Angelique Kerber – Anastasia Pavlyuchenkova, Tipp & Quote – Australian Open 2020

Ist Angie jetzt endgültig im Turnier angekommen?

/
Kerber (Deutschland)
Kerber (Deutschland) © imago images
Spiel: Angelique Kerber - Anastasia Pavlyuchenkova
Tipp: Unter 21.5 Spiele
Quote: 2.1 (Stand: 26.01.2020, 10:17)
Wettbewerb: Australian Open WTA
Datum: 27.01.2020, 07:00 Uhr
Wettanbieter: Betfair
Einsatz: 4 / 10

In der achten Sektion des Turnierbaums kommt es zum Auftakt der zweiten Turnierwoche der Australian Open 2020 zu einem Match, das im Vorfeld nicht unbedingt erwartet worden war. So galt hier die momentane Weltranglistenzweite Karolina Pliskova als die große Favoritin auf den Einzug ins Viertelfinale. Die Tschechin unterlag jedoch in der dritten Runde Anastasia Pavlyuchenkova mit 0:2.

Damit steht die Russin nur noch einen Sieg davon entfernt, zum dritten Mal innerhalb von gerade einmal vier Jahren das Viertelfinale des ersten Grand Slam Turniers der Tennis Saison zu erreichen. Schon 2017 und 2019 gehörte sie in Down Under zu den besten acht Damen der Welt.

Weiter hat die 28-Jährige es allerdings noch nie geschafft. Überhaupt erreichte sie bei fünf Teilnahmen an Grand Slam Turnieren bislang das Viertelfinale, hat in dieser Runde aber noch kein einziges Match gewonnen.

Umso interessanter ist umgekehrt aber für das Match zwischen Angelique Kerber und Anastasia Pavlyuchenkova die Quote der Russin im Achtelfinale. Hier wiederum bestritt sie bislang sechs Partien auf Grand Slam Ebene – und gewann beeindruckende fünf. Lediglich bei den US Open 2010 scheiterte sie in dieser Runde.

Aber auch die ehemalige Weltranglistenerste aus Deutschland ist nicht so weit gekommen, um jetzt die Flinte ins Korn zu werfen. Immerhin hat Angelique Kerber mit dem 2:1-Sieg über Camila Giorgi zum fünften Mal in Serie das Ticket fürs Achtelfinale in Melbourne gelöst, was für eine beeindruckende Konstanz spricht.

Dementsprechend ist es durchaus legitim, bei Angelique Kerber gegen Anastasia Pavlyuchenkova den Tipp darauf zu platzieren, dass die Reise für die Gesamtsiegerin des Jahres 2016 weitergeht.

Unser Value Tipp:
Pavlyuchenkova gewinnt < 12,5 Spiele
1.70

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 26.01.2020, 10:17 Uhr)

Germany Angelique Kerber – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 18.
Position in der Setzliste: 17.

Die 32-jährige Deutsche Angelique Kerber hat sich allen Widrigkeiten zum Trotz inzwischen richtig ins Turnier hineingefuchst, was gewiss alles andere als voraussehbar war. Immerhin startete die einstige Nummer eins der Welt mit einer Oberschenkelverletzung ins Turnier.

Eine Verletzung, die auch ihre bisherigen drei Matches immer mal wieder beeinflusste. So war des Öfteren zu sehen, wie sie sich an den Oberschenkel schlug oder wie sie leichte Massagebewegungen am Muskel machte, nachdem sie nach Sprints, die in einen Return aus der Ecke führten, abrupt abstoppen musste.

Dennoch ist es gerade einmal anderthalb Wochen her, dass sie in Adelaide wegen dieses Oberschenkels ein Spiel aufgeben musste, weshalb die wenigsten Experten damit rechneten, dass die Gesamtsiegerin des Jahres 2016 in Melbourne Park noch einmal in die Riege der Favoritinnen aufsteigen könnte, geschweige denn sich in die zweite Turnierwoche würde vorkämpfen können.

„Es ist großartig in der zweiten Woche in Melbourne zu sein. Das war ein harter Kampf.“

Angelique Kerber bei Eurosport

Genau dort steht sie aber nun und wird von den Buchmachern als mindestens ebenbürtig gesehen, was bei Angelique Kerber gegen Anastasia Pavlyuchenkova aus der Quote hervorgeht, die für ihren Einzug ins Viertelfinale ausgeschrieben wird, das sie im Gegensatz zu der Russin bislang beide Male in Melbourne heil überstanden hat.

Besonders positiv: Beim Match gegen Camila Giorgi zeigte sie nicht nur allen Kritikern, sondern vor allem auch sich selbst, dass die Physis für den ganz großen Wurf durchaus vorhanden ist.

Es muss dennoch konstatiert werden, dass sie es von einer Gegnerin mit schwacher Tagesform abermals leicht gemacht wurde. Sage und schreibe 85 „unforced errors“ spielte Camila Giorgi.

Gewiss kann das auch so interpretiert werden, dass die Italienerin gegen die bei Returns so starke Deutsche keine andere Möglichkeit sah, als bei jedem einzelnen Ballwechsel auf Risiko zu gehen. Dennoch ziehen sich die vielen „unforced errors“ ihrer Gegnerinnen inzwischen wie ein roter Faden durchs Turnier.

Dass sie es von Anastasia Pavlyuchenkova erneut so leicht gemacht bekommt, ist eher nicht zu erwarten. Klar ist aber auch, dass Angie bislang kaum eigene Aufschlagspiele abgab, selbst schon etliche Breakbälle erfolgreich abwehren konnte, und in der Defensive eben nur mit nahezu perfektem Spiel zu überlisten ist.

Das ist ein durchaus zermürbender Spielstil, mit dem sie auch gegen ihre russische Kontrahentin letztlich Chancen dafür hat, dass eben jene Australian Open, bei denen 2016 alles begann, erneut zur Initialzündung einer starken Saison werden.

Letzte Matches von Angelique Kerber:
25.01.2020 – Kerber vs. Giorgi 6-2, 6-7, 6-3 (Australian Open)
23.01.2020 – Kerber vs. Hon 6-3, 6-2 (Australian Open)
21.01.2020 – Kerber vs. Cocciaretto 6-2, 6-2 (Australian Open)
15.01.2020 – Yastremska vs. Kerber 6-3, 2-0 (Adelaide)
13.01.2020 – Kerber vs. Wang 6-1, 6-3 (Adelaide)

 

10.000€ Jackpot bei Unibet AO Wettmeisterschaft

Unibet AO Wettmeisterschaft

Jetzt mitmachen
AGB gelten | 18+

 

Russian Federation Anastasia Pavlyuchenkova – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 30.
Position in der Setzliste: 30.

Die 28-jährige Russin Anastasia Pavlyuchenkova präsentiert sich auf den australischen Hartplätzen in Melbourne Park wieder von ihrer Schokoladenseite. Wie sehr ihr der Hartplatz im Allgemeinen, bzw. der Hartplatz in Melbourne im Besonderen dabei liegt, musste zuletzt gar Schwergewicht Karolina Pliskova erfahren.

Die Tschechin, die in der achten Sektion des Turnierbaums als hoch favorisiert galt, wurde von der Russin letztlich gar mit der eigenen Waffe geschlagen: ein knallhartes Service-Spiel.

So brachte Anastasia Pavlyuchenkova 66% ihrer ersten Aufschläge im Feld ihrer Gegnerin unter und verwandelte 74% dieser ersten Aufschläge in gewonnene Punkte. Eine unfassbar starke Quote, die ihr den Weg in dieses Achtelfinale letztlich auch geebnet hat.

Dass sie das Risiko dabei nicht scheut, beweist zudem die Tatsache, dass sie elf Doppelfehler bei exakt 100 Aufschlägen spielte. Vermeintlich hergeschenkte Punkte, aus denen ihre Gegnerin aber keinen Profit schlagen konnte, da die Russin nicht verlegen war, umgekehrt auch mal mit einem riskanten zweiten Aufschlag ein Ass zu schlagen.

Eine Spielweise, wegen der bei Angelique Kerber gegen Anastasia Pavlyuchenkova ein Tipp auf das Weiterkommen der Nummer 30 der WTA-Weltrangliste durchaus Hand und Fuß hat. Mit halbherzigen Aufschlägen ist der Deutschen schließlich nicht beizukommen.

Dabei ist die aufschlagstarke Russin keine allzu gute Returnspielerin, bringt dafür aber eben auch die Nervenstärke in den entscheidenden Tiebreaks mit. Alle drei Spiele in Melbourne gewann Anastasia Pavlyuchenkova bislang glatt mit 2:0, musste allerdings in drei der sechs Sätze in den Tiebreak, da Breaks in ihrem Spiel gegen Gegnerinnen mit halbwegs gutem Aufschlagspiel nicht an der Tagesordnung sind.

Nun also steht die Rechtshand, die in ihrer Karriere auf zwölf gewonnene Einzeltitel in der WTA Tour zurückblicken kann, allerdings mit Ausnahme der WTA Paris und WTA Moskau 2014 keinen einzigen Major-Titel gewann, zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren im Achtelfinale der Australian Open. Bislang hat sie sowohl 2017 als auch 2019 hier ebenfalls einen glatten 2:0-Sieg eingefahren…

Letzte Matches von Anastasia Pavlyuchenkova:
25.01.2020 – Pavlyuchenkova vs. Pliskova 7-6, 7-6 (Australian Open)
23.01.2020 – Pavlyuchenkova vs. Townsend 7-5, 7-6 (Australian Open)
22.01.2020 – Pavlyuchenkova vs. Stojanovic 6-1, 7-5 (Australian Open)
14.01.2020 – Barty vs. Pavlyuchenkova 4-6, 6-3, 7-5 (Adelaide)
13.01.2020 – Pavlyuchenkova vs. Kontaveit 6-2, 6-4 (Adelaide)

 

Kann Osaka ihren Titel verteidigen?
Australian Open 2020 Spielplan Damen – Wettbasis

 

Kerber gegen Pavlyuchenkova – Head to Head Statistik

Head to head: 7:6

Angelique Kerber und Anastasia Pavlyuchenkova sind alte Bekannte, was aus ihrem „Head to head“-Vergleich klar hervorgeht. Schon 13 Mal standen sie sich schließlich bislang gegenüber und spielten 2013 und 2017 jeweils bei der WTA Monterrey sogar schon zwei Mal einen Einzeltitel in der WTA Tour aus, den sich die Russin beide Male mit knappen 2:1-Siegen sichern konnte.

Insgesamt führt die Deutsche im „Head to head“-Vergleich aber mit sieben Siegen, worin eben auch ihre drei Duelle auf anderen Belägen einfließen. So gewann Angie beide Spiele auf Sand ohne nennenswerte Probleme mit 2:0 und ging auch auf Rasen bei den Wimbledon Championships 2015 mit 2:0 problemlos als Siegerin hervor.

Wann immer sie jedoch auf dem Hartplatz spielten, der der Russin so gut liegt, waren enge Matches vorprogrammiert. Zwar gewann Angie die letzten beiden Duelle in 2018, liegt auf Hartplatz aber mit 4:6 in Spielen hinten, während ihre auf diesem Belag gewonnenen Sätze bei 13:13 ausgeglichen sind.

Kerber vs. Pavlyuchenkova – Wettquoten Vergleich * – Australian Open 2020

Bet365 Logo Bethard Logo William Hill Logo Betfair Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bethard
Hier zu
William Hill
Hier zu
Betfair
Angelique Kerber
1.90 2.05 1.91 2.00
Anastasia Pavlyuchenkova
1.90 1.87 1.91 1.84

(Wettquoten vom 26.01.2020, 10:17 Uhr)

Angelique Kerber – Anastasia Pavlyuchenkova, Australian Open 2020 – Tipp & Quote

Ein enges Spiel darf also nicht nur laut Quote zwischen Angelique Kerber und Anastasia Pavlyuchenkova erwartet werden, sondern auch mit Blick auf ihren „Head to head“-Vergleich. Vieles dürfte an der Tagesform hängen – und natürlich davon, ob die Russin ihren Service auf den Platz bekommt.

Denn klar ist, dass Anastasia Pavlyuchenkova gegen die Gesamtsiegerin des Jahres 2016 ähnlich starke Aufschlagwerte wie gegen Karolina Pliskova benötigt. Anders wird sie die bei Returns so starke Deutsche kaum überwinden können, die im Geduldsspiel die Nase zumindest spielerisch vorne haben sollte. Physisch könnte ihr der Oberschenkel, der nun einmal noch immer mitschwingt, durchaus im Weg stehen, wenn das Match zu lang oder zu intensiv wird.

 

Key-Facts – Angelique Kerber vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp

  • Kerber führt im „Head to head“ mit 7:6
  • Pavlyuchenkova hat zum dritten Mal in vier Jahren das Achtelfinale der Australian Open erreicht
  • Kerber steht zum fünften Mal in Serie unter den besten 16 Spielerinnen in Melbourne

 

Dabei sind mehrere Szenarien denkbar. Von einem glatten Sieg der Russin gegen eine Gegnerin, der nach einer harten ersten Turnierwoche die Körner ausgehen bis hin zu einem Sahnetag der Deutschen, die auch im Achtelfinale ihre Kontrahentin zu einer hohen Quote an „unforced errors“ zwingt.

Viele dieser Szenarien verweisen auf ein eher kurzes Match, während bei zunehmender Matchdauer auch eine verletzungsbedingte Aufgabe nicht auszuschließen ist. Wir spielen deshalb bei Kerber gegen Pavlyuchenkova unseren Tipp bei Betfair, wo eine Wette immer dann ausgewertet wird, sobald der erste Satz vollständig absolviert wurde.

Muss eine von beiden Damen dann aufgeben, dürften nur schwerlich schon mehr als 21,5 Spiele absolviert worden sein. Ohnehin ist dies selbst mit einem Satz im Tiebreak eine gute Grenze für viele Zwei-Satz-Spiele, weshalb der Value hier als hoch zu bewerten ist.

Immerhin steht bei Kerber gegen Pavlyuchenkova eine Quote von bis zu 2.10* (@ Betfair) für weniger als 21,5 Spiele zur Verfügung. Wir investieren vier Units in diese Wette.

 

 

Tipp: Unter 21,5 Spiele

Hier bei Betfair auf Unter-Wetten tippen