Falkos WM Tipp vom 17.06.2018, Tipp Brasilien (-1,5) – Schweiz Handicap

Können die Eidgenossen Neymar und Co. stoppen?

/
Falko
Falko

Spiel: Brazil BrasilienSwitzerlandSchweiz
Tipp: Sieg Brasilien ( -1,5 )
Endergebnis 1:1 (- 1 Unit / Gesamt WM Bilanz: -1,74 Units)
Datum: 17.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettbewerb: Weltmeisterschaft 2018 Russland
Wettquote: 2.10* (Stand: 15.06.2018, 14:21)
Wettanbieter: Bwin
Einsatz: 1 Unit

Zur Bwin Website

Sehr geehrte Leser,

der vierte Spieltag der WM steht vor der Tür. Viele Augen sind natürlich auf die deutsche Nationalmannschaft und ihrem Spiel gegen Mexiko gerichtet. Spannend wird erwartet, wie sich Deutschland bei seinem ersten Spiel präsentieren wird. Doch nicht nur der Weltmeister, auch Costa Rica, Serbien, die Schweiz und Brasilien feiern heute ihr Debüt. Wir haben heute die Wahl, unseren WM Tipp aus folgenden Spielen herauszupicken:

  • Costa Rica vs. Serbien
  • Deutschland vs. Mexiko
  • Brasilien vs. Schweiz

Von diesen drei möglichen WM Tipps entscheide ich mich dafür, das Spiel Brasilien – Schweiz als meinen WM Tipp des Tages unter die Lupe zu nehmen. Die Rollen sind eigentlich im Vorfeld bereits klar verteilt. Die Frage ist nur, ob Brasilien zu recht als Favorit gehandelt wir und ob die Quote auch dementsprechend ausfällt. Sollten die Wettquoten für einen Sieg von Brasilien zu gering sein, würden wir natürlich auf die Schweiz tippen. Sollte die Quote hoch genug sein, nehmen wir natürlich gerne den Favoriten Brasilien als unseren WM Tipp.

WM Tipp Brasilien – Schweiz

In meinem heutigen Artikel Falko WM Tipps entscheide ich mich für folgenden WM Tipp:

Brasilien (-1,5) vs. Schweiz

Das heißt, Brasilien muss mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen, damit unser WM Tipp durchgeht. Wir folgen also der Annahme der Buchmacher und gehen zusätzlich davon aus, dass Brasilien besser ist, als es die Quoten bisher aussagen.

Für unseren WM Tipp Brasilien (-1,5) – Schweiz gibt es derzeit Quoten von etwa 2,10. Das heißt unsere Wette muss in mindestens 45% aller Fälle durchgehen, um einen Profit zu generieren. Dies heißt aber auch, dass wir diesen WM Tipp vermutlich auch relativ häufig verlieren werden. Das ist das Risiko, welches man eingeht, wenn auf Wettquoten von über 2,0 tippt. Doch dazu später mehr in meiner Tutorial-Kategorie weiter unten.

Analyse Brasilien

Brasilien qualifizierte sich in der Südamerika-Gruppe souverän als Gruppenerster für diese Weltmeisterschaft. Nach dem Tite die Selecao übernommen hat, ging es für Brasilien wieder steil bergauf.

Sie schlossen die Gruppe nicht nur als Erster ab, sondern sie erzielten zudem die meisten Tore und kassierten die wenigsten Gegentore. Nach der WM 2014 krempelte Tite seine Mannschaft auf vielen Schlüsselpositionen um. Eine fast komplett andere Mannschaft steht nun in seiner Anfangsformation, als es noch 2014 der Fall war.

Auffällig ist, dass Brasiliens Abwehr unter Tite enorm an Stabilität gewonnen hat. Nur elf Gegentore in 18 Gruppenspielen während der Qualifikation, sprechen eine eindeutige Sprache. Als Vergleich: Der Zweitplatzierte aus Uruguay ließ fast doppelt so viele Gegentore zu (20). Nur Argentinien auf Platz drei kam annähernd in diese Region (16 Gegentore).

Da viele meiner WM Tipps, so auch dieser, im asiatischen Handicap gespielt werden, habe ich mich bei diesem WM Tipp Brasilien – Schweiz bekanntlich für ein Brasilien (-1,5) entschieden. Dies macht es umso wichtiger, dass eine Mannschaft in der Lage ist, zu Null spielen zu können. Denn ein Gegentor genügt, und schon muss Brasilien drei Tore erzielen.

Schauen wir uns deshalb genau diese Statistik einmal genauer an. In den letzten zwanzig Spielen hielt Brasilien ganze 15 mal die Null. Dies ist schon einmal eine gute Voraussetzung für eine Handicapwette.
Auch während der 18 Spiele in der WM Qualifikation hielt Brasilien zehn mal die null. Jedoch waren gerade zu Beginn der Qualifikation die Spiele, die noch unter Carlos Dunga geführt wurden, genau die, mit den meisten Gegentoren. Unter Tite hat sich die Abwehr deutlich stabilisiert.

Wichtig für eine Wette mit einem 1,5 Tore Handicap ist natürlich auch die Offensive. Brasilien erzielte während seiner Qualifikation durchschnittlich 2,28 Tore pro Spiel. Auf der anderen Seite bekamen sie nur 0,6 Gegentore. Rhein theoretisch könnte man jetzt die jeweils durchschnittlichen Tore und Gegentore subtrahieren und käme auf eine Tordifferenz von 1,68 pro Spiel. Da unser Handicap bei -1,5 liegt, wäre das ein weiteres gutes Zeichen. Doch diese Art von Rechnerei wäre ein wenig zu viel Kaffeesatzleserei. Doch es verdeutlicht wie stark Brasilien sowohl offensiv als auch defensiv ist.

Schauen wir uns auch noch einmal die letzten Spiele an und schauen, wie oft denn Brasilien tatsächlich mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewann. In den letzten zwanzig Spielen war es 13 mal der Fall. Setzten wir diese Zahlen in eine Quote, erhielten wir eine 1,54. Wir bekommen aber eine 2,10 von den Buchmachern geboten. Wieder haben wir ein weiteres Indiz, dass unser WM Tipp Brasilien – Schweiz Value haben könnte.

Brasilien bestritt unter Tites Führung in der Südamerika-Qualifikation zwölf Spiele. In neun davon gewann die Selecao mit zwei Toren Vorsprung oder mehr.

Nachdem die Qualifikation zu Ende war, bestritt Brasilien noch sechs weitere Testspiele:

  • Japan vs. Brasilien 1:3
  • England vs. Brasilien 0:0
  • Russland vs. Brasilien 0:3
  • Deutschland Brasilien 0:1
  • Brasilien vs. Kroatien 2:0
  • Österreich vs. Brasilien 0:3

Auch hier hat Brasilien vier von sechs Spielen mit zwei oder mehr Toren Vorsprung gewonnen.

Aus Sicht der Brasilianer haben wir also sehr viele Indizien dafür, dass der WM Tipp Brasilien – Schweiz Value haben könnte.

Können die Eidgenossen Brasilien ein Bein stellen?
Brasilien – Schweiz WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Fazit Brasilien:

Durch offensive wie defensiv starke Leistungen konnte die Selecao unter der Führung von Tite seine eigentliche Stärke wiederfinden. Die Qualifikation als auch die letzten Testspiele gegen relativ starke Gegner deuten auf ein sehr starkes Brasilien hin.

Analyse Schweiz

Die Schweiz beendete die WM Qualifikation auf Rang zwei und musste den Umweg über die Play-Offs nehmen. Sie mussten sich nur Portugal geschlagen geben. Erst am letzten Spieltag versäumten es die Eidgenossen durch eine Niederlage gegen Portugal, sich direkt für die Weltmeisterschaft in Russland zu qualifizieren. Sie mussten also den Umweg über die Play-Offs nehmen. Alles deutet also auf den ersten Blick auf einen relativ starken Gegner für Brasilien hin.

Man muss jedoch bedenken, dass die Gruppe der Schweiz neben Portugal aus folgenden Teams bestand:

  • Ungarn
  • Färöer
  • Lettland
  • Andorra
  • Nordirland (Play-Off-Gegner)

Es wäre schon eine herbe Überraschung gewesen, hätte sich die Schweiz hier nicht durchgesetzt. Dies dürfte wohl auch ein Grund dafür sein, dass die Quoten für Brasilien auf den ersten Blick sehr hoch erscheinen.

Die Schweiz beendet seine Qualifikation auf Platz zwei und steht in der offiziellen FIFA-Weltrangliste derzeit auf Platz sechs. Alles schön und gut. Doch wenn man die tatsächlichen Vergleiche zieht, dürfte einem relativ schnell klar werden, dass dieser Vergleich zu Brasilien ordentlich hinkt.

Erstens ist diese Weltrangliste nicht wirklich ein gut durchdachtes System (Spanien ist z. B. nur auf Platz 10 zu finden) und zweitens hat die Schweiz gegen den einzigen Gegner aus den Top 5 (Portugal) in der Qualifikation 2:0 verloren. Ich denke, dass dies die tollen Ergebnisse und die damit verbundenen niedrigen Quoten für die Schweiz schnell wieder ins richtige Licht rücken.

 

Fazit Schweiz

Die Schweiz scheint in der öffentlichen Wahrnehmung durch ihre sehr guten Ergebnisse aus der Vergangenheit als sehr starker Gegner wahrgenommen zu werden. Doch wirft man einen Blick auf die Gegner, findet man nicht ein Pflichtspiel in den letzten Monaten, in welchem die Schweiz gegen einen starken Gegner wie Brasilien spielen musste.

Das Tutorial zu dieser Wette

Tutorial © kantate - Fotolia.com

Im heutigen Tutorial möchte ich gleich zwei Sachen behandeln. Zum ersten das Thema Bauchgefühl und zum anderen das Thema Erwartungshaltung.

Das Bauchgefühl sollte beim Thema Sportwetten eigentlich keine Rolle spielen. Wir müssen uns immer auf Fakten berufen. Fakt ist z. B., dass Brasilien oft bewies, dass sie ihrer Favoritenrolle sehr oft mit hohen Siegen gerecht wurden. Fakt ist auch, dass die Schweiz zuletzt gute Ergebnisse einfuhr. Aber eben gegen nicht weiter nennenswerte Gegner.

Hier spielt das Thema Overperformance eine Rolle. Kurze Begriffserklärung:

Jedes Spiel hat eine Quote. Sagen wir für unser Beispiel, Spanien hatte im Testspiel gegen die Schweiz eine Quote von 1,45. Also eine Siegwahrscheinlichkeit von 69% (1/1,45). Da sie aber Unentschieden spielten, hat die Schweiz weitaus besser abgeschnitten als vorher gedacht. Immerhin lagen die Chancen für eine Niederlage doch bei 69%.

Jetzt könnte man zwei Schlüsse ziehen:

  • Schweiz ist besser als man allgemein hin denkt.
  • Schweiz hatte etwas Glück und ist vermutlich in der Zukunft etwas überbewertet.

Jetzt kommt es im weiteren Verlauf immer darauf an, wie sich solch ein Trend fortsetzt. Kurzfristige Ergebnisse solcher Art deuten eher auf eine Overperformance hin. Langfristige Serien dieser Art deuten eher auf eine tatsächlich bessere Mannschaft hin, als sie öffentlich wahrgenommen wird.

Im Falle von Brasilien kann man durchaus von einem langfristigen Trend sprechen. Seit Tites Amtsübernahme übertrafen sie regelmäßig ihre Erwartungen. Die einzige Niederlage erfolgte in einem 50 / 50 Freundschaftsspiel gegen einen starken Gegner aus Argentinien. Zusammenfassend kann man sagen, dass Brasilien zu recht hoch gehandelt wird. Erstens erzielten sie stets bessere Ergebnisse als es die Quoten vorgaben und zweitens ist dies ein Trend, der sich schon über fast zwei Jahre hinweg zieht.

Bei der Schweiz ist dies ebenso der Fall. Sie übererfüllen stets ihre Ziele. Doch schaut man genauer hin, erkennt man, dass die Schweiz gegen Gegner wie Andorra, Färöer, Weißrussland und Co. spielten. Hier ist es leicht mal neun Spiele zu gewinnen. Viel interessanter ist doch, dass sie diese Spiele zum teil nur knapp gewannen, obwohl sie teilweise Quoten von unter 1,1 hatten.

WM Tipphilfe 2018 – Ratschläge & Wettprognosen von Profis
Sportwetten-Insider-Tipps für die WM 2018 in Russland

 

Analyse – Falkos WM Tipp vom 17.06.2018

Analyse © kantate - Fotolia.com

Schweiz hat eine fantastische Bilanz, mit einer langen Serie von guten Ergebnissen, verbunden mit einer guten Performance.
Doch waren dies Spiele oft gegen Fußballzwerge, in welchen man schnell mal viele Spiele in Folge gewinnt.
Teilweise wurden diese Spiele auch nur knapp gewonnen.

Zusammenfassung & Fazit WM Tipp des Tages

Zusammenfassung © kantate - Fotolia.com

Brasiliens lange Serie scheint weitaus aussagekräftiger und stabiler als die von der Schweiz. Deren Unentschieden gegen Spanien war vermutlich eher eine Overperformance (18:5 Torschüsse für Spanien). Zudem war es nur ein irrelevantes Testspiel.
Aus diesem Konstrukt könnte man schnell den Eindruck gewinnen, dass die Schweiz besser ist, als sie es vermutlich tatsächlich sind.

Doch was hat das ganze jetzt mit Bauchgefühl zu tun? Es wird sich vermutlich bei vielen Wettern, dass Bauchgefühl entwickeln, dass durch die vielen guten Ergebnisse in der Vergangenheit die Schweiz ein sehr ernstzunehmender Gegner für Brasilien sein wird.

Doch dieses Bauchgefühl kann sich schnell täuschen, schaut man sich genauer an, gegen wen man und vor allem wie man gewann. Brasilien setzte sich in einer Gruppe gegen Argentinien, Uruguay und Co. durch. Die Schweiz, gegen Andorra, Färöer etc.
Also lassen Sie sich nicht von letzten Ergebnissen zu sehr blenden. Konzentrieren Sie sich auf Fakten, nicht auf ihr Bauchgefühl, welches durch bedeutungslose Ergebnisse zustande kam.

Als letzten Punkt, möchte ich noch kurz auf das Thema Erwartungshaltung eingehen. Was kann man eigentlich erwarten, wenn man ein guter Sportwetter ist. Ich sage es Ihnen ganz genau. Wenn man sich im Bereich von 2,0er Quoten bewegt, wie ich es im Schnitt oft mache, werden Sie selbst als Vollprofi nie mehr als 55-57% Ihrer Wetten gewinnen. Das heißt, Sie können ganz oft in unklaren Situation auch einfach eine Münze auf den Spielausgang werfen. Umso wichtiger ist es, sein Moneymanagement im Auge zu behalten. Wir helfen Ihnen hier auf der wettbasis damit, dass wir höhere Einsätze empfehlen, wenn der Tipp sicherer erscheint und empfehlen weniger zu setzen, wenn der Tipp nur einen marginal positiven Erwartungswert hat.

Wie Sie erkennen konnten, habe ich derzeit fast nur Spiele mit einem Einsatz von nur einem Unit empfohlen, weil wir uns gerade erst am Anfang der WM befinden und bisher kaum über ausreichend Informationen verfügen. Sollte ich mir sicherer werden, weil wir mehr Spiele gesehen haben, werden auch höhere Einsätze folgen. Aber bis jetzt heißt es erst einmal, noch abzuwarten. Die WM ist noch lang und wir haben noch genug Zeit, um höhere Einsätze zu tätigen.

 

Key-Facts – Brasilien vs. Schweiz

  • Brasilien qualifizierte sich als Gruppenerster in der Südamerika-Qualifikation.
  • Brasilien schoss die meisten Tore und kassierte die wenigsten Gegentore.
  • Schweiz setzte sich u. a. gegen Andorra, Färöer und Weißrussland durch.

Zur Bwin Website

Fazit – Falkos WM Tipp vom 17.06.2018

Die Buchmacher bieten für unseren heutigen WM Tipp Brasilien – Schweiz Wettquoten um 2,10 an. WM Tipps mit einem Handicap von -1,5 und relativ hohen Wettquoten sollten eher klein angespielt werden. Es besteht die Chance, diese Wette öfter zu verlieren, als zu gewinnen. Dennoch hat sie wegen der hohen Wettquoten einen positiven Erwartungswert. Und da wir uns zudem noch sehr früh in der WM befinden, empfehle ich unseren WM Tipp mit nur einem Unit anzuspielen.

Leserfrage:
Ich habe eine Frage eines Lesers bekommen bezüglich des asiatischen Handicaps. Sein Wettanbieter bietet kein asiatisches Handicap an. Wenn dies auch bei Ihnen der Fall ist, können Sie bei (-1,5)-Wetten auch einfach das europäische Handicap mit einem 1:0 Vorsprung für den Underdog nehmen. Dies ist im Prinzip die selbe Wette, weil in beiden Fällen der Favorit mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen muss.

Schwierig wird es nur bei Wetten à la (-1,25). Aber dies ist ein Thema für sich und kam bisher ja auch noch nicht vor. Bei weiteren Fragen zögern Sie nicht, mich persönlich unter: falkobaeker@gmail.com zu kontaktieren. Vielen Dank auch bisher für die vielen netten Zuschriften. Ich hoffe, dass Sie diese WM-Serie weiterverfolgen und Spaß haben.

Ihr Falko Baeker

Brazil Brasilien – Schweiz Switzerland Statistik Highlights