Unterhaching vs. Braunschweig, 01.09.2018 – 3. Liga

Gelingt Haching der Sprung an die Tabellenspitze?

/
Hain (Unterhaching)
Stephan Hain (Unterhaching) © imago

Germany Unterhaching vs. Braunschweig Germany 01.09.2018, 14:00 Uhr – 3. Liga (Endergebnis: 3:0)

Nach fünf Spieltagen gibt es in der Dritten Liga zwei Teams, die noch ungeschlagen und zwei Teams, die sieglos sind. An der Spitze des Tableaus rangieren der VfL Osnabrück und die Spielvereinigung Unterhaching mit jeweils drei Siegen und zwei Unentschieden. Richtet man den Blick nach unten, dann findet man neben den Sportfreunden Lotte, die einen katastrophalen Start mit Spieler-Boykott und Trainerwechsel hinter sich haben, auch noch die Eintracht aus Braunschweig. Die Löwen drohen, nach dem hauchdünn verpassten Aufstieg in die Bundesliga vor eineinhalb Jahren komplett durchgereicht zu werden und von der Landkarte im deutschen Profifußball zu verschwinden – wenn die Mannschaft nicht bald in die Gänge kommt.

Nach dem couragierten Auftritt der Niedersachsen im Pokal gegen Hertha BSC sollte am vergangenen Wochenende die Wende im Heimspiel gegen Fortuna Köln eingeläutet werden. Umso größer war die Enttäuschung beim Anhang nach der erneuten 0:2-Pleite. Weshalb nun ausgerechnet in Unterhaching die Wende für Braunschweig gelingen soll und Wetten auf die Löwen eine gute Idee sind, das ist schwer zu sagen. Die Gastgeber sind im Gegensatz zu den Löwen in einer bestechenden Form und können je nach dem Ergebnis von Osnabrück an die Tabellenspitze springen. Unterhaching hat gegen Braunschweig die niedrigeren Wettquoten und geht als Favorit ins Spiel. Anpfiff ist am Samstagnachmittag um 14:00 Uhr im Alpenbauer-Sportpark. Schiedsrichter ist Robert Kempter aus Stockach.

Unterhaching vs. Braunschweig – Beste Quoten * – 3. Liga

Germany Sieg Unterhaching: 2.05 @Betvictor
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
Germany Sieg Braunschweig: 3.60 @Bet365

(Wettquoten vom 30.08.2018, 15:22 Uhr)

Zur Betvictor Website

Germany Unterhaching – Statistik & aktuelle Form

Unterhaching Logo

In der letzten Saison stand Unterhaching als Aufsteiger aus der Regionalliga wie kaum ein anderes Team für Spektakel. Viele Tore, aber auch Gegentore, waren beim Verein aus dem Münchner Vorort Standard. Im Sommer hat Claus Schromm offenbar an den richtigen Stellschrauben gedreht und die Defensive gestärkt, ohne dabei die offensive Power einbüßen zu müssen. Neun Tore und fünf Gegentore lassen sich nach fünf Spieltagen sehen. Nur je drei Mannschaften sind offensiv beziehungsweise defensiv bislang noch besser. Ein großer Vorteil der Spielvereinigung ist es, dass die Truppe sehr eingespielt ist und es im Sommer nur wenige gezielte Veränderungen im Kader gab. Allen voran das Sturm-Duo Stephan Hain und Sascha Bigalke harmoniert prächtig.

Am vergangenen Wochenende war Hain auch wieder einer der Hauptdarsteller beim 2:1-Auswärtserfolg in Wiesbaden. Zunächst lief es für Unterhaching in der hessischen Landeshauptstadt gar nicht nach Plan. Ein früher Rückstand hielt bis eine viertel Stunde vor Ende an. Dann aber gab es zwei Schlüsselszene. Zunächst sah Daniel-Kofi Kyereh bei den Gastgebern die Ampelkarte, anschließend wechselte Claus Schromm Stefan Schimmer ein. Der Joker stach nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum 1:1. Fortan hatte die Spielvereinigung in Überzahl Oberwasser und erzielte tatsächlich kurz vor Schluss in Person von Stephan Hain den Siegtreffer. Bevor nach der Länderspielpause die beiden bayerischen Derbys zuhause gegen Würzburg und die Münchner Löwen anstehen, will die Schromm-Elf noch etwas fürs Punktekonto und Selbstvertrauen tun. Gegen Braunschweig kann der Coach nicht auf Markus Schwabl, Thomas Hagn und Jim-Patrick Müller zurückgreifen. Ansonsten stehen ihm alle Akteure zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von Unterhaching:
Königshofer – Bauer, Greger, Welzmüller, Dombrowski – Marseiler, Stahl, Hufnagel, Porath – Hain, Bigalke

Letzte Spiele von Unterhaching:
25.08.2018 – Wiesbaden vs. Unterhaching 1:2 (3. Liga)
11.08.2018 – Unterhaching vs. Rostock 2:1 (3. Liga)
08.08.2018 – Cottbus vs. Unterhaching 2:2 (3. Liga)
04.08.2018 – Unterhaching vs. Aalen 0:0 (3. Liga)
29.07.2018 – Uerdingen vs. Unterhaching 1:3 (3. Liga)

 

Uerdingen auswärts weiterhin mit weißer Weste?
Münster vs. Uerdingen, 01.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Braunschweig – Statistik & aktuelle Form

Braunschweig Logo

Die Krise in Braunschweig hat den nächsten Tiefpunkt erreicht. Nach dem Abstieg endete bereits die über zehn Jahre andauernde Amtszeit von Thorsten Lieberknecht auf der Trainerbank der Niedersachsen. Nun hat es nach dem schwachen Start in die neue Drittliga-Saison auch das zweite Gesicht der goldenen Ära erwischt. Manager Marc Arnold wurde unter der Woche mit sofortiger Wirkung freigestellt. Seit 2008 war Arnold im Verein tätig und er bedauert die Trennung sehr. Der Aufsichtsrat hat sich dazu entschieden, auch in diesem Bereich einen neuen Impuls setzen zu müssen. Trainer Henrik Pedersen scheint nach der Pleite am vergangenen Wochenende zuhause gegen Köln dagegen noch fest im Sattel zu sitzen. Sollte es auch im sechsten Anlauf vor der Länderspielpause am Wochenende in Unterhaching nicht zu einem Dreier reichen, könnte für Pedersen ebenso die Luft langsam dünn werden.

Eigentlich lautete das klare Ziel der Löwen, den schnellstmöglichen Wiederaufstieg in die Zweite Bundesliga zu schaffen. Momentan sieht es eher so aus, als müsse der Verein um den Verbleib in der dritthöchsten deutschen Liga kämpfen. Welche personelle Änderungen Pedersen nach dem „schlechtesten Saisonspiel seiner Mannschaft“ am Wochenende anstrebt, ist noch offen. Für einen Einsatz von Angreifer Cristoffer Nyman wird es noch nicht reichen. Der Schwede befindet sich weiterhin im Aufbautraining. Ebenfalls fällt der zweite wichtige Skandinavier bei den Niedersachsen aus. Frederik Tingager hat sich gegen die Domstädter mehrere Platzwunden am Kopf zugezogen und zudem eine Oberschenkelprellung erlitten. Diese beiden Personalien machen die Aufgabe bei den Oberbayern nicht gerade einfacher.

Voraussichtliche Aufstellung von Braunschweig:
Engelhardt – Sauerland, Burmeister, Valsvik, Kijewski – Thorsen, Fürstner, Amundsen, Bulut – Hofmann, Franjic

Letzte Spiele von Braunschweig:
26.08.2018 – Braunschweig vs. Fortuna Köln 0:2 (3. Liga)
20.08.2018 – Braunschweig vs. Hertha 1:2 (DFB-Pokal)
15.08.2018 – Lüneburger SK Hansa vs. Braunschweig 0:1 (Reg. Cup Niedersachsen)
11.08.2018 – Wiesbaden vs. Braunschweig 3:3 (3. Liga)
07.08.2018 – Braunschweig vs. Zwickau 1:1 (3. Liga)

 

Findet Lotte mit neuem Coach wieder zur Ruhe?
Karlsruhe vs. Lotte, 01.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Unterhaching vs. Braunschweig Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Rund um das Millenium im Jahre 2000 erlebte die Spielvereinigung ihre Hochphase und war in der Bundesliga unterwegs. Vor einigen Jahren dann gelang es Braunschweig, nach 28 Jahren, wieder im Fußball-Oberhaus mitzumischen. Dazwischen kreuzten sich von 2005 bis 2011 mehrmals die Wege der beiden Vereine. In bislang zehn Begegnungen gab es noch kein einziges Unentschieden. In acht Fällen holte sich die Heimmannschaft den Sieg. Die direkte Bilanz ist mit 5:5 komplett ausgeglichen und lässt zwischen Unterhaching und Braunschweig keine Rückschlüsse auf Wetten für das anstehende Spiel zu. Beim bis heute letzten Duell 2011 feierte die Eintracht, damals schon unter der Regie von Thorsten Lieberknecht, einen 1:0-Erfolg in der Fremde. Ein gewisser Karim Bellarabi erzielte den frühen Siegtreffer.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Unterhaching vs. Braunschweig Germany

Auf den ersten Blick wirken zwischen Unterhaching und Braunschweig die Wettquoten auf Seiten der Gastgeber sehr hoch. Eine Heimmannschaft auf Tabellenplatz 2 müsste gegen den Vorletzten normal eine Quote deutlich unter der 2,00er Marke erhalten. Wir müssen uns die Frage stellen, ob die Platzierung im Tableau tatsächlich die Klasse der beiden Teams widerspiegelt oder ob vor allem die Gäste aus Niedersachsen nicht eigentlich doch besser sind. Nach dem Auftritt am vergangenen Wochenende gegen Köln haben wir ehrlich gesagt Zweifel, ob den Löwen noch vor der Länderspielpause die Wende zum Positiven gelingt. Eher glauben wir, dass Unterhaching den Lauf gegen Braunschweig fortsetzt und Wetten auf einen Heim-Dreier damit die beste Auswahl sind.

 

Key-Facts – Unterhaching vs. Braunschweig Wetten

  • Die SpVgg ist noch ungeschlagen, Braunschweig noch ohne Sieg
  • Die Löwen haben sich unter der Woche vom langjährigen Manager Marc Arnold getrennt
  • Der Druck ist auf Seiten der Gäste vor der Länderspielpause deutlich höher

Nicht nur das Selbstvertrauen bei der Spielvereinigung ist deutlich größer, auch spielerisch wussten die Oberbayern bislang mehr zu überzeugen. Die Pedersen-Elf steht unter einem großen Druck und ob die öffentliche Kritik des Coaches an seinen Spielern nach der Pleite gegen Köln einen positiven Effekt auf die Mannschaft ausgeübt hat, darüber lässt sich diskutieren. Alles in allem darf man gespannt sein, ob Unterhaching den Lauf gegen Braunschweig fortsetzen kann und die Quoten auf die Schützlinge von Claus Schromm finden jedenfalls ihre Berechtigung. Ob es mit einem Heimsieg auch zum Sprung an die Tabellenspitze reicht, das entscheidet sich im Parallelspiel des VfL Osnabrück in Halle.

 

Germany Unterhaching vs. Braunschweig Germany – Beste Wettquoten * 01.09.2018

Germany Sieg Unterhaching: 2.05 @Betvictor
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
Germany Sieg Braunschweig: 3.60 @Bet365

(Wettquoten vom 30.08.2018, 15:22 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Unterhaching / Unentschieden / Sieg Braunschweig:

1: 47%
X: 27%
2: 26%

Germany Unterhaching vs. Braunschweig Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,85 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1,95 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,72 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Zur Bet365 Website

CONTENT :

3. Liga Spiele 31.08. - 03.09.2018 (6. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Bemerkung
31.08./19:00 de 1860 München - Cottbus 2:0 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Halle - Osnabrück 1:1 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Münster - Uerdingen 0:1 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Meppen - Rostock 1:3 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Würzburg - Wiesbaden 3:1 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Unterhaching - Braunschweig 3:0 3. Liga 6. Spieltag
01.09./14:00 de Karlsruhe - Lotte 1:3 3. Liga 6. Spieltag
02.09./13:00 de Zwickau - Kaiserslautern 1:1 3. Liga 6. Spieltag
02.09./14:00 de Fortuna Köln - Jena 2:0 3. Liga 6. Spieltag
03.09./19:00 de Großaspach - Aalen 1:1 3. Liga 6. Spieltag