Enthält kommerzielle Inhalte

Sport-News

Tour de France Favoriten 2022: Wetten, Quoten & Prognose – wer gewinnt die Tour 2022?

Mathias Bartsch  23. Juli 2022
tour de france favoriten 2022
Fährt Tadej Pogacar auch bei der Tour 2022 in Gelb nach Paris? Aktuell sieht es nicht danach aus. (© IMAGO / Panoramic International)

Wer sind die Tour de France Favoriten 2022?

Vor Tour-Beginn war die Sache bei den Buchmacher Prognosen und ihren Tour de France Wetten klar: Tadej Pogacar, der Sieger von 2020 und 2021 wird auch 2022 im Gelben Trikot nach Paris kommen.

Dies hat im Laufe der Tour etwas geänert: aktuell ist Jonas Vingegaard, im Vorjahr Gesamt-Zweiter, der Leader. Gewinnt er die Tour 2022?

 

Tour de France 2022 Wettquoten – wer gewinnt die Tour 2022?

Giro d'Italia 2022 Wettquoten Giro 2022 Wetten Giro d'Italia 2022 Quoten
Denmark Jonas Vingegaard 1.005 1.012 1.01
Slovenia Tadej Pogacar 29.0 23.0 26.0
United Kingdom Thomas Geraint 251 251 301

Wettquoten Stand vom 23.7.2022, 8:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. AGB gelten | 18+. Dies ist nur eine Aufzählung, die vollständige Liste gibt es direkt beim Wettanbieter. Text: Vor Beginn der Rundfahrt.

 

Tour de France 2022

Tour de France 2022: Übertragung im TV und Livestream

Wo wird die Tour de France 2022 übertragen?

Live im Free-TV lässt sich die Tour de France 2022 Übertragung jeden Tag auf Eurosport verfolgen.

Darüber hinaus wird die Rundfahrt in der ARD und ihrem Spartensender ONE live übertragen und dies ebenso via der Online-Angebote des Senders.

Des Weiteren stehen kostenpflichtige Livestreams sowohl über den Eurosport Player als auch auf der Plattform Global Network Cycling zur Verfügung, um den Kampf um das „Gelbe Trikot“ zwischen Kopenhagen und Paris live zu mitzuerleben.

 

Die Tour de France Favoriten 2022 im Check

Bei der Frage „Wer gewinnt die Tour de France 2022?“ deutet sich wie beschrieben ein slowenischer Zweikampf zwischen Tadej Pogacar und Primoz Roglic an. Allerdings darf sich auch der Vorjahreszweite Jonas Vingegaard aus Dänemark erneut berechtigte Hoffnungen machen.

Wie es um die aktuelle Form der Tour de France Favoriten auf den Sieg bestellt ist, hat die Wettbasis folgend kurz und bündig zusammengefasst.

 

Slovenia Tadej Pogacar – der Favorit der Tour de France Wettquoten

Der Slowene will seinen dritten Erfolg am Stück bei der “Großen Schleife”. In Anbetracht dessen verwundert es wenig, dass “Pogi” einmal mehr zu den Tour de France 2022 Favoriten bei den Quoten gezählt wird.

Sollte ihm der Triumph gelingen, würde der Fahrer vom UAE Team Emirates mit Legenden wie Greg LeMond aus den USA oder dem Belgier Philippe Thys gleichziehen, die ebenfalls dreimal die Tour de France für sich entschieden, obgleich nicht am Stück.

In 2022 holte sich Pogacar auch schon wieder diverse Siege: So triumphierte er unter anderem beim Strade Bianche und Tirreno-Adriatico. Im Gegensatz zu den weiteren Tour de France Favoriten ließ er aber zuletzt die Vorbereitungsrennen wie die Tour de Suisse aus.

 

Slovenia Primoz Roglic – der Ex-Skispringer will endlich ganz oben landen

Primoz Roglic hat zwar schon dreimal die Vuelta gewonnen, doch mehr als ein zweiter Platz ist bei bei der Tour de France für ihn noch nicht herausgesprungen.

Im Vorjahr musste der Fahrer von Jumbo-Visma sogar nach einer Verletzung vorzeitig die Tour verlassen. 2020 war er knapp dran am Toursieg, doch im letzten Moment musste er sich damals wiederum noch Pogacar geschlagen geben.

In 2022 präsentiert er sich nun aber wieder formstark – mit dem Criterium du Dauphine gewann er kürzlich ein wichtiges Vorbereitungsrennen für die Tour.

Hierbei wurde auch die Stärke seines Teams sichtbar – neben dem Gesamtsieger stellte Jumbo-Visma den Gewinner der Punktewertung mit Wout van Aert und die Mannschaftswertung ging ebenfalls an den niederländischen Radstall.

Aber: Bei der Daupine war Pogacar nicht am Start…

 

Die 21 Tour Etappen im Detail
Strecke & Etappenplan der Tour de France 2022

 

Denmark Jonas Vingegaard – darf der Vorjahrszweite um den Sieg fahren?

Jonas Vingegaard könnte der lachende Dritte sein, wenn sich zwei Slowenen um den Tour de France Sieg 2022 streiten.

Der Däne nutzte im Vorjahr den verletzungsbedingten Ausfalls seines Kapitäns Primoz Roglic und belegte den zweiten Platz. Eine starke Leistung, speziell vor dem Hintergrund, dass Jonas Vingegaard die Rundfahrt durch Frankreich erstmals in seiner Karriere in Angriff genommen hatte.

Jetzt will Vingegaard mehr.

Allerdings ist er punkto Erfahrung bei den “Grand Tours” noch etwas grün hinter den Ohren. Neben seiner Teilnahme an der letztjährigen Tour de France lässt sich lediglich noch eine weitere bei der Vuelta von 2020 entdecken.

Hierbei erreichte Vingegaard zudem nur den 46. Platz in der Gesamtwertung. Als Fahrer von Jumbo-Visma hat der 25-Jährige den Nachteil, dass sein Team mit Roglic bereits einen Leader aufweist.

Nur falls dieser zwischendurch einbrechen oder sich abermals verletzen sollte, würde der diesjährige Gewinner von “La Drôme Classic” wie im Vorjahr in die Kapitänsrolle schlüpfen dürfen.

Ansonsten ist er aber zunächst einmal auf die Funktion des Edelhelfers des Slowenen beschränkt. Dass er aber aktuell einmal mehr auch für höhere Weihen ausgelegt ist, zeigte sein zweiter Platz beim Criterium du Dauphine auf.

Cashback Bonus bis 100€
  • 18+
  • AGB gelten

 

Wer gehört noch zu den Tour de France Favoriten 2022

Als einer der Tour de France 2022 Favoriten lässt sich Daniel Felipe Martinez aus Kolumbien titulieren. Der 26-Jährige setzte sich in diesem Jahr bereits bei der Baskenland-Rundfahrt durch.

Überdies bewies er seine Qualitäten als Rundfahrten-Spezialist auch schon bei einer “Grand Tours”, als er im Vorjahr beim Giro den fünften Platz in der Gesamtwertung eroberte.

Mit Ineos Grenadier ist er ferner bei einem Top-Team vertreten und bei der Tour de France holte er sich vor zwei Jahren ebenfalls schon einmal einen Etappensieg auf einem sehr schweren Tagesabschnitt in den Alpen.

Sollte der Leader des Radstalls – in Person des Briten Geraint Thomas – im Verlauf der Tour in Schwierigkeiten geraten, wäre die Rolle der neuen Nummer 1 des Teams fraglos schnell durch Martinez besetzt.

 

Gewinner der Tour de France der vergangenen zehn Jahre

Jahr Fahrer Rennstall
2012 United Kingdom Bradley Wiggins Team Sky
2013 United Kingdom Chris Froome Team Sky
2014 Colombia Nairo Quintana Movistar Team
2015 Italy Vincenzo Nibali Astana
2016 United Kingdom Chris Froome Team Sky
2017 United Kingdom Chris Froome Team Sky
2018 United Kingdom Geraint Thomas Team Sky
2019 Colombia Egan Bernal Team Ineos
2020 Slovenia Tadej Pogacar UAE Team Emirates
2021 Slovenia Tadej Pogacar UAE Team Emirates

 

Die deutschen Chancen bei der Tour 2022

Die größten Hoffnungen unter den deutschen Fans vereinte eigentlich Emanuel Buchmann auf sich.

Der 29-Jährige belegte vor drei Jahren bei der Tour de France bereits einmal den 4. Platz im Gesamtklassement, doch bei der aktuellen Ausgabe wird der deutsche Straßenmeister von 2015 nicht an den Start gehen, da er bereits den Giro d’Italia absolvierte und noch die Vuelta im Spätsommer im Visier hat.

Gut aufgelegt ist aber sein Teamkollege bei Bora-hansgrohe Lennard Kämna. Der 25-Jährige hat seine Stärken in den Bergen und gleichermaßen beim Zeitfahren.

Eine Kombination, die für eine Rundfahrt wie die Tour de France natürlich von Vorteil ist und seine Qualität im Kampf gegen die Uhr stellte Kämna unter anderem kürzlich mit dem Gewinn des Zeitfahrens bei den Deutschen Straßenradmeisterschaften einmal mehr unter Beweis.

Mit einem 19. Platz beim diesjährigen Giro verbuchte der in Wedel geborene Profi des Weiteren sein bisher bestes Ergebnis bei einer “Grand Tour”.

Auch Maximilian Schachmann überzeugte zuletzt: Beim Vorbereitungswettbewerb in der Gestalt der Tour de Suisse holte sich der Berliner den zehnten Platz in der Gesamtwertung. Als Tour de France Favoriten im Gesamtklassement können jedoch beide Profis nicht bezeichnet werden.

Allerdings könnte es eventuell wie 2020 zumindest für einen Etappensieg reichen. Damals setzte sich Kämna auf einer Bergetappe in den Alpen durch – bis heute ist es sein einziger Etappenerfolg bei der Tour geblieben.

Bet365
Etappensieger bei der Tour de France 2022?
Lennard Kämna 2.00
Wette jetzt bei Bet365

Quoten Stand vom 29.06.2022, 11.13 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

Tour de France 2022 Favoriten für die Punktewertung

Als klarer Favorit für den Gewinn der Tour de France 2022 Punktewertung weisen die Quoten der Buchmacher auf Wout van Aert hin.

Der Belgier belegte bei den beiden vergangenen Ausgaben den fünften Platz in der Wertung und sollte sich nun endlich den Traum vom Gewinn des „Grünen Trikots“ erfüllen.

Der 27-jährige ist überaus vielseitig in seinen Stärken, wodurch er in der Vergangenheit bei der Tour de France nicht nur Sprintetappen gewonnen hat, sondern auch schon ein Zeitfahren und selbst eine Bergetappe im Vorjahr.

Mit Jumbo-Visma hat er zusätzlich das derzeit wie beschrieben wohl stärkste Team des Pelotons an seiner Seite. Seine Form ist on top in 2022 abermals bestens ausgeprägt.

Unter anderem gewann der sechsfache Etappensieger der Tour de France die Punktewertung beim kürzlichen Criterium du Dauphine, sein zweiter Erfolg nach 2019, und zuvor auch schon die Punktewertung bei Paris-Nizza.

Angesichts dessen zielt der Punktewertung Sieger Tipp für die Tour de France 2022 vonseiten der Wettbasis auf Wout van Aert ab.

Bet365
Wer gewinnt die Punktewertung der Tour 2022?
Wout van Aert 1.02
Jasper Philipsen 21.0
Fabio Jakobsen 26.0
Tadej Pogacar 41.0
Mads Pedersen 51.0
Christopher Laporte 126
Wette jetzt bei Bet365

Quoten Stand vom 20.07.2022, 9.15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

Die Kandidaten für den Sieg in der Bergwertung?

Als heiße Kandidaten bei der Frage „Wer gewinnt die Tour de France 2022 Bergwertung“ lassen sich natürlich die beiden Top-Favoriten auf den Gesamtsieg in den Personen von Tadej Pogacar und Primoz Roglic benennen.

Die beiden Slowenen sind jeweils extrem starke Kletterer und die Entscheidung über den Sieg im Gesamtklassement wird sicherlich auf den schweren Etappen durch die Alpen und Pyrenäen fallen.

Der Tipp für den Gewinn der Bergwertung umfasst aber „Rogla“, zumal seine Siegerquoten vor dem Beginn der Tour de France 2022 deutlich höher und somit attraktiver ausfallen, verglichen mit seinem Landsmann.

Dank seines starken Teams Jumbo Visma, das mit mehr exzellenten Bergspezialisten gespickt ist, gegenübergestellt mit dem Kader des UAE Team Emirates, hat er in den Augen der Wettbasis in diesem Jahr durchaus Chancen sich in der Bergwertung durchsetzen.

Hierfür spricht auch, dass mit dem zweifachen Weltmeister Julian Alaphilippe aus Frankreich ein Gewinner der letzten Jahre (2018) und gefährlicher Konkurrent aufgrund körperlicher Probleme nicht an den Start gehen wird.

Bet365
Wer gewinnt die Bergwertung der Tour 2022?
Simon Geschke 2.50
Jonas Vingegaard 5.00
Tadej Pogacar 5.00
Tom Pidcock 17.0
Giulio Ciccone 17.0
Michael Woods 17.0
Wette jetzt bei Bet365

Quoten Stand vom 20.07.2022, 9.15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

Prognose und Tipp – wer gewinnt die Tour de France 2022

Auch wenn Tadej Pogacar fraglos das größte Talent im aktuellen Radsport ist und mit einem Sieg nicht weniger als den dritten Erfolg am Stück feiern würde, umfasst die Tour de France 2022 Prognose der Wettbasis einen Triumph von Primoz Roglic.

Roglic hat mit Jumbo-Visma das derzeit leistungsstärkste Team und gleich mehrere Edelhelfer wie den Vorjahreszweiten Jonas Vingegaard zur Verfügung.

Die beiden Fahrer rollten kürzlich auf der letzten Etappe des Vorbereitungsrennen Criterium du Dauphine in Frankreich Hand in Hand als erste Starter über die Ziellinie und lieferten ein Bild ab, dass die aktuelle Stärke des niederländischen Radstalls deutlich symbolisierte.

So gewann „Rogla“ den Wettbewerb und der Däne holte sich den zweiten Rang in der Gesamtwertung – Platzierungen, welche die momentane Dominanz von Jumbo-Visma klar herausstellten.

Der Slowene wird außerdem sehr motiviert an den Start gehen. Nach seinem verletzungsbedingten Ausfall im Vorjahr soll es nun aus der Sicht des dreifachen Vuelta-Siegers endlich einmal mit einem Sieg bei der Tour de France klappen.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Thema:

Mathias Bartsch

Mathias Bartsch

Alter: 45 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Als Freier Journalist habe ich unter anderem für Sportmagazine wie B-Kader aus Berlin gearbeitet. Neben dem Fokus auf “König Fußball” kommen Basketball (NBA) und der Radsport mit den jährlichen Klassikern und “Grand Tours” thematisch bei mir nicht zu kurz.

Für einen Tippster kommt es darauf an, die stets einzigartige Ausgangslage einer Begegnung exakt zu analysieren: Jede Partie erzählt im Vorfeld verschiedene Geschichten über einen möglichen Ausgang. Den wahrscheinlichsten anhand einer umfassenden Recherche der wichtigsten Informationen zu bestimmen, macht den Spaß und Erfolg beim Umgang mit Sportwetten aus!   Mehr lesen