Enthält kommerzielle Inhalte

Super G Crans Montana Damen Ski Alpin 03.03.2018

Wird Ledecka auch im Weltcup beeindrucken?

France Ski Alpin Crans Montana Super-G der Damen 03.03.2018 (Endstand: Weirather siegt vor Veith und Wendy Holdener!)

Die Olympischen Spiele sind vorbei und folglich konzentrieren sich die alpinen Skifahrer vor allem auf die Vergabe der diesjährigen Kristallkugeln. Nur noch wenige Rennen stehen in diesem Winter an und noch immer ist der eine oder andere Kampf um die Kristallkugeln nicht entscheiden. Bei den Damen liegt dabei der Fokus auf dem Super-G, in welchem zahlreiche Favoritinnen noch auf einen Sieg hoffen dürfen. Im Weltcup führt zwar Lara Gut, mit lediglich 18 Punkten Rückstand wird aber Tina Weirather ebenfalls weiterhin hoffen dürfen.

Keinen Sieg wird dagegen Mikaela Shiffrin einfahren, nachdem sie auf die Speed-Rennen in Crans Montana verzichtet. Folglich kann sie nicht aus eigener Hand die Entscheidung im Gesamtweltcup erringen. Die restlichen Damen könnten Shiffrins Sensation aber perfekt machen. Mit über 671 Punkten Vorsprung führt die US-Amerikanerin weiterhin deutlich die Wertung an und sollten Shiffrin und ihre erste Verfolgerin, Tina Weirather, auch nach diesem Wochenende 600 Punkte trennen, wäre ihr der Titel nicht mehr zu nehmen. Trotz ihrer Absage wird Shiffrin deshalb genau nach Frankreich schauen.

Inhaltsverzeichnis

„Ich war nicht darauf vorbereitet, bei der Zeremonie zu sein. Ich habe kein Make-up“

Ester Ledecka
Ebenso werden die Blicke auf Ester Ledecka gerichtet sein, nachdem ihr das vielleicht größte Wunder der diesjährigen Spiele gelang. Die eigentliche Snowboarderin gewann als absolute Außenseiterin Gold im Alpinen Super-G, womit sie sich mit zusätzlichem Gold im Parallel-Slalom der Snowboaderinnen als einzige Athletin zur zweifachen Olympiameisterin in zwei unterschiedlichen Sportarten während der selben Spiele krönte. Völlig unvorbereitet traf sie deshalb auch die Sensation, welche sie erst nach wenigen Minuten realisierte. Weder ein technischer Fehler, noch einen deutlichen Vorteil durch verbesserte Bedingungen bescherten ihr schließlich den Sieg, sondern allein ihre Verfassung am vielleicht wichtigsten Tag ihrer Karriere.

Eine bittere Verliererin des Olympischen Super-Gs war dagegen Anna Veith, die zwar Silber gewann, lange Zeit aber als Siegerin gefeiert wurde. Nachdem alle Top-Favoritinnen den Hang hinuntergefahren waren, galt sie als nicht mehr einzuholen. Schlussendlich zeigte sich mit Ledecka aber, dass bis zur letzten Athletin der Sieg keinesfalls sicher ist und vor allem bei Olympia alles passieren kann. Noch schmerzhafter war außerdem Lara Guts Abschneiden, die durch den Sensations-Sieg der Tschechien Bronze und damit die Medaille abgeben musste. Mit lediglich einer Hundertstel verpasste sie das heiß ersehnte Podest, welches als derzeitige Führende der Disziplin eigentlich von ihr erwartet wurde. Umso enttäuschter wird sie deshalb auf das Rennen zurückblicken, welches für die Zukunft allerdings keine Rolle mehr spielen darf.

Bereits in dieser Woche steht schließlich die Weltcup-Rückkehr an, bei der die Schweizerin unbedingt punkten muss. In Crans Montana wird schließlich ein weiterer Super-G ausgetragen, der eine erste Vorentscheidung um die kleine Kugel fällen könnte. Der Startschuss für den Super-G  in Crans Montana fällt am 03.03.2018 um 10.30 Uhr MEZ.

Extra-Gewinn für Ihre Kombiwette sichern
BTTY – bis 33% Bonus auf Kombiwetten!

 

Favoritinnen für den Damen-Super-G in Crans Montana am 03.03.2018

Switzerland Lara Gut 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 1

Trotz der verpassten Medaille bleibt Gut in ihrer Paradedisziplin eine wichtige Favoritin. Die Schweizerin zeigt derzeit eine solide Comeback-Saison, in welcher sie vor allem im Super-G zu einer der größten Siegesanwärterinnen gezählt werden muss. Mit einem Sieg und weiteren Podestplätzen, sowie kontinuierlichen Resultaten innerhalb der Top10 kann sie dabei auf konstante Ergebnisse vertrauen, die ihr auch in Frankreich Vorteile erbringen sollten. Gut befindet sich folglich in einer starken Verfassung.

Liechtenstein Tina Weirather 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 2

Tina Weirather wird ebenfalls alles aus sich herausholen wollen. Durch ebenfalls gute Saisonergebnisse und sogar einen Weltcup-Sieg kann auch sie auf den Erfolg der Disziplinenwertung hoffen. Dafür muss sie in den letzten beiden Super-Gs noch einmal Bestleistungen abrufen, um schlussendlich Gut noch einholen zu können. Dass ihr dies gelingen kann, ist der Liechtensteinerin allerdings durchaus zuzutrauen. Weirather ist eine der besten und erfahrensten Athletinnen des Feldes, die vor allem im Speed-Bereich immer um Siege mitfahren kann. Zahlreiche Verletzungen verhinderten zwar größere Sensationen, durch kontinuierlich starke Ergebnisse ist sie aber dennoch im Feld der Top-Favoritinnen vertreten.

Italy Sofia Goggia 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 8

Möglicherweise werden sich auch Wetten auf Sofia Goggia auszahlen. Die Italienerin fuhr in der Abfahrt zu Olympischem Gold, womit sie ihren Erwartungen mehr als gerecht wurde. Neben ihrer Stärken in der Abfahrt kann sie auch im Super-G auftrumpfen, was ihr zwar in Südkorea nicht gelang, im Weltcup aber bereits mehrfach zu sehen war. Nicht umsonst sind deshalb auch ihre Wettquoten äußerst gering, die ihr eine ähnliche Favoritenstellung wie den zuvor genannten Damen zukommen lässt.

Austria Anna Veith 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 4

„Olympia ist vorbei und das ist meine Geschichte von Sotschi nach Pyeongchang. Von Gold zu Silber. Von Himmel zu Hölle. Vom Schmerz zum Glück.“

Anna Veith
Zu den wichtigsten Favoritinnen zählt außerdem Veith. Nach einer äußerst schweren Verletztung darf auch sie wieder an ihre Top-Ergebnisse anknüpfen, wobei ihre Silber-Medaille in Pyeongchang der vielleicht größte Erfolg ihrer Karriere darstellt. Zwar gewann sie vor vier Jahren sogar den Titel in selbiger Disziplin, nach ihrer schweren Knieverletzung war eine Rückkehr auf ihre beachtliche Erfolgsspur allerdings keinesfalls zu erwarten. Folglich ist die Medaille in Südkorea äußert bewundernswert und erfreulich.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

Italy Federica Brignone 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 8

Außerdem ist Federica Brignone nicht zu unterschätzen. Die Italienerin gewann in Pyeongchang Bronze und auch ansonsten gelangen ihr zahlreiche Top-Ergebnisse während der letzten Jahre. Allen voran überzeugt sie in dieser Saison, wobei sie mit dem Sieg im Riesenslalom von Lienz und selbigen im Super-G von Bad Kleinkirchheim sogar zwei Weltcup-Rennen gewann. Hinzu kommen weitere Top-Platzierungen, die auch für das Weltcup-Finale in den kommenden Wochen hoffen lassen.

Italy Johanna Schnarf

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 3

Nicht nur Brignone und Goggia kommen für einen italienischen Sieg in Frage. Auch Schnarf fährt eine souveräne Saison, in der ihr durch konstante Super-G Ergebnisse vor allem in der bevorstehenden Disziplin einige Achtungserfolge gelangen. Mit etwas Glück wird deshalb auch sie ein weiteres Podest anpeilen dürfen.

Czech Republic Ester Ledecka 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: –

Vielleicht gelingt aber auch der Tschechin ein weiteres Wunder. Nach ihrem Sensations-Gold darf Ledecka im Weltcup nicht unterschätzt werden. Die Snowboarderin scheint sich auch auf Latten wohl zu fühlen, weshalb sie sich im Ski Alpinen Weltcup durchaus im Spitzenfeld etablieren könnte. Natürlich kann ein erneuter Sieg keinesfalls erwartet werden, dennoch bleibt Ledecka nach dem Olympia-Wunder eine wichtige Geheimfavoritin für die anstehenden Rennen.

Germany Viktoria Rebensburg 

Position im SuperG-Weltcup 2017/2018: 18

Wenige Chancen sprechen wir dagegen Rebensburg zu. Die Deutsche befindet sich weiterhin in Top-Form, dennoch ging bisher der Knoten in den schnellen Disziplinen nicht wirklich auf. Anders als im Riesenslalom fehlen ihr im Super-G und der Abfahrt stets die einen oder anderen Zehntel, um der Konkurrenz gefährlich zu werden. Völlig abschreiben kann man die Dritte des Gesamtweltcups damit zwar nicht, ein Sieg im Speed-Bereich darf derzeit aber keinesfalls erwartet werden. Wetten auf die DSV-Athletin empfehlen sich deshalb eher nicht.

Weitere Podestanwärterinnen 

Weitere Podestkandidatinnen sind sicherlichVeiths Teamkolleginnen. Mit Schmidhofer und Hütter besitzt das österreichische Damen-Team zusätzliche starke Speed-Fahrerinnen, die an guten Tagen durchaus siegen können. Außerdem werden Michele Gisin und Ragnhild Mowinckel angreifen, nachdem beide starke Olympia-Leistungen zeigten.

Warum der Beruf der Sportwetters sehr hart sein kann
Ist ein Leben von Wettgewinnen wirklich lukrativ? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Prognose & Wettbasis-Trend France Super-G Crans Montana Damen 2018

Das Damen-Feld im Super-G ist derzeit äußerst eng beisammen und zahlreiche Damen besitzen die Chance auf den Sieg. Dennoch sehen wir vor allem vier Damen mit Bestchancen ausgestattet, nachdem sie sich derzeit bärenstark präsentieren. Allen voran sind dabei natürlich Lara Gut und Tina Weirather zu nennen, die beide noch die Chance auf die kleine Kristallkugel besitzen. Zudem bleibt Goggia eine wichtige Favoritin, die zwar in der Abfahrt stärker eingeschätzt werden muss, aber auch im etwas langsameren Super-G überzeugen kann. Komplettiert wird das Feld unserer Top-Favoritinnen von Anna Veith, die als Zweitplatzierte des Olympia-Rennens bestens in Form scheint.

Key-Facts – Super-G Crans Montana

  • Ester Ledecka gewinnt völlig überraschend Olympisches Gold
  • Lara Gut verpasste als Vierte die Medaille im Super-G
  • Weirather und Gut kämpfen um die Disziplinen-Wertung

Weitere Geheimfavoritinnen sind zudem Brignone, Schnarf und Rebensburg. Nicht unterschätzen sollte man außerdem Ledecka, die sich überraschend Gold schnappte und somit vielleicht auch im Weltcup hervorstechen kann.

Insgesamt würden wir dennoch Veith, Goggia, Weirahter und Gut als die vier stärksten Damen ansehen. Dabei erwarten wir von Weirather und Gut sogar etwas bessere Leistungen, nachdem sie noch den Kampf um die kleine Kristallkugel austragen dürfen. Wetten würden wir deshalb am ehesten auf eine der beiden eingehen, wobei eine eindeutige Prognose derzeit nur schwer zu erstellen ist.

Unser Podest-Tipp:

  1. Lara Gut
  2. Tina Weirather
  3. Anna Veith 

Beste Wettquoten* für France Super-G Crans Montana Damen Ski Alpin 03.03.2018

Switzerland Lara Gut – 5,00 bet365
Italy Sofia Goggia – 6,00 bet365
Liechtenstein Tina Weirather – 6,00 bet365
Austria Anna Veith – 6,00 bet365
Italy Federica Brignone – 9,00 bet365
Italy Johanna Schnarf – 17,00 bet365
Germany Viktoria Rebensburg – 17,00 bet365
Czech Republic Ester Ledecka – 21,00 bet365
Austria Cornelia Hütter – 26,00 bet365

Wettquoten vom 02.03.2018 um 11.46 Uhr MEZ  

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen