Chicago Bulls vs. Indiana Pacers Tipp, Prognose & Quoten 06.03.2020 – NBA

Bleibt Indiana für die Bulls ein Angstgegner?

/
Holiday (Pacers), Young (Bulls)
Holiday (Pacers), Young (Bulls) © im
Spiel: Chicago Bulls - Indiana Pacers
Tipp: 2
Quote: 1.51 (Stand: 06.03.2020, 10:32)
Wettbewerb: NBA
Datum: 07.03.2020, 02:00 Uhr
Wettanbieter: Betsson
Einsatz: 8 / 10

Die schwächelnden Bulls empfangen stabil auftretende Pacers aus Indiana. Bei den Hausherren reißen die Hiobsbotschaften nicht ab: In das ohnehin gut gefüllte Lazarett verabschiedete sich in dieser Woche nun auch noch Top-Scorer Zach LaVine. Die Freude über die kürzliche Rückkehr von Lauri Markkanen ist damit schon wieder abgeebbt.

Aufgrund der omnipräsenten personellen Sorgen haben die Bulls die Playoff-Plätze mittlerweile aus den Augen verloren. Sechs Siege beträgt der Rückstand auf Orlando und Brooklyn, die auf den letzten beiden Qualifikationsplätzen in der Eastern Conference rangieren. Die Gäste könnten ihrerseits bereits fest mit der Postseason planen.

Die Siegquote von knapp 60 Prozent kann sich bestens sehen lassen. Eine Schwächephase aus dem vergangenen Februar wurde erfolgreich überwunden. Abzulesen an vier Siegen aus den jüngsten fünf Ligaspielen. Für das Game zwischen den Chicago Bulls und Indiana Pacers zielt der Tipp auf einen Auswärtssieg ab.

Tip-Off im United Center ist um 02:00 Uhr am 7. März. Weitere Einschätzungen zu Spielen in der NBA vereint unser Seitenbereich der Wettbasis Basketball Expertentipps. Die ausgewählte Bulls vs. Pacers Prognose geht mit acht Units bezüglich der Einsatzhöhe einher.

Unser Value Tipp:
Bulls < 105,5 Punkte
1.925

Bei Betvictor wetten

(Wettquoten vom 06.03.2020, 10:38 Uhr)

United States Chicago Bulls – Statistik & aktuelle Form

Würde man die Spieler aus den jeweiligen Krankenstationen der Klubs aus der NBA in einer gesunden Verfassung gegeneinander antreten lassen, hätten die Bulls gute Chancen auf den Titel. In der jüngeren Vergangenheit mussten immer wieder prominente Ausfälle verzeichnet werden.

Als man mittlerweile glaubte, es kann nicht mehr schlimmer kommen, trat der Worst-Case in der Gestalt einer Verletzung von Zach LaVine ein. Der Point Guard ist für die Offensive aufseiten des Franchise aus “Windy City” unersetzlich. Seine durchschnittlich 25,5 Punkte werden ligaweit nur von zehn Spielern übertroffen.

Valentine muss LaVine ersetzen

Seine Rolle übernimmt jetzt Denzel Valentine. Dieser führte die Aufgabe gegen die Mavericks sofort respektabel aus und lieferte mit 17 Punkten einen persönlichen saisonalen Bestwert ab, doch die Qualität der “LaVine Machine” weist er nicht auf. Zumindest ist seit dem letzten Spiel der Finne Lauri Markkanen wieder mit an Bord.

Der “Finnisher” musste mehr als sechs Wochen pausieren, weshalb der zweitbeste Scorer der Bulls noch etwas Zeit benötigt, um wieder bei 100 Prozent seiner Leistungsfähigkeit anzukommen. Sein Comeback verlief mit 13 Punkten und vier Rebounds noch unterdurchschnittlich. Positiv erwähnt werden muss andererseits Coby White.

Der Rookie spielte zwischenzeitlich sehr stark auf, obgleich die Formkurve in den vergangenen drei Partien wieder leicht abflachte. Allerdings verwundert dies nicht weiter, da White als Neuling in der NBA erst am Anfang seiner Karriere steht.

10% Gewinn-Boost für NBA-Kombis

Zulabet NBA BoostDirekt zum NBA Boost
AGB gelten | 18+ 

United States Indiana Pacers – Statistik & aktuelle Form

Nachdem die längste Niederlagenserie der Spielzeit mit sechs Pleiten am Stück aus dem Februar mit zwei Siegen gegen die Knicks und niemand Geringerem als die fast unschlagbaren Milwaukee Bucks überwunden schien, gab es doch noch einmal einen heftigen Rückschlag für die Pacers. Mit einer Differenz von 46 Punkten unterlag Indianapolis dem Meister aus Toronto.

Es war der höchste Sieg in der Geschichte des kanadischen Franchise. Indiana berappelte sich aber sofort und legten im Anschluss wieder vier Siege hin, bis man sich am vergangenen Spieltag abermals Milwaukee gegenübersah. Das Game endete diesmal mit einer erwartbaren Pleite.

Pacers mit Topwert bei den Turnovers

Obgleich die Mannschaft sicherlich nicht mit einer überbordender individuellen Qualität aufwarten kann, so lässt sie sich fraglos als sehr stabil betrachten. Die Truppe von Coach Nate McMillan spielt stets konzentriert und fair. Abzulesen an weniger als 20 Fouls pro Game – ein Wert, der ligaweit einen Platz in den Top Ten beschert.

Die viertniedrigste Anzahl an Turnovern verdeutlicht zusätzlich die hohe Disziplin im Spiel der Pacers. Überdurchschnittlich fällt außerdem die Defensivarbeit des Vertreters aus der Central Division aus. So werden pro 100 Possession lediglich 105,4 Punkte vonseiten der Gegner zugelassen. Diese Bilanz toppen in der NBA nur sechs Teams.

Turner und Sabonis sind die defensiven Zerberusse

Speziell Center Myles Turner und Power Forward Domantas Sabonis agieren in der Defensive verlässlich stark. Der letztgenannte Lette wurde für seine kontinuierlich guten Auftritte in dieser Spielzeit auch erstmals in seiner Karriere für das kürzliche All-Star-Game nominiert.

Angesichts der personellen Probleme der Gastgeber in der Offensive und der wie beschrieben starken Defensive der Gäste sind die Chicago Bulls vs. Indiana Pacers Quoten für weniger als 105,5 Punkte durch die Hausherren on top interessant.

Betvictor bietet Notierungen von 1,925 für unseren zusätzlichen Value-Tipp an. Aktuell lässt sich bei dem Buchmacher ebenfalls ein lukrativ ausgestalteter Betvictor Neukundenbonus in Anspruch nehmen, falls noch kein Konto eingerichtet ist.

Chicago Bulls vs. Indiana Pacers Tipp – Wettquoten Vergleich * – NBA

Bet365 Logo Betvictor Logo Betsafe Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Betsafe
Hier zu
Betsson
Chicago Bulls 2.70 2.55 2.60 2.60
Indiana Pacers 1.50 1.50 1.51 1.51

(Wettquoten vom 06.03.2020, 10:32 Uhr)

United States Chicago Bulls gegen Indiana Pacers – Head to Head Statistik

Das Duell stellt das letzte Aufeinandertreffen im Rahmen der diesjährigen regulären Saison dar. Alle drei bisherigen Begegnungen entschied die Mannschaft aus Indy für sich. Jedoch fielen die Siege immer knapper aus. So endete das letzte Game erst nach Verlängerung zugunsten der Korbballjäger aus Naptown.

Indiana hat seit fast anderthalb Jahren nicht gegen Chicago verloren

Wie sehr der Ausfall von Zach Lavine gleichermaßen bei dieser Paarung aus Sicht der Bulls schmerzt, zeigt seine Bilanz aus den bisherigen Saisonduellen mit Indiana auf. 28 Punkte erzielte der Point Guard im Schnitt! Zudem sind die Gäste aus “Circle City” grundsätzlich nicht gern gesehen in Chicago.

Die letzten drei Heimspiele gingen jeweils verloren und seit sieben Vergleichen wurde kein Erfolg mehr errungen. Die Bulls gegen Pacers Quoten für das anstehende Game weisen in Richtung einer Fortsetzung dieser Durststrecke hin.

 

Chicago Bulls – Indiana Pacers, NBA – Tipp & Quote

Mit Lauri Markkanen seit dem letzten Spiel und Otto Porter Jr. einen Spieltag länger stehen zwei Spieler aus der Krankenstation wieder zur Verfügung. Doch gleichzeitig muss jetzt mit Zach LaVine der beste Spieler der Franchise passen. Ein Ausfall, der den positiven Effekt durch die beiden Rückkehrer arg schmälert.

Otto Porter Jr. stand fast vier Monate zuvor nicht mehr auf dem Court und selbst wenn sein Comeback zu gefallen wusste, so agierte er bisher noch unter einer Minutenrestriktion und eine so lange Pause bringt natürlich ein erhebliches Defizit an Wettbewerbspraxis mit sich.

Aufgrund der nicht enden wollenden Verletzungsmisere ist Chicago mittlerweile in der Tabelle abgesackt. Der Abstand auf einen ersehnten Playoffplatz nimmt kontinuierlich zu. Mit Indiana sehen sich die Bulls jetzt obendrein einem starken Gegner gegenüber, der kaum personelle Sorgen hat und das Ticket für die Playoffs so gut wie in der Tasche hat.

 

Key-Facts – Chicago Bulls vs. Indiana Pacers Tipp

  • Indiana hat die letzten sieben Duelle mit Chicago gewonnen
  • Bulls treten ohne ihren Top-Scorer Zach LaVine an
  • Pacers weisen eine positive Auswärtsbilanz auf (16-15)

 

Selbst die Bucks wurden kürzlich geschlagen, obwohl sich diese am letzten Spieltag mit einem Sieg vor eigener Kulisse revanchierten. Die Chicago gegen Indiana Prognose umfasst angesichts der geschilderten Ausgangslage einen Auswärtserfolg.

Zuletzt konnten die Hausherren zugegebenermaßen mit den Mavs einen ähnlich starken Kontrahenten bezwingen, doch dies gelang nur knapp und war vor allem dem Umstand geschuldet, dass die Texaner ohne einige leistungsstarke Akteure wie Kristaps Porzingis und Seth Curry aufliefen.

Darüber hinaus fällt Indiana in den Augen der Bulls in die Rubrik der Angstgegner, wie sieben Pleiten am Stück bei dieser Paarung aufzeigen. Bei Betsson stehen Chicago Bulls – Indiana Pacers Wettquoten von 1,51 für den Tipp zur Verfügung.

Lohnenswert ist ferner ein Blick auf unseren Wettbasis Betsson Testbericht, in dem wir uns das Angebot des Buchmachers einmal näher angeschaut haben.

Tipp: Indiana gewinnt 

Hier bei Betsson auf Indiana Pacers wetten