Jena – Halle, Tipp: 1 – 07.08.2018

Setzen sich die Trends fort?

/
Gomel Jena
Gomel Jena © imago/Karina Hessland

Spiel: Germany JenaGermany Halle
Tipp: 1
Wettbewerb: 3. Liga Deutschland
Datum: 07.08.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 2.13* (Stand: 06.08.2018, 12:32)
Wettanbieter: Bet at Home
Einsatz: 5 Units

Zur Bet at Home Website

Es wurden erst zwei Spieltage absolviert in der Dritten Liga und die Tabelle ist noch nicht sehr aussagekräftig. Dennoch lassen sich erste Trends erkennen. Drei Teams haben den perfekten Start mit sechs Punkten hingelegt. Neben dem VfL Osnabrück und Aufsteiger Energie Cottbus ist dies etwas überraschend auch Carl Zeiss Jena gelungen. Vor allem der 2:1-Erfolg am Wochenende bei Tabellenführer Preußen Münster kam etwas überraschend. Auf der anderen Seite der Tabelle gibt zwei Teams, die noch überhaupt keinen Punkt holen konnten. Dieses Schicksal teilen sich der Hallescher FC und die Würzburger Kickers. In der englischen Woche treffen ausgerechnet Jena und Halle aufeinander und ein Tipp ist bei dieser Konstellation am ehesten auf die Gastgeber abzugeben. Ein wenig überraschend liegen die Wettquoten für einen Heimsieg der Thüringer über der 2,00er Marke und können deshalb sehr gut angespielt werden. Um 19:00 Uhr wird die Begegnung am Dienstagabend angepfiffen.

Stockt Jena das Konto auf neun Punkte auf?
Jena vs. Halle, 07.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Jena

Die Universitätsstadt hat einen Auftakt nach Maß in dieser Saison hingelegt. Mit vier Siegen zum Abschluss der letzten Spielzeit, welche dann auf Platz 11 beendet wurde, hat sich der positive Trend schon angedeutet. Am ersten Spieltag wurde die Siegesserie dann im Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach gerade noch so ausgebaut. In der 97. Spielminute gelang Joker Dominic Bock nach zweimaligen Rückstand der Gastgeber der vielumjubelte 3:2-Siegtreffer.

Der Erfolg hat die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann beflügelt. Der einzige Wermutstropfen, die Verletzung von Angreifer Günther-Schmidt geriet schnell in Vergessenheit, als sein Ersatzmann Felix Brügmann sofort zuschlug. Gemeinsam mit Maximilian Wolfram sorgte er für die 2:0-Halbzeitführung bei Preußen Münster. Der Dreier wurde am Ende über die Zeit gerettet und somit ist der perfekte Start gelungen. Die englische Woche kommt genau rechtzeitig und er Lauf soll am Dienstag gegen Halle weitergehen.

Formcheck Halle

Der krasse Gegenentwurf zur großen Euphorie in Jena lässt sich in Halle an der Saale finden. Nach der bitteren Auftaktniederlage in Zwickau sollte im ersten Heimspiel gegen Schlusslicht Fortuna Köln alles besser werden. Torsten Ziegner brachte Lindenhahn und Washausen für Schilk und Arkenberg ins Spiel und wollte so die ersten Punkt einfahren. Der Plan ging nach hinten los und durch das 1:2 gegen die Domstädter stehen sowohl Trainer, als auch Mannschaft schon früher unter Druck, als es ihnen lieb ist. Das Hauptproblem ist bislang die fahrlässige Chancenverwertung.

Gegen die Fortuna wurden vor allem im ersten Durchgang zahlreiche Hochkaräter liegengelassen. Dies ist womöglich auch auf die fehlende Qualität im angriff zurückzuführen. Doch Sportchef Ralf Heskampf sind die Hände gebunden. Neuverpflichtungen sind beim kleinen Etat des Vereins kaum noch möglich. So muss Torsten Ziegner mit dem verfügbaren Kader das Beste aus der Situation machen und am besten schon in Jena mit dem Punkten beginnen.

 

Jena – Halle, Tipp & Fazit – 07.08.2018

Beim Spiel zwischen Jena und Halle liegt der Tipp – auch wegen der Wettquoten – auf einen Heimsieg fast schon auf der Hand. Die Gastgeber haben bisher beide Spiele gewonnen und am Wochenende Spitzenreiter Preußen Münster geschlagen. Die Gastmannschaft steht bei null Punkten und hat zuletzt gegen den Tabellenletzten Fortuna Köln zuhause eine Pleite kassiert. So gesehen ist es fast ein wenig verwunderlich, dass die Quoten für einen Heimsieg noch recht hoch gewählt wurden.

 

Key-Facts – Jena vs. Halle

  • Jena hat mit zwei Siegen einen perfekten Saisonstart hingelegt
  • Halle dagegen wartet noch immer auf den ersten Zähler
  • In der Vorsaison siegte Jena in beiden Duellen

 

Auch wenn es erst zwei Spiele waren, so ist eine erste Tendenz klar zu erkennen. Vor allem mental haben die Hausherren aus Thüringen einen riesigen Vorteil. Die gehen mit einer gewissen Euphorie und viel Selbstbewusstsein in das Spiel am Dienstagabend auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld. Beim Hallescher FC ist dagegen der Druck schon früh in der neuen Saison groß, was womöglich zur dritten Pleite in Serie führt. Wetten auf einen Dreier der Hausherren sind am wahrscheinlichsten und fünf Einheiten ist dieser Tipp allemal wert.

Zur Bet at Home Website

Germany Jena – Halle Germany Statistik Highlights