Enthält kommerzielle Inhalte

Chelsea vs. Manchester City, Community Shield Finale 2018

Generalprobe für den Premier League Start

England Chelsea vs. Manchester City England 05.08.2018, 16:00 Uhr – Community Shield Finale (Endergebnis: 0:2)

Der langersehnte Premier League Start ist noch eine Woche entfernt. Dazwischen liegt der vorgezogene Deadline Day, da in dieser Saison das Transferfenster in England bereits am 9. August um 18 Uhr (MESZ) schließt, sowie am Sonntagnachmittag die Partie zwischen dem englischen Meister Manchester City und Pokalsieger Chelsea Football Club im traditionellen Community Shield. Die Citizens feierten mit Trainer Pep Guardiola nicht nur souverän die Meisterschaft, die Skyblues pulverisierten dabei auch nahezu jeden bislang dagewesenen Rekord. Pokalsieger Chelsea erlebte einen komischen Sommer, in dem schlussendlich doch Trainer Antonio Conte gehen musste. Die Posse zog sich jedoch wie Kaugummi und die Blues setzten Conte erst zwei Tage nach dem offiziellen Trainingsauftakt vor die Tür. Nachfolger wurde mit Maurizio Sarri vom SSC Neapel erneut ein Italiener. Ein teures Vergnügen für die Blues. Neben den zehn Millionen Euro, die Chelsea Conte als Abfindung löhnen muss, kommen weitere neun Millionen Euro hinzu, die der italienische Klub an Ablöse für seinen Ex-Coach Sarri fordert. Der 59-Jährige ist der neunte Coach in der Ära Roman Abramovich, Interimslösungen ausgeklammert. Allein an Abfindungen hat der Russe mehr als 100 Millionen Euro bezahlen müssen.

Offiziell ausgespielt wurde der Football Association Community Shield erstmals 1908. Die Anfänge machte der „Sheriff of London Charity Shield“ zwischen 1898 bis 1907. Damals traf der Meister aus dem Amateurlager auf den Meister der Profis. Aufgrund von Streitigkeiten der Amateurteams mit dem Fußballverband wurde der Wettbewerb für ein Jahr nicht ausgetragen. Im Laufe der Jahre änderte sich das Format etwas. 1921 gab es das erste Duell zwischen Meister und Pokalsieger. In den 1920er Jahren gab es wieder Duelle zwischen Amateur- und Profimannschaften. Ab 1930 war bis auf wenige Ausnahmen der Standard, dass sich Pokalsieger und Meister gegenüberstehen. Einzig 1950, 1961, 1971 und 1972 wurde der Cup nicht wie geplant ausgetragen. Die Gründe waren unterschiedlicher Natur. 1972 verzichteten beispielsweise sowohl Meister Derby County als auch Leeds United als Pokalsieger, sodass der Vierte der höchsten Spielklasse (First Division, Manchester City) gegen den Meister der „Third Divison“ (Aston Villa) spielte. Nach einer Festlegung der FA im Jahre 1974 spielt seitdem immer der Pokalsieger gegen den Meister der höchsten englischen Spielklasse. Zudem gab es ab diesem Zeitpunkt mit dem Wembley Stadion einen festen Austragungsort für den damals noch schlicht als „Charity Shield“ bezeichneten Pokal. Einzig zwischen 2001 bis 2006 wurde der Cup nach Cardiff verlegt, da das Wembley umgebaut wurde. Erst im Jahr 2002 wurde der Charity Shield in Community Shield umbenannt. In den meisten Ländern kennt man diese Partie unter dem Namen Supercup, jedoch gibt es nirgends eine solch lange Tradition. Am Sonntag steigt die 96. Auflage.

Eine große Bedeutung und Wert hat der Cup dennoch nicht und taugt auch nicht als Gradmesser für die Saison – schon gar nicht in einem WM-Jahr. Gerne spricht man auch von einem „glorifizierten Freundschaftsspiel“. Im Vorjahr siegte Arsenal mit 4:1 nach Elfmeterschießen gegen Chelsea. Manchester United ist auch in diesem Ranking Rekordsieger mit 21 Titeln. Chelsea (1955, 2000, 2005, 2009) konnte den Community Shield wie Manchester City (1937, 1968, 1972, 2012) jeweils viermal gewinnen. Gespielt wird am Sonntagnachmittag im Londoner Wembley Stadium. Anpfiff ist um 16 Uhr. DAZN und BT Sport England übertragen live. Gegen Chelsea geht Manchester City den Wettquoten nach als Favorit für Wetten auf den Sieg in die Partie. Leiten wird die Partie der 47-jährige Unparteiische Jonathan Moss. Der Schiedsrichter aus West Yorkshire war in der abgelaufenen Premier League Saison 29-mal im Einsatz. Dabei verteilte er 109 Gelbe Karten, zwei Gelb-Rote Karten und eine Rote Karte. Zudem pfiff er neun Elfmeter. Adam Nunn und Eddie Smart sind die Assistenten. Paul Tierney ist als vierter Offizieller im Einsatz.

Chelsea vs. Manchester City – Beste Quoten * Community Shield Finale
England Sieg Chelsea: 3.60 @Interwetten
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
England Sieg Manchester City: 2.10 @Bet365

(Wettquoten vom 02.08.2018, 22:06 Uhr)

Zur Bet365 Website

England Chelsea vs. Manchester City England Direkter Vergleich & Infografik

159 Mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Chelsea führt die Bilanz mit 66 Siegen an. Für Manchester City stehen 54 Siege zu Buche. 39 Mal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 4. März 2018 im Etihad Stadium in Manchester statt. Es war 29. Spieltag der vergangenen Premier League Saison und die Citizens siegten dank eines Treffers von Bernardo Silva mit 1:0. Das Hinspiel an der Stamford Bridge gewann ebenfalls Man City durch ein Tor von Ex-Chelsea Spieler Kevin De Bruyne. Für Pep Guardiola war es damals der erste Sieg im achten Spiel (wettbewerbsübergreifend) gegen Chelsea, nachdem der Katalane zuvor drei Partien verlor und viermal Unentschieden gegen die Blues spielte.
Infografik Chelsea Manchester City 2018

England Chelsea – Statistik & aktuelle Form

Chelsea Logo

Chelsea verpasste vergangene Saison zum zweiten Mal in den vergangenen drei Spielzeiten die Teilnahme an der Königsklasse. Überhaupt beendete Chelsea in den vergangenen 15 Spielzeiten nur zweimal eine Saison außerhalb der Top 4: 2011/12 wurde Chelsea Sechster, 2015/16 Zehnter. Damals folgte als Reaktion von Klubboss Roman Abramovich die Verpflichtung von Antonio Conte, der in seinem Debütjahr prompt Meister wurde und ins FA Cup Finale einzog (Niederlage gegen Arsenal). Doch der Champion von 2017 beendete die Premier League Kampagne vier Plätze, 23 Punkte und 23 Tore schlechter als im Meisterjahr. Letztmals Europa League spielten die Blues in der Saison 2012/13, als der Pokal am Ende mit Trainer Rafa Benitez gewonnen werden konnte. Eigentlich war damit zu rechnen, dass Abramovich Conte schon direkt nach dem gewonnen FA Cup Finale gegen Man United entlässt. Doch Abramovich hatte Probleme, ein neues Visum in Großbritannien zu bekommen und nahm mittlerweile die israelische Staatsbürgerschaft an. Dennoch scheint es aktuell noch bürokratische Hürden zu geben, dem Klub zufließen zu lassen, was dringend für neue Spieler benötigt wird. Es mehren sich sogar Gerüchte, Abramovich könnte den Klub an Sir Jim Ratcliffe verkaufen – dem reichsten Briten. Zwar ist Conte mittlerweile bei Chelsea Geschichte und mit Maurizio Sarri ein neuer Trainer da, doch der bekam bis auf sein Antrittsgeschenk, dem Sechser Jorginho, den Sarri als einzigen Neapel-Profi mitbringen darf und 57 Millionen Euro kostet, noch nichts.

„Wir freuen uns, dass Maurizio seine Fußball-Philosophie zu Chelsea bringt. Er hat sehr viel Erfahrung in der Serie A und in der Champions League gesammelt. Neapel hat unter ihm mit den spannendsten Fußball in Europa gespielt und durch seinen Offensivansatz und seine Dynamik beeindruckt. Seine Trainingsmethoden haben die Spieler unter ihm enorm verbessert.“

Die mächtigste Frau im Fußball, Chelsea-Clubdirektorin Marina Granovskaia zur Verpflichtung von Neutrainer Maurizio Sazzi

Vielmehr herrscht große Ungewissheit rund um die Stamford Bridge. Wie geht es weiter mit Keeper Thibaut Courtois, der direkt nach Platz drei bei der WM mit Belgien ankündigte, Chelsea verlassen zu wollen? Wie bei Eden Hazard soll Real Madrid die auserkorene Destination sein. Doch es gibt noch keine Nachfolger. Vor allem der Courtois-Deal soll daran scheitern. Kasper Schmeichel, Jordan Pickford, Jack Butland, Gianluigi Donnarumma und sogar Pepe Reina wurden zuletzt gehandelt. Gekommen ist freilich noch keiner. Ebenso wenig die eigentlich als sicher verbrieften Neuzugänge Daniele Rugani und Gonzalo Higuaín, wegen denen sich Abramovich extra nach Mailand aufgemacht haben soll, um zu verhandeln. Den Argentinier zieht es nach 55 Treffern in zwei Jahren Juventus nicht zum ehemaligen Trainer-Freund Maurizio Sarri, sondern nach Mailand. Der Brasilianer Willian wird ebenfalls heftig umworben, genauso wie die Weltmeister Olivier Giroud und N‘golo Kanté. Doch bislang ist alles beim Alten bei den Blues und die Zeit bis zur Schließung des Transferfensters drängt. Der neueste Name, der nun bei den Blues gehandelt wird, ist Wilfried Zaha – ob als Hazard-Nachfolger oder Teamkollege, wird die kommende Woche zeigen. Immerhin konnte Chelsea einen weiteren Neuzugang verzeichnen. Der 38-jährige Oldie und Ex-England-Nationalkeeper Robert Green kommt ablösefrei aus Huddersfield. Vergangene Saison bekam sich Conte über die zögerliche Transferpolitik des Klubs mit seinen Chefs in die Haare. Von Sarri hört man diesbezüglich nichts. Noch nicht.

Verzichten muss Chelsea am Sonntag auf die verletzten Marco van Ginkel, Kurt Zouma und Izzy Brown. Die WM-Teilnehmer Willian, Eden Hazard und Thibaut Courtois spielen ebenso keine Rolle wie die Weltmeister Kante und Giroud. Dennoch wird Sarri eine starke Elf auf den Rasen schicken können und bei Chelsea zurück zur Viererkette gehen. Die unter Conte etablierte Dreierabwehr dürfte ausgedient haben. Favorit ist am Sonntag der Meister, dafür versprechen bei Chelsea gegen Manchester City Wetten auf die Blues bei Quoten von 3,60 einen höheren Gewinn. Unter der Woche steigt indes der letzte Test vor der Premier League. Im International Champions Cup trifft Chelsea am Dienstag auf Lyon.

Voraussichtliche Aufstellung von Chelsea:

Willy Caballero – Marcos Alonso, David Luiz, Antonio Rüdiger, César Azpilicueta © – Cesc Fàbregas, Ross Barkley (Tiemoué Bakayoko), Jorginho – Callum Hudson-Odoi, Álvaro Morata, Pedro
Trainer: Maurizio Sarri

Letzte Spiele von Chelsea:
01.08.2018 – Arsenal vs. Chelsea 6:5 n.E. (International Champions Cup)
28.07.2018 – Chelsea vs. Inter Mailand 5:4 n.E. (International Champions Cup)
23.07.2018 – Perth Glory vs. Chelsea 0:1 (Testspiel)
19.05.2018 – Chelsea vs. Manchester United 1:0 (FA Cup)
13.05.2018 – Newcastle vs. Chelsea 3:0 (Premier League)

 

Nehmen die Young Boys Revanche am FC Zürich?
Young Boys vs. FC Zürich, 05.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Manchester City und Trainer Pep Guardiola legten in der vergangenen Spielzeit eine Saison der Superlative hin. Die Truppe von Guardiola gewann 32 Spiele und knackte damit den Allzeit-Rekord in der höchsten englischen Spielklasse von Tottenham aus der Saison 1960/61. 100 Punkte hatte zuvor überhaupt noch nie eine englische Mannschaft in der Beletage des englischen Fußballs bewerkstelligt. Eine weitere Bestleistung sind die 13 Premier League Partien, die Manchester City mit drei oder mehr Toren Differenz in einer Saison gewinnen konnte. In der Erstligahistorie schafften einzig zwei Teams mehr solcher Siege in einer Saison: West Bromwich Albion (16 in 1919/20) und Arsenal (14 in 1930/31). Mit 106 Toren übertrafen die Citizens die bisherige Rekordmarke von Chelseas 103 Toren aus der Saison 2009/10. Die letzte Mannschaft, die noch mehr Treffer in einer Erstligasaison erzielen konnte, waren die Tottenham Hotspur mit 111 Treffern in der Saison 1962/63. Den größten Vorsprung auf Platz zwei am Ende einer Premier League Spielzeit hatte bislang Manchester United mit 18 Punkten (1999/00). Die Citizens schlossen die Saison mit einem Vorsprung von 19 Punkten auf Man United ab. Auch hier ein neuer Rekord.

„Ich bin sehr glücklich, zu City zu wechseln, sie spielen unter Pep Guardiola einen großartigen Fußball. Sie definieren das Spiel in England neu und ich will nun ein Teil davon sein.“

Riyad Mahrez freut sich auf seinen neuen Klub und Trainer

Um diese Dominanz weiter auszubauen, verpflichten die Citizens mit dem Algerier Riyad Mahrez einen weiteren Star. Im Winter scheiterte der Wechsel des Meisterspielers von Leicester City noch am Nein der thailändischen Klubbosse der Foxes. Nun war Mahrez den Citizens 68 Millionen Euro wert. Zwar kostete Kevin De Bruyne 2015 knapp 74 Millionen Euro, doch „nur“ 53 Millionen Pfund. Nach britischer Währung hat der Klub nun mit 60 Millionen Pfund einen neuen Rekord aufgestellt. Von seiner ursprünglichen Forderung von 80 Millionen Pfund ging der Champion von 2016 noch deutlich nach unten. Ansonsten blieb es bislang deutlich ruhig auf dem Transfermarkt. Mit den Verkäufen von Angus Gunn (zu Southampton), Pablo Maffeo (nach Stuttgart), Angelino (zu PSV Eindhoven) und Olarenwaju Kayode (zu Schachtar Donetsk) kamen knapp 30 Millionen Euro in die Kassen. Nach wie vor ist Man City noch auf der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler, nach dem sich die Verpflichtungen von Fred (zu Man Unied) und Jorginho (zu Chelsea) nicht realisieren lassen konnten. Bis Donnerstag haben die Citizens dafür noch Zeit.

Danilo und Eliaquim Mangala verpassen den Community Shield verletzt. Die WM-Teilnehmer Sergio Agüero, Nicolas Otamendi, Ederson, Gabriel Jesus, David Silva, Vincent Kompany, Fabian Delph und Fernandinho trainieren alle seit Anfang der Woche wieder mit der Mannschaft, nachdem sie nicht bei der USA-Reise dabei waren. Kyle Walker ist seit Mittwoch zurück. Einzig Kevin De Bruyne und Raheem Sterling fehlen noch. So oder so sind die Citizens wie so häufig in dieser Saison auch am Sonntag im Community Shield Favorit, was sich an den zahlreichen Quoten der Wettanbieter für Chelsea gegen Manchester City hinsichtlich Wetten ablesen lässt.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City:

Claudio Bravo – Luke Bolton, Eric Garcia, Aymeric Laporte, Oleksandr Zinchenk – Bernardo Silva, Ilkay Gündogan, Phil Foden – Leroy Sane, Sergio Agüero ©, Riyad Mahrez
Trainer: Pep Guardiola

Letzte Spiele von Manchester City:
29.07.2018 – Bayern vs. Manchester City 2:3 (International Champions Cup)
26.07.2018 – Manchester City vs. Liverpool 1:2 (International Champions Cup)
21.07.2018 – Manchester City vs. Dortmund 0:1 (International Champions Cup)
13.05.2018 – Southampton vs. Manchester City 0:1 (Premier League)
09.05.2018 – Manchester City vs. Brighton & Hove Albion 3:1 (Premier League)

 

Holen sich die „Löwen“ aus Istanbul den Supercup?
Galatasaray vs. Akhisar Belediyespor, 05.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Prognose & Wettbasis-Trend England Chelsea vs. Manchester City England

FA Cup Sieger Chelsea geht als Außenseiter in den Community Shield gegen Manchester City. Wer sein Glück aber dennoch mit Wetten auf einen Sieg von Chelsea gegen Manchester City herausfordern will, kann bei Wettquoten in Höhe von 3,60 auf einen ordentlichen Gewinn hoffen. Weniger rentabel, aber dennoch sehr lohnenswert, sind Wetten auf einen Sieg der Citizens. Quoten von 2,10 werden von den Buchmachern für einen Erfolg des Premier League Champions aufgerufen. Für Tipps und Wetten auf ein Unentschieden nach regulärer Spielzeit gäbe es Quoten von 3,60.

 

Key-Facts – Chelsea vs. Manchester City

  • Der Community Shield wird zum 96. Mal ausgespielt
  • Manchester City und Chelsea konnten den Pokal bislang viermal gewinnen
  • 30 Punkte betrug am Saisonende der Abstand zwischen Meister Man City und Pokalsieger Chelsea

 

Allzu viel sollte man von der Partie am Sonntag nicht erwarten, sie dürfte wie in den letzten Jahren doch eher den Charakter eines Testspiels haben, da der Pokal keine große Bedeutung für die Teams hat. Beide Seiten werden zudem mit einer deutlich veränderten Mannschaft gegenüber der eigentlichen Wunschelf auflaufen. Trotzdem haben beide Seiten genügend Qualität in ihren Reihen. Aufgrund der Testspieleindrücke und dem größeren Starpotenzial in Reihen der Blues würden wir bei Chelsea gegen Manchester City Wetten auf einen Sieg der Blues platzieren.

 

England Chelsea vs. Manchester City England – Beste Wettquoten * 05.08.2018

England Sieg Chelsea: 3.60 @Interwetten
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
England Sieg Manchester City: 2.10 @Bet365

(Wettquoten vom 02.08.2018, 22:06 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Chelsea / Unentschieden / Sieg Manchester City:

1: 27%
X: 27%
2: 46%

England Chelsea vs. Manchester City England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,75 @ Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,10 @ Ladbrokes

Beide Teams treffen
JA: 1,62 @Bet at Home
NEIN: 2,30 @ Ladbrokes

1. Torschütze
England Chelsea: 2,38 @Betway
Kein Tor: 13,11 @ Bet at Home
England Manchester City: 1,75 @ Ladbrokes

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3747]