Lokomotive Moskau – ZSKA Moskau, Tipp: Unentschieden (Away no bet) – 27.07.2018

Überraschendes Spitzentreffen im russischen Fußball-Supercup!

/
Akinfeev (Russland)
Igor Akinfeev (Russland) © imago / G

Spiel: Russian Federation Lokomotive MoskauRussian Federation ZSKA Moskau
Tipp: X (ANB) (Ergebnis 0:0; 0:1 n.V.)
Wettbewerb: Super Cup – Finale Russland 2018
Datum: 27.07.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 2.08* (Stand: 25.07.2018, 21:45)
Wettanbieter: Bet at Home
Einsatz: 4 Units

Zur Bet at Home Website

Die russische Premier-Liga startet am kommenden Wochenende in die neue Saison. Zuvor aber wird am Freitag (27.07.) der Fußball-Supercup zwischen dem Meister sowie dem Pokalsieger ausgetragen werden. Daraus wird nun nichts, denn das geplante Match zwischen Meister Lokomotive Moskau und Pokalsieger Tosno wurde abgesagt, da der FK Tosno aufgrund einer finanzieller Schieflage zwischenzeitlich aufgelöst wurde. An die Stelle des Pokalsiegers rückt nun Vizemeister ZSKA Moskau, so dass sich nun nicht nur die Russen über ein echtes Knaller-Spiel zwischen den beiden Spitzenvereinen der Premier-Liga freuen können.

Die Favoritenfrage lässt sich hier nur schwer beantworten. Zunächst kommt kein Team in den Genuss des Heimvorteils, denn die Partie wird im rund 500 km entfernten (ehemaligen WM-) Stadium von Nizhny Novgorod ausgetragen. Hinzu kommt, dass beide Teams eine eher durchschnittliche Vorbereitung mit Höhen und Tiefen absolvierten. Auch wenn zum Ende der letzten Saison leichte Vorteile bei ZSKA zu sehen waren, erwarten wir eine Punkteteilung in der regulären Spielzeit für den Supercup bei Lokomotive Moskau gegen ZSKA Moskau und empfehlen einen Tipp auf ein Unentschieden, welchen wir für den Fall des Sieges von ZSKA jedoch absichern. Entsprechende Away no bet-Wetten auf ein Remis werden von Bet-at-home.com zu höchsten Quoten bis 2,08 angeboten. Beim Einsatz empfehlen wir jedoch Zurückhaltung, schließlich handelt es sich um das erste Pflichtspiel in Russland nach der Sommerpause.

 

Formcheck Lokomotive Moskau

Lokomotive Moskau feierte nach den Pokalerfolgen in den Jahren 2015 und 2017 in der letzten Spielzeit endlich die lang ersehnten dritte Meisterschaft. Allerdings pfiff Loko im Saisonfinale quasi aus dem letzten Loch und gehörte mit nur fünf Punkten aus den letzten fünf Partien zu den mit Abstand schlechtesten Teams der Premier-Liga (1-2-2). Trotzdem reichte es am Ende mit einer Bilanz von achtzehn Siegen, sechs Remis sowie sechs Niederlagen, einem Torverhältnis von 41:21 und sechzig Punkten für den Platz an der Tabellenspitze.

Die Vorbereitung auf den Supercup sowie die Titelverteidigung in der Premier-Liga ist ein Spiegelbild des Saisonfinales. So reichte es sowohl gegen den österreichischen Regionalligisten Austria Klagenfurt (1:1), als auch gegen den kroatischen Erstligisten NK Osijek (0:0) sowie den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC (0:0) jeweils nur zu einem Remis. Anschließend setzte es gegen den holländischen Erstligisten Vitesse Arnheim eine 0:3-Klatsche, ehe gegen den türkischen Erstligisten Akhisar Belediyespor der erste Testspiel-Erfolg gelang. Allerdings muss zum 2:1-Sieg einschränkend erwähnt werden, dass die Türken erst kurz zuvor in die Vorbereitung eingestiegen sind und nicht wie Lokomotive Moskau kurz vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison steht.

Moskauer Stadtduell zwischen Meister und Vizemeister im Super Cup
Lokomotive Moskau vs. ZSKA Moskau, 27.07.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck ZSKA Moskau

ZSKA Moskau schrammte in der letzten Spielzeit nur knapp an der Meisterschaft vorbei. Nach einer überragenden Aufholjagd im Saisonfinale fehlten am Ende nur zwei Punkte oder ein weiteres Spiel. Denn während der spätere Meister bereits in ein Leistungsloch gefallen war, drehte die Elf von Chefcoach Wiktar Hantscharenka noch einmal richtig auf und machte in den letzten fünf Partien insgesamt acht Punkte auf den Spitzenreiter gut (4-1-0). Am Ende reichte die Bilanz von siebzehn Siegen, sieben Remis und sechs Niederlagen, das Torverhältnis von 49:23 und achtundfünfzig Punkte aber nur für die Vizemeisterschaft, welche aber immerhin für die Teilnahme an der Champions League (Gruppenphase) berechtigt.

In der Vorbereitung konnte ZSKA Moskau noch nicht an die Top-Leistungen vom Saisonende anknüpfen. So folgten auf ein 1:1-Remis gegen den österreichischen Erstligisten Admira Wacker, zunächst zwei Niederlagen gegen den dänischen Erstligisten FC Kopenhagen (1:4) sowie den Hamburger Sportverein (0:1), der in der letzten Saison bekanntlich den Abstieg in die 2. Bundesliga nicht vermeiden konnte. Den ersten Testspielerfolg gab es dann etwas überraschend gegen Besiktas Istanbul. Gegen den Vierten der türkischen Süper Lig konnten die Russen eine frühen Rückstand drehen und die Partie am Ende deutlich mit 4:1 gewinnen. Gegen Yenisy (Aufsteiger in die russische Premier-Liga) reichte es im letzten Test dann wieder nur zu einem 1:1-Remis.

Lokomotive Moskau – ZSKA Moskau, Tipp & Fazit – 27.07.2018

Die Partien zwischen Lokomotive Moskau und ZSKA Moskau waren in der Vergangenheit nur allzu oft (nicht immer) eine enge Angelegenheit. Auch für das anstehende Supercup Finale erwarten die Buchmacher ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen beim Eisenbahnerclub. So liegen die Wettquoten auf Loko bei bis zu 2,4, auf ZSKA bei bis zu 3,1 und auf ein Remis bei bis zu 3,25.

Im Supercup, der seit dem Jahr 2003 regelmäßig ausgetragen wurde, konnte sich Lokomotive Moskau bei fünf Teilnahmen allerdings erst zwei Mal durchsetzen, wobei der letzte Erfolg nun aber bereits dreizehn Jahre zurückliegt. ZSKA Moskau dagegen spielte bereits zehn Mal den Supercup und ist mit sechs Erfolgen der unangefochtene Rekordsieger. Zuletzt kam der Pokal im Jahr 2014 zum Armeeclub.

 

Key-Facts – Lokomotive Moskau vs. ZSKA Moskau – Supercup Finale 2018

  • Meister Lokomotive Moskau steckt seit dem Saisonfinale in einem Formtief, welches auch in den Testspielen seine Fortsetzung fand.
  • Vizemeister ZSKA Moskau war im Saisonfinale das formstärkste Team, konnte in der Vorbereitung aber nur selten daran anknüpfen.
  • Die Kräfteverhältnisse in den letzten drei direkten Duellen waren ausgeglichen (Bilanz: 1-1-1).

 

Für die anstehende Partie sehe ich im Gegensatz zu den Wettanbietern leichte Vorteile bei ZSKA. Zum einen war die Hantscharenka-Elf im zurückliegenden Saisonfinale das mit Abstand beste Team in der Premier-Liga und auch in der Vorbereitung hatten die Blau-Roten sich mit den besseren Gegner gemessen. Lokomotive dagegen kam auch in der Vorbereitung nicht aus dem Formtief des Saisonfinales heraus und konnte in den Testspielen kaum überzeugen. Trotzdem empfehle ich für die Partie Lokomotive Moskau – ZSKA Moskau einen Tipp auf ein Remis, sichern diesen aber für den Fall des Sieges der Blau-Roten ab. Entsprechende Unentschieden-Wetten (Away no bet) werden von bet-at-home.com zu Quoten bis 2,08 angeboten und von mir mit vier Units gespielt.

Zur Bet at Home Website