Enthält kommerzielle Inhalte

Unentschieden Tipps – Typische Spiele der Punkteteilung

Wie Tipps auf Unentschieden zum Erfolg führen können!

Für viele Wettfreunde gehört das Unentschieden zu den eher unbeliebten Ergebnissen beim Sportwetten. So ist der Sieg-Tipp auf eine der beiden Mannschaften meist einfacher zu analysieren und hat den positiven Nebeneffekt, dass man während der Partie mit einer Mannschaft mitfiebern kann. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen bietet das Unentschieden beim Sportwetten viel Potenzial und verspricht gute Auszahlungsquoten.

 

Wann lohnt sich ein Unentschieden Tipp?

Das Wetten im Falle eines Remis häufig danebenliegen und für Ärgernis sorgen, muss nicht sein. Somit gibt es hier einige typische Situationen für die Punkteteilung, welche im Folgenden kurz erläutert werden:

1. Derbys – Nicht wirklich erklärbar ist das Phänomen der Duelle zweier rivalisierender Mannschaften. Doch tatsächlich spielen Vereine in Derbys bis hin in die unteren Spielklassen häufiger Remis als gegen andere Vereine. Woran dies liegt, kann nur gemutmaßt werden und hängt sicherlich mit der Angst zusammen, das „Derby“ auf keinen Fall verlieren zu wollen.

2. Auswärtsfavoriten – Hat der Topfavorit auch bei Auswärtsspielen für die Wettanbieter meist die Nase vorn, kommt es doch immer wieder vor, dass gerade die vermeintlichen Underdogs in Spielen gegen die Spitzenteams zuhause besonders motiviert sind und zur Bestform auflaufen. Noch verstärkt wird die Tendenz auf ein Unentschieden, wenn das Spiel für das vermeintlich überlegene Team nicht von Bedeutung ist.

3. Defensivmonster – Es gibt sie, die 11 Spieler, von denen sich mindestens 9 dauerhaft in der eigenen Hälfte befinden. Dies macht es nicht nur für den Gegner ungemein schwierig, Tore zu erzielen, sondern auch die Torgefahr des „Defensivmonsters“ selbst ist auf ein Minimum beschränkt. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Spiele mit einem knappen Ergebnis enden, ist besonders hoch, was gleichzeitig die Chancen auf ein Unentschieden steigen lässt.

 

Wie Analysiere ich Spiele für einen Remis Tipp?
Remis: Aus Frust zum Sieg! – Wettbasis.com Ratgeber

 

Alternativen zum Unentschieden Tipp

1. Asian Handicaps (kurz Ahc): Besonders der Tipp auf Ahc -0 verkleinert die Quote, bedeutet aber anders als bei der 3-Weg Wette, auch im Falle einer Punkteteilung Cashback. Auch beliebt sind die Viertelhandicaps (beispielsweise Ahc -0,25), bei denen im Falle des knapp verpassten Sieges immerhin die Hälfte des Einsatzes an den Besitzer zurückwandert.

2. Correct Score Absicherungen: Häufig sind Absicherung mit einem direktem Ergebnis gewinnbringend, da die Quote nicht so sehr zusammengestaucht wird wie beim Ahc -0. Besonders bei den oben erwähnten Teams, die vor allem auf Defensive setzen, macht sich der Zusatztipp auf 0:0 oder 1:1 sehr positiv und verhindert Wutausbrüche, auch wenn der klare Favorit nur Pfosten und Latte trifft. Nicht selten übersteigen die Quoten dabei die 12,00.

 

Ausgangslagen der Teams für Unentschieden-Tipps nutzen

Nicht vergessen werden dürfen auch die „feststehenden Punkteteilungen“. Diese Form beschreibt die vor dem Spiel nahezu feststehenden Endergebnisse mit gleicher Trefferanzahl auf beiden Seiten. Mögliche Gründe dafür könnten sein, dass beide Vereine noch genau einen Punkt brauchen. Dies kommt in der Liga insbesondere zum Saisonfinale vor, wenn es gegen den Abstieg oder um die internationalen Plätze geht. Außerdem ist das Phänomen immer wieder in den Gruppenphasen der Europa League und der Champions League zu sehen. Dabei sollte jedoch immer im Hinterkopf behalten werden, dass auch der Wettanbieter hier nicht auf den Kopf gefallen ist und nirgendwo in Stein gemeißelt steht, dass der Spielverlauf am Ende auch tatsächlich zum für beide Mannschaften vorteilhaften Unentschieden führt.

[top5bookmakers]

Eine Übersicht über alle Sportwetten Empfehlungen, Wetttipps und Strategien finden Sie in unserem Artikel: Wettempfehlungen, Tipps & Strategien in der Übersicht