Kiel – Magdeburg, Tipp: Kiel gewinnt – 03.09.2018

Kiel strebt gegen Aufsteiger ersten Heimdreier an

/
Jens Härtel (Magdeburg)
Trainer Jens Härtel (Magdeburg) © G

Spiel: Germany KielGermany Magdeburg
Tipp: 1 (Endergebnis 2:1)
Wettbewerb: 2. Bundesliga Deutschland
Datum: 03.09.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 1.90* (Stand: 02.09.2018, 11:54)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 6 Units

Zur Betvictor Website

Im hohen Norden der Republik wird am Montag der vierte Spieltag in der 2. Bundesliga abgeschlossen – zumindest vorerst. Denn die bekanntlich abgesagte Partie zwischen Dynamo Dresden und dem HSV muss nachgeholt werden, ein Termin für die Neuansetzung steht aber noch nicht fest. So bildet die Partie zwischen Holstein Kiel und dem 1. FC Magdeburg den vorläufigen Abschluss des vierten Spieltags. Während die Kieler Störche ordentlich in die Saison gestartet sind und sich mit einem Sieg weit nach oben bringen können, wartet der Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt nach wie vor auf seinen ersten Dreier. Im Spiel zwischen Kiel und Magdeburg gilt gemäß den Wettquoten der Gastgeber als Favorit für einen Tipp auf einen Sieg.

 

Formcheck Kiel

Nach dem knapp verpassten Aufstieg in die Bundesliga in der Vorsaison, als Holstein Kiel in der Relegation am VfL Wolfsburg scheiterte, und dem Abgang einiger Leistungsträger wie Kapitän Rafael Czichos sowie Trainer Markus Anfang blieb der den Kielern nach einer starken ersten Saison in der 2. Bundesliga angedichtete Einbruch bisher aus. Im Gegenteil: Zum Auftakt gewann Kiel beim HSV mit 3:0 und unterstrich bereits vom Start weg, dass mit ihnen auch in dieser Spielzeit durchaus zu rechnen ist. An den beiden darauffolgenden Spieltagen konnte Kiel dann zwar nicht mehr gewinnen, blieb beim 1:1 zu Hause gegen Heidenheim und beim torlosen Remis zuletzt bei Jahn Regensburg aber immerhin weiter ungeschlagen. Gegen Heidenheim überstanden die Kieler Störche dabei sogar fast eine ganze Halbzeit in Unterzahl ohne Gegentor.

[pullquote align=“left“ cite=“Kiels Kingsley Schindler zu den Elbstädtern“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das ist ein sehr zweikampfstarker Gegner, der als Einheit auftritt. Die operieren viel mit langen Bällen. Wir werden versuchen, auch gegen diesen Gegner unseren Fußball zu spielen.“[/pullquote]

Überhaupt hat Kiel erst ein Gegentor an den ersten drei Spieltagen kassiert und stellt damit in der noch jungen Saison aktuell die beste Abwehr der 2. Bundesliga. Die erste Runde im DFB Pokal hat Kiel ebenfalls gemeistert. Die Störche liefen zwar ab der siebten Minute einem 0:1-Rückstand hinterher, konnten aber dank eines Kraftakts in den letzten fünfzehn Minuten der Partie noch drei Treffer erzielen und mit 3:1 gewinnen. In der letzten Saison war Kiel mit 71 Treffern die Tormaschine im Unterhaus. Aktuell kommen die Kieler Störche auch schon auf vier Tore in drei Spielen, wobei drei allerdings wie erwähnt gleich am ersten Spieltag erzielt wurden. In der Partie zwischen Kiel und Magdeburg bringen Wetten auf die favorisierten Kieler gute Quoten.

Formcheck Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg ist noch nicht gänzlich in der 2. Bundesliga angekommen. Der Meister der 3. Liga der Vorsaison steht nach drei Spieltagen immer noch ohne Sieg da. Allerdings hat Magdeburg auch erst eine Partie verloren. Das war gleich zum Auftakt, als Magdeburg zu Hause mit 1:2 gegen St. Pauli verlor. In der Folge gab es dann ein torloses Remis bei Erzgebirge Aue sowie am letzten Spieltag ein 1:1 daheim gegen Ingolstadt. Gegen die Schanzer war Magdeburg bei einem Chancenverhältnis von 16:8 das bessere Team, konnte aber selbst die 1:0-Führung nicht halten. Den bisher eher schwachen Start in die neue Saison rundet das Ausscheiden im DFB Pokal ab. In der ersten Runde des Wettbewerbs scheiterte Magdeburg im heimischen Stadion am SV Darmstadt 98 mit 0:1 durch einen Gegentreffer vom Elfmeterpunkt nach nur drei Minuten.

[pullquote align=“left“ cite=“Magdeburg-Trainer Jens Härtel sieht eine positive Entwicklung bei seinem Team“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollen unsere gute Leistung auch auswärts bestätigen, welche wir zuletzt zu Hause abrufen konnten.“[/pullquote]

Bisher hapert es bei Magdeburg vor allem im Angriff. Während Magdeburg an den ersten drei Spieltagen als Aufsteiger nur humane drei Gegentreffer kassierte, schoss das Team aus Sachsen-Anhalt in seinen ersten vier Pflichtspielen der neuen Saison nur magere zwei Törchen. Nun muss Magdeburg bei einem defensiv starken Team antreten. Und auswärts hatte Magdeburg schon in der letzten Spielzeit so seine Probleme – wenn man das so nennen darf. Zwar kam Magdeburg in der Vorsaison auf zwölf Auswärtssiege und ein Remis, kassierte aber auch sechs Auswärtsniederlagen. Das ist insofern interessant, dass Magdeburg insgesamt nur sieben Pleiten an den 38 Spieltagen kassierte. Allein aus diesem Grund sollte man in der Partie von Magdeburg in Kiel trotz lukrativer Wettquoten die Finger von einem Tipp in Richtung der Gäste lassen.
 

Biederer Abschluss des vierten Spieltags?
Kiel vs. Magdeburg, 03.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Kiel – Magdeburg, Tipp & Fazit – 03.09.2018

Ohne Spielmacher Jae-Sung Lee muss Kiel sein Heimspiel gegen Magdeburg bestreiten. Der Südkoreaner verweilt derzeit bei der Nationalmannschaft. Kapitän David Kinsombi könnte nach einer Verletzungspause dagegen wieder eine Option sein. Zudem könnte der kurz vor Transferschluss von Red Bull Salzburg verpflichtete Japaner Masaya Okugawa sein Debüt für die Störche geben. Ansonsten gibt es auf beiden Seiten keine nennenswerten Personalnachrichten. Im Spiel zwischen Kiel und Magdeburg bringt ein Tipp auf Heimsieg beste Wettquoten von 1,90. Wetten auf die Gäste werfen im besten Fall Quoten von 4,60 ab.

 

Key-Facts – Kiel vs. Magdeburg Tipp

  • Kiel blieb in den ersten vier Pflichtspielen der Saison ohne Niederlage – zwei Remis, zwei Siege, davon einer im DFB Pokal
  • Magdeburg verlor zwei seiner ersten vier Pflichtspiele, in den anderen beiden erspielte sich der Aufsteiger ein Unentschieden
  • Kiel kassierte an den ersten drei Spieltagen erst ein Gegentor, Magdeburg erzielte in seinen ersten vier Pflichtspielen erst zwei Treffer

 

In dieser Partie spricht viel mehr für Kiel als für Magdeburg. Die Störche haben den verpassten Aufstieg sowie die Abgänge gut abgefangen und peilen den ersten Heimsieg der Saison an. Gegen den Aufsteiger aus Magdeburg, der trotz dreimaligen Heimrechts in den ersten vier Pflichtspielen der Saison noch nicht gewinnen konnte, stehen die Chancen auf den ersten Heimdreier gut. Von daher empfehle ich in der Partie zwischen Kiel und Magdeburg den Tipp auf Heimsieg zu den bereits genannten guten Wettquoten. Wetten auf die Gastgeber sind bei diesen Quoten die beste Alternative.

Zur Betvictor Website

Germany Kiel – Magdeburg Germany Statistik Highlights