Kroatien – England, Tipp: Über 1,5 Tore – WM 2018

England kann notfalls auch Elfmeterschießen!

/
Modric (Kroatien)
Modric (Kroatien) © GEPA pictures

Spiel: Croatia KroatienEngland
Tipp: Über 1,5 Tore (Ergebnis: 1:1, 2:1 n.V.)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 11.07.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.50* (Stand: 08.07.2018, 20:17)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 Units

Zur Bet365 Website
Eines steht heute bereits fest. Zum vierten Mal in Folge wird Europa den Weltmeister stellen. Bis zur sprichwörtlichen Unsterblichkeit sind aber noch zwei Schritte zu gehen. Dies gilt auch für Kroatien und England, die am Mittwoch, dem 11.07.2018, um 20:00 Uhr in der Moskauer Luzhniki Arena den zweiten Finalisten unter sich ausmachen. Nach den bisherigen Auftritten sind sicherlich die Three Lions zu favorisieren, die nicht nur in meinen Augen den besseren Gesamteindruck hinterlassen haben. Auch die Buchmacher sind sich einig und sehen die Kockasti in der Außenseiterrolle. Dies verwundert auch nicht wirklich, konnten die Kroaten doch weder im Achtel- noch im Viertelfinale wirklich überzeugen und mussten jeweils den mühseligen Weg über das Elfmeterschießen gehen. Auch wenn der Weg sicherlich kräfteraubend war, sollte die mentale Stärke der Stars Luka Modri? (Real Madrid) und Ivan Rakiti? (FC Barcelona) nicht unterschätzt werden. Deshalb empfehle für die Partie Kroatien – England keinen Tipp auf eine übliche Dreiweg-Wette, sondern auf über 1,5 Tore. Entsprechende Over Wetten wären immerhin in neun der bisherigen zehn Partien beider Mannschaften aufgegangen, weswegen bei höchsten Quoten von 1,5 auch ein Einsatz von sechs Units angemessen erscheint.

Netbet WM 2018 Bonus: 5€ Gratiswette ohne Einzahlung
Zusätzlich noch bis zu 100€ als Willkommensbonus

 

Formcheck Kroatien

Nach einer sehr ordentlichen Qualifikation (in welcher nur Island der Vortritt gelassen werden musste) und den Play-off-Erfolg über Griechenland zählten die Kroaten bei nicht wenigen Experten zum erweiterten Kreis der Titelfavoriten. Diesen Ruf haben sie in der Vorrunde gegen Island, Nigeria und Argentinien auch ordentlich untermauert. Schließlich blieben die Kockasti (die ‚Karierten‘, wie die Auswahl Kroatiens auch genannt wird) nicht nur ungeschlagen, sondern ließen mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 7:1 die Konkurrenz hinter sich. Ganz nebenbei konnte die Elf von Chefcoach Zlatko Dali? sich im dritten Gruppenspiel mit einem 2:1-Sieg auch an den Isländern revanchieren, die dafür sorgten, dass die Kroaten nach der Qualifikation noch in die Play-offs mussten.

[pullquote align=“left“ cite=“Luka Modric nach dem zweiten Elfmeterschießen im zweiten K.o.-Spiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir hätten unseren Job schon vor dem Elfmeterschießen erledigen sollen. Aber vielleicht steht es in den Sternen, dass wir durch das Extradrama gehen müssen.“[/pullquote]

In der K.o.-Runde tat sich Kroatien deutlich schwerer. Gegen das Überraschungsteam aus Dänemark konnte zunächst ein früher Rückstand schnell wettgemacht werden, ehe das spielerische Niveau für eine lange Zeit verflachte. Auch Luka Modri? vermochte kaum Akzente zu setzen, verschoss in der Verlängerung einen Elfmeter und vergab damit auch die größte Chance zum vorzeitigen Sieg. Im Elfmeterschießen stand dann Torwart Danjiel Subaši? im Mittelpunkt, der gleich drei Elfer entschärfen konnte und damit zum Helden der Kroaten avancierte. Auch im Achtelfinale war es Subaši?, der die Kroaten im Spiel hielt. Denn anders als erwartet präsentierten sich die Russen auf Augenhöhe und tauchten mehrfach gefährlich im Strafraum der Kroaten auf. So mussten die Feurigen erneut einen Rückstand hinterherrennen und konnten diesen ausgleichen. In Führung gingen die Kroaten erstmals in der Verlängerung, die aber nicht über die Zeit gebracht werden konnte. Denn die vom Publikum und ihrem Trainer angepeitschten Russen konnten erneut ausgleichen und damit das Elfmeterschießen erzwingen. Dort sorgte Ivan Rakiti? als letzter Schütze – wie auch bereits gegen Dänemark – mit seinem souverän verwandelten Elfmeter für die Entscheidung. Ist bei Kroatien – England ein Tipp auf die nervenstarken Kroatien möglicherweise der Schlüssel zum Wettgewinn?

WM 2018 Geheimfavoriten – Wetten auf WM Außenseiter
Holt sich ein Außenseiter die WM-Krone?

 

Formcheck England

Der Auswahl von England ist ein Ruf vorausgeeilt und es war nicht der beste. Nach jahrelangem Leiden gelang es den Three Lions bereits vor Turnierbeginn einen Anflug von Hoffnung in den Köpfen der Fans zu platzieren, schließlich konnte sich die Elf von Chefcoach Gareth Southgate mit acht Siegen sowie zwei Remis als souveräner Gruppensieger für die WM 2018 qualifizieren. Die Form aus der Qualifikation konnten die Engländer auch in der Vorrunde der WM 2018 bestätigen. Gegen Tunesien und Panama feierte die Southgate-Elf zwei standesgemäße Siege. Gegen WM-Mitfavorit und Halbfinalist Belgien mussten die Three Lions aber die erste Pleite nach über einem Jahr hinnehmen. Überbewertet sollte die 0:1-Niederlage aber nicht werden, schließlich war die K.o.-Runde bereits erreicht und auf beiden Seiten spielte allenfalls eine bessere B-Elf.

[pullquote align=“left“ cite=“Gareth Southgate und seine Elf haben noch was vor!“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich habe mit den Jungs gesprochen, sie alle sagen, dass sie noch nicht nach Hause wollen.”[/pullquote]

Als Gruppenzweiter ging es für die Engländer im Achtelfinale gegen Gruppensieger Kolumbien. In einer recht ausgeglichenen und spannenden Partie gelang den Three Lions erst zu Beginn der zweiten Halbzeit die Führung, die dann auch bis in die Schlussphase bestand hatte. Der Rückschlag in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit brachte England aber nicht aus dem Konzept. Nach einer ereignislosen Verlängerung ging es ins Elfmeterschießen, in welchem sich England zur Überraschung aller erstmals bei einer Weltmeisterschafts-Endrunde durchsetzte. Nach dem Ende des Elfer-Fluch’s ist auf der Insel aus einer zarten Hoffnung endgültig Euphorie geworden, die nach dem ungefährdeten 2:0-Sieg über Schweden bereits ins unermessliche stieg. Der Dank galt auch Jorden Pickford, der im Tor der Three Lions im Turnierverlauf bereits mehrfach auf sich aufmerksam machen konnte und auch gegen Schweden einige hochkarätige Paraden zeigte.

England gegen Kroatien und die große Sehnsucht nach dem WM-Finale!
Kroatien – England WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Kroatien – England, Tipp & Fazit – 11.07.2018

Die Favoritenfrage in der Partie Kroatien – England beantworten die Buchmacher relativ deutlich zu Gunsten der Three Lions. So liegen die Quoten auf die Kroaten bei bis zu 3,6 und auf die Engländer bei bis zu 2,35. Wie Eingangs bereits ausgeführt sehe auch ich die Engländer gemessen am bisherigen Turnierverlauf in einer leichten Favoritenrolle. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Kroaten mittlerweile eine Verlängerung mehr in den Beinen haben und ihnen der Kräfteverschleiß im Spiel gegen die Russen doch recht deutlich anzusehen war. Nicht nur Mario Mandžuki? lief am Ende auf dem Zahnfleisch. Auch die kroatischen Superstars Modri? und Rakiti? sowie Torhüter Subaši? waren am Ende ihrer Kräfte angelangt und werden sich kaum mehr ganz bis zum Halbfinale erholen.

 

Key-Facts – Kroatien vs. England

  • Kroatien hatte den größeren Kräfteverschleiß, schließlich überstanden Modri? und Co. bereits zwei Verlängerungen.
  • England kann nun endlich auch Elfmeterschießen und hat einen Torwart, der das Prädikat verdient!
  • Die Pflichtspielbilanz beider Teams spricht für die Three Lions (3-0-2), im Schnitt fielen 4,8 Tore (mindestens aber zwei pro Spiel)!

 

Andererseits befinden sich die Karierten erstmals in der K.o.-Phase nicht in der Favoritenrolle, was ihnen unter Umständen sogar entgegenkommen könnte. Schließlich war dies auch gegen Argentinien der Fall und wohin es führte ist bekannt. Die Kroaten gewannen mit 3:0 und machten frühzeitig den Einzug ins Achtelfinale klar. Auch wenn ich damit rechne, dass sich letztlich die Three Lions durchsetzen werden, schließe ich ein erneutes Remis während der regulären Spielzeit nicht aus. Fest steht dagegen, dass beide Teams torgefährliche Spieler in ihren Reihen haben, die bei der WM 2018 auch regelmäßig treffen. Deshalb geht in der Partie Kroatien – England mein Tipp auf mindestens zwei Tore. Bei den Engländern wären entsprechende Wetten in vier der bislang fünf WM-Partien aufgegangen, bei den Kroaten sogar in allen fünf. Dies erklärt wohl auch die geringen Quoten bis 1,5, die ich mit einem Einsatz von sechs Units empfehle.

Zur Bet365 Website

Croatia Kroatien – England Statistik Highlights