Enthält kommerzielle Inhalte

Pferdewetten – Tipps und Tricks für Anfänger

Pferdewetten

Pferdewetten sind ganz gewiss eine der ältesten und ruhmreichsten Arten Sportwetten zu platzieren – in diesem Fall Pferdesport.

Wenn dieser Wettbereich auch noch so klassisch und traditionell ist, so haben sich in letzter Zeit jedoch auch viele Wettanbieter, die bis dato auch Pferdewetten im Angebot hatten, von diesen getrennt, da es einen enormen Aufwand zu Betreuung dieser Wetten bedarf und zugleich der Zuspruch in den letzten Jahren stetig abgenommen hat. So ist das Angebot an Pferdewetten inzwischen zu einem Geschäft geworden, welches eher weniger noch bei den typischen Wettanbieter zu finden ist, als vielmehr bei spezialisierten Anbieter ausschließlich für Pferdewetten.

Zudem ist gerade in diesem Bereich ein enormes Wissen über Pferde und Reiter von Nöten, welches eine echte Leidenschaft erfordert. Wer sich mit Pferdewetten beschäftigt ist im Grunde derart ausgelastet, dass für andere Sportwetten kaum noch Zeit bleibt.

Dennoch soll nun kurz erläutert werden, welches die gängigsten Wettarten bei Pferdewetten sind.

Zunächst einmal fängt es selbstverständlich mit der Siegwette an und dem Tipp auf den Sieger eines Rennens. Darüber hinaus gibt es noch die Platzwette, welche eine sicherere Form darstellt, da bei dieser nur getippt wird, ob das Pferd innerhalb der ersten drei Plätze einläuft. Natürlich gibt es hier auch noch Abwandlungen für hintere Platzierungen.

Hier bietet sich dann auch gleich noch als dritte Variante die Kombination aus Sieg- und Platzwette an. Zum einen Tipp man auf einen Sieger und zum anderen sichert man diese Wette noch einmal mit einer Platzwette ab.

Folgend dazu kann sowohl die Schwierigkeit, als auch die Quote noch viele Male erhöhen und zwar mit der Zweier-, Dreier- und Viererwette. Bei diesen Möglichkeiten muss man entweder die ersten beiden Pferde, die ersten drei oder eben die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge beim Zieleinlauf vorhersagen. Dies ist natürlich schon bei den ersten beiden recht schwierig, jedoch die ersten drei oder gar vier korrekt zu tippen geht schon in Richtung wahrhaften Wissens oder vielleicht doch eher Glück.

Es gibt bei Pferdewetten natürlich auch noch weitere Wettmöglichkeiten, jedoch wäre dies eher ein Thema für all diejenigen, die großes Interesse an Pferdewetten entwickeln. Da auch nur noch sehr wenige der von der Wettbasis empfohlenen Wettanbieter überhaupt Pferdewetten im Programm haben, ist dies vermehrt eine Angelegenheit der spezialisierten Anbieter.