Enthält kommerzielle Inhalte

Wie kann man bei Bwin Wetten verkaufen?

Wetten bei Bwin mit Cash Out Funktion verkaufen

Wer Sportwetten platziert, kann gewinnen und verlieren. Das ist ganz normal. Wer setzt, wird beides erleben. Verlorene Wetten sind aber vor allem dann besonders ärgerlich, wenn das Spiel eigentlich die ganze Zeit gut lief und am Ende der Tipp noch spät scheitert.

Inhaltsverzeichnis

Manche Wetten scheinen gut zu laufen, doch es ist noch einige Zeit auf der Uhr, die gespielt werden muss. Wer nicht bis zum Ende warten möchte, kann bei Bwin Wetten absichern, indem er sie einfach schon vor Abschluss des Events verkauft und so einen Gewinn mitnimmt. Dafür bietet Bwin die Funktion „Cash Out“ an.
 

 

Wetten bei Bwin verkaufen – so geht´s!

Bwin hat mittlerweile fest die Option eingebaut, dass Wetten verkauft werden können. Das gilt allerdings nicht für alle Wetten. Ausgeschlossen sind von Anfang an Systemwetten. Einzelwetten und Kombiwetten können jedoch bei Bwin vor Abschluss des eigentlichen Events an den Buchmacher verkauft werden. Das gilt sowohl für Livewetten als auch Pre-Match Wetten. Nicht jedes Spiel wird die Option haben, was aber auch vom Tipp und dem aktuellen Stand abhängt. Ist wahrscheinlich, dass der Kunde seine Wette sehr deutlich verlieren wird, gibt es natürlich nur einen minimalen Gegenwert beim Verkauf dafür. Die Bwin Verkaufsoption bietet dem Kunden eine neue Möglichkeit, mit der er selbst über das Risiko entscheiden kann und ob er die Wette bis zum Ende offen lässt.

Bei Einzelwetten kann die Wette in der Regel vor Abschluss der einzelnen Partie verkauft werden, also beispielsweise schon in der 85. oder auch 1. Minute. Kombiwetten können theoretisch auch schon dann verkauft werden, wenn noch mehrere Spiele offen sind. Vielleicht lag der Kunde mit seinen vorherigen Tipps bereits richtig und will jetzt nicht das Risiko eingehen, noch mit dem letzten Spiel die gesamte Kombi zu verlieren. Bei Bwin findet sich die Cash Out Funktion für Live-Wetten im Bereich „Meine Wetten“ oder bei normalen Pre-Match Wetten direkt auf dem Wettschein.

Bei Bwin Gewinne einfahren & Verluste reduzieren

Wozu ist die Bwin Cash Out Funktion gut? Der Sinn hinter dem Verkauf von Wetten liegt im Grunde im Auge des Betrachters. Für manche dient der Verkauf von Bwin Wetten der Sicherung des eigentlich gut laufenden Tipps. Beispielsweise führt das Team in der 89. Minute, auf das der Spieler gesetzt. Jetzt lässt er sich die Wette schon vor Abpfiff auszahlen. Zwar dann zu einem geringeren Betrag, aber immerhin mit der Sicherheit, dass nicht noch ein Gegentor die gesamte Wette ruiniert. Er fährt also den Gewinn ein, wenn auch einen niedrigeren. Ebenso kann aber mit der Cash Out Funktion auch der Verlust minimiert werden. Liegt das Team, auf das der Kunde getippt hat, zurück, droht natürlich erst recht, dass die Wette verloren geht. Mit dem Verkauf der Wette kann der Tipper dann zwar nicht mehr seinen Einsatz wettmachen, aber immerhin verliert er nicht den gesamten Betrag.

Klar ist, dass die Cash Out Funktion ihre Vor- und ihre Nachteile hat. Im Grunde berechnet sich der mögliche Auszahlungsbetrag nach dem aktuellen Ergebnis. Je wahrscheinlicher die Richtigkeit eines Tipps im Laufe des Spiels wird, desto mehr nähert sich der Auszahlungsbetrag dem normalen Gewinn an. Tippt der Kunde auf den Sieg einer Mannschaft und sie führt zur Halbzeit mit 3:0, ist der Cash Out Betrag meist sehr hoch. Allerdings wäre es in einem solchen Fall natürlich auch nicht zwangsläufig notwendig, die Wette überhaupt zu verkaufen. Je unwahrscheinlicher ein Tipp noch richtig wird, desto niedriger der Cash Out Betrag. Das kann sogar soweit gehen, dass die Wette irgendwann gar nicht mehr verkauft werden kann. Beispielsweise wenn das Team, auf das getippt wurde, zur Halbzeit mit 0:3 zurückliegt. Gleiches gilt auch beim Verkauf von Bwin Kombiwetten. Sind vier von fünf Tipps schon richtig, ist der Betrag hoch. Drohen drei Tipps zu verlieren, gibt es kaum noch etwas für die Kombi.
 

Kombi Wetten und klassische Systemwetten bei Bwin
Bwin Systemwetten und Kombi Wetten Erklärung – Wettbasis.com Ratgeber

 

Fazit – Wie kann man bei Bwin Wetten verkaufen?

Wer ein gutes Bankroll Management betreiben möchte, schaut sehr genau darauf, wie er wann seine Einsätze spielt und welche Verluste er einfährt. Die Cash Out Funktion, also der Verkauf von Wetten bei Bwin, bietet dem Kunden die Möglichkeit, etwas mehr Freiräume zu haben. Beispielsweise schon Gewinne einzufahren, bevor das eigentliche Event oder die Kombi zu Ende ist. Oder auch Verluste zu minimieren, wenn der Tipp falsch zu sein scheint.
Allerdings muss der Kunde auch genau darauf achten, wie ein Tipp verläuft. Gewinnt ein Team mit hoher Wahrscheinlichkeit, weil es hoch führt, ergibt der Verkauf keinen Sinn mehr, da so der Gewinn minimiert wird. Im Gegenzug muss ein früher Rückstand auch noch nicht zwangsläufig zum falschen Tipp führen. In jedem Fall bietet Bwin damit aber ein Werkzeug an, das Möglichkeiten bietet. Im Regelfall sollte bei Bwin der Cash Out aber nicht gewählt werden, da sich Bwin das übernommene Risiko mit überproportional niedrigeren Auszahlungen vergüten lässt.

Bei Bwin ist es nach der Wettabgabe im Gegensatz zu Tipico nicht möglich, Wetten direkt noch zu stornieren, falls ein fehlerhafter Tipp abgegeben wurde. Maximal aus Kulanz und Kontaktaufnahme mit dem Bwin Support ist eine Stornierung denkbar.