Belgien – England, Tipp Beide treffen, WM 2018

Wer schnappt sich den dritten Platz bei der WM?

/
Romelu Lukaku (Belgien)
Romelu Lukaku (Belgien) © GEPA pictu

Spiel: Belgium BelgienEngland
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 14.07.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettquote: 1.53* (Stand: 12.07.2018, 10:28)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 Units

Zur Bet365 Website

Ein Spiel um die goldene Ananas ist es nicht, was am Samstag in St. Petersburg ausgetragen wird. Es geht schließlich um Bronze, um den dritten Platz bei einer Weltmeisterschaft und für Belgien sogar darum, die beste Platzierung in ihrer WM-Geschichte (bisher Platz 4, 1986 in Mexiko) zu überbieten. Dennoch ist es natürlich ein Duell der Verlierer aus den beiden Halbfinals und die Moral der Teams ist bis zu einem gewissen Punkt gebrochen. Frankreich war für Belgien eine Nummer zu groß und England unterlag den Kroaten trotz Führung nach Verlängerung. Wetten darauf abzuschließen, wer sich den Trostpreis Platz 3 abholt, wollen wir nicht wagen. Zu sehr hängt dieses Ergebnis an der Motivation der beiden Teams. Doch bei Belgien gegen England ist ein Tipp auf „Beide Teams erzielen mindestens ein Tor“ keine schlechte Idee. Nicht nur, dass beide Nationen offensiv bei dieser EM-Endrunde überzeugen konnte. Auch das Defensivverhalten wird in diesem Spiel wohl nicht mehr zu 100% konzentriert und konsequent von allen Spielern ausgeübt werden. Vielmehr ist ein lockerer Sommerkick zu erwarten, indem beide Mannschaften sich den Frust von der Seele schießen wollen. Anpfiff der Begegnung ist am Samstagnachmittag um 16:00 Uhr.

Begegnen sich Belgien und England im WM-Duell auf Aufgenhöhe?
Belgien -England WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Belgien

Es war der Kampf „Offensive gegen Defensive“ im Halbfinale zwischen Belgien und Frankreich. Wie so häufig in wichtigen Spielen hat sich die defensivere Taktik durchgesetzt und die Equipe Tricolore ist mit einem Kopfballtor nach einer Ecke in das Endspiel von Moskau eingezogen. Die Belgier verpassten damit das erste Finale in ihrer Geschichte und müssen sich mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Roberto Martinez machte nach dem Abpfiff seiner Mannschaft keinen Vorwurf und hatte dazu auch keinen Grund. Die roten Teufel haben eine starke Endrunde gespielt und vor allem mit ihrem schnellen Offensiv-Fußball viel Freude bereitet. Im Viertelfinale wurde damit sogar Rekordweltmeister Brasilien ausgeschalten.

Mit 14 Treffern haben die Belgier die meisten Tore aller Teams erzielt und Torjäger Romelu Lukaku hat mit vier Toren noch eine Minimalchance auf den Goldenen Schuh für den besten Torschützen. Herausragender Akteur im Turnier und auch im Halbfinale gegen Frankreich war Chelsea-Akteur Eden Hazard, der unermüdlich sich die Bälle abholte, stets mehrere Gegenspieler auf sich zog und immer für Torgefahr sorgte. Ob Hazard und seine anderen Teamkollegen am Samstag erneut auf dem Platz stehen oder ob Martinez auch Spielern aus der zweiten Reihe noch Einsatzminuten gibt, ist offen.

 

Formcheck England

„It`s not coming home!“ Diese traurige Erkenntnis mussten die englischen Fans am Mittwochabend akzeptieren, nachdem die Three Lions im Halbfinale an der kroatischen Elf gescheitert sind. Ein kurzer Blackout von John Stones, den Mario Mandzukic in der Verlängerung zum goldenen 2:1 nutzte, reichte aus, um den Traum einer ganzen Nation zu zerstören. Dennoch wurde die Elf von Gareth Southgate nach Schlusspfiff von den anwesenden Fans beklatscht und gesungen. Die englische Nationalmannschaft hat etwas geschafft, was seit Jahren nicht mehr gelungen ist – sie hat das Volk hinter sich gebracht.

Mit couragierten und kämpferischen Leistungen führte der Weg des Mutterlandes des Fußballs bis ins Halbfinale und die junge Mannschaft wird in der Zukunft noch einige weitere Chancen bekommen, den ganz großen Wurf zu schaffen. 2018 wird es noch nicht soweit sein und gegen Belgien entscheidet sich lediglich, ob die Truppe von der Insel die WM in Russland auf dem dritten oder vierten Platz beenden wird. Für Harry Kane persönlich gilt es noch, sich den Titel als bester Torjäger zu sichern. Ähnlich wie beim Gegner könnte auch Gareth Southgate ein wenig rotieren.

Belgien – England, Tipp & Fazit – WM 2018

Während wir uns beim Spielausgang auch wegen möglicher Personalrochaden nicht auf Wetten festlegen wollen, ergibt sich bei Belgien gegen England mit dem Tipp auf die Auswahl „Beide Teams treffen“ eine gute Alternative. Belgien erzielte in den sechs Partien bislang 14 Tore und die Offensive um Eden Hazard und Romelu Lukau ist herausragend besetzt. Auch England konnte in jedem Spiel außer dem bedeutungslosen 0:1 in der Gruppenphase gegen Belgien treffen. Zudem wird Harry Kane noch motiviert sein, um den Titel „Bester Torjäger des Turniers“ zu sichern.

 

Key-Facts – Belgien vs. England Tipp – WM 2018

  • Belgien ist mit 14 Treffern das bislang torgefährlichste Team
  • Endgland stellt mit Harry Kane aktuell den Torschützenkönig dieser WM
  • In der Vorrunde setzte sich Belgien mit 1:0 durch

 

Die Spiele um Platz 3 waren in den letzten Jahren stets bekannt dafür, dass einige Tore fallen. Dies liegt wohl auch daran, dass die Teams nicht mehr so konsequent verteidigen und ein wenig mehr Risiko eingehen können. Die Wettquoten für diesen Tipp sind nicht umsonst sehr niedrig. Eine 1,50er Quote ist aber noch immer hoch genug. Die Zuschauer in St. Petersburg dürfen sich auf ein spannendes und unterhaltsames Spiel zwischen England und Belgien freuen, wir setzen auf den Tipp sieben Units für unsere Wette.

Zur Bet365 Website

Belgium Belgien – England Statistik Highlights