Chelsea – Manchester City, Tipp: Beide treffen – 05.08.2018

Endlich Fußball von der Insel: Chelsea gegen City im Supercup

/
Ilkay Gündogan (Manchester City)
Ilkay Gündogan (Manchester City) ©

Spiel: ChelseaManchester City
Tipp: Treffen beide Teams? Ja (Endergebnis 0:2)
Wettbewerb: Community Shield Finale 2018
Datum: 05.08.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettquote: 1.69* (Stand: 03.08.2018, 14:09)
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 7 Units

Zur Comeon Website

Meister gegen Pokalsieger heißt es an diesem Wochenende in den Ländern Europas ziemlich oft. Der Supercup steht auf dem Programm und in England stehen sich die Teams des Chelsea FC und Manchester City im Kampf um den sogenannten Community Shield gegenüber. Austragungsort ist das Wembley Stadium in London und damit zumindest örtlich gesehen eine Art Heimspiel für die Blues. Im Spiel von Chelsea gegen Manchester City gilt gemäß den Wettquoten aber dennoch das Meisterteam um Trainer Pep Guardiola als Favorit.

 

Formcheck Chelsea

Die letzte Saison verlief überhaupt nicht im Sinne von Chelsea. Als Meister der Saison 2016/2017 und damit als Titelverteidiger in das Rennen gegangen, gelang Chelsea am Ende nicht einmal der Sprung unter die ersten Vier. Damit verpassten die Blues auch die Teilnahme an der Champions League in dieser Saison. In der Endabrechnung sprang bei 21 Siegen, sieben Remis und zehn Niederlagen nur ein enttäuschender fünfter Platz heraus, mit allein fünf Zählern Rückstand auf den Vierten Liverpool. In der Gruppenphase der Königsklasse in der letzten Spielzeit gab Chelsea am letzten Spieltag noch Platz eins aus der Hand und traf dann als Gruppenzweiter im Achtelfinale auf den FC Barcelona, gegen den die Blues mit 1:1 zu Hause und 0:3 auswärts ausschieden. Im Ligapokal war Chelsea im Halbfinale an Stadtrivale Arsenal gescheitert. Den FA Cup im Finale gegen Manchester United konnte Chelsea zwar knapp und dank eines Elfmeters mit 1:0 gewinnen, doch konnte dieser Pokal nicht wirklich über die insgesamt enttäuschende Saison hinwegtrösten.

Antonio Conte räumte seinen Trainerposten, Maurizio Sarri aus Neapel übernahm das Ruder. Ansonsten blieb Chelsea auf dem Transfermarkt erstaunlich ruhig. Mit Jorginho folgte der Schützling von Sarri bei Neapel seinem Trainer, ansonsten gibt es aber tatsächlich keine Kracher, die Chelsea an die Stamford Bridge lotste. Michy Batshuayi ist aus Dortmund zurückgekehrt, könnte aber wieder verliehen werden. Aufseiten der Abgänge gibt es überhaupt noch nichts Interessantes zu vermelden. Beim International Champions Cup schlug Chelsea Inter Mailand nach Elfmeterschießen und verlor wenige Tage später in der Lotterie gegen Arsenal. Am Dienstag bestreitet Chelsea gegen Olympique Lyon sein letztes Spiel bei diesem Mini-Turnier.

Formcheck Manchester City

Manchester City ist mit dem International Champions Cup schon durch und hat seine drei Spiele in diesem Turnier bereits absolviert. Gegen Borussia Dortmund verloren die Citizens mit 0:1, gegen Liverpool kassierten die Skyblues eine 1:2-Niederlage. Auch in der dritten Partie gegen die Bayern sah nach noch nicht einmal einer halben Stunde alles nach der dritten Pleite aus. Nach 24 Minuten lag Manchester City nämlich schon mit 0:2 hinten. Doch das Team von Pep Guardiola drehte die Partie und konnte noch mit 3:2 gewinnen und damit einen versöhnlichen Abgang erzielen, auch wenn das Turnier ohnehin nicht den größten Stellenwert hat. Manchester City sorgte lediglich mit der Verpflichtung von Riyad Mahrez (Leicester City) für Schlagzeilen, ansonsten blieben auch die Citizens bisher zurückhaltend. Namhafte Abgänge gibt es keine.

Am meisten Geld in die Kasse spülte noch Angus Gunn, der in der Vorsaison hinter Ederson und Claudio Bravo Torwart Nummer drei im Kader von Manchester City war. Noch aber ist das Transferfenster geöffnet, sodass sich da durchaus noch etwas tun kann, auch wenn die ganz großen Spekulationen um Personalien bei Manchester City derzeit nicht bestehen. In der Vorsaison konnte Manchester City beide Vergleiche in der Premier League gegen Chelsea gewinnen. Mit insgesamt 32 Siegen, vier Remis und nur zwei Niederlagen thronte Manchester City ohnehin über allem und jedem. In der vorletzten Spielzeit, der Meistersaison von Chelsea, gingen dagegen beide Duelle an die Londoner. Den letzten Community Shield gewann Manchester City im Jahr 2012. Gegner damals: Chelsea.

 

Chelsea – Manchester City, Tipp & Fazit – 05.08.2018

Sowohl Chelsea als auch Manchester City konnten den Community Shield jeweils viermal gewinnen. Bis zu Rekordsieger Manchester United mit 21 Titeln ist es aber noch ein weiter Weg. Zwei Partien um den Supercup hat Manchester City bisher verloren, Chelsea war bisher insgesamt achtmal unterlegen. Im letzten Jahr verlor Chelsea gegen Stadtrivale Arsenal nach Elfmeterschießen. Auch am Sonntag rechnen zumindest die Wettanbieter mit einer Niederlage der Londoner. Im Spiel um den Supercup zwischen Chelsea und Manchester City bringt ein Tipp auf die Blues Wettquoten von bis zu 3,70. Wetten auf die Citizens bringen dagegen beste Quoten von 2,14.

 

Key-Facts – Chelsea vs. Manchester City

  • FA Cup-Sieger Chelsea wurde in der Vorsaison nur Fünfter in der Premier League mit 30 Punkten Rückstand auf Manchester City
  • Manchester City verlor in der abgelaufenen Saison nur zwei von 38 Partien in der Premier League und konnte dabei beide Partien gegen Chelsea gewinnen
  • Sowohl Chelsea als auch Manchester City konnten den Community Shield bisher viermal gewinnen – im letzten direkten Duell im Jahr 2012 setzte sich Manchester City mit 3:2 durch

 

Noch ist die Form der beiden Teams schwer einzuschätzen. Unter Sarri wird man sicherlich ein anderes Chelsea sehen als zuletzt unter Conte, da unter ihm auch viel Unruhe in die Mannschaft kam. Manchester City ist zwar der Favorit, allerdings kann dieses Spiel gut und gerne in beide Richtungen ausschlagen. Von den vielen Supercups in Europa ist dieser wohl der ausgeglichenste. Im Endeffekt entscheide ich mich daher im Spiel um den Community Shield zwischen Chelsea und Manchester City für den Tipp darauf, dass beide treffen zu guten Wettquoten. Beide verfügen bekanntlich über enorme Offensivpower, die am Sonntag wohl auch demonstriert wird. Für Wetten auf Tore auf beiden Seiten gibt es beste Quoten von 1,69.

Zur Comeon Website