AS Rom – ZSKA Moskau, Tipp: Über 2,5 Tore – 23.10.2018

Torfestival bei AS Rom - ZSKA Moskau?

/
Dzeko (Rom)
Dzeko (Rom) © GEPA pictures

Spiel: Italy AS RomRussian Federation ZSKA Moskau
Tipp: Über 2,5 Tore – Endergebnis 3:0
Wettbewerb: Champions League
Datum: 23.10.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Wettquote: 1.65* (Stand: 21.10.2018, 19:02)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 6 Units

Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Am dritten Spieltag der UEFA Champions League 2018/19 Gruppenphase stehen sich mit dem AS Rom und ZSKA Moskau die beiden großen Gewinner des zweiten Spieltags im direkten Duell gegenüber. Konnte der AS Rom nach der 0:3-Pleite bei Real Madrid dabei zuhause einen 5:0-Kantersieg gegen Viktoria Pilsen einfahren, so sicherte sich ZSKA Moskau nach dem 2:2-Remis in Tschechien am ersten Spieltag einen völlig überraschenden 1:0-Heimsieg über den Titelverteidiger aus Spanien. Anstatt den Blancos, die zuletzt drei Mal in Serie den Henkelpott in die spanische Landeshauptstadt geholt hatten, führen dementsprechend derzeit die Russen die Tabelle der Gruppe G an und möchten diese Vormachtstellung liebend gerne auch auswärts beim den Giallorossi verteidigen. Favorisiert ist zwischen dem AS Rom und ZSKA Moskau bei den Wettquoten zwar die Heimmannschaft, abschreiben darf man den russischen Vizemeister aber keineswegs. Schließlich haben die Russen im Jahr 2005 schon mal den UEFA Cup gewonnen und standen zuletzt in der Saison 2009/10 sogar im Viertelfinale der Champions League. Umgekehrt war die Roma aber gerade erst in der abgelaufenen Saison im Semifinale zu finden. Gegen den aktuellen Tabellenführer möchte man sich nun mit dem zweiten Dreier im dritten Spiel die Chancen bewahren, es auch dieses Mal wieder weit zu bringen. Viel Varianz ist dabei möglich. Zwischen dem AS Rom und ZSKA Moskau geht ein vielversprechender Tipp zu attraktiven Quoten deshalb eher auf die Tor-Wette (Über 2,5).

Die Russen brennen auf den nächsten Streich
AS Rom vs. ZSKA Moskau, 23.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck AS Rom

Der AS Rom hat lediglich vier der neun Ligaspiele in der aktuellen Saison in der italienischen Serie A gewinnen können, wodurch man die erneute Qualifikation für die Champions League derzeit verpassen würde. Besonders bitter: am Samstag vergeigte die Roma die Generalprobe für dieses Champions League Heimspiel in aller Form und verlor gegen zehn Spieler von SPAL Ferrara zuhause mit 0:2. Sage und schreibe 18 Schüsse – acht Stück davon aufs gegnerische Tor – wollten partout nicht zum Torerfolg führen, wodurch das Momentum aus zuvor vier Siegen in Serie bei 14 erzielten Toren und nur einem Gegentreffer zum Erliegen gekommen ist. Trotzdem hat Rom zuhause gerade auf internationaler Ebene stets eine gute Figur gemacht. Letzte Saison gewann man in der K.-o.-Phase alle drei Heimspiele und steht damit bei fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen im Olympiastadion. Lediglich gegen Atlético Madrid gab es am ersten Spieltag der Vorsaison ein Remis.

In Verbindung mit der guten Bilanz gegen russische Klubs (drei der vier Heimspiele gegen Vertreter der Premjer-Liga gewann Rom) macht das viel Mut darauf, dass man nun tatsächlich nach der klaren 0:3-Auftaktniederlage gegen Real Madrid vom ersten Spieltag nachhaltig wieder die Kurve bekommt, indem auf den Kantersieg gegen Viktoria Pilsen der nächste Coup folgt. Mit Edin Dzeko hat AS Rom dabei auch eine echte Wunderwaffe im Sturm, denn der Bosnier steht bei drei Treffern aus den ersten beiden Champions League Spielen auf Platz zwei in der Torschützenliste hinter Barcelonas Lionel Messi. Sticht der ehemalige Wolfsburger auch gegen den russischen Vizemeister wieder?

Formcheck ZSKA Moskau

Auch für ZSKA Moskau lief es im nationalen Fußball bislang noch nicht allzu erfolgreich. Nach der gewonnenen Meisterschaft 2016 war es 2017 nur die Vizemeisterschaft hinter Stadtrivale Spartak Moskau, ehe man diesen Sommer wegen gerade einmal zwei Pünktchen Rückstand am Ende wieder nur mit Platz zwei vorlieb nehmen musste. Dieses Mal hinter einem anderen Stadtrivalen, nämlich Lokomotive Moskau. Umso ernüchternder, dass ZSKA Moskau bei ebenfalls schwachem Saisonstart dieser Teams nun hinter Zenit St. Petersburg und dem FK Krasnodar gar nur auf dem dritten Platz steht – bei lediglich fünf Siegen aus den ersten elf Spielen. So ist die Generalprobe am Freitagabend beim 2:0-Auswärtssieg bei Anschi Machatschkala zwar geglückt, zuvor gab es mit einer B-Elf im russischen Pokal allerdings eine bittere Niederlage im Elfmeterschießen gegen Underdog FK Tjumen, bei der man in der 120. Spielminute den ärgerlichen 1:1-Ausgleich hinnehmen musste, ehe vom Punkt aus kein einziger der Moskauer Schützen ins Tor traf. Der einzige Lichtblick der Truppe von Wiktar Hantscharenka ist derzeit folgerichtig die UEFA Champions League, in der man nach dem sensationellen 1:0-Heimsieg über Real Madrid überraschend die Gruppe G anführt. Will man diese Momentaufnahme in einen erneuten Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse ummünzen, so muss ZSKA nun an die Saison 1991/92 anknüpfen. Im inzwischen abgeschafften Europapokal der Pokalsieger siegte ZSKA damals in der ersten Runde nämlich auswärts bei den Giallorossi mit 1:0.

Bet-at-home TrustBet Bonus: Die Wette mit Geld zurück Garantie
Geht die Wettempfehlung nicht auf, gibt’s den 11€ Einsatz zurück

 

AS Rom – ZSKA Moskau, Tipp & Fazit – 23.10.2018

Favorisiert ist zwischen dem AS Rom und ZSKA Moskau laut den Wettquoten die Roma, obwohl die Russen derzeit die Tabelle G anführen und als einziges Team dieser Gruppe noch nicht verloren haben. Eine spannende Ausgangslage also, da sich nach diesem Spiel die Reihenfolge einmal komplett durchwechseln könnte. War man dabei im Vorfeld der Saison davon ausgegangen, dass lediglich die Frage eine Rolle spielen würde, wer Real Madrid ins Achtelfinale begleitet, so wurden die Karten nämlich nach dem 1:0-Heimerfolg der Moskauer gegen die Galaktischen neu gemischt. Kann der AS Rom sich nun in diesem direkten Duell mit den Russen behaupten, das man zuvor als wegweisend für den Einzug in die K.-o.-Phase prognostiziert hatte, oder wird Moskau mit den Giallorossi die nächste starke Mannschaft auf internationaler Ebene ärgern?

 

Key-Facts – AS Rom vs. ZSKA Moskau Tipp

  • Der AS Rom steht für Tore – acht Tore aus den ersten beiden Spielen ergeben vier pro Spiel
  • Beide Teams mit durchwachsenen Leistungen in der Liga
  • Die H2h-Bilanz spricht mit 2/1/1 für die Italiener

 

Zu empfehlen ist zwischen dem AS Rom und ZSKA Moskau der Tipp auf über 2,5 Tore“ Schließlich sind die Giallorossi international die Mannschaft mit der eingebauten Torgarantie. Letzte Saison gab es im Viertelfinale gegen den FC Barcelona acht Tore in Hin- und Rückspiel (also einen Schnitt von vier pro Spiel) und anschließend gegen den Liverpool FC sogar 13 Tore (6,5 pro Partie). Aktuell sind es auch wieder acht Treffer, die es in beiden Spielen der Römer gab (vier pro Match), während ZSKA Moskau bei fünf Toren (2,5 pro Spiel) ebenfalls kein Kind von Traurigkeit ist, obschon man in der russischen Premjer-Liga erst fünf Gegentore aus elf Spielen hinnehmen musste. Dennoch bietet diese Über/Unter-Wette bei AS Rom gegen ZSKA Moskau die attraktivsten Quoten, weshalb wir diesen Tipp mit bis zu 6 Units anspielen.

Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Italy AS Rom – ZSKA Moskau Russian Federation Statistik Highlights