Glasgow Rangers – Maribor, Tipp: 1 – 09.08.2018

Glasgow Rangers sind zu Hause gefordert

/
Glasgow Rangers Stadion
Ibrox Stadion (Glasgow Rangers) © GE

Spiel: Scotland Glasgow RangersSlovenia Maribor
Tipp: 1 (Endergebnis 3:1)
Wettbewerb: Europa League
Datum: 09.08.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 2.05* (Stand: 08.08.2018, 14:26)
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 5 Units

Zur Bet3000 Website

Nachdem sich die Glasgow Rangers im letzten Jahr in der ersten Runde der Qualifikation zur Europa League mit dem Ausscheiden gegen Progres Niederkorn aus Luxemburg bis auf die Knochen blamierten, soll der internationale Wettbewerb für den schottischen Traditionsklub in dieser Saison dingfest gemacht werden. Immerhin: Zwei Runden haben die Glasgow Rangers bereits überstanden, auch wenn die Ergebnisse keineswegs überragend waren. In der dritten Runde wartet mit dem NK Maribor nun ein Team, das in der letzten Spielzeit in der Champions League spielte. Sollten die Schotten diese Runde überstehen, dann könnte es in den Playoffs zu einem Wiedersehen mit Niederkorn kommen. Im Hinspiel zwischen den Glasgow Rangers und Maribor sind gemäß den Wettquoten die Gers der Favorit.

 

Melden sich die Glasgow Rangers nun international zurück?
Glasgow Rangers vs. Maribor, 09.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Glasgow Rangers

In der letzten Saison in der schottischen Premiership reichte es für die Glasgow Rangers am Ende nur zu Rang drei hinter Stadtrivale Celtic Glasgow und Aberdeen. Während Aberdeen als Vizemeister erst zur zweiten Runde der Qualifikation zur Europa League eingestiegen ist, dort aber bereits an Burnley aus der englischen Premier League scheiterte, sind die Glasgow Rangers von Beginn der Quali an dabei. In Runde eins kam es zum Duell mit Shkupi, das in Mazedonien beheimatet ist. Einem 2:0-Arbeitssieg im Hinspiel zu Hause folgte ein müdes torloses Remis im Rückspiel auswärts. In der zweiten Runde wurde der Gegner mit dem NK Osijek dann schon etwas schwerer.

Den Grundstein für das Weiterkommen legten die Glasgow Rangers im Hinspiel in Kroatien als sie mit 1:0 gewinnen konnten. Zu Hause führten die Schotten dann lange ebenfalls mit 1:0, mussten am Ende aber noch einmal kräftig zittern, als Connor Goldson in der 89. Minute ein Eigentor unterlief. Bei einem 1:2 zu Hause wären die Glasgow Rangers aufgrund der Auswärtstorregel draußen gewesen. So aber reichte das 1:1 im heimischen Ibrox Stadium für die dritte Runde. 1:1, das war auch das Ergebnis am ersten Spieltag der neuen Saison in der schottischen Premiership. Bei Vizemeister Aberdeen haben den Glasgow Rangers nur wenige Sekunden für drei Punkte gefehlt. Trotz einer frühen Roten Karte nach nur zwölf Minuten gingen die Glasgow Rangers vom Elfmeterpunkt nach gut einer halben Stunde in Führung. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit mussten die Glasgow Rangers dann doch noch den Treffer zum 1:1-Endstand hinnehmen.

Formcheck Maribor

Der NK Maribor konnte in der letzten Spielzeit den Meistertitel aus der Saison 2016/2017 nur aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit Olimpija Ljubljana nicht verteidigen. Am Ende kamen beide Teams auf achtzig Punkte. In den vier direkten Aufeinandertreffen siegten je einmal Maribor und Ljubljana, zwei weitere Male gab es ein Remis. Da beide Teams ihre Partie mit jeweils einem Tor Vorsprung gewannen, musste die Auswärtstorregel aus den direkten Duellen über die Meisterschaft entscheiden. Hier hatte Maribor gegenüber Ljubljana mit 1:3 das Nachsehen. Statt der Möglichkeit, zum zweiten Mal in Folge in der Königsklasse zu spielen, muss Maribor nun auf eine Teilnahme an der Europa League hoffen. Die ersten beiden Runden überstand Maribor weitestgehend souverän.

In Runde eins konnte Maribor den albanischen Vertreter Partizani Tirana mit 1:0 auswärts und 2:0 zu Hause besiegen. In der zweiten Runde gab es im Hinspiel bei dem Zungenbrecherklub Tschichura Satschchere zunächst ein torloses Remis, ehe Maribor im Rückspiel zu Hause mit einem 2:0-Erfolg die Sache zu seinen Gunsten entschied. Auch in der neuen Saison in der heimischen Prva Liga gibt es für Maribor nur wenig Grund zum Meckern. Nach drei Spieltagen stehen sieben Punkte auf dem Konto. Das reicht bereits für Platz eins. Am Wochenende gewann Maribor bei Aluminij, das seine ersten beiden Partien gewonnen hatte, souverän mit 5:2. Saison- und wettbewerbsübergreifend hat Maribor nur eines seiner letzten zwanzig Pflichtspiele verloren – fünfzehn Siege, vier Remis. Das war am 19.05.2018 das bittere 2:3 zu Hause gegen Olimpija Ljubljana, das später über die Meisterschaft entscheiden sollte.

 

24 Stunden / 7 Tage – live wird immer gewettet
Livewetten rund um die Uhr – was kann man wann live wetten?

 

Glasgow Rangers – Maribor, Tipp & Fazit – 09.08.2018

Seit saison- und wettbewerbsübergreifend neun Pflichtspielen ist Maribor ungeschlagen und fährt entsprechend selbstbewusst in das Ibrox Stadium. Mit einem Remis wären die Slowenen sicherlich zufrieden. Für die Glasgow Rangers auf der anderen Seite ist ein Unentschieden sicherlich zu wenig. Das würde nämlich einen ganz schweren Gang nach Slowenien bedeuten. Zu Hause werden die Teddybären, wie das Team der Rangers liebevoll genannt wird, daher unbedingt vorlegen wollen. In der Partie zwischen den Glasgow Rangers und Maribor bringt ein Tipp auf Heimsieg Wettquoten von bis zu 2,05. Wetten auf den slowenischen Gast werden mit Quoten von bis zu 4,10 ausgegeben.


Key-Facts – Glasgow Rangers vs. Maribor Tipp

  • Die Glasgow Rangers warfen in der bisherigen Qualifikation Shkupi aus Mazedonien und Osijek aus Kroatien mit eher mäßigen Ergebnissen raus
  • Maribor hatte in den ersten beiden Runden mit Partizani Tirana aus Albanien und Tschichura Satschchere aus Georgien selten Probleme, ohne aber selbst zu glänzen
  • Die Glasgow Rangers verfolgt immer noch die Blamage des Ausscheidens gegen Progres Niederkorn aus Luxemburg in der letzten Saison; in den Playoffs könnte es zum Wiedersehen kommen


Die Glasgow Rangers gehören lange noch nicht wieder zur europäischen Spitze. Selbst Serienmeister Celtic Glasgow bekommt auf internationalem Parkett Jahr für Jahr seine Grenzen aufgezeigt. Und dennoch darf man die schottische Liga gegenüber der slowenischen als die stärkere bezeichnen. Im Vergleich der beiden Klubs Glasgow Rangers und Maribor sehe ich im Hinspiel Vorteile bei den Schotten. Einen knappen 1:0- oder 2:1-Erfolg für die Gers halte ich für am wahrscheinlichsten. Aus diesem Grund empfehle ich in der Begegnung zwischen den Glasgow Rangers und Maribor den Tipp auf die Schotten zu den bereits angesprochenen guten Wettquoten. Wetten auf die Rangers sind nach Abwägung aller Möglichkeiten und Quoten die beste Alternative.

Zur Bet3000 Website

Scotland Glasgow Rangers vs. Maribor Slovenia Statistik Highlights