Enthält kommerzielle Inhalte

Wer wird MotoGP Weltmeister 2020? Wettquoten & Favoriten

Coronavirus verhindert den geplanten Saisonstart!

Zu Beginn der MotoGP Saison 2020 ist der Blick auf die Favoriten zweitrangig geworden. Das sich ausbreitende Coronavirus hält auch die Königsklassen des Motorsports fest in der Hand. Nach der frühen Absage des China-GPs und dem noch offenstehenden Auftakt in Australien droht die Formel1 Saison 2020 deutlich später zu starten.

Noch schwieriger schaut der Start für die MotoGP aus. Kurz vor dem eigentlich geplanten Saisonstart musste das Auftaktrennen in Katar abgesagt werden. Auch das zweite Rennen – der Große Preis von Thailand – kann nicht wie vorgesehen stattfinden. Das Rennwochenende soll allerdings im Oktober nachgeholt werden. Somit werden die Fahrer wahrscheinlich erst am 05.04.2020 in ihr erstes Rennen geschickt.

MotoGP Weltmeister Titel – beste Wettquoten *

Spain Marc Marquez : 1.60 @Unibet
France Fabio Quartararo : 4.50 @Unibet
Spain Maverick Vinales : 4.50 @Unibet
Italy Andrea Dovizioso : 10.00 @Unibet
Spain Alex Rins : 12.00 @Unibet
Italy Valentino Rossi : 21.00 @Unibet

(Wettquoten vom 13.03.2020, 16:15 Uhr)

Bei Unibet den MotoGP-WM wetten

Trotz des verspäteten Saisonstarts sind die Piloten schon heiß auf den Titelkampf. Dabei werden die Augen wieder auf Marc Marquez gerichtet sein, der als sechsfacher MotoGP-Sieger der große Titelverteidiger ist. Mit einer weiteren brillanten Saison inklusive zwölf Siegen und einer Punktewertung jenseits von 400 Zählern setzte Marquez im vergangenen Sommer neue Rekordmarken.

Weder Yamaha, Ducati, noch sein Teamkollege von Honda waren im letzten Jahr konkurrenzfähig. Sie mussten alle einen weiteren Rückschlag verkraften und können nur hoffen, dass sich in diesem Sommer die Lücke zu Marquez schließen wird. Doch auch für die neue MotoGP Weltmeisterschaft 2020 bleibt Marc Marquez der große Favorit laut Wettquoten.

Inhaltsverzeichnis

Der Blick auf die bisherigen Testtage aus Katar zeigt, dass der Titelträger sich mit seiner neuen Honda noch nicht wirklich angefreundet hat. Wird Marquez seine Probleme in den kommenden Wochen noch lösen und die MotoGP in seiner bisherigen Form dominieren? Oder muss sich der Spanier möglicherweise in diesem Sommer geschlagen geben? Wettbasis liefert Antworten und gibt vor der MotoGP Saison 2020 eine Prognose ab, welche Wetten sich anbieten.

 

MotoGP Saison 2020: Die wichtigsten Änderungen

Für die diesjährige Weltmeisterschaft gibt es nur kleinere Änderungen. Eine für die Fahrer erfreulichste Neuerung ist das Verhängen von zwei Long-Lap-Penaltys anstelle der bisherigen Durchfahrtsstrafe bei einem Frühstart. Die Durchfahrtsstrafe gilt schon lange als deutlich zu streng geahndete Strafe und wurde deshalb durch die mit einem kürzeren Zeitverlust verbunden Extraschleifen abgelöst.

Die Änderungen der MotoGP Saison 2020 im Überblick

  • 2 Long-Lap-Penaltys bei Frühstarts
  • Aero-Bodys müssen aus einem Guss sein
  • Erstmals sind 20 Saisonrennen geplant
  • zahlreiche Fahrerwechsel (Alex Marquez)

Eine weitere Änderung hat das technische Reglement zu verzeichnen. Es müssen ab diesem Jahr die Aero-Bodys aus einem Guss sein. Nachdem im vergangenen Sommer Ducati den Vorteil eines offenen Schwungarms nutzte und es zu wochenlangen Streitigkeiten kam, setzen die Verantwortlichen die neue Regelung für die startende Saison fest.

 

Die MotoGP feiert mit 20 Saisonrennen einen Rekord

Mit dem neuen Großen Preis von Finnland wird die MotoGP-Saison außerdem weiter aufgebläht. In diesem Jahr müssen sich die Piloten auf zwanzig unterschiedlichen Strecken vergleichen.

Außerdem gibt es bei den Fahrern mehrere Wechsel. Der nennenswerte Neuzugang ist Alex Marquez. Der jüngere Sprössling der Marquez-Familie steigt nach seinem Moto2-Titel in die Königsklasse auf und ersetzt bei Repsol Honda den einstigen Weltmeister Jorge Lorenzo.

Die beiden Marquez-Brüder bilden in dieser Saison das erste Bruder-Duo eines MotoGP-Teams. Weitere Wechsel gibt es bei KTM, wo Brad Binder auf Johann Zarco folgt. Zarco selbst wechselt zu Avintia Racing und schmeißt Karel Abraham aus der MotoGP.
Infografik MotoGP 2020

MotoGP 2020 – Testfahrten & erste Eindrücke

Erste Erkenntnisse fanden die Piloten und Fans bei den Testfahrten in Katar. Im Wüstenstaat zeigte sich auch in diesem Jahr, dass es zumindest vor dem Saisonbeginn für den Weltmeistertitel der MotoGP zahlreiche Mit-Favoriten gibt. In allen drei Testtagen waren die Zeiten der Top15 extrem eng beisammen. Keiner der Fahrer oder Teams setzte sich ab. Weder Honda, noch Yamaha, Ducati oder Suzuki war nach den Tests vollends zufrieden.

Ist der Rückstand auf Marquez klar geschrumpft?

Das Feld der Titelanwärter wird enger zusammenrücken. Die jungen Wilden preschen weiters nach vorne und setzen die etablierten Fahrer unter Druck. Unter anderem zeigte sich Rossi überrascht und ermahnte sein Team, bis zum Saisonstart unbedingt noch an der Pace zu arbeiten.

Ebenso unzufrieden war Marc Marquez. Der amtierende Weltmeister musste vor allem an den ersten beiden Testtagen Rückschläge verkraften. Er überlegte anschließend sogar auf sein altes Motorrad zu wechseln. Da sich seine Zeiten aber am dritten Tag verbesserten, hofft er auf weitere Steigerungen und eine Saison, die ihm würdig ist. Dabei weiß Marquez natürlich, dass es für den Gewinn des MotoGP-Weltmeistertitels auf mehrere Faktoren ankommt. Vor allem sein fahrerisches Talent wird ihm zu seinem siebten MotoGP-Triumph verhelfen können.

MotoGP Saison mit 3 Geheimfavoriten?

Trotz der engen Zeiten stachen in Katar vor allem drei Fahrer heraus. Unter anderem zeigte Fabio Quartararo, dass er auch in diesem Sommer wieder um Siege mitfahren wird. Ebenso fuhr Maverick Vinales an allen drei Testtagen vorne mit. Der Yamaha-Werkfahrer hofft auf einen guten Einstand in die Saison und möchte endlich in der Entscheidung um den Titel eingreifen.

Für den Weltmeistertitel der MotoGP 2020 sind die Wettquoten auf Vinales immerhin die drittniedrigsten. Zuletzt überraschte Alex Rins, der seine Suzuki zu Bestzeiten führte. Rins gewann im vergangenen Jahr seine ersten beiden MotoGP-Rennen und scheint an diesen Erfolgen schnell anknüpfen zu wollen. Viele sahen in ihm den schnellsten Fahrer der Testtage, er selbst überträgt diese Rolle allerdings an Maverick Vinales und betont, dass der Spanier in der kommenden Saison der erste Verfolger sein wird.

 

MotoGP 2020 – Favoriten auf den WM-Titel

Noch vor dem Saisonstart werden als eine der beliebtesten Wettmöglichkeiten der MotoGP die ersten Langzeitwetten bezüglich des neu zu vergebenden Weltmeistertitels abgeschlossen.

Vor der Moto GP Saison 2020 wird Marquez als Favorit bei den besten Buchmachern gehandelt. Der Honda-Pilot gewann mit seinem Team bereits sechs Weltmeistertitel und könnte mit einem weiteren Triumph zu Valentino Rossi aufschließen.

Sportingbet Bonus
AGB gelten | 18+
 

Marquez mit 12(!) Siegen im Vorjahr

Alleine im letzten Jahr sicherte sich Marquez zwölf Einzelsiege. Er untermauerte seine Vormachtstellung in der MotoGP und verwies Stars wie Vinales, Rossi oder Dovizioso in die Schranken. Auch für diesen Sommer sprechen die für die MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 zu vergebenden Wettquoten daher für Marquez. Beim von Wettbasis getesten Buchmacher Betsson besitzt der Titelverteidiger nur Quoten von 1.63.

Dennoch darf Marquez nicht als alleiniger Kandidat gehandelt werden. Hinter ihm drängen einige Top-Fahrer auf den großen Triumph. Sie wollen Marquez unter Druck setzen und ihm vielleicht sogar die Krone wegschnappen. Einer der Hoffnungsträger ist Fabio Quartararo. Mit seinen erst zwanzig Jahren ist er eines der größten Talente des Motorsports und wird dies auch in seiner zweiten MotoGP-WM unter Beweis stellen.

Moto GP 2020 Podium – Prognose

  1. Marquez
  2. Quartararo
  3. Vinales

Quartararo und Vinales als Hauptverfolger?

In seiner ersten Saison gelangen ihm bereits sechs sensationelle Pole-Positions. Außerdem stand er bei sieben Rennen auf dem Podest. Schlussendlich blieb ihm sein erster MotoGP-Sieg zwar verwehrt, aber auch dieser Erfolg wird wahrscheinlich nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Außerdem ist mit Vinales zu rechnen. Der Yamaha-Werksfahrer war bei den Tests extrem schnell. Er möchte endlich den Anschluss zu Marquez finden und im Kampf um den Titel eine Rolle mitspielen. Bereits im letzten Sommer gelang ihm dies ansatzweise, am Ende waren seine Ergebnisse jedoch zu inkonstant. Für dieses Jahr sehen die Experten jedoch deutliche Verbesserungen, mit denen er seine Konkurrenten rund um Marquez schlagen möchte.

Bei der MotoGP WM 2020 sind Wetten bei höheren Wettquoten auf eine Podiumsplatzierung für Quartararo und Vinales sicher interessant. Vielleicht auch direkte Sieger-Tipps.

Unser Value Tipp:
Marquez gewinnt MotoGP
1.60

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 13.03.2020 um 16:15 Uhr MEZ)

Weitere Mitfavoriten sind etablierte Fahrer wie Alex Rins, Andrea Dovizioso und Valentino Rossi. Der letzte war mit den Tests aus Katar zwar nicht wirklich zufrieden, aufgrund seiner Erfahrung sollte man Rossi aber auf der Rechnung haben. Stärker schätzen wir dennoch Rins und Dovizioso ein. Beide gewannen in den letzten Jahren mehrere Rennen und zeigten Marquez oftmals die Stirn.

Der große Wettbasis Wettanbieter Test:
Alle Wettanbieter im Vergleich

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt den Weltmeistertitel der MotoGP 2020?

Auch in diesem Jahr bleibt bei den Buchmachern Marc Marquez der klare MotoGP Saison-Favorit. Nach vier WM-Titeln in Serie wird er bei den Wettanbietern klar vor Quartararo und Vinales gehandelt. Ganz so deutlich ist er in Wettbasis-Augen allerdings nicht vorne. In den Tests war Marquez noch nicht ganz so stark, sodass es durchaus vorstellbar ist, dass es in diesem Jahr einen neuen Weltmeister gibt.

Key-Facts – MotoGP Weltmeisterschaft 2020 – Wetten

  • Die Saisonstart startet aufgrund des Coronavirus erst im April
  • Bei den Testfahrten in Katar waren die Top15 lediglich durch eine halbe Sekunde getrennt
  • Marquez schwächelte bei den Tests, bleibt aber zuversichtlich
  • Quarataro und Vinales werden als härteste Verfolger gehandelt

Als frische Weltmeister kommen am ehesten Maverick Vinales und Fabio Quartararo infrage. Sie waren im letzten Sommer stark und zeigten in Katar, dass sie auch heuer wieder vorne dabei sein werden. Bei den beliebtesten Wettanbietern besitzen sie für denWeltmeistertitel der MotoGP 2020 die zweit- und drittniedrigsten Wettquoten.

Weitere Mitfavoriten sind Rins, Dovizioso und Rossi. Ihre Chancen schätzen wir allerdings etwas schwächer ein, weshalb wir bezüglich der MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 keine Wetten auf einen der genannten Kandidaten abschließen würden.

Schlussendlich sehen wir einen Dreikampf zwischen Marquez, Vinales und Quartararo. Der endgültige Ausgang im Kampf um den Titel ist vor Beginn der Saison zwar nur schwer vorherzusagen, ein schwächelndes Jahr von Marquez bleibt aber trotz der enttäuschenden Testzeiten schwer vorstellbar.

Wir erwarten, dass Marquez bereits beim Saisonauftakt in Doha deutlich stärker auftritt und sich die Vormachtstellung bis zum Saisonende zurückerkämpft. Die Wettbasis MotoGP 2020 Weltmeister-Wetten würden wir nach unserer Prognose daher auf die Wettquoten des Spaniers platzieren.

Welche Sportwetten Anbieter bieten Cash Out an?
Wettanbieter mit Cash Out-Option – Übersicht

 

MotoGP Weltmeister Titel – beste Quoten *

Spain Marc Marquez : 1.60 @Unibet
France Fabio Quartararo : 4.50 @Unibet
Spain Maverick Vinales : 4.50 @Unibet
Italy Andrea Dovizioso : 10.00 @Unibet
Spain Alex Rins : 12.00 @Unibet
Italy Valentino Rossi : 21.00 @Unibet

(Wettquoten vom 13.03.2020, 16:15 Uhr)

Hier bei Unibet auf die MotoGP wetten