Enthält kommerzielle Inhalte

Wett-Empfehlungen

Wettarten, die Sie getrost vergessen dürfen!

Warum bestimme Sonderwetten nicht zu empfehlen sind!

Christoph Bauer   4. Januar 2020

Es gibt immer wieder Diskussionen, welche Buchmacher die besten sind. Häufig spielt neben dem Auszahlungsschlüssel auch die Vielfalt des Angebots eine große Rolle bei der Bewertung ein. Die erfahrenen Wetter unter Ihnen werden aber wissen, dass mindestens 50% dieser Spezialangebote einfach nur völlig unsinnig sind. Ich möchtig in diesem Artikel auf ein paar Wettarten eingehen, und Sinn oder eben auch Unsinn derselbigen erlären.

Hier bei Bet365 wetten

Kartenwetten – Wetten auf gelbe und rote Karten

Gelbe und Rote Karten kann es in jedem Spiel geben, doch die Buchmacher setzen fast immer die selben Lines für die Spiele an. Dies kann ich nicht verstehen. Eine Kartenwette kann fast nur auf „Over“ sinnvoll sein, da dort der Zufallsgrad deutlich gesenkt ist. Zu einem solchem Tipp gehören aber immer diese Informationen:

– neigen die Einzelspieler zu Frustfouls, Nickligkeiten oder ähnlichem
– Wie stehen sich die Fanlager gegenüber? (In Derbys gibt es viel mehr Karten, als in anderen Spielen!)
– Welcher Schiedsrichter ist für die Partie angesetzt?

Besonders der dritte Punkt wird viel zu sehr unterschätzt. Eine Übersicht darüber, welche Schiedsrichter gerne die Kartons verteilen, finden sie in unserem Wettbasis Statistikteil.

Fazit: Kartenwetten können sinnvoll sein!

 

Über Sinn und Unsinn des weltberühmten Wettsystems Martingale
The neverending Story: Martingale – Wettbasis.com Ratgeber

 

Gesamtzahl Tore oder Punkte Gerade / Ungerade

Diese Wettmöglichkeiten sind im Bereich Basketball oder weiteren Sportarten mit hohen Punktzahlen reine Roulettewetten mit sogar geringeren Gewinnchancen als beim gleichnamigen Glücksspiel. Es grenzt schon an Frechheit, dass die Buchmacher diverse Wetten überhaupt aufnehmen. Im Fussball ist ein Value gar unmöglich, da ungerade Ergebnisse bei gewissen Team seltener auftreten (hohe Kontertreffergefahr bei 1-Tor Vorsprung). Fraglich ist aber immer, wie die AGB des Wettanbieters bei 0:0 verfahren.

Fazit: Grundsätzlich sind diese Wetten ein absolutes „No-go!“

[top5bookmakers]

Both teams to score

Eine in Foren weit verbreitete und beliebte Strategie sind „Both to score Wetten“. Teams müssen nur einmal einnetzen und das ungeliebte 1:1 Ergebnis zerstört nicht den schönen Over 2,5 Tipp. Tatsächlich bin ich aber absolut anderer Meinung und habe noch nahezu NIE eine „B2S“ Wette platziert. Es lohnt sich einfach nicht, auf einen solchen Tipp zu hoffen. Wenn beide Teams offensivstark sind, wie beispielsweise Leverkusen und Wolfsburg morgen Nachmittag, dann ist eine @1,5-1,6 auf „beide Teams treffen“ einfach viel weniger wert, als gleich das Geld zu deutlich besseren Quoten auf Over 3,5 zu setzen. Man erwartet ja ein offensives Match. Both to score: No! macht noch eher Sinn, doch sollte man dann eher gleich das 0:0 probieren, oder die Mannschaft, welcher man keinen Torerfolg zutraut, auf „Under 0,5 Teamgoals“ spielen.

Fazit: Wettart, bei der kaum ein Value zu finden ist.

 

Eine Übersicht und Erläuterungen zu allen Wettarten, Wettmöglichkeiten und Wettsystemen finden Sie in unserem Artikel: Unterschiedliche Wettarten beim Sportwetten in der Übersicht.