Letztlich blieb es bei der unter dem Strich gerechten Punkteteilung, bei der die positiven Ansätze der Mannheimer überwogen. Die gute Leistung zum Auftakt im ehemaligen Karl-Marx-Stadt ist sicherlich einer der Gründe, warum wir vor der Begegnung des zweiten Spieltags zwischen Mannheim und Meppen die Prognose stellen, dass der Gastgeber sich durchsetzen wird.

Ein weiteres Argument liegt quasi auf der Hand, denn bereits im Vorjahr war der ehemalige Zweitligameister (1983) vor heimischer Kulisse eine Macht. Von 17 Spielen im Carl-Benz-Stadion, das vor dem Drittliga-Auftakt zudem mit einem neuen Rasen ausgestattet wurde, wurden deren 13 siegreich gestaltet (zwei Remis, zwei Niederlagen). Dabei gelangen dem Sportverein Waldhof weit mehr als zwei Tore pro Spiel. [pullquote align=“left“ cite=“Trainer Trares“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Meppen ist eine Mannschaft, die schwer auszurechnen ist. Sie können immer mal wieder mit einer besonderen Performance überraschen. Wir haben sie analysiert und stellen uns auf alles ein.“[/pullquote]
Auch wenn diese positive Bilanz vor den eigenen Fans aufgrund der unterschiedlichen Spielklasse etwas hinkt, muss konstatiert werden, dass die Anhängerschaft des Ex-Bundesligisten eine ganz besondere ist und sicherlich dafür sorgen wird, dass die Spieler am Samstagnachmittag die Rückkehr ins Profigeschäft nach knapp 6000 Tagen nicht vergessen werden. Angetrieben von Vorfreude und einer hohen intrinsischen Motivation von der ersten Sekunde an lehnen wir uns sogar so weit aus dem Fenster, dass die Trares-Elf bereits in der ersten Halbzeit die Basis für den ersten Erfolg legen wird.

Einzig die angespannte Personalsituation ist weiterhin ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor. Mit Bouziane, Just, Raffael Korte, Ferati und Weißenfels fallen einige potentielle Stammelf-Optionen aus. Weil die Waldhöfer zudem aktuell noch über einen relativ kleinen Kader verfügen und weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen sind, stellt sich die Mannschaft quasi von alleine auf. Im Vergleich zum ersten Spiel dürfte sich Coach Trares vor allem auf Gianluca Korte freuen, der im Vorjahr mit 15 Scorer-Punkten zu den wichtigsten Offensivspielern beim Regionalliga-Meister gehörte. Der Deutsch-Italiener hat seine Blessur auskuriert und dürfte in die Startformation rutschen. Auch Sandhausen-Neuzugang Gouaidia, von dem sich die Verantwortlichen einiges erhoffen, stünde bereit, wenngleich der zweitliga-erfahrene Tunesier noch einen deutlichen Trainingsrückstand aufweist.

Voraussichtliche Aufstellung von Mannheim:
Scholz – Marx, M. Seegert, Schultz, Conrad – Ma. Schuster, Diring – Deville, G. Korte, Va. Sulejmani – Koffi

Letzte Spiele von Mannheim:
21.07.2019 – Chemnitz vs. Waldhof Mannheim 1:1 (3. Liga)
13.07.2019 – Waldhof Mannheim vs. SSV Ulm 1:2 (Freundschaftsspiel)
10.07.2019 – Gartenstadt vs. Waldhof Mannheim 2:0 (Freundschaftsspiel)
06.07.2019 – Waldhof Mannheim vs. Fola Esch 4:0 (Freundschaftsspiel)
27.06.2019 – FK Pirmasens vs. Waldhof Mannheim 1:3 (Freundschaftsspiel)

Mannheim vs. Meppen – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Interwetten Logo Bwin Logo Betsafe Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bwin
Hier zu
Betsafe
Mannheim
1.90 1.87 1.85 1.82
Unentschieden 3.40 3.30 3.40 3.20
Meppen
4.00 4.15 4.25 3.90

(Wettquoten vom 26.07.2019, 07:29 Uhr)

Germany Meppen – Statistik & aktuelle Form

Meppen Logo

Dem SV Meppen steht eine schwere Spielzeit bevor, da sind sich die Experten einig. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatten die Emsländer nach 38 Spieltagen lediglich zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und konnten sich demnach nur knapp vor dem Gang in die Viertklassigkeit retten. Weil darüber hinaus im Sommer mit Nico Granatowski (VfL Osnabrück) und Nick Proschwitz (Braunschweig) die wahrscheinlich zwei wichtigen Spieler den Verein verlassen haben und im Gegenzug bei den Neuverpflichtungen eher auf Quantität statt auf Qualität geachtet wurde, ist nicht zwingend davon auszugehen, dass die Blau-Weißen 2019/2020 eine deutlich bessere Rolle spielen werden. Ganz im Gegenteil: Der Klassenerhalt wurde als durchaus realistisches Ziel ausgegeben.

Der Auftakt in die neue Saison ging am vergangenen Samstag komplett schief. Vor heimischer Kulisse verlor der SV Meppen gegen den FSV Zwickau mit 0:2 und offenbarte dabei sowohl offensiv als auch defensiv größere Defizite. Trotz deutlich mehr Ballbesitz (62%), mehr Ecken (9:6) und immerhin 13 Torschüssen, von denen jedoch nur fünf auf das Gehäuse gingen, ließ das Team von Trainer Neidhart die Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Die Gäste aus dem Osten Deutschlands durften gar 14 Mal aufs Tor schießen und kamen dank zwei Treffern im zweiten Durchgang zum letztlich nicht unverdienten Auswärtssieg.

Dass die Emsländer ihre Punkte vorrangig vor den eigenen Fans holen sollten, wird recht schnell deutlich, wenn wir uns die Auswärtsbilanz der vergangenen Spielzeit ansehen. Während der Sportverein Meppen in der Heimtabelle nämlich immerhin den achten Platz belegte und 30 Punkte einfuhr (neun Siege, drei Remis, sieben Niederlagen, 30:24-Tore), standen in der Ferne nach 19 Auswärtspartien lediglich magere 17 Zähler zubuche (vier Siege, fünf Remis, zehn Niederlagen). [pullquote align=“right“ cite=“Willi Evseev nach der Niederlage zum Auftakt“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir müssen jetzt den Kopf hochbekommen, die Woche konzentriert trainieren und dann punkten.“[/pullquote]
Nur Zwickau und Absteiger Aalen waren auf gegnerischen Plätzen noch schlechter unterwegs als die Blau-Weißen, die sich zudem auch in der Vorbereitung auf das aktuelle Spieljahr nicht wirklich mit Ruhm bekleckerten. Unter anderem verlor die Neidhart-Elf gegen den Regionalligisten Borussia Dortmund II und kassierte dabei drei Gegentore.

Die gravierende Auswärtsschwäche in Verbindung mit dem angeknacksten Selbstvertrauen aufgrund fehlender Erfolgserlebnisse veranlassen uns dazu, beim Duell Mannheim vs. Meppen einen Tipp auf den Heimsieg zu wagen. Verzichten muss der 50-Jährige Coach, der seit über sechs Jahren das Zepter im Emsland schwingt, auf seinen Kapitän Leugers sowie Torhüter Gies.

Voraussichtliche Aufstellung von Meppen:
Domaschke – Ballmert, Puttkammer, Komenda, Amin – Egerer – Kleinsorge, Piossek, Evseev, Kremer – J. Düker

Letzte Spiele von Meppen:
20.07.2019 – SV Meppen vs. Zwickau 0:2 (3. Liga)
10.07.2019 – SV Meppen vs. Dortmund 2 1:3 (Freundschaftsspiel)
05.07.2019 – Heerenveen vs. SV Meppen 5:4 (Freundschaftsspiel)
02.07.2019 – SV Meppen vs. Antwerpen 2:2 (Freundschaftsspiel)
22.05.2019 – Drochtersen/Assel vs. SV Meppen 1:0 (Reg. Cup Niedersachsen)

 

Welches Gesicht zeigen die 60er in Braunschweig?
Braunschweig vs. 1860 München, 27.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Mannheim vs. Meppen Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die Paarung Mannheim gegen Meppen hat eine interessante Vorgeschichte. In der Saison 2016/2017 standen sich die beiden Teams nämlich in der Relegation um den Drittliga-Aufstieg direkt gegenüber. Das Hin- sowie das Rückspiel endete jeweils torlos, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier behielten die Emsländer knapp mit 4:3 die Oberhand und versetzten den SV Waldhof in einen kollektiven Trauerzustand. Gut drei Jahre später bietet sich für den Ex-Bundesligisten nun die Möglichkeit zur Revanche, zumal einige Profis von damals auch am Samstag auf dem Platz stehen werden.

In der Historie war der SVM siebenmal bei den „Buwen“ zu Gast. Lediglich ein Auswärtsspiel wurde gewonnen. Drei der jüngsten vier Heimspiele konnten die Waldhöfer hingegen für sich entscheiden. Ein gutes Omen fürs Wochenende?

Germany Mannheim gegen Meppen Germany Tipp & Prognose – 27.07.2019

Drei Jahre nach dem dramatischen Relegations-Rückspiel um den Aufstieg in die dritte Liga, das der SVM gegen den SVW gewinnen konnte, stehen sich die beiden Teams nun in eben jener dritthöchsten Spielklasse wieder gegenüber. In der Partie des zweiten Spieltags zwischen Mannheim und Meppen liegen die Vorteile gemäß der Wettquoten auf Seiten der Hausherren, die nach 16 Jahren ihr Heimspiel-Comeback im Profifußball feiern. Knapp 10.000 Zuschauer werden im Carl-Benz Stadion erwartet, sodass von einer grandiosen Stimmung für Drittliga-Verhältnisse ausgegangen werden muss. Die zahlreichen Fans werden den Gastgeber von Anfang an nach vorne pushen und dafür sorgen, dass der Aufsteiger nach dem ordentlichen 1:1 in Chemnitz nun den ersten Dreier einfährt.

 

Key-Facts – Mannheim vs. Meppen Tipp

  • Mannheim gewann im Vorjahr 13 von 17 Heimspielen in der Regionalliga
  • Meppen gehörte 2018/2019 zu den schlechtesten Auswärtsmannschaften in Liga 3
  • Vor drei Jahren stiegen die Emsländer in der Relegation nach Elfmeterschießen gegen Waldhof auf

 

Die Gäste aus dem Emsland waren bereits in der Vorsaison das drittschlechteste Team in der Fremde (elf Niederlagen in 19 Auswärtsspielen) und zudem stehen sie nach der 0:2-Pleite vor einer Woche zuhause gegen Zwickau bereits unter Druck. Da wir die Waldhöfer „Buwe“ qualitativ stärker einschätzen und die herausragende Kulisse ihr Übriges zu der Ausgangslage beiträgt, halten wir vor dem Match Mannheim vs. Meppen die Quoten für den Tipp darauf, dass die Trares-Elf schon zur Halbzeit vorne liegt und am Ende als Sieger den Rasen verlässt, für sehr lukrativ. Bei Notierungen von 3.00 in der Spitze riskieren wir einen selbstbewussten Einsatz von fünf Units.

 

Germany Mannheim – Meppen Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Mannheim: 1.90 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Betway
Germany Sieg Meppen: 4.25 @Bwin

(Wettquoten vom 26.07.2019, 07:29 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Mannheim / Unentschieden / Sieg Meppen:

1: 51%
X: 27%
2: 22%

Hier bei Bet365 auf 1/1 wetten

Germany Mannheim – Meppen Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.15 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.66 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.90 @Bet365
NEIN: 1.80 @Bet365

(Wettquoten vom 26.07.2019, 07:29 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

3. Liga Spiele 26.07. - 28.07.2019 (2. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
26.07./19:00 de Bayern 2 - Uerdingen 2:1 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Mannheim - Meppen 0:0 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Unterhaching - Würzburg 5:4 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Braunschweig - 1860 München 2:1 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Münster - Jena 2:0 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Halle - Rostock 1:0 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Großaspach - Kaiserslautern 1:3 3. Liga 2. Spieltag
27.07./14:00 de Ingolstadt - Duisburg 3:2 3. Liga 2. Spieltag
28.07./13:00 de Viktoria Köln - Chemnitz 3:2 3. Liga 2. Spieltag
28.07./14:00 de Zwickau - Magdeburg 0:0 3. Liga 2. Spieltag