Enthält kommerzielle Inhalte

Wettstrategie „Die ewigen Loser“

Wie Sie von Formkrisen etablierter Teams profitieren können!

In diesem Artikel widmen wir uns einer Wettstrategie, die darauf abzielt, Krisenphasen auszunutzen und von hohen Wettquoten zu profitieren. So gibt es nahezu jedes Jahr 1-2 Mannschaften, die weit unter ihren eigentlichen Möglichkeiten zurückbleiben, von den Wettanbietern aufgrund der hohen individuellen Klasse aber dennoch gute Quoten erhalten.

 

Strategieerklärung „Die ewigen Loser“

Viele Wettfreunde suchen sich Mannschaften aus, die einen Lauf haben. Bei dieser Strategie geht es um das genaue Gegenteil und es gilt, gezielt nach Mannschaften zu suchen, die in der Krise stecken. Mannschaften, von denen man eigentlich mehr erwarten würde, die allerdings verkrampft sind, interne Probleme haben, nicht in Form sind, die Motivation aus irgendwelchen Gründen verloren haben und so Spiel für Spiel dem Gegner die Punkte lassen.

Ist man auf so ein Team gestoßen, gilt es, folgende Wetten zu platzieren:

Auswärts: Niederlage des Krisenclubs

zu Hause: Niederlage des Krisenclubs mit Absicherung bei Unentschieden Einsatz zurück.

 

Möglichkeiten der Verlustminimierung bei Halbzeitwetten!
Einsatz Rettung bei Halbzeit 0:0 – Wettbasis.com Ratgeber

 

Worauf Sie bei dieser Wettstrategie achten sollten

Genauso wie keine Siegesserie ewig hält, geht auch jede Negativserie irgendwann einmal zu Ende. So gilt es, den Formverlauf des Teams genau zu beobachten und den richtigen Moment für den Absprung zu finden. Mögliche Indizien dafür, dass eine Negativ-Serie in Kürze reißt, können beispielsweise die folgenden sein:

1. Die Loser-Mannschaft spielt gegen eine absolute Topmannschaft. Gängigstes Beispiel: Es geht zum FC Bayern. Gerade in Spielen, in denen man den Krisenclubs eigentlich keine Chance einräumen möchte, scheint der Erfolgsdruck unter dem das Team vorher gelitten hat, plötzlich abzufallen, da ohnehin niemand mit einem Erfolgserlebnis ausgerechnet gegen diesen Gegner rechnet. Da die Quoten in diesen Spielen für eine weitere Niederlage des Krisenteams ohnehin nicht allzu gut sein sollte, empfiehlt es sich, solche Spiele von der Strategie auszuklammern.

2. Trainerwechsel. Gerade wenn ein Trainerwechsel vorgenommen worden ist, oder wenn das „alles oder nichts“ – Spiel für den bestehenden Trainer ansteht, wird die Sache unberechenbar. Hier muss man wirklich genau recherchieren, wie die Möglichkeiten stehen. Auch bei einem solchen Spiel kann es daher ratsam sein, die Strategie zumindest auszusetzen und sich andere Teams zu suchen bei denen der weitere Verlauf des aktuellen Formtiefs besser vorauszusehen ist.

[top5bookmakers]

Wer mit gesundem Fussballsachverstand an die Wettstrategie herangeht, kann mit Wetten gegen Krisenmannschaften, die weit unter ihren Möglichkeiten spielen, gute Gewinne erzielen.

 

Eine Übersicht über alle Sportwetten Empfehlungen, Wetttipps und Strategien finden Sie in unserem Artikel: Wettempfehlungen, Tipps & Strategien in der Übersicht