Magdeburg vs. Braunschweig Tipp, Prognose & Quoten 20.07.2019 – 3. Liga

Duell zweier Mitfavoriten zum Auftakt!

/
Bertram (Magdeburg)
Bertram (Magdeburg) © imago images /
Spiel: Magdeburg - Braunschweig
Tipp:
Quote: 2.2 (Stand: 19.07.2019, 00:58)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 20.07.2019, 17:45 Uhr
Wettanbieter: William Hill
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

„Die beste 3. Liga aller Zeiten!“ – wenn dies einer behaupten kann, dessen Meinung wertgeschätzt werden sollte, dann ist es Rekordmann Peter Vollmann. Der diesjährige Sportdirektor der Eintracht aus Braunschweig ist Rekordhalter, was Einsätze auf der Trainerbank in Liga 3 angeht. 237x coachte er bislang die Klubs Aalen, Wiesbaden und Rostock. Nun werden weitere Partien an der Seitenlinie der Niedersachsen folgen, die nach dem vergangenen Chaos-Jahr zurück zu alter Stabilität wollen. Gleich zum Saisonstart steht eine echte Herausforderung bevor. Die Löwen vom BTSV müssen zum Absteiger aus Magdeburg reisen.

Witzige Anekdote zu dieser Begegnung: Peter Vollmann, Sportdirektor der Eintracht, nannte als Aufstiegsfavoriten vor der Saison Ingolstadt, Halle und Magdeburg. Stefan Krämer, Coach des FCM, sieht dagegen Uerdingen, Ingolstadt und Eintracht Braunschweig vorne. Ob die Verantwortlichen aus Magdeburg und Braunschweig bei dieser Prognose schon an den ersten Spieltag gedacht haben? Jedenfalls versuchen beide Trainer, den Druck ein wenig von den Schultern ihrer Schützlinge zu nehmen.

Einig sind sie sich bei der Tatsache, dass die Leistungsdichte in Liga 3 unglaublich hoch ist und in jeder Partie etwas drin ist für beide Mannschaften. So gibt es auch beim Aufeinandertreffen am ersten Spieltag keinen klaren Favoriten. Zwischen Magdeburg und Braunschweig sind die Quoten recht ausgeglichen, wenngleich der Gastgeber aus Sachsen-Anhalt durch den Heimvorteil natürlich die etwas besseren Karten in der Hand hält. Das erste Duell der beiden Klubs in einem Pflichtspiel seit über zehn Jahren verspricht eine Menge Spannung und Brisanz. Nach der langen Sommerpause und dem sehnsüchtigen Warten der Fans, lassen die Mannschaften erstmals die Hüllen fallen und legen die Karten auf den Tisch. Nachdem am Freitag bereits die Bundesliga-Gründungsmitglieder 1860 München und Preußen Münster die Spielzeit offiziell eröffneten, erfolgt der Premierenanstoß in Magdeburg am Samstagnachmittag um 17:45 Uhr in der MDCC-Arena.

Siegt der Absteiger zum Start?
Ja
2.14
Nein
1.64

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 19.07.2019, 00:58 Uhr)

Germany Magdeburg – Statistik & aktuelle Form

Magdeburg Logo

Ein Abstieg geht stets mit einem kleinen Umbruch einher – das ist auch beim 1. FC Magdeburg nicht anders. Doch dass viele langjährige Akteure gegen ihren Ex-Klub nachgetreten haben, ist schon ein wenig auffällig und wirft auf alle Beteiligten ein schlechtes Licht. Sowohl Christopher Handke (Wechsel nach Zwickau), als auch Nils Butzen und Dennis Erdmann waren nicht glücklich darüber, wie mit ihnen in der Rückrunde umgegangen wurde. Sie fühlten sich als Sündenböcke des Abstiegs. Diese Geschichten offenbaren interne Probleme, die es in dieser Spielzeit nicht mehr geben soll. Für die nötige Ruhe sorgen will Stefan Krämer, der als mittelfristiges Ziel ganz klar den Wiederaufstieg anpeilt, wenngleich dies in dieser Saison nicht direkt ausgegeben wurde. Hierfür wurde der Kader nach den prominenten Abgängen auch gezielt verstärkt.

Mario Kvesic von Erzgebirge Aue war der zehnte Neuzugang bei den Blau-Weißen und mit dem Angreifer sollten die Kaderplanungen eigentlich beendet sein. Doch kurze Zeit später wurde dann auch noch mit Dustin Bomheuer und Sören Bertram Vollzug gemeldet. Der 28-jährige Mittelfeldakteuer wechselt vom Zweitligisten Darmstadt 98 nach Sachsen-Anhalt, was klar die hohen Ansprüche untermauert. Insgesamt darf Stefan Krämer zufrieden sein mit dem zusammengestellten Personal. Nun wird sich zeigen, wie schnell es dem Coach gelungen ist, diese große Anzahl an neuen Akteuren zu einer Einheit zu formen.

In den Testspielen sah es schon ganz gut aus. In fünf Partien wurden drei Siege und ein Remis eingefahren. Die Generalprobe vor einer Woche gegen Rotherham United wurde mit 2:1 erfolgreich bestritten. Getroffen hat dabei natürlich, wie soll es auch anders sein, Topstürmer Christian Beck, der von seinem Teamkollegen erneut zum Kapitän gewählt wurde.

Außerdem trug sich Neuzugang Mario Kvesic mit dem Siegtreffer in Minute 81 in die Torschützenliste ein. Der erste Gegner für den Absteiger ist aus Sicht von Trainer Krämer „ein echtes Brett“, jedoch verspürt der Coach für sich und seine Mannschaft keinen Druck. Er will mit Magdeburg gegen Braunschweig der, nach den Quoten der Buchmacher zu urteilen, Favoritenstellung gerecht werden und mit einem Dreier die Geheimmission „Wiederaufstieg“ starten.

Voraussichtliche Aufstellung von Magdeburg:
Brunst – Ernst, Müller, Rother, Perthel – Gjasula, Preißinger, Chahed, Kvesic – Beck, Bertram

Letzte Spiele von Magdeburg:
14.07.2019 – Rotherham United vs. Magdeburg 1:2 (Freundschaftsspiel)
10.07.2019 – Dynamo Berlin vs. Magdeburg 0:1 (Freundschaftsspiel)
06.07.2019 – Antwerpen vs. Magdeburg 1:1 (Freundschaftsspiel)
03.07.2019 – Chemie Leipzig vs. Magdeburg 1:3 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – Berliner AK ’07 vs. Magdeburg 1:0 (Freundschaftsspiel)

Magdeburg vs. Braunschweig – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Bet at Home Logo Betvictor Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Bet3000
Magdeburg
2.10 2.08 2.15 2.15
Unentschieden 3.20 3.17 3.30 3.30
Braunschweig
3.60 3.29 3.40 3.50

(Wettquoten vom 19.07.2019, 00:58 Uhr)

Germany Braunschweig – Statistik & aktuelle Form

Braunschweig Logo

Eine spannende, verrückte und am Ende dramatische Spielzeit liegt hinter Eintracht Braunschweig. Als Aufstiegsfavorit gestartet, zwischenzeitlich fast schon abgestiegen und am Ende um ein Tor hauchdünn gerettet – so lässt sich die Saison kurz und knapp zusammenfassen. Für ein bisschen weniger Drama und dafür mehr positive Schlagzeilen soll nun Peter Vollmann sorgen, der Rekordtrainer in Liga 3. Mit seiner großen Erfahrung will er als Sportdirektor für Ruhe und Kontinuität im Verein sorgen, was den BTSV einst unter Thorsten Lieberknecht in die Bundesliga führte. An seiner Seite agiert Cheftrainer Christian Flüthmann, der sportlich das Sagen bei den Löwen hat und mit einem prominent bestückten Kader angreifen will. Vor allem offensiv haben die Niedersachsen kräftig eingekauft und sich mit Orhan Ademi, Nick Proschwitz, Leandro Putaro und Königstransfer Martin Kobylanski in den Topf der Aufstiegskandidaten gebracht. Auch defensiv gibt es Neuverpflichtungen. So wechselt vom VfL Wolfsburg der 22-jährige Innenverteidiger Robin Ziegele zum BTSV und soll die Abwehrkette verstärken.

Der große Kader wurde zwar gegen Ende auch noch verkleinert, dennoch ist der interne Konkurrenzkampf um die Stammplätze riesig, was zu Beginn der Spielzeit gewiss ein Vorteil ist und mit der Zeit erst zum Problem für Trainer Flüthmann werden kann. Zudem gilt es zunächst einmal aus den vielen Individualkünstlern eine funktionierende Mannschaft zu formen, was nicht immer eine einfache Aufgabe ist. Mit einem Proschwitz beispielsweise, der fußballerisch zweifellos viel Qualität besitzt, sind nicht alle Charaktere einfach und ein junger Trainer steht entsprechend vor einer großen Herausforderung.

Mit Stephan Fürstner und Felix Burmeister stehen zum Saisonstart zwei Akteure verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, was beim Duell Magdeburg vs. Braunschweig die Prognose nicht zwingend beeinflusst. Beide Spieler hätten es wohl ohnehin schwer gehabt, einen Platz in der Startelf zu finden.

Voraussichtliche Aufstellung von Braunschweig:
Fejzic – Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski – Nehrig, Pfitzner, Kobylanski, Bär – Proschwitz, Ademi

Letzte Spiele von Braunschweig:
13.07.2019 – TSG Hoffenheim vs. Braunschweig 3:0 (Freundschaftsspiel)
07.07.2019 – Hertha vs. Braunschweig 4:1 (Freundschaftsspiel)
03.07.2019 – Braunschweig vs. Bremen 2 1:0 (Freundschaftsspiel)
28.06.2019 – Braunschweig vs. Gifhorn 11:1 (Freundschaftsspiel)
18.05.2019 – Braunschweig vs. Cottbus 1:1 (3. Liga)

 

 

Germany Magdeburg vs. Braunschweig Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zwar gab es diese Paarung in den letzten Jahren immer mal wieder, jedoch stets im Rahmen von Freundschaftsspielen. Das letzte Pflichtspiel fand vor über zehn Jahren in der damaligen dritthöchsten Spielklasse „Regionalliga Nord“ statt. Seitdem gab es insgesamt vier Freundschaftsspiele, von denen die Braunschweiger drei gewannen und sich die Vereine einmal mit einem Remis trennten. All diese Resultate zwischen Magdeburg und Braunschweig sind für eine Prognose zum kommenden Spiel jedoch kaum relevant.

Germany Magdeburg gegen Braunschweig Germany Tipp & Prognose – 20.07.2019

Zwischen dem 1. FC Magdeburg und Eintracht Braunschweig haben wir uns bewusst für einen Tipp auf die Toranzahl entschieden. Zum einen ist der Spielausgang unheimlich schwer vorauszusagen. Beide Teams haben einen Umbruch im Sommer hinter sich und sich mit einem neuen Trainer rundumerneuert. Der letzte direkte Vergleich in einem Pflichtspiel liegt zudem über zehn Jahre zurück. Zum anderen deutet sich eine torreiche Partie an, was die Quoten aber nicht vermitteln. Vor allem offensiv haben sich die Gäste prominent verstärkt und ein Proschwitz oder Kobylanski wollen gleich im ersten Spiel ihre Klasse zeigen. Magdeburg hat mit Christian Beck den großen Superstar ebenfalls in vorderster Front. Hinzu kommt die Tatsache, dass am ersten Spieltag defensiv noch nicht alles fehlerfrei klappen kann und somit der ein oder andere Patzer denkbar ist. Wenn die Angreifer dies konsequent nutzen, werde die Zuschauer in der MDCC-Arena gut unterhalten.

 

Key-Facts – Magdeburg vs. Braunschweig Tipp

  • Beide Mannschaften haben einen Umbruch hinter sich und vor allem offensiv kräftig aufgerüstet
  • In den Testspielen beider Teams fielen tendenziell viele Tore und die Coaches wollen ihren Spielstil auch in der Liga weiterführen
  • Das letzte Pflichtspiel zwischen diesen Klubs liegt über zehn Jahre zurück

 

Mindesten drei Tore sind mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% zu erwarten, was bei der Paarung Magdeburg vs. Braunschweig die Quoten von über 2,00 für den Tipp auf „Über 2,5 Tore“ profitabel erscheinen lässt. Der Einsatz wird mit sechs Units im mittleren Bereich ausgewählt. Mehr Risiko sollte bei Partien am ersten Spieltag nicht eingegangen werden. Es gibt doch bei allen Teams noch das ein oder andere Fragezeichen und die Erfahrung der Vorjahre zeigt, dass Überraschungen zu Saisonbeginn keine Seltenheit sind. Bei Magdeburg – Braunschweig sind die Wettquoten im 3-Weg-Markt schwerer einzuschätzen, weshalb der Tortipp die beste Alternative ist.

 

Germany Magdeburg – Braunschweig Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Magdeburg: 2.15 @Comeon
Unentschieden: 3.30 @Bet3000
Germany Sieg Braunschweig: 3.60 @Bet365

(Wettquoten vom 19.07.2019, 00:58 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Magdeburg / Unentschieden / Sieg Braunschweig:

1: 45%
X: 29%
2: 26%

Hier bei William Hill auf Über 2,5 wetten

Germany Magdeburg – Braunschweig Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,10 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1,70 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,83 @Bet365
NEIN: 1,83 @Bet365

(Wettquoten vom 19.07.2019, 00:58 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

3. Liga Spiele 19.07. - 22.07.2019 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
19.07./19:00 de 1860 München - Münster 1:1 3. Liga 1. Spieltag
20.07./14:00 de Duisburg - Großaspach 4:1 3. Liga 1. Spieltag
20.07./14:00 de Kaiserslautern - Unterhaching 1:1 3. Liga 1. Spieltag
20.07./14:00 de Rostock - Viktoria Köln 3:3 3. Liga 1. Spieltag
20.07./14:00 de Meppen - Zwickau 0:2 3. Liga 1. Spieltag
20.07./14:00 de Würzburg - Bayern II 3:1 3. Liga 1. Spieltag
20.07./17:45 de Magdeburg - Braunschweig 2:4 3. Liga 1. Spieltag
21.07./13:00 de Chemnitz - Mannheim 1:1 3. Liga 1. Spieltag
21.07./14:00 de Uerdingen - Halle 1:0 3. Liga 1. Spieltag
22.07./19:00 de Jena - Ingolstadt 1:2 3. Liga 1. Spieltag