UFC 249: Ferguson vs. Gaethje – Preview, Wettquoten & Prognose

Greift Gaethje nach den Sternen?

/
Gaethje (UFC)
Gaethje (UFC) © imago images / ZUMA

Endergebnis: Justin Gaethje gewinnt den Kampf gegen Ferguson in der fünften Runde nach Technischem K.O.

Back to business! An diesem Wochenende steigt bei der Ultimate Fighting Championship (UFC) ein Blockbusterevent der Extraklasse. Die UFC 249 überzeugt nicht nur mit einer aufgestockten Main Card voller Highlights, sondern auch mit brisanten Kampfpaarungen in der Preliminary Card.

Als Mainevent des Abends wurde der Interimstitelkampf zwischen Tony Ferguson vs. Justin Gaethje angesetzt.

Warum es nicht zu einem Kampf zwischen Khabib und Ferguson kam, wurde von der Wettbasis bereits im Info-Artikel zur UFC 249 zusammengefasst. Geht es nach den Ferguson vs. Gaethje Wettquoten der Buchmacher, wird eine erfolgreiche Titelverteidigung erwartet. Wer sich mit der UFC im Allgemeinen beschäftigen möchte, dem sei der Wettbasis Artikel zu UFC Wetten empfohlen.

United States Tony Ferguson: 1.53 @Bet365
United States Justin Gaethje: 2.62 @Bet365
Bei Bet365 auf Ferguson vs. Gaethje wetten!

(Wettquoten vom 08.05.2020, 12:29 Uhr)

Der Herausforderer gehört zu den aufstrebenden Stars der US-amerikanischen Kampfsportorganisation. Mittlerweile ist Justin „The Highlight“ Gaethje schon drei Jahre im UFC-Geschäft, hatte aber noch keine Chance auf einen Titelkampf bekommen. Nach drei eindrucksvollen Siegen gibt es nun zumindest einen Interimstitelkampf für den US-Amerikaner.

Der Kampf zwischen Tony Ferguson und Justin Gaethje verspricht viel Action. Die Prognose eines Siegers ist nach aktuellem Stand nur schwer einzuschätzen, zumal beide Leichtgewichtler einen unorthodoxen Kampfstil haben und jederzeit explosivartig zu Schlagkombinationen ausholen können. Im anstehenden UFC-Event werden die Kämpfer voraussichtlich ihrer Linie treu bleiben.

Die Kämpfe der UFC 249 Main Card

Gewichtsklasse Kampfpaarung
Leichtgewicht United States Tony Ferguson vs. Justin Gaethje United States
Bantamgewicht United States Henry Cejudo vs. Dominick Cruz United States
Schwergewicht Cameroon Francis Ngannou vs. Jairzinho Rozenstruik Suriname
Federgewicht United States Jeremy Stephens vs. Calvin Kattar United States
Schwergewicht United States Greg Hardy vs. Yorgan de Castro Cape Verde

Neben dem Interimstitelkampf zwischen Ferguson vs Gaethje kämpfen Henry Cejudo vs. Dominick Cruz um das UFC-Gold im Bantamgewicht. Cejudo, der sich nach dem Olympiasieg 2008 und den Titelgewinnen im Bantam- & Federgewicht als „Triple Champion“ bezeichnet, will das nächste Statement bei der Ultimate Fighting Championship abgeben.

Zudem stehen auf der Main Card der UFC 249 Kämpfe im Schwergewicht zwischen Ngannou vs. Rozenstruik und Ex-NFL-Star Hardy vs. de Castro, sowie aber auch ein Federgewichtskampf zwischen Stephens und Kattar an.

Test & Ranking der besten Wettanbieter
UFC Wetten im Test! Die besten Wettanbieter und Wettquoten

Wettbasis liefert für die UFC 249 eine tendenzielle Prognose zu den besten Wetten beim Event ab und analysiert das Mainevent zwischen Ferguson vs. Gaethje. Neben der Vorschau zum Kampf werden auch die Wettquoten vorgestellt.

Unser Value Tipp:
Unter 1,5 Runden
2.50

Bei Ohmbet wetten

(Wettquoten vom 08.05.2020, 12:29 Uhr)

United States Tony Ferguson – Statistik & aktuelle Form

  • Spitzname: El Cucuy
  • Alter: 36
  • Größe: 1.80 m
  • Reichweite: 194 cm
  • MMA-Bilanz: 25-3

Anthony Armand Ferguson Padilla – ein Name, der den meisten UFC-Fans eher unbekannt sein wird. Der US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln kämpft nämlich unter dem verkürzten Namen Tony Ferguson und zählt zu den beliebtesten Kämpfern der UFC-Historie. „El Cucuy“, der Spitzname des 36-Jährigen, hat sich seinen besonderen Status bei den MMA-Fans wortwörtlich erkämpft.

Unberechenbar wie kein anderer Kämpfer

Ist Tony Ferguson verrückt? Oder ist das seltsame Auftreten des Leichtgewichtlers nur eine Promoaktion für das eigene Image? Es sind Fragen, zu denen es über die Jahre hinweg noch keine Antwort gab – zumindest abseits des Käfigs. Im Octagon sorgte der US-Amerikaner nämlich immer wieder für Spektakel und wurde dafür schon oft genug von der UFC gewürdigt.

So gab es für Ferguson in den bisherigen 16 UF- Kämpfen schon zehn Auszeichnungen, darunter fünf Mal die „Fight of the Night“-, drei Mal die „Performance of the Night“- und jeweils einmal die „Knockout & Submission of the Night“-Auszeichnung der Kampfsportorganisation. Zudem hält Tony Ferguson mit zwölf Siegen in Serie den Rekord im Leichtgewicht der UFC.

Mega-Quoten bei Ohmbet:

Ohmbet UFC 249 Quotenboost

AGB gelten | 18+

 

Pettis & Cerrone zuletzt chancenlos

In seinen jüngsten beiden Kämpfen feierte „El Cucuy“ zwei eindrucksvolle Siege über Anthony Pettis und Donald Cerrone. Schaut man sich die Bilder von Cerrone und Pettis nach dem Kampf an, wird klar, wie kräftezehrend zwei Runden gegen den 36-Jährigen US-Amerikaner sind. Im Schnitt gab Tony Ferguson in seinen UFC-Kämpfen bisher 5,81 signifikante Schläge pro Minute ab.

„Reiseverbote werden mich nicht davon abhalten, den Arsch von Khabib zu versohlen. Ihm wurden verschiedene Standorte geschickt, doch er hatte immer eine Ausrede parat.“

Tony Ferguson

Eine Schlagfrequenz, die in der Gewichtsklasse nur von wenigen Kämpfern überboten wird. Einer davon ist Justin Gaethje. Für „El Cucuy“ wird neben der üblichen Trefferquote seiner Schläge (45%) auch die eigene Defensivarbeit gefragt sein. Bei den wuchtigen und explosivartigen Schlagkombinationen seines Kontrahenten wird Ferguson einen neuen Kampfplan anstreben müssen.

Ein offener Schlagabtausch mit Justin Gaethje hätte zwar Potenzial für den „Fight of the Year“-Award der UFC, könnte dem Interimstitelträger aber womöglich seinen Titel kosten. Der große Kampf gegen Khabib Nurmagomedow, offizieller Titelträger im Leichtgewicht, würde damit vorerst erneut platzen.

Setzt sich Ferguson gegen Gaethje durch, winken Wettquoten von bis zu 1.53 (@Bet365). Eine Prognose darauf finden wir bei dem Kampfstil beider Kämpfer aber gewagt.

 

Mega Quotenboost bei Ohmbet für die UFC 249
Erhöhte Quoten für Ferguson vs. Gaethje!

 

United States Justin Gaethje – Statistik & aktuelle Form

  • Spitzname: The Highlight
  • Alter: 31
  • Größe: 1.80 m
  • Reichweite: 178 cm
  • MMA-Bilanz: 21-2

Highlights schon vorprogrammiert? Justin Gaethje will seinem Namen alle Ehre machen und Tony Ferguson vom Interimstitelthron stoßen. Damit will der 31-Jährige die Chance auf das UFC Gold im großen Titelkampf gegen Khabib Nurmagomedow bekommen. Die anstehende Hürde wird für Justin „The Highlight“ Gaethje aber nur schwer zu nehmen sein.

„Alles oder Nichts“-Mentalität

Statistisch gesehen weist Justin Gaethje historische Werte im Octagon auf. Der US-Amerikaner führt die Statistik für die meisten signifikanten Schläge pro Minute (8,57/min) an, musste dafür aber auch einen historisch hohen Wert an Schlägen pro Minute (9,67/min) absorbieren. „The Highlight“ steht aber genau für diesen aggressiven und zugleich auch riskanten Kampfstil.

„Ich will Weltmeister werden. Ich will gegen Khabib antreten. Ich denke, dass ich für ihn die größte Gefahr darstelle.“

Justin Gaethje

Daran wird Justin Gaethje im Kampf gegen Tony Ferguson wohl nichts verändern. Seine Stärken und Schwächen liegen nämlich genau in der Art und Weise zu kämpfen. Sollte der US-Amerikaner einen vergleichsweise ruhigeren Kampfstil anstreben, könnte es im Kampf um den Interimstitel eine böse Überraschung geben. Das wird Gaethje unter allen Umständen vermeiden wollen.

Vick, Barboza und Cerrone – jüngste Opfer vom Gaethje-Schlaghagel

Donald Cerrone, letzte Gegner von Justin Gaethje, hatte nach seiner Niederlage nur lobende Worte für seinen alten Freund. Gaethje hat Cerrone „regelrecht den Arsch versohlt“ – um es in den Worten von Cerrone selber auszudrücken. „The Highlight“ nutzte die Gelegenheit im Rampenlicht, um als nächste Gegner Khabib oder McGregor herauszufordern.

Glückt dem US-Amerikaner an diesem Wochenende ein Coup gegen Tony Ferguson, wird sich an der Einstellung von Justin Gaethje wohl nichts verändern. Entweder wird ein Kampf gegen Khabib Nurmagomedow folgen oder aber ein prestigeträchtiger und zugleich auch hochdotierter Titelverteidigungskampf gegen Conor McGregor, den Ex-Superstar der UFC.

United States Ferguson vs. Gaethje United States – Statistik Highlights

Statistik Ferguson Gaethje
sign. Schläge pro Minute 5.81 8.57
Trefferquote (sign. Schläge) 45% 55%
abs. Schläge pro Minute 3.75 9.67
abgewehrte Schläge 63% 54%
Takedownquote 42% 0%
Takedown-Abwehrquote 75% 80%

 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

UFC 249 Main Card Preview, Prognose & Wettquoten * aller Kämpfe

Bei der UFC 249 Main Card steht neben dem Mainevent und Interimstitelkampf zwischen Gaethje vs. Ferguson noch ein weiterer Titelkampf an. Henry Cejudo fordert bei seiner Titelverteidigung die Bantamgewichtslegende Dominick Cruz heraus. Im Co-Mainevent zwischen Cejudo vs. Cruz ist gemäß Wettquoten der Titelverteidiger zwar Favorit, sollte aber nicht überbewertet werden.

„The Dominator“ Cruz ist seit seiner Niederlage gegen Cody Garbrandt im Dezember 2016 nicht mehr in den Käfig gestiegen. Bei seinem Comeback bleibt abzuwarten, ob der 35-Jährige US-Amerikaner an seine glorreichen Zeiten anknüpfen kann. In seiner gesamten MMA-Karriere verlor Cruz nur zwei Kämpfe. Gut möglich, dass die starke Bilanz mit einem erfolgreichen Comeback im Käfig ausgebaut wird.

 

Ngannou, der Kameruner mit der Panzerfaust

Wenn man als Zuschauer die Schläge im TV spürt, dann kann es nur ein Kämpfer sein: Francis Ngannou. Der Kameruner ist für seine brachiale und zugleich auch brutale Schlagkraft bekannt. Am Wochenende steht für Ngannou möglicherweise die letzte Hürde vor einem Titelkampf an. Mit Jairzinho Rozenstruik trifft Francis Ngannou auf einen Doppelgänger aus Suriname.

Wie auch Ngannou setzt Rozenstruik auf seine Schlagpower. Die unglaubliche Kraft in seinem Jab bekam vergangenes Jahr schon Alistair Overeem zu spüren. Vier Sekunden vor dem Kampfende knipste „Bigi Boy“ Rozenstruik die Lichter bei Overeem aus und verpasste ihm einen riesigen Cut an der Lippe. Beim anstehenden Schwergewichtskampf zwischen Ngannou vs. Rozenstruik scheint ein Knockout schon vorprogrammiert zu sein.

Kattar & Hardy mit Favoritensiegen?

Mit dem Federgewichtskampf zwischen Jeremy Stephens und Calvin Kattar sowie dem Schwergewichtskampf zwischen Greg Hardy und Yorgan de Castro stehen zwei weitere vielversprechende Kampfpaarungen an. Im Federgewicht scheint tendenziell ein Sieg auf den Favoriten Calvin Kattar nicht verkehrt zu sein.

Beim Schwergewichtsduell zwischen Hardy vs. de Castro finden wir hingegen eine Prognose auf den Ex-NFL-Star Hardy empfehlenswert. Sollte Greg Hardy eine Disqualifikation wegen illegalen Schlägen – immerhin schon in zwei von fünf UFC-Kämpfen passiert – vermeiden, wird ein Sieg gegen das wortwörtliche Schwergewicht Yorgan de Castro nicht gefährdet sein.

UFC 249 Maincard – beste Tipps & Quoten

Match Tipp Quote Wetten?
Cejudo vs. Cruz Cruz gewinnt 2.75 Wettquoten Unibet
Ngannou vs. Rozenstruik unter 1,5 Runden 1.80 Wettquoten Bet365
Hardy vs. de Castro Hardy gewinnt vorzeitig 2.40 Wettquoten Ohmbet
Kattar vs. Stephens Kampf über volle Distanz 1.61 Wettquoten Betway

United States Ferguson vs. Gaethje United States – UFC 249: Prognose & Wettbasis-Trend

Tony Ferguson oder Justin Gaethje? Der „Kampf des Jahres“ – wie die Ansetzung von UFC-Präsident Dana White kommentiert wurde – ist eine Wundertüte. Im Gegensatz zu den Buchmachern, bei denen Tony Ferguson vs. Justin Gaethje gemäß Wettquoten als Favorit gehandelt wird, rechnen wir mit ausgeglichenen Siegeschancen.

Die 50:50-Einschätzung ist unter anderem mit dem Kampfstil beider UFC-Fighter zu begründen. Tony Ferguson steigt nämlich ohne klaren Kampfplan in den Käfig und passt sich immer wieder dem Gegner an. Dementsprechend ist es schwer, den Interimstitelträger zu analysieren. Justin Gaethje wird aber voraussichtlich seiner Linie treubleiben und für ein Schlagfestival sorgen.

 

Key-Facts – Ferguson vs. Gaethje – UFC Tipp

  • Gaethje ist als Ersatzgegner für den Leichtgewichtschampion Khabib Nurmagomedow eingesprungen.
  • Ferguson gewann zuletzt zwölf Leichtgewichtskämpfe in Serie und hält damit den UFC-Rekord.
  • Gaethje feierte zuletzt drei vorzeitige Knockoutsiege.

 

Nehmerqualität hin oder her – ein Kampf über volle Distanz scheint nicht gerade wahrscheinlich zu sein. Sollte „The Highlight“ Gaethje nicht einen vorzeitigen Knockout landen, wird Tony „El Cucuy“ Ferguson den Kampf nach Belieben dominieren. Spätestens im Kampfverlauf werden sich die Ausdauerdefizite bei Justin Gaethje bemerkbar machen.

Im Mainevent der UFC 249 zwischen Ferguson vs. Gaethje tendieren wir daher zu einem Tipp auf ein vorzeitiges Kampfende. Für unter 2,5 Runden winken derzeit Quoten von bis zu 1.72 bei Bet365. Wer bei Ferguson vs. Gaethje trotzdem auf den Sieger wetten möchte, sollte sich die erhöhten Wettquoten als Neukunde bei Ohmbet nicht entgehen lassen.

 

 

United States Tony Ferguson vs. Justin Gaethje United States – Beste Wettquoten * 09.05.2020

United States Tony Ferguson: 1.53 @Bet365
United States Justin Gaethje: 2.62 @Bet365

Hier bei Bet365 auf Ferguson vs. Gaethje wetten!

United States Tony Ferguson vs. Justin Gaethje United States – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:

Kampf geht über volle Distanz?
JA: 4.00 @Bet365
NEIN: 1.22 @Bet365

Siegesmethode
United States Tony Ferguson nach KO, TKO, Disqualifikation oder Aufgabe: 1.90 @Bet365
United States Justin Gaethje nach KO, TKO, Disqualifikation oder Aufgabe: 2.87 @Bet365

United States Tony Ferguson nach Punktentscheid: 6.00 @Bet365
United States Justin Gaethje nach Punktentscheid: 12.00 @Bet365

(Wettquoten vom 08.05.2020, 12:29 Uhr)