Enthält kommerzielle Inhalte

Malmö vs. Lugano Tipp, Prognose & Quoten – Europa League 2019

Hält die Tessiner Betonabwehr auch in Schweden?

Mit einer Niederlage sind beide Mannschaften am ersten Spieltag in die Europa League gestartet. Durch das Remis am zweiten Spieltag befinden sie sich derzeit dementsprechend mit nur einem Punkt auf den Plätzen drei und vier der Gruppe B und stehen im Vorfeld der Begegnung ein Stück weit mit dem Rücken zur Wand.

Wer schließlich den Sieg in diesem Duell liegen lässt, der dürfte es schwer haben, sich in der zweite Hälfte der Gruppenphase der Europa League noch an den momentanen Gruppenköpfen Dynamo Kiew und FC Kopenhagen vorbeischieben zu können, um das Sechzehntelfinale zu erreichen und international zu überwintern.

Inhaltsverzeichnis

Dabei ist Malmö gegen Lugano bei den Quoten der Buchmacher der Favorit darauf, sich mit einem Dreier noch mal in den Kampf um die beiden vorderen Plätze einmischen zu können. Eine durchaus gewagte Einschätzung, denn bislang gewann der 20-fache Schwedische Meister erst ein einziges von bislang acht Duellen gegen Klubs aus der Schweiz.

Dennoch sind gerade die Kicker aus dem Kanton Tessin alles andere als auswärtsstark. So erzielten sie in 13 europäischen Auswärtsspielen bislang lediglich sechs Tore, die zu nur zwei Siegen reichten (zwei Remis, neun Niederlagen), was bei Malmö gegen Lugano für die Prognose ein wichtiger Fakt ist.

Umgekehrt verloren die Schweden bei sieben Remis schließlich lediglich eines ihrer letzten 14 Heimspiele in Wettbewerben der UEFA. Weil beide Teams aber eher defensiv eingestellt sind, drängt sich bei Malmö gegen Lugano ein anderer Tipp auf: die Wette darauf, dass weniger als 2,5 Tore fallen.

Fällt das erste Tor vor 29:00?
JA
1.93
NEIN
2.05

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 23.10.2019, 10:43 Uhr)

Sweden Malmö – Statistik & aktuelle Form

Malmö Logo

Während in den meisten europäischen Ligen so langsam, aber sicher eine Standortbestimmung nach den ersten ca. zehn Spieltagen vorgenommen werden kann und die ersten weniger erfolgreichen Teams beginnen, auf der Trainerbank nachzujustieren, ticken die Uhren in Schweden anders.

Dort geht die Meisterschaft derzeit schließlich in die brandheiße Phase. Nur noch zwei Spiele sind in der im November endenden Fotbollallsvenskan zu absolvieren – und gerade erst am Sonntagabend verlor „Himmelsblått“ dabei die Tabellenführung durch eine 0:2-Pleite bei Hammarby IF an den Langzeitrivalen Djurgarden.

Mehr noch: Wegen des zweiten Gegentors ist nun sogar Hammarby an den Blauen vorbeigezogen, die damit Gefahr laufen, sich nach bislang starker Saison mit den wenigsten Niederlagen in der gesamten schwedischen Liga noch gänzlich um den Lohn – die potenziell 21. Landesmeisterschaft – zu bringen. Am Wochenende geht es schließlich gegen AIK, der Malmö mit einem Dreier gar auf Platz vier verdrängen und endgültig aus dem Meisterschaftsrennen werfen würde.

„Dies sind die Spiele, die man spielen möchte, wenn sowohl in der Liga als auch in Europa noch alles offen ist. Aber es ist wichtig, geduldig zu sein und nicht zu früh wieder auf den Platz zu kommen, um dann den Rest der Saison auszufallen.“

Anders Christiansen bei expressen.se

Eine umso wegweisendere Woche steht der Mannschaft von Uwe Rösler bevor, der nach wie vor auf seinen Mittelfeldmotor Anders Christiansen verzichten muss. Der Strippenzieher im defensiven Mittelfeld hat sich von seiner Verletzung zwar inzwischen erholt, ist aber noch längst nicht wieder bei 100%. Bitter, da gerade er in dieser wichtigen Woche den Unterschied machen könnte.

So ist Malmö gegen Lugano bei den Quoten der Buchmacher zwar der Favorit, allerdings würde alles andere als ein Sieg bedeuten, dass das Erreichen der K.-o.-Runde deutlich unwahrscheinlicher werden würde. Schließlich müssen die Schweden an den kommenden drei Spieltagen noch zwei Mal auswärts ran und dürften zuhause gegen Kiew nicht zwangsläufig in der Favoritenrolle sein.

Dabei hat der Finalist im Europapokal der Landesmeister 1979 in der Qualifikationsphase zur Europa League alle vier Heimspiele gewonnen und dort beeindruckende 16 Tore vor den eigenen Fans erzielt.

In der Vorrunde angekommen, gab es gegen Kopenhagen dann allerdings nur ein 1:1-Remis – das bereits siebte Remis unter den letzten 14 europäischen Heimspielen, von denen aber bei sechs Siegen lediglich letzte Saison gegen Chelsea FC ein Match knapp verloren wurde (1:2).

Das Potenzial, die Schweizer zu schlagen, bringen die Skandinavier definitiv mit. Eine wichtige Frage wird allerdings auch lauten, wie viel Benzin die „Himmelsblått“ in den Endzügen der in Schweden bereits in zwei Wochen endenden Saison noch im Tank haben – und wie viel davon sie vor dem Hintergrund des wichtigen Spiels gegen AIK am kommenden Montag dazu bereit sind, in die Europa League zu investieren.

Voraussichtliche Aufstellung von Malmö:
Dahlin – Safari – Bengtsson – Larsson – Bachirou – Lewicki – Berget – Traustason – Beijmo – Rosenberg – Antonsson

Letzte Spiele von Malmö:
20.10.2019 – Hammarby IF vs. Malmö FF 2:0 (Allsvenskan)
06.10.2019 – Malmö FF vs. IFK Göteborg 1:0 (Allsvenskan)
03.10.2019 – Malmö FF vs. FC Kopenhagen 1:1 (Europa League)
29.09.2019 – Eskilstuna vs. Malmö FF 0:1 (Allsvenskan)
26.09.2019 – Malmö FF vs. Helsingborg 3:0 (Allsvenskan)

Malmö vs. Lugano – Wettquoten Vergleich * – Europa League 2019

Bet365 Logo Betsson Logo Unibet Logo Betsafe Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betsson
Hier zu
Unibet
Hier zu
Betsafe
Malmö
1.61 1.62 1.65 1.65
Unentschieden 3.75 3.80 3.60 3.85
Lugano
6.00 5.80 5.60 5.90

(Wettquoten vom 23.10.2019, 10:43 Uhr)

SwitzerlandLugano – Statistik & aktuelle Form

Lugano Logo

In der Schweizer Super League ist es leichter, ein Zwischenfazit zu ziehen, weil nur zehn Teams in der höchsten Spielklasse des Landes vertreten sind, die alleine im Ligabetrieb insgesamt vier Mal gegeneinander antreten. Nachdem bereits das zweite Quartal angebrochen ist, kann dementsprechend klar konstatiert werden, dass die Tessiner sich den bisherigen Saisonverlauf deutlich anders vorgestellt hätten.

Nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz bekleidet der FC Lugano schließlich nur den achten Tabellenplatz und ist damit von einem erneuten Einzug in die europäischen Wettbewerbe derzeit sehr weit entfernt.

Nur zwei der elf Ligaspiele wurden gewonnen, wobei das größte Manko dabei zweifelsohne das Toreschießen ist. Zehn Saisontore aus elf Spielen sind der zweitschlechteste Wert der gesamten Super League. In der Europa League haben die Schwarz-Weißen zudem noch gar nicht getroffen.

„Unsere aktuelle Situation ist kein Drama. Ich habe mehrere positive Signale empfangen und wir sind ein Team, das defensiv wenig bis gar nichts zulässt. […] Weder bin ich verzweifelt noch hätte ich mich wie ein Verrückter gefreut, wenn wir die drei Punkte erreicht hätten. Die Saison ist noch lange.“

Fabio Celestini bei Corriere del Ticino

Dennoch liest sich die Tordifferenz der Tessiner insgesamt noch ganz gut, da die Verteidigung insgesamt sehr gut steht. Nur elf Gegentore gab es in der Super League bislang. Fünf Mal spielte Lugano dort zudem zu Null. Dass die Truppe von Fabio Celestini damit aber nicht vom Fleck kommt, liegt auch daran, dass das Endergebnis in vier dieser fünf Fälle eben 0:0 lautete.

So ermauerten sich die Tessiner letztlich auch ihren bislang einzigen Punkt in der Europa League beim torlosen Remis zuhause gegen Dynamo Kiew am zweiten Spieltag, als sie fast schon im Stile einer Auswärtsmannschaft den Ukrainern bereitwillig das Spielgerät überließen.

Fabio Celestini sieht sich in dieser Taktik dabei insgesamt bestärkt und will von einer Krise nichts wissen. Zwar ist der Trainer stark umstritten und gilt in der Schweiz momentan als Topfavorit auf die nächste Trainerentlassung, dennoch hat er grundsätzlich Recht damit, dass Lugano defensiv wenig bis gar nichts anbrennen lässt. So tun sich auch offensivstarke Vereine wie Kopenhagen, Kiew, die BSC Young Boys oder der FC Basel sehr schwer damit, gegen die Tessiner zum Torerfolg zu kommen.

Dementsprechend prädestiniert ist bei Malmö gegen Lugano der Tipp darauf, dass weniger als 2,5 Tore in diesem Spiel fallen, obschon die Schweizer mit einem weiteren Remis nicht sonderlich weit weg vom Fleck kämen und eigentlich etwas offensiver in Schweden auftreten müssten, um die Chance aufs Sechzehntelfinale zu wahren.

Letztlich ist es aber auch der Blick auf ihre internationale Historie, der wenig Hoffnung dafür macht. Nur zwei ihrer letzten 13 Auswärtsspiele in den Wettbewerben der UEFA gewann der dreifache Schweizer Meister bislang (zwei Unentschieden, neun Niederlagen) und erzielte in all diesen 13 Spielen lediglich sechs eigene Tore.

Voraussichtliche Aufstellung von Lugano:
Baumann – Obexer – Daprelà – Maric – Yao – Vécsei – Sabbatini – Custadio – Carlinhos – Bottani – Gerndt

Letzte Spiele von Lugano:
20.10.2019 – Lugano vs. FC Zürich 0:0 (Super League)
06.10.2019 – Sion vs. Lugano 1:2 (Super League)
03.10.2019 – Lugano vs. Dynamo Kiew 0:0 (Europa League)
29.09.2019 – Lugano vs. Xamax Neuchatel 0:1 (Super League)
26.09.2019 – Servette Genf vs. Lugano 0:0 (Super League)

 

Bleiben die Gruppenköpfe weiterhin ungeschlagen?
Dynamo Kiew vs. FC Kopenhagen, 24.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Sweden Malmö vs. Lugano Switzerland Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 0 – 0 – 0

Noch nie hat es bislang ein Aufeinandertreffen zwischen Malmö FF und dem FC Lugano gegeben, wodurch beide Teams nun ihr allererstes Pflichtspiel gegeneinander bestreiten werden. Für die Tessiner ist es zudem eine Premiere: Noch nie zuvor spielten die Schwarz-Weißen gegen eine Mannschaft aus Schweden.

Die „Himmelsblått“ spielten derweil schon acht Mal gegen Mannschaften aus der Schweizer Super League, haben mit ihren bisherigen Kontrahenten allerdings alles andere als gute Erfahrungen gemacht. Erst einen einzigen Sieg holte Malmö gegen einen schweizerischen Verein (zwei Unentschieden, fünf Niederlagen) und verlor zuletzt die letzten fünf Pflichtspiele in Folge.

 

Wette beim Quotenmeister

Bet3000 Quotenmeister

AGB gelten | 18+

 

Sweden Malmö gegen Lugano Switzerland Tipp & Prognose – 24.10.2019

Bei Malmö gegen Lugano ist die Prognose vor allem von der defensiven Ausrichtung der Tessiner beeinflusst. Trainer Fabio Celestini lässt seine Mannen sehr tief attackieren, wodurch es in der Super League erst elf Gegentore aus den ersten elf Saisonspielen gab – der drittbeste Wert der gesamten Liga.

Selbst gegen Kiew hielt Lugano zuletzt die defensive Null. Umgekehrt geht aber gerade im Spiel nach vorne selten etwas, was die lediglich zehn Saisontore unterstreichen. In der Europa League sind die Schweizer gar noch gänzlich torlos in der laufenden Saison.

 

Key-Facts – Malmö vs. Lugano Tipp

  • Malmö befindet sich im Rennen um die schwedische Meisterschaft und hat ein wegweisendes Spiel gegen AIK vor der Brust
  • Lugano stellt bei elf Gegentoren die drittbeste Abwehr der Schweiz, traf in elf Ligaspielen allerdings selbst nur zehn Mal und ist in der Europa League noch ohne eigenen Torerfolg
  • Malmö gewann bislang nur eines von acht Spielen gegen Teams aus der Schweiz und verlor die letzten fünf Partien allesamt

 

Weil die Schweden auf der anderen Seite ein wegweisendes Spiel gegen AIK am kommenden Montag vor der Brust haben und sich unmöglich in der Europa League bis aufs Äußerste verausgaben können, halten wir es für sehr unwahrscheinlich, dass es der Truppe von Uwe Rösler allzu oft gelingt, die Betonabwehr der Tessiner zu knacken.

Unsere Empfehlung geht daher bei Malmö gegen Lugano zum Tipp darauf, dass insgesamt weniger als 2,5 Tore fallen. Selbst, wenn die Schweden schließlich zum Torerfolg kommen sollten, dürfte es den Schweizern angesichts der schwachen Offensive sehr schwerfallen, zu antworten. Für weniger als 2,5 Tore stehen bei Malmö gegen Lugano Quoten von bis zu 1.66* (@ Betsafe) zur Verfügung, die wir mit acht Units anspielen.
 

 

Sweden Malmö – Lugano Switzerland beste Quoten * Europa League 2019

Sweden Sieg Malmö: 1.65 @Unibet
Unentschieden: 3.85 @Betsafe
SwitzerlandSieg Lugano: 6.00 @Bet365

(Wettquoten vom 23.10.2019, 10:43 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Malmö / Unentschieden / Sieg Lugano:

1: 60%
X: 25%
15%

 

Hier bei Betsafe auf Unter 2,5 Tore wetten

Sweden Malmö – Lugano Switzerland – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 werden für Malmö gegen Lugano Wettquoten von 2.30 für mehr als 2,5 Tore angeboten. Der Bookie hält es dementsprechend auch für nicht allzu wahrscheinlich, dass in diesem Vorrundenspiel der Gruppe B viele Tore fallen, und geht bei einer Wettquote von 2.20 zudem eher nicht von einen Torerfolg beider Teams aus.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.30 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.61 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.20 @Bet365
NEIN: 1.61 @Bet365

(Wettquoten vom 23.10.2019, 10:43 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_TIPS=397]