Genk – Gent, Tipp: Unter 2,5 Tore – 10.05.2018

Wieder kein Spektakel bei Genk vs. Gent?

/
Nastic (Genk)
Nastic (Genk) © GEPA pictures

Spiel: Belgium GenkBelgium Gent
Tipp: Unter 2,5 Tore
Datum: 10.05.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettbewerb: Jupiler League Belgien
Wettquote: 2.00* (Stand: 09.05.2018, 12:14)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Belgien hat im Gegensatz zu den meisten üblichen Meisterschaftssystemen einen anderen Liga-Modus. Dort werden die Teams nach einer bestimmten Anzahl an Spieltagen aufgeteilt und in verschiedenen Gruppen kämpfen die Klubs dann um Abstieg und Meisterschaft. In der Championship Gruppe befinden sich beispielsweise sechs Vereine, die in direkten Duellen (jeweils zwei) die Top-Plätze unter sich ausmachen. Dies verspricht zum einen einige Spitzenspiele gegen Saisonende und zum anderen umgeht man das Problem der Wettbewerbsverzerrung, wenn es für das eine oder andere Team um nichts mehr geht. In Belgien stellt sich deshalb die Situation drei Spieltage vor Saisonende folgendermaßen dar, dass mit Brügge, Anderlecht und Lüttich noch drei Mannschaften um den Titelgewinn kämpfen. Dahinter rangieren RSC Charleroi, KAA Gent und KRC Genk, die noch um den Platz in der Europa League fighten. Genk und Gent, die als Außenstehender leicht zu verwechselnden Klubs, treffen am Donnerstag im direkten Duell aufeinander, während Charleroi, derzeit auf dem begehrten vierten Platz stehend, gegen den Spitzenreiter aus Brügge ran muss.

Genk oder Gent: Wer schafft es noch nach Europa?
Genk vs. Gent 10.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Genk

KRC Genk hat das Saisonziel mit dem Erreichen der Championship-Gruppe schon realisiert und dennoch will der Klub nun natürlich auch den Sprung in die Europa League schaffen, wenn man schon so nah dran ist. Die Form der Hausherren ist gar nicht mal so schlecht. Vor dem letzten Wochenende blieb Genk fünf Partien unbesiegt und holte unter anderem gegen die Top-Teams aus Anderlecht und Brügge vier Punkte. Umso überraschender war die 0:5-Klatsche, die es nun am letzten Wochenende in Lüttich zu verkraften gab.

Nach diesem Rückschlag beträgt der Rückstand auf Platz 4 zwei Punkte und ein Erfolgserlebnis am Donnerstagabend im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten ist fast schon verpflichtend. Das Problem in den letzten Wochen ist ganz klar die schwächelnde Offensive. Nur zweimal in den letzten zehn Begegnungen gelangen Genk zwei Treffer, viermal blieb die Truppe von Philippe Clement komplett ohne einen eigenen Torerfolg. Diese Torflaute gilt es zu beheben.

Formcheck Gent

Zur Erinnerung: KAA Gent ist der Klub, der vor drei Jahren völlig sensationell und erstmalig in der Vereinsgeschichte den Titel geholt hat und anschließend sogar in der Königsklasse für Furore sorgte. Seitdem hat sich der Verein als Spitzenmannschaft in Belgien etabliert, ohne aber an die Traum-Saison 2014/15 nochmal heranzukommen. Auch diesmal wird Gent im Kampf um die Meisterschaft nur Zuschauer sein. Ein Einzug in das internationale Geschäft wäre jedoch schon ein großer Erfolg, der noch im Bereich des Möglichen liegt.

Die Formkurve zeigt seit einigen Wochen allerdings in die falsche Richtung und den Schützlingen von Yves Vanderhaeghe scheint ein wenig die Luft auszugehen. Nur ein Punkt wurde aus den vergangenen fünf Partien geholt (beim 0:0 gegen Genk). In dieser Zeit erzielte die schwächelnde Offensive der Buffalos nur zwei Tore und ist damit noch harmloser als die des Gegners aus Genk. Am Donnerstag wird es darauf ankommen, wer seine kleine Formkrise während der 90 Minuten am besten überdecken kann.

 

Genk – Gent, Tipp & Fazit – 10.05.2018

Sowohl Genk als auch Gent befinden sich in einem kleinen Formtief und vor allem die Offensivabteilungen der beiden Klubs haben derzeit Ladehemmung. Es wundert demnach nicht besonders, dass das letzte Duell der beiden Vereine vor einigen Wochen torlos mit 0:0 endete. Am Donnerstag ist nicht wirklich damit zu rechnen, dass die Zuschauer diesmal mit einem Fußball-Leckerbissen verwöhnt werden. Gent ist mit nur einem Punkt und zwei Treffern aus fünf Spielen komplett von der Rolle und auch die Gastgeber aus Genk müssen sich nach dem 0:5 am letzten Spieltag erstmals schütteln. Wetten auf den Sieger des Spiels wollen wir nicht abgeben. Zu schwankend waren zuletzt die Leistungen beider Mannschaften.

 

Key-Facts – Genk vs. Gent

  • Genk schoss in den letzten acht Spielen nur fünf Tore
  • Gent traf in fünf Partien zuletzt nur zweimal
  • Das direkte Duell vor wenigen Wochen endete folgerichtig mit 0:0

 

Am ehesten erscheinen unter dem Strich die Wettquoten auf die Anzahl der Tore attraktiv. Das 0:0 aus dem direkten Vergleich und die Torflaute beider Offensivabteilungen sind hierbei die Hauptargumente. Insgesamt endete die Paarung Genk vs. Gent in der jüngeren Vergangenheit meist mit maximal zwei Toren – genauer gesagt in neun der letzten zwölf Fälle. Auch wenn beide Mannschaften eigentlich auf Sieg spielen müssen, dürfte die Wahrscheinlichkeit für diesen Tipp bei mindestens 50 % liegen und die Wettquoten rund um die 2,00er Marke liefern und einen schönen Value. Der Einsatz wird mit drei Units einigermaßen klein gehalten.