Enthält kommerzielle Inhalte

Wolfsburg vs. Hertha, 15.09.2018 – Bundesliga

Spitzenspiel in der Volkswagen Arena

Germany Wolfsburg vs. Hertha Germany 15.09.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 2:2)

Nachdem die Bundesliga am vergangenen Wochenende aufgrund der Länderspiele pausierte, steht von Freitag bis Sonntag nun der dritte Spieltag auf dem Programm. Wer vor Beginn der Spielzeit beim Duell Wolfsburg gegen Hertha Wetten darauf abgeschlossen hätte, dass es sich um ein echtes Spitzenspiel handelt, hätte damit vermutlich viel Geld gewinnen können. Tatsächlich sind sowohl die Wölfe, als auch die Berliner optimal gestartet, ohne, dass man dies hätte erwarten können. Beide Klubs stehen bei der optimalen Ausbeute von sechs Punkten und grüßen von den Plätzen zwei sowie drei im Klassement.

Inhaltsverzeichnis

Die beiden Erfolge des VfL sind sogar noch ein wenig höher einzuschätzen, da sie mit dem FC Schalke 04 sowie eine Woche später mit Bayer Leverkusen zwei Europapokal-Teilnehmer bezwangen. Die Hertha feierte ihre beiden Siege gegen den 1.FC Nürnberg und Schalke 04, ist aber das einzige Bundesliga-Team, das bislang kein Gegentor kassierte. Insofern dürfen wir uns auf ein interessantes Match freuen, dessen Gewinner sich oben in der Spitzengruppe weiter festsetzt und nach wie vor von einem überragenden Auftakt sprechen wird. Für einen Heimsieg von Wolfsburg gegen Hertha werden aktuell Wettquoten von 2.15 angeboten. Die Quoten für einen Auswärtscoup der Hauptstädter belaufen sich derweil auf 4.20. Wenn man bedenkt, dass Wolfsburg keines der jüngsten fünf direkten Duelle gegen die Hertha gewann, sind entsprechende Notierungen möglicherweise mit Value behaftet. Der Anstoß in der Volkswagen-Arena erfolgt am Samstagnachmittag, den 15.09.2018, um 15:30 Uhr.

Wolfsburg vs. Hertha – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Wolfsburg: 2.15 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Interwetten
Germany Sieg Hertha: 4.20 @Bet3000

(Wettquoten vom 13.09.2018, 09:38 Uhr)

Bundesliga Quoten bei Betway abräumen!

Germany Wolfsburg – Statistik & aktuelle Form

Wolfsburg Logo

Obwohl sich bereits in den letzten drei Testspielen der Vorbereitung mit Siegen gegen Neapel (3:1), Ajax Amsterdam (3:0) und Erzgebirge Aue (3:1) andeutete, dass der VfL Wolfsburg in der neuen Bundesliga-Saison einiges vor hat und die vergangenen enttäuschenden Jahre hinter sich lassen will, kam der überragende Start unerwartet. Im DFB Pokal taten sich die Wölfe beim 1:0-Erfolg in Elversberg (Regionalliga Südwest) noch extrem schwer, doch an den ersten beiden Spieltagen wirkten die Grün-Weißen wie beflügelt. Erst wurde dank eines Last-Minute-Treffers von Daniel Ginczek der FC Schalke 04 vor heimischer Kulisse mit 2:1 bezwungen, ehe eine Woche später im Duell der Werksmannschaften bei Bayer Leverkusen bereits der zweite Dreier bejubelt werden durfte. Beeindruckend war hier vor allem der Spielverlauf, denn die „Wölfe“ lagen nach 24 Minuten mit 0:1 in Rückstand und kamen erst durch eine unglückliche Situation von Bayer-Ersatzkeeper Ramazan Özcan (36.) zurück ins Spiel. Mit einer verbesserten Leistung im zweiten Durchgang gelangen Wout Weghorst (55.) und Renato Steffen (60.) binnen fünf Minuten die entscheidenden zwei Treffer zum letztlich nicht mal unverdienten 3:1-Auswärtssieg. Kaum jemand hätte dem VfL einen derart starken Auftakt mit sechs Punkten aus zwei Partien zugetraut, nachdem die Niedersachsen im Vorjahr bekanntlich erst über die Relegation den Klassenerhalt in der Bundesliga feierten. Darüber hinaus blieb der ganz krasse Umbruch personell aus. An einigen Stellen wurde der Kader sicherlich verstärkt, dennoch muss der Grund für die aufflammende Euphorie ein anderer sein.

Vor allem Trainer Bruno Labbadia scheint einen großen Anteil daran zu haben, dass die Wolfsburger Fans davon träumen dürfen, das Comeback in der erweiterten Bundesliga-Spitze zu realisieren. Der oftmals unterschätzte Ex-Profi hat einen guten Zugang zu seiner Mannschaft und profitiert aktuell von einer positiven Grundstimmung rund um den Verein, der in der jüngeren Vergangenheit eher dafür bekannt war, den eigenen Erwartungen hinterherzuhinken. Am kommenden Samstag bietet sich für Wolfsburg gegen die Hertha ein anderes Bild, da sie gemäß der Wettquoten erstmals in der noch jungen Spielzeit als Favorit in ein Bundesligaspiel gehen.

„Wir haben zwei gute Mannschaften geschlagen und nun den dritten sehr guten Gegner vor der Brust, der noch kein Gegentor kassiert hat. Hertha wird es uns am Samstag sehr schwer machen. Ich bin gespannt, wie wir mit dieser Aufgabe umgehen werden. Das ist eine Herausforderung.“

Bruno Labbadia

Nicht selten führte dies zu einer gewissen Hemmnis, die Top-Leistung auf den Platz zu bringen. Die Hoffnung, dass die Grün-Weißen in diesem Jahr vor heimischer Kulisse wieder zu einer Art Macht werden, ist trotzdem gegeben und nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Schalke, als das Publikum ungewohnt geduldig hinter der eigenen Mannschaft stand, nicht unbegründet. 2017/2018 gewann der VfL lediglich drei seiner 17 Heimspiele. Am Samstag könnte es im zweiten Anlauf bereits den zweiten Dreier vor den eigenen Zuschauern geben. Einzig die Bilanz gegen die Hertha könnte zum Problem werden, denn seit fünf Begegnungen in der höchsten deutschen Spielklasse feierte der aktuelle Tabellenzweite keinen Sieg mehr gegen den Hauptstadtklub. Zudem startete Wolfsburg noch nie mit neun Punkten aus drei Matches in eine Bundesliga-Spielzeit. Womöglich sind dies Gründe, um am Samstag im Duell Wolfsburg vs. Hertha auf Wetten in Richtung der Wölfe zu verzichten.

Josuha Guilavogui, Felix Klaus und Ismail Azzaoui werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Im Vergleich zu den vorangegangenen Partien wird Coach Labbadia seine Startelf kaum oder gar nicht verändern. Daniel Ginczek bleibt deshalb weiter nur der Platz auf der Bank, da Stürmer Wout Weghorst bereits zwei Treffer erzielte und in die Fußstapfen eines gewissen Bas Dost treten will. Weghorst’s Landsmann markierte beim letzten Wolfsburger Sieg gegen die Hertha vor ziemlich genau drei Jahren (19. September 2015, 2:0) nämlich beide Tore. Wiederholt sich am Samstag holländische Torjäger-Geschichte?

Voraussichtliche Aufstellung von Wolfsburg:
Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon – Camacho – Gerhardt, Arnold – Steffen, Brekalo – Weghorst

Letzte Spiele von Wolfsburg:
01.09.2018 – Leverkusen vs. Wolfsburg 1:3 (Bundesliga)
25.08.2018 – Wolfsburg vs. Schalke 2:1 (Bundesliga)
18.08.2018 – SV Elversberg vs. Wolfsburg 0:1 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Wolfsburg vs. Neapel 3:1 (Freundschaftsspiele)
03.08.2018 – Ajax Amsterdam vs. Wolfsburg 0:3 (Freundschaftsspiele)

 

 

Germany Hertha – Statistik & aktuelle Form

Hertha Logo

Es ist definitiv beeindruckend, wie es Hertha-Coach Pal Dardai Jahr für Jahr schafft, ein Team zu formen, das von vielen Seiten unterschätzt wird. Auch vor dieser Saison galten die Berliner eher als Kandidat für die Plätze 10-14, doch zumindest nach den ersten beiden Spieltagen deutet sich an, dass der Hauptstadtklub in der Vorbereitung überragend gut gearbeitet habe. Ähnlich wie die Wolfsburger bekleckerte sich auch die „alte Dame“ in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals nicht mit Ruhm und gewann eher glücklich mit 2:1 bei Eintracht Braunschweig. Die beiden Auftritte in der Bundesliga waren hingegen weitaus konzentrierter und couragierter. Zwar ist die Hertha kein Team, das den jeweiligen Gegner in Grund und Boden spielt, allerdings überzeugte das funktionierende Kollektiv durch gnadenlose Effizienz und einer sehr kompakten Defensive. Sowohl beim 1:0 gegen den 1.FC Nürnberg, als auch beim unerwarteten 2:0-Erfolg auf Schalke blieb Keeper Rune Jarstein ohne Gegentor, obwohl die Berliner in beiden Partien einen Strafstoß gegen sich bekamen. Die BSCler sind somit der einzige Bundesligist, der nach 180 Minuten noch keinen Gegentreffer kassiert hat und deshalb die beste Abwehr des Oberhauses stellt.

Für die Partie am Samstagnachmittag in der Volkswagen-Arena ist ebenfalls von einer zurückhaltenden Ausrichtung bei der Dardai-Elf auszugehen. Erneut werden sie ihren Fokus darauf legen, in der Defensive geordnet zu stehen, um dann über die schnellen Außenspieler und die hochveranlagten Angreifer Kalou sowie Ibisevic zum Torerfolg zu kommen. Im bislang letzten direkten Duell in Wolfsburg fielen zwischen diesen Teams sechs Treffer (3:3). Da diesmal – vor allem wegen des ordentlichen Saisonstarts – beide Coaches vermutlich schon mit einem Punkt zufrieden wären und kein übermäßiges Risiko notwendig ist, könnten im Rahmen des dritten Spieltags zwischen Wolfsburg und Hertha die Quoten auf eher wenige Tore mehr Sinn ergeben. Mut dürfte dem Tabellendritten machen, dass der VfL einer der Lieblingsgegner der Hauptstädter ist, denn seit dem gemeinsamen Aufstieg 1997 feierte die Hertha nur gegen den HSV (19) mehr Siege als gegen Wolfsburg (16). Außerdem ist die „alte Dame“ seit fünf direkten Duellen gegen die Wölfe ungeschlagen. Ebenfalls lohnend zu erwähnen ist die ordentliche Auswärtsbilanz im Vorjahr, als Berlin in der Fremde 21 Zähler verbuchte (Platz sechs in der Auswärtstabelle) und lediglich eines von vier Teams war, das am Ende ein positives Torverhältnis in der Ferne aufwies.

Ein kleiner Wermutstropfen ist dagegen die Personallage. Mit Marius Gersbeck, Thomas Kraft, Sidney Friede, Maximilian Mittelstädt, Peter Pekarik, Karim Rekik, Vladimir Darida und Matthew Leckie fallen nicht nur einige, sondern auch wichtige Spieler verletzungsbedingt aus. Immerhin kann Coach Dardai, der seine Akteure im Vorfeld vor dem Gegner aus Wolfsburg eindringlich warnte, wieder auf den nach Lungenriss genesenen Davie Selke sowie auf Nationalspieler Marvin Plattenhardt zurückgreifen. Gut möglich, dass der ungarische Coach auswärts auf ein 4-2-3-1-System switcht, in dem dann Valentin Lazaro als Außenverteidiger eingesetzt wird. Javairo Dilrosun dürfte erstmals von Beginn an ran, wobei auch der junge Jastrzembski eine Option ist. Alternativ wäre ein 3-5-2 beziehungsweise ein 5-3-2 gegen den Ball die wahrscheinlichste Formation.

Voraussichtliche Aufstellung von Hertha:
Jarstein – Lazaro, Stark, Torunarigha, Plattenhardt – Grujic, Maier – Kalou, Duda, Dilrosun – Ibisevic

Letzte Spiele von Hertha:
06.09.2018 – Zehlendorf vs. Hertha 0:3 (Freundschaftsspiele)
02.09.2018 – Schalke vs. Hertha 0:2 (Bundesliga)
25.08.2018 – Hertha vs. Nürnberg 1:0 (Bundesliga)
20.08.2018 – Braunschweig vs. Hertha 1:2 (DFB-Pokal)
15.08.2018 – Hertha vs. Halle 4:1 (Freundschaftsspiele)

 

Aki Fatzke träumt wieder – und Föhnwelle Bierhoff spricht von Arroganz…
Amüsante Bundesligavorschau – 3. Spieltag

 

Germany Wolfsburg vs. Hertha Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Insgesamt blicken wir auf 51 Begegnungen zwischen dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC zurück. Der Hauptstadtklub führt den direkten Vergleich mit 21 Siegen an, während die Niedersachsen auf 16 Erfolge kommen. 14 Aufeinandertreffen endeten zudem unentschieden. Seit mittlerweile fünf direkten Duellen in der Bundesliga sind die Grün-Weißen gegen die Blau-Weißen sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen). Im Vorjahr trennten sich die beiden Teams in der Volkswagen-Arena mit 3:3. Im Berliner Olympiastadion fielen keine Tore. Wer am Samstag zwischen Wolfsburg und der Hertha Wetten auf weniger als 2.5 Treffer abschließen will, erhält dafür magere Quoten von 1.60 in der Spitze. Es wäre dann das fünfte Under-Match aus den jüngsten acht Duellen der beiden Überraschungsmannschaften 2018/2019.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Wolfsburg vs. Hertha Germany

Das Spitzenspiel des dritten Spieltags steigt in Wolfsburg! Klingt komisch, ist aber so! Der heimische VfL, momentan auf Platz zwei des Klassements, empfängt den Tabellendritten Hertha BSC. Beide Teams haben nach zwei Spieltagen die perfekte Ausbeute von sechs Punkten auf dem Konto und können bereits jetzt von einem Start nach Maß sprechen. Auf diesem wollen sich Bruno Labbadia und Pal Dardai allerdings nicht ausruhen, sondern weiter nachlegen. Schauen wir bei der Partie Wolfsburg vs. Hertha auf die Wettquoten wird deutlich, dass die Wölfe überraschend deutlich favorisiert werden. Überraschend insofern, da die Grün-Weißen noch im Vorjahr das zweitschwächste Heimteam stellten und darüber hinaus seit fünf direkten Bundesliga-Duellen nicht mehr gegen Berlin gewinnen konnten. Ein größeres Value ist deshalb bei der 2.10er Quote nicht zu erkennen.

 

Key-Facts – Wolfsburg vs. Hertha Wetten

  • Hertha noch ohne Gegentor nach 180 Spielminuten
  • Beide Mannschaften ohne Punktverlust in der neuen Saison
  • Wolfsburg konnte die letzten fünf Direktduelle nicht gewinnen

 

Wir würden zwischen Wolfsburg und der Hertha stattdessen Wetten auf die Anzahl der Tore bevorzugen. Beide Klubs können befreit aufspielen und stehen nicht unter dem Druck, gewinnen zu müssen. Was andernorts zu einem Torfestival führen könnte, sorgt am Samstagnachmittag in der Volkswagen Arena in unseren Augen eher für ein torarmes Spiel, da insbesondere die Berliner, die bislang noch kein Gegentor kassierten, die defensive Kompaktheit in den Vordergrund stellen werden. Wir entscheiden uns deshalb für wenige Tore in der Partie Wolfsburg vs. Hertha und empfehlen Quoten auf das Under 2.5 oder gar ein Under 1.5. Da wir zudem ein Unentschieden für alles andere als unwahrscheinlich halten, sollte die 3.40 für X ebenfalls in Betracht gezogen werden. Wer lieber die Doppelte Chance anspielt, der dürfte mit X/2 nicht nur bessere Quoten abstauben, sondern auch richtig liegen.

Rangnick weiter mit weißer Weste gegen seinen Ex-Klub?
RB Leipzig vs. Hannover, 15.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Wolfsburg vs. Hertha Germany – Beste Wettquoten * 15.09.2018

Germany Sieg Wolfsburg: 2.15 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Interwetten
Germany Sieg Hertha: 4.20 @Bet3000

(Wettquoten vom 13.09.2018, 09:38 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Wolfsburg / Unentschieden / Sieg Hertha:

1: 47%
X: 30%
2: 23%

Germany Wolfsburg vs. Hertha Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.30 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.60 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.95 @Bet365
NEIN: 1.80 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.28 @Bet365
X/2: 1.75 @Bet365
1/2: 1.35 @Bet365

Bundesliga Quoten bei Bet365 abräumen!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3797]