Enthält kommerzielle Inhalte

Barcelona vs. Valencia Tipp, Prognose & Quoten – Copa del Rey Finale 2019

Holt sich Barca den fünften Pokalsieg in Serie?

Spiel: Spain BarcelonaSpain Valencia[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Barcelona – Valencia‘]
Tipp: Barcelona gewinnt & mehr als 2,5 Tore[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Barcelona gewinnt & mehr als 2,5 Tore‘] – [Endergebnis: 1:2]
Wettbewerb: Copa del Rey Finale 2019
Datum: 25.05.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’25.05.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’20:00′]20:00 Uhr
Wettquote: 2.32* (Stand: 24.05.2019, 08:36) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.32′]
Wettanbieter: Betsafe[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Betsafe‚]
Einsatz: 4 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’4′]
Hier bei Betsafe auf Barcelona wetten

Zum bereits 115. Mal in der Geschichte wird in dieser Saison bereits die Copa del Rey – Spaniens bedeutendster Fußballpokal – ausgespielt. Bis ins Finale, das dieses Jahr im Estadio Benito Villamarín in Sevilla stattfindet, haben es dabei zwei ehemalige Gesamtsieger geschafft. Valencia CF, das im Semifinale überdies schon einmal in diesem Stadion spielte und Real Betis Sevilla ein potenzielles Heimspiel im Endspiel vermieste, konnte die Copa schon insgesamt sieben Mal gewinnen. Ein Wert, der gegen das, was die Blaugrana vorzuweisen hat, geradezu alt aussieht. Auf 30 Gesamtsiege im Pokal bringen die Katalanen es schließlich, die alleine in den letzten vier Jahren jedes Mal aufs Neue den Titel holen konnten. Vier Siege in Serie gab es dabei schon einmal in der Geschichte von Real Madrid (1905 bis 1908) und Athletic Bilbao (1930 bis 1933). Fünf Copas in Folge wären hingegen ein neuer Rekord.

Inhaltsverzeichnis

Dabei ist Barcelona gegen Valencia laut Quoten der Buchmacher der haushohe Favorit darauf, eben jenen fünften Copa-Titel in Serie im Estadio Benito Villamarín zu holen und damit auch das zweite Double in Serie klar zu machen. Schließlich gewann die Blaugrana gerade erst die nationale Meisterschaft bei gerade einmal drei Saisonniederlagen mit neun Punkten Vorsprung auf Atlético Madrid. So muss bei Barcelona vs. Valencia für die Prognose durchaus berücksichtigt werden, dass die Murciélagos zwar Vierter wurden, am Ende aber 26 Punkte weniger als die Katalanen einfahren konnten. Und dennoch: Bei nur 35 Gegentoren stand die Defensive von Valencia minimal besser als die von Barcelona. Zudem trotzten die Taronges der Mannschaft von Ernesto Valverde in beiden Ligaspielen der Saison ein Remis ab. In der Summe erscheint uns aufgrund vielerlei Faktoren aber bei Barcelona gegen Valencia der Tipp auf die 31. gewonnene Copa del Rey der Katalanen am nachhaltigsten zu sein.

Spain Barcelona vs. Valencia Spain Direkter Vergleich [+ Infografik]

Head to head: 90 – 49 – 51

Insgesamt 190 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Barcelona und Valencia CF bislang schon gegeben und mit 90 gewonnenen Spielen führt die Blaugrana den daraus resultierenden „Head to head“-Vergleich sehr deutlich an. So bringen die Murciélagos es bei 49 Unentschieden erst auf 51 Siege gegen die Blaugrana und haben kein einziges der letzten acht Pflichtspiele mehr gegen den momentan auf nationaler Ebene so dominanten Gegner mehr gewonnen (drei Unentschieden, fünf Niederlagen).

Immerhin: In der laufenden Saison konnten Los Ches zwei Mal das Remis gegen Barcelona halten, bekommen es nun aber mit einem Gegner zu tun, der bei vorzeitig entschiedener Meisterschaft in den letzten Wochen bewusst seine Akkus wieder für genau dieses Endspiel aufgeladen hat. Im Finale der Copa del Rey standen sich beide Teams derweil drei Mal in der Geschichte gegenüber. Ein Mal siegte dabei Valencia überraschend deutlich mit 3:0 (1954). Die anderen beiden Male gewann Barca das Match nach Verlängerung.
Infografik Barcelona Valencia 2019

Spain Barcelona – Statistik & aktuelle Form

Barcelona Logo

Seit Sommer 2017 ist Ernesto Valverde inzwischen im Amt als Trainer beim FC Barcelona. Seine Leistungen bisher: Er holte mit dem katalanischen Starensemble auf nationaler Ebene schon sage und schreibe vier von fünf möglichen Titeln. Zwei Meisterschaften, eine Supercopa de Espana sowie die Copa del Rey vor einem Jahr nach 5:0-Kantersieg über Sevilla FC. Lediglich die Supercopa de Espana 2018 wurde nach zwei Niederlagen gegen Real Madrid nicht geholt. Dass der Erzrivale aber auch in der laufenden Saison wieder 19 Punkte hinter der Blaugrana gelassen wurde, spricht dennoch eine mehr als deutliche Sprache in Hinblick auf die Vorherrschaft, die der erfolgsverwöhnte Verein sich erarbeitet hat.

„La Liga zu gewinnen, ist ein außergewöhnlicher Verdienst. Jeder weiß, dass dazu sehr viel gehört. […] Das neunte Double wäre von großer Bedeutung für unsere Geschichte. Wenn die Saison dann zu Ende ist, können wir uns in Ruhe überlegen, was wir machen können, um auch nächste Saison wieder alles zu gewinnen.“

Josep Maria Bartomeu bei MARCA

Dennoch standen die Zeichen zuletzt auf Abschied von Ernesto Valverde. Nachdem unter dem 55-Jährigen schon letztes Jahr ein Sieg mit drei Toren Differenz in der Champions League im Rückspiel auswärts noch verspielt wurde – dieses Jahr nach dem 3:0 gegen Liverpool beim anschließenden 0:4 an der Anfield Road noch einmal dramatischer als noch vor einem Jahr gegen den AS Rom (4:1 zuhause und 0:3 auswärts) – rechneten nicht wenige Experten schließlich mit einem Rauswurf des introvertierten Trainers. Zumindest galt es als sicher, dass ein verpasstes Double ihm im Fall der Niederlage gegen Valencia CF in diesem Endspiel der Copa del Rey definitiv zum Verhängnis werden würde. Umso überraschender kamen die Lobeshymnen von Klubchef Josep Maria Bartomeu, der schon jetzt bestätigte, mit Ernesto Valverde in die kommende Saison zu gehen, allerdings im gleichen Atemzug darauf hinwies, wie wichtig die Copa für den Verein sei.

Zumindest ist Barcelona gegen Valencia laut Quoten in der klaren Favoritenrolle, was gewiss auch an dem wuchtigen Angriff der Blaugrana liegt. Hat Messi einen guten Tag, so kann er die Spiele bekanntermaßen im Alleingang entscheiden. Dies musste auch eine Weltmannschaft wie Liverpool FC im Halbfinale der Champions League am eigenen Leib erfahren, als „La Pulga“ bei den wenigen Chancen, die sich ihm boten, eiskalt war. Problematisch ist derweil aber, dass Messi im Finale so sehr gebraucht wird wie schon lange nicht mehr. Sturmpartner Luis Suárez fällt schließlic wegen einer Meniskusverletzung bis Saisonende aus, während mit Ousmane Dembélé, Arthur, Philippe Coutinho und Nélson Semedo gleich vier weitere Leistungsträger mindestens angeschlagen sind. Keiner von ihnen wird wohl über die gesamten 90 Minuten spielen können. Bereits eine Berufung in den Kader erscheint derzeit nur bei Semedo und Coutinho wahrscheinlich. Hinzu kommt, dass auch der in Spanien gefeierte „Messi mit Handschuhen“ – Keeper Marc-André ter Stegen – am Knie verletzt ist und zu 100% fehlen wird. Nichtsdestotrotz: 27 Karrieretore erzielte Messi bislang gegen Valencia CF. Bereits ein weiteres könnte der Blaugrana im Estadio Benito Villamarín in Sevilla den 31. Pokalsieg in der Geschichte einbringen…

Beste Torschützen in der Liga:
Lionel Messi (36 Tore)
Luis Suárez (21 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Barcelona:
Cillessen – Alba – Lenglet – Piqué – Roberto – Rakitic – Busquets – Coutinho – Vidal – Malcom – Messi

Letzte Spiele von Barcelona:
19.05.2019 – SD Eibar vs. FC Barcelona 2:2 (La Liga)
12.05.2019 – FC Barcelona vs. Getafe 2:0 (La Liga)
07.05.2019 – Liverpool vs. FC Barcelona 4:0 (Champions League)
04.05.2019 – Celta Vigo vs. FC Barcelona 2:0 (La Liga)
01.05.2019 – FC Barcelona vs. Liverpool 3:0 (Champions League)

Barcelona vs. Valencia – Wettquoten Vergleich * – Copa del Rey 2019

Bet365 Logo Bet3000 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsafe
Barcelona
1.57 1.65 1.55 1.59
Unentschieden 4.20 4.50 4.20 4.30
Valencia
5.25 5.00 6.00 4.85

(Wettquoten vom 24.05.2019, 08:36 Uhr)

Spain Valencia – Statistik & aktuelle Form

Valencia Logo

Entgegen jedweder Erwartungen hat sich für Valencia CF die Saison 2018/19 noch einmal zum Guten gewendet. Zwar kassierten die Murciélagos in La Liga insgesamt betrachtet die drittwenigsten Niederlagen hinter Barca und Atlético und gingen nur sieben Mal als Verlierer vom Platz, waren aber die Unentschieden-Könige des Landes und mussten 16 Mal mit der Punkteteilung leben. Im vergangenen Herbst und Winter steckten Los Ches deswegen sogar im Abstiegskampf. Einfach, weil im Spiel nach vorne die Tore fehlten und die Spiele trotz sehr stabiler Abwehrkette zu selten gewonnen wurden. Die Verantwortlichen hielten dennoch an Trainer Marcelino fest und wurden dafür in den Endzügen der Saison noch belohnt. Drei Siege in Folge an den letzten drei Spieltagen bescherten dem Valencia CF unter dem Strich dann noch noch Platz vier – und damit verbunden die zweite erfolgreiche Qualifikation für die Champions League in Serie.

„Messi ist ein sehr guter Spieler, einer der besten der Welt. Wir müssen ihm viel Aufmerksamkeit schenken, aber wir werden unser Spiel spielen. Und wir wissen, dass wir den Pokal gewinnen können, wenn wir auf einem guten Niveau sind.“

Gonçalo Guedes bei MARCA

Besonders erfreulich ist dabei ein Blick auf die Tabellenplatzentwicklung. Standen die Fledermäuse bis einschließlich zum 25. Spieltag der laufenden Saison nur ein einziges Mal überhaupt auf einem Europa-League-Startplatz – und damit genauso oft wie auf einem direkten Abstiegsplatz – so konnten sie erst am vorletzten Spieltag der Saison erstmals einen Champions-League-Platz erklimmen. Auch, weil Getafe CF im Saisonfinale bei nur fünf Punkten aus den letzten fünf Ligaspielen ebenso die Puste ausging wie Sevilla FC bei sieben von 15 möglichen Punkten. Und trotzdem: Die erneute Qualifikation für die Königsklasse mag ein noch so großer Erfolg für die Mannschaft aus der Metropole an der spanischen Ostküste sein. Wirklich etwas Zählbares ist es aber nicht.

So hat Valencia CF seit inzwischen elf Jahren keinen Titel mehr gewonnen, was die Sehnsucht in diesem Finale der Copa del Rey umso größer macht. Die Blanquinegros gehen als Underdog in ihr 17. Endspiel im wichtigsten spanischen Fußballpokal. Dennoch ist es keineswegs ferner liefen, bei Barcelona gegen Valencia einen Tipp auf den achten Gesamtsieg der Murciélagos zu platzieren. Schließlich lief es für die Mannschaft, die nach Platz drei in der Champions-League-Vorrunde noch bis ins Halbfinale der Europa League vorgestoßen war und sage und schreibe 61 Pflichtspiele in der Saison 2018/19 in den Knochen hat, zuletzt auch offensiv sehr gut. Elf Tore erzielten die über weite Strecken der Saison an Ladehemmung leidenden Fledermäuse in ihren letzten drei Saisonspielen in La Liga. Gepaart mit der zweitbesten Defensive des Landes hinter Atlético Madrid sind das gute Voraussetzungen für das Finale, obschon mit Ezequiel Garay ein wichtiger Innenverteidiger weiter ausfällt. Chancenlos werden die Taronges dennoch nicht sein, obwohl praktisch alles damit stehen und fallen wird, ob und wie sie Superstar Messi in den Griff bekommen werden.

Beste Torschützen in der Liga:
Dani Parejo (9 Tore)
Rodrigo (8 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Valencia:
Domenech – Gayá – Diakhaby – Gabriel – Wass – Coquelin – Parejo – Guedes – Soler – Rodrigo – Mina

Letzte Spiele von Valencia:
18.05.2019 – Valladolid vs. Valencia 0:2 (La Liga)
12.05.2019 – Valencia vs. Alaves 3:1 (La Liga)
09.05.2019 – Valencia vs. Arsenal 2:4 (Europa League)
05.05.2019 – Huesca vs. Valencia 2:6 (La Liga)
02.05.2019 – Arsenal vs. Valencia 3:1 (Europa League)

 

Bayern mit Double oder Leipzig mit dem ersten Titel?
RB Leipzig vs. Bayern, 25.05.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Barcelona – Valencia Spain Statistik Highlights

Spain Barcelona gegen Valencia Spain Tipp & Prognose – 25.05.2019

Bei Barcelona gegen Valencia muss die Prognose durchaus die vielen namhaften Ausfälle in diesem Endspiel berücksichtigen. Wann immer die Blaugrana mit einer B- oder gar C-Elf ins Spiel ging, stimmte das Resultat nicht, während es ansonsten stark darauf ankam, wie gut Messi aufgelegt war. Exemplarisch zu sehen an den beiden völlig unterschiedlich verlaufenden Spielen im Champions-League-Halbfinale gegen Liverpool FC. Nichtsdestotrotz haben die Murciélagos seit acht Pflichtspielen nicht mehr gegen die Blaugrana gewonnen. Der Truppe von Marcelino García stecken schon 61 Pflichtspiele in der Saison 2018/19 in den Knochen. Zudem musste Valencia in La Liga bis zum Schluss alles geben, während Barcelona die letzten Wochen zum Aufladen der Akkus für dieses Copa del Rey Finale nutzen konnte. Dieser Umstand ist ebenfalls ein Faktor, der für den fünften Pokalsieg der Katalanen hintereinander spricht.

 

Key-Facts – Barcelona vs. Valencia Tipp

  • Valencia wartet seit acht Pflichtspielen auf einen weiteren Sieg über Barcelona (drei Unentschieden, fünf Niederlagen)
  • Barcelona könnte als erste Mannschaft in der Geschichte zum fünften Mal in Folge die Copa del Rey gewinnen
  • Mit gerade einmal drei Saisonniederlagen war die Blaugrana bei 26 Siegen aus 38 Spielen einmal mehr das Maß der Dinge in La Liga

 

Somit erscheint uns bei Barcelona gegen Valencia der Tipp auf den Sieg der Blaugrana in der regulären Spielzeit die nachhaltigste Wettmöglichkeit zu sein, obschon die damit verbundene Quote nicht den allergrößten Value abwirft. Aus diesem Grund kombinieren wir die Ergebniswette für das bestmögliche Verhältnis aus Risiko und Eintrittswahrscheinlichkeit mit dem Zusatz „Mehr als 2,5 Tore“. So haben die Katalanen zweifelsfrei das Zeug, den Taronges drei oder mehr Tore einzuschenken, während auch ein Torerfolg von Los Ches selbst nicht ausgeschlossen ist, zumal bei der Blaugrana Ersatzkeeper Cillessen das Tor für den ansonsten so wichtigen Marc-André ter Stegen hüten muss. Hierfür stehen bei Barcelona vs. Valencia Quoten von bis zu 2,32* (@ Betsafe) zur Verfügung, die wir mit vier Units anspielen.

 

Spain Barcelona – Valencia Spain beste Quoten * Copa del Rey Finale 2019

Spain Sieg Barcelona: 1.65 @Bet3000
Unentschieden: 4.50 @Bet3000
Spain Sieg Valencia: 6.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 24.05.2019, 08:36 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Barcelona / Unentschieden / Sieg Valencia:

1: 61%
X: 23%
16%

 

Hier bei Betsafe auf Barcelona wetten

Spain Barcelona – Valencia Spain – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.57 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.35 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Beim Buchmacher Bet365 werden zu Barcelona vs. Valencia Wettquoten von 1.57 auf mehr als 2,5 Tore ausgeschrieben. Ein torarmes Endspiel gilt demgemäß als weniger wahrscheinlich als ein Match mit mindestens drei Toren.

Hier bei Bet365 wetten
[TABLE_TIPS=225]

Dennis Koch

Dennis Koch

Alter: 39 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Nach Germanistik-Studium, Volontariat beim Fernsehen und dreijähriger Berufserfahrung als Fernsehredakteur machte ich mich im Jahr 2015 selbstständig. Dabei ist Sportjournalismus eines meiner Hauptstandbeine.

Neben Wettbasis schreibe ich für sport.de und weltfussball.de und berichte über meine beiden Hauptgebiete Fußball und Tennis außerdem in Form von Livetickern regelmäßig zu großen Spielen.

All das setzt stets viel Vorbereitung voraus, die mir auch beim persönlichen Wetten schon ein ums andere Mal zugutegekommen ist. Selbstverständlich fließt meine Erfahrung und Expertise auch stets vollumfänglich in meine Prognosen und Wettempfehlungen auf Wettbasis ein.   Mehr lesen